Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weise, Christian: Zittauisches Theatrum. Zittau, 1683.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Haupt-Rebelle
Vierdter Handlung
Fünffter Auftrit.
Die Vorigen/ Piccone, Neri.
Picc. Was zum Element ist dieses vor ein Un-
gehorsam?

Alleg. Nu/ nu/ gemach jhr Herren/ erschreckt
mir meine Untergebene nicht.

Picc. Hat unser Herr General nicht befohlen/
daß alle von Adel ihr Gewehr und ihre Degen in
des Volckes Hände liefern sollen?

Alleg. Ich höre den Befehl zum ersten mahl:
da ist mein Degen/ verschont nur dieser Kinder/ die
werden vielleicht im Gesetze nicht mit begriffen seyn.

Ner. Ey aus Kälbern werden auch Ochsen/ und
aus solchen jungen Graffen werden alte Tyran-
nen. Fort/ oder wir brauchen Gewalt.

Conv. Ach/ der Degen ist mir an meinem Ge-
burts-Tage verehret worden.

Ner. In meinem Calender stehet der Geburts-
Tag nicht.

(Sie nehmen jhnen die Degen.)
Vierdter Handlung
Sechster Aufftrit.
Die Vorigen/ Angelo, Laudato.
Ang.
Der Haupt-Rebelle
Vierdter Handlung
Fuͤnffter Auftrit.
Die Vorigen/ Piccone, Neri.
Picc. Was zum Element iſt dieſes vor ein Un-
gehorſam?

Alleg. Nu/ nu/ gemach jhr Herren/ erſchreckt
mir meine Untergebene nicht.

Picc. Hat unſer Herr General nicht befohlen/
daß alle von Adel ihr Gewehr und ihre Degen in
des Volckes Haͤnde liefern ſollen?

Alleg. Ich hoͤre den Befehl zum erſten mahl:
da iſt mein Degen/ verſchont nur dieſer Kinder/ die
werden vielleicht im Geſetze nicht mit begriffen ſeyn.

Ner. Ey aus Kaͤlbern werden auch Ochſen/ und
aus ſolchen jungen Graffen werden alte Tyran-
nen. Fort/ oder wir brauchen Gewalt.

Conv. Ach/ der Degen iſt mir an meinem Ge-
burts-Tage verehret worden.

Ner. In meinem Calender ſtehet der Geburts-
Tag nicht.

(Sie nehmen jhnen die Degen.)
Vierdter Handlung
Sechſter Aufftrit.
Die Vorigen/ Angelo, Laudato.
Ang.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0503" n="162"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Der Haupt-Rebelle</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Vierdter Handlung</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Fu&#x0364;nffter Auftrit.</hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#fr">Die Vorigen/</hi> <hi rendition="#aq">Piccone, Neri.</hi> </stage><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Picc.</hi> </speaker>
              <p>Was zum Element i&#x017F;t die&#x017F;es vor ein Un-<lb/>
gehor&#x017F;am?</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Alleg.</hi> </speaker>
              <p>Nu/ nu/ gemach jhr Herren/ er&#x017F;chreckt<lb/>
mir meine Untergebene nicht.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Picc.</hi> </speaker>
              <p>Hat un&#x017F;er Herr <hi rendition="#aq">General</hi> nicht befohlen/<lb/>
daß alle von Adel ihr Gewehr und ihre Degen in<lb/>
des Volckes Ha&#x0364;nde liefern &#x017F;ollen?</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Alleg.</hi> </speaker>
              <p>Ich ho&#x0364;re den Befehl zum er&#x017F;ten mahl:<lb/>
da i&#x017F;t mein Degen/ ver&#x017F;chont nur die&#x017F;er Kinder/ die<lb/>
werden vielleicht im Ge&#x017F;etze nicht mit begriffen &#x017F;eyn.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Ner.</hi> </speaker>
              <p>Ey aus Ka&#x0364;lbern werden auch Och&#x017F;en/ und<lb/>
aus &#x017F;olchen jungen Graffen werden alte Tyran-<lb/>
nen. Fort/ oder wir brauchen Gewalt.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Conv.</hi> </speaker>
              <p>Ach/ der Degen i&#x017F;t mir an meinem Ge-<lb/>
burts-Tage verehret worden.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Ner.</hi> </speaker>
              <p>In meinem Calender &#x017F;tehet der Geburts-<lb/>
Tag nicht.</p><lb/>
              <stage> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">(Sie nehmen jhnen die Degen.)</hi> </hi> </stage>
            </sp>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Vierdter Handlung</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Sech&#x017F;ter Aufftrit.</hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Die Vorigen/</hi> <hi rendition="#aq">Angelo, Laudato.</hi> </hi> </stage><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Ang.</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[162/0503] Der Haupt-Rebelle Vierdter Handlung Fuͤnffter Auftrit. Die Vorigen/ Piccone, Neri. Picc. Was zum Element iſt dieſes vor ein Un- gehorſam? Alleg. Nu/ nu/ gemach jhr Herren/ erſchreckt mir meine Untergebene nicht. Picc. Hat unſer Herr General nicht befohlen/ daß alle von Adel ihr Gewehr und ihre Degen in des Volckes Haͤnde liefern ſollen? Alleg. Ich hoͤre den Befehl zum erſten mahl: da iſt mein Degen/ verſchont nur dieſer Kinder/ die werden vielleicht im Geſetze nicht mit begriffen ſeyn. Ner. Ey aus Kaͤlbern werden auch Ochſen/ und aus ſolchen jungen Graffen werden alte Tyran- nen. Fort/ oder wir brauchen Gewalt. Conv. Ach/ der Degen iſt mir an meinem Ge- burts-Tage verehret worden. Ner. In meinem Calender ſtehet der Geburts- Tag nicht. (Sie nehmen jhnen die Degen.) Vierdter Handlung Sechſter Aufftrit. Die Vorigen/ Angelo, Laudato. Ang.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683/503
Zitationshilfe: Weise, Christian: Zittauisches Theatrum. Zittau, 1683, S. 162. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683/503>, abgerufen am 18.10.2019.