Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Schwarz.
Ich zeige es Ihnen.
Lulu.
Es geht nicht.
Schwarz.
Sie sind nervös ... (Will ihre Hand fassen.)
Lulu (wirft ihm den Schäferstab ins Gesicht).
Lassen Sie mich in Ruhe! (Eilt zur Entreethür.)
Schwarz.
Sie sind ungebärdig.
Lulu.
Sie bekommen mich noch lange nicht.
Schwarz.
Sie verstehen keinen Scherz.
Lulu.
Doch ich verstehe alles. Lassen Sie mich nur
frei. Mit Gewalt erreichen Sie gar nichts bei mir.
Schwarz.
Ich bitte Sie um Verzeihung.
Lulu.
Gehen Sie an Ihre Arbeit.
Schwarz.
So war es nicht gemeint.
Lulu (auf dem Podium).
Sie haben kein Recht, mich zu belästigen.
Schwarz.
Ich zeige es Ihnen.
Lulu.
Es geht nicht.
Schwarz.
Sie ſind nervös … (Will ihre Hand faſſen.)
Lulu (wirft ihm den Schäferſtab ins Geſicht).
Laſſen Sie mich in Ruhe! (Eilt zur Entreethür.)
Schwarz.
Sie ſind ungebärdig.
Lulu.
Sie bekommen mich noch lange nicht.
Schwarz.
Sie verſtehen keinen Scherz.
Lulu.
Doch ich verſtehe alles. Laſſen Sie mich nur
frei. Mit Gewalt erreichen Sie gar nichts bei mir.
Schwarz.
Ich bitte Sie um Verzeihung.
Lulu.
Gehen Sie an Ihre Arbeit.
Schwarz.
So war es nicht gemeint.
Lulu (auf dem Podium).
Sie haben kein Recht, mich zu beläſtigen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0050" n="44"/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ich zeige es Ihnen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Es geht nicht.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Sie &#x017F;ind nervös &#x2026;</p>
            <stage>(Will ihre Hand fa&#x017F;&#x017F;en.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(wirft ihm den Schäfer&#x017F;tab ins Ge&#x017F;icht).</stage><lb/>
            <p>La&#x017F;&#x017F;en Sie mich in Ruhe!</p>
            <stage>(Eilt zur Entreethür.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Sie &#x017F;ind ungebärdig.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Sie bekommen mich noch lange nicht.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Sie ver&#x017F;tehen keinen Scherz.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Doch ich ver&#x017F;tehe alles. La&#x017F;&#x017F;en Sie mich nur<lb/>
frei. Mit Gewalt erreichen Sie gar nichts bei mir.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ich bitte Sie um Verzeihung.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Gehen Sie an Ihre Arbeit.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>So war es nicht gemeint.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(auf dem Podium).</stage><lb/>
            <p>Sie haben kein Recht, mich zu belä&#x017F;tigen.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0050] Schwarz. Ich zeige es Ihnen. Lulu. Es geht nicht. Schwarz. Sie ſind nervös … (Will ihre Hand faſſen.) Lulu (wirft ihm den Schäferſtab ins Geſicht). Laſſen Sie mich in Ruhe! (Eilt zur Entreethür.) Schwarz. Sie ſind ungebärdig. Lulu. Sie bekommen mich noch lange nicht. Schwarz. Sie verſtehen keinen Scherz. Lulu. Doch ich verſtehe alles. Laſſen Sie mich nur frei. Mit Gewalt erreichen Sie gar nichts bei mir. Schwarz. Ich bitte Sie um Verzeihung. Lulu. Gehen Sie an Ihre Arbeit. Schwarz. So war es nicht gemeint. Lulu (auf dem Podium). Sie haben kein Recht, mich zu beläſtigen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/50
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 44. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/50>, abgerufen am 30.10.2020.