Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895.

Bild:
<< vorherige Seite
Henriette (durch die Entree, eine Hutschachtel am Arm, setzt eine
Tablette mit Briefen auf den Tisch).

Die Post. -- Ich gehe, der Putzmacherin den
Hut bringen. Haben gnädige Frau noch etwas zu
befehlen?
Lulu.
Nichts.
Schwarz (winkt ihr sich zu entfernen).
Henriette (verschmitzt lächelnd ab).
Schwarz.
Was hast du vergangene Nacht denn alles ge-
träumt?
Lulu.
Das hast du mich doch schon gefragt heute.
Schwarz (erhebt sich, nimmt die Briefe von der Tablette).
Ich zittere vor Neuigkeiten. Ich fürchte jeden
Tag, die Welt könnte untergehen.
(Zur Chaiselongue zu-
rückgekehrt, Lulu einen Brief gebend.)
An dich.
Lulu (führt das Billet zur Nase).
Die Corticelli. (Birgt es in ihrem Busen.)
Schwarz (einen Brief durchfliegend).
Meine Samaquecatänzerin verkauft -- für
50000 Mark!
Lulu.
Wer schreibt denn das?
5*
Henriette (durch die Entree, eine Hutſchachtel am Arm, ſetzt eine
Tablette mit Briefen auf den Tiſch).

Die Poſt. — Ich gehe, der Putzmacherin den
Hut bringen. Haben gnädige Frau noch etwas zu
befehlen?
Lulu.
Nichts.
Schwarz (winkt ihr ſich zu entfernen).
Henriette (verſchmitzt lächelnd ab).
Schwarz.
Was haſt du vergangene Nacht denn alles ge-
träumt?
Lulu.
Das haſt du mich doch ſchon gefragt heute.
Schwarz (erhebt ſich, nimmt die Briefe von der Tablette).
Ich zittere vor Neuigkeiten. Ich fürchte jeden
Tag, die Welt könnte untergehen.
(Zur Chaiſelongue zu-
rückgekehrt, Lulu einen Brief gebend.)
An dich.
Lulu (führt das Billet zur Naſe).
Die Corticelli. (Birgt es in ihrem Buſen.)
Schwarz (einen Brief durchfliegend).
Meine Samaquecatänzerin verkauft — für
50000 Mark!
Lulu.
Wer ſchreibt denn das?
5*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0073" n="67"/>
          <sp who="#HEN">
            <speaker> <hi rendition="#b">Henriette</hi> </speaker>
            <stage>(durch die Entree, eine Hut&#x017F;chachtel am Arm, &#x017F;etzt eine<lb/>
Tablette mit Briefen auf den Ti&#x017F;ch).</stage><lb/>
            <p>Die Po&#x017F;t. &#x2014; Ich gehe, der Putzmacherin den<lb/>
Hut bringen. Haben gnädige Frau noch etwas zu<lb/>
befehlen?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Nichts.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(winkt ihr &#x017F;ich zu entfernen).</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#HEN">
            <speaker> <hi rendition="#b">Henriette</hi> </speaker>
            <stage>(ver&#x017F;chmitzt lächelnd ab).</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Was ha&#x017F;t du vergangene Nacht denn alles ge-<lb/>
träumt?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Das ha&#x017F;t du mich doch &#x017F;chon gefragt heute.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(erhebt &#x017F;ich, nimmt die Briefe von der Tablette).</stage><lb/>
            <p>Ich zittere vor Neuigkeiten. Ich fürchte jeden<lb/>
Tag, die Welt könnte untergehen.</p>
            <stage>(Zur Chai&#x017F;elongue zu-<lb/>
rückgekehrt, Lulu einen Brief gebend.)</stage>
            <p>An dich.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu</hi> </speaker>
            <stage>(führt das Billet zur Na&#x017F;e).</stage><lb/>
            <p>Die Corticelli.</p>
            <stage>(Birgt es in ihrem Bu&#x017F;en.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SCH">
            <speaker> <hi rendition="#b">Schwarz</hi> </speaker>
            <stage>(einen Brief durchfliegend).</stage><lb/>
            <p>Meine Samaquecatänzerin verkauft &#x2014; für<lb/>
50000 Mark!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUL">
            <speaker> <hi rendition="#b">Lulu.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Wer &#x017F;chreibt denn das?</p>
          </sp><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">5*</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[67/0073] Henriette (durch die Entree, eine Hutſchachtel am Arm, ſetzt eine Tablette mit Briefen auf den Tiſch). Die Poſt. — Ich gehe, der Putzmacherin den Hut bringen. Haben gnädige Frau noch etwas zu befehlen? Lulu. Nichts. Schwarz (winkt ihr ſich zu entfernen). Henriette (verſchmitzt lächelnd ab). Schwarz. Was haſt du vergangene Nacht denn alles ge- träumt? Lulu. Das haſt du mich doch ſchon gefragt heute. Schwarz (erhebt ſich, nimmt die Briefe von der Tablette). Ich zittere vor Neuigkeiten. Ich fürchte jeden Tag, die Welt könnte untergehen. (Zur Chaiſelongue zu- rückgekehrt, Lulu einen Brief gebend.) An dich. Lulu (führt das Billet zur Naſe). Die Corticelli. (Birgt es in ihrem Buſen.) Schwarz (einen Brief durchfliegend). Meine Samaquecatänzerin verkauft — für 50000 Mark! Lulu. Wer ſchreibt denn das? 5*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/73
Zitationshilfe: Wedekind, Frank: Erdgeist. Paris; Leipzig, 1895, S. 67. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wedekind_erdgeist_1895/73>, abgerufen am 09.08.2020.