Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Schwarz.
Nein. (Beugt sich nieder.) Herr ... (Tritt zurück.)
Er blutet.
Lulu.
Er hat sich die Stirne geritzt.
Schwarz.
Helfen Sie mir, ihn auf die Ottomane legen.
Lulu (tritt zurück).
Nein, nein.
Schwarz (sucht ihn umzukehren).
Herr Medizinalrat. Herr Obermedizinalrat.
Lulu.
Er hört nicht.
Schwarz.
Es ist ein Schlaganfall. Helfen Sie mir doch
nur.
Lulu.
Wir heben ihn zu zweit ebensowenig.
Schwarz (sich emporrichtend)
Man muß zum Arzt schicken.
Lulu.
Er ist furchtbar schwer.
Schwarz (seinen Hut nehmend)
Seien Sie bitte so freundlich und richten Sie
die Stellagen ein wenig zurecht.
(Ab.)
Schwarz.
Nein. (Beugt ſich nieder.) Herr … (Tritt zurück.)
Er blutet.
Lulu.
Er hat ſich die Stirne geritzt.
Schwarz.
Helfen Sie mir, ihn auf die Ottomane legen.
Lulu (tritt zurück).
Nein, nein.
Schwarz (ſucht ihn umzukehren).
Herr Medizinalrat. Herr Obermedizinalrat.
Lulu.
Er hört nicht.
Schwarz.
Es iſt ein Schlaganfall. Helfen Sie mir doch
nur.
Lulu.
Wir heben ihn zu zweit ebenſowenig.
Schwarz (ſich emporrichtend)
Man muß zum Arzt ſchicken.
Lulu.
Er iſt furchtbar ſchwer.
Schwarz (ſeinen Hut nehmend)
Seien Sie bitte ſo freundlich und richten Sie
die Stellagen ein wenig zurecht.
(Ab.)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0060" n="54"/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Nein.</p>
            <stage>(Beugt &#x017F;ich nieder.)</stage>
            <p>Herr &#x2026;</p>
            <stage>(Tritt zurück.)</stage><lb/>
            <p>Er blutet.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er hat &#x017F;ich die Stirne geritzt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Helfen Sie mir, ihn auf die Ottomane legen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(tritt zurück).</stage><lb/>
            <p>Nein, nein.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;ucht ihn umzukehren).</stage><lb/>
            <p>Herr Medizinalrat. Herr Obermedizinalrat.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er hört nicht.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Es i&#x017F;t ein Schlaganfall. Helfen Sie mir doch<lb/>
nur.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Wir heben ihn zu zweit eben&#x017F;owenig.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;ich emporrichtend)</stage><lb/>
            <p>Man muß zum Arzt &#x017F;chicken.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Er i&#x017F;t furchtbar &#x017F;chwer.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(&#x017F;einen Hut nehmend)</stage><lb/>
            <p>Seien Sie bitte &#x017F;o freundlich und richten Sie<lb/>
die Stellagen ein wenig zurecht.</p>
            <stage>(Ab.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[54/0060] Schwarz. Nein. (Beugt ſich nieder.) Herr … (Tritt zurück.) Er blutet. Lulu. Er hat ſich die Stirne geritzt. Schwarz. Helfen Sie mir, ihn auf die Ottomane legen. Lulu (tritt zurück). Nein, nein. Schwarz (ſucht ihn umzukehren). Herr Medizinalrat. Herr Obermedizinalrat. Lulu. Er hört nicht. Schwarz. Es iſt ein Schlaganfall. Helfen Sie mir doch nur. Lulu. Wir heben ihn zu zweit ebenſowenig. Schwarz (ſich emporrichtend) Man muß zum Arzt ſchicken. Lulu. Er iſt furchtbar ſchwer. Schwarz (ſeinen Hut nehmend) Seien Sie bitte ſo freundlich und richten Sie die Stellagen ein wenig zurecht. (Ab.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/60
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 54. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/60>, abgerufen am 09.08.2020.