Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weise, Christian: Zittauisches Theatrum. Zittau, 1683.

Bild:
<< vorherige Seite
Comica.
Künste herunter: Aber wer einmahl in der Kirche
auffwarten hilfft/ dem ist doch flugs/ als wenn er
gegen andern Leuten besser wäre.

Sigh. Ich wünsche euch Glücke zur Einbildung.
Aber von was handelt eure Comoedie?

Grol. Ich habe die traurige Geschicht vom Glo-
cken-Giesser zu Halberstadt/ der vor etlichen hun-
dert Jahren seinen Gesellen erstochen hat/ in
reimweisichte Verse gebracht.

Sigh. Die Pedes werden euch nicht fehlen/ denn
die Scansion habt ihr schon am Glockenstrange.

Grol. O mit mir darff niemand Hebräisch reden.
Sigh. So setzt euch hin/ und erwartet unsere
deutsche Resolution.
Erster Handlung
Neundter Aufftrit.
Die vorigen und Peter.
Curs. Peter Meffert/ wohlbestellter Kartenma-
cher zum Jachandelberge.

Peter. Herr/ das bin ich.
Rob. Seyd ihr ein wolbestellter Kartenmacher?
Pet. Ja Herr/ ich meyne es/ daß ich den Titul
verdiene.

Rob. Wer hat euch denn bestallt?
Pet. Der jenige/ der mir das Privilegium gege-
ben hat/ wenn ein ander Kartenmacher in mein
Gehe-
R r 3
Comica.
Kuͤnſte herunter: Aber wer einmahl in der Kirche
auffwarten hilfft/ dem iſt doch flugs/ als wenn er
gegen andern Leuten beſſer waͤre.

Sigh. Ich wuͤnſche euch Gluͤcke zur Einbildung.
Aber von was handelt eure Comœdie?

Grol. Ich habe die traurige Geſchicht vom Glo-
cken-Gieſſer zu Halberſtadt/ der vor etlichen hun-
dert Jahren ſeinen Geſellen erſtochen hat/ in
reimweiſichte Verſe gebracht.

Sigh. Die Pedes werden euch nicht fehlen/ denn
die Scanſion habt ihr ſchon am Glockenſtrange.

Grol. O mit mir darff niemand Hebraͤiſch reden.
Sigh. So ſetzt euch hin/ und erwartet unſere
deutſche Reſolution.
Erſter Handlung
Neundter Aufftrit.
Die vorigen und Peter.
Curſ. Peter Meffert/ wohlbeſtellter Kartenma-
cher zum Jachandelberge.

Peter. Herr/ das bin ich.
Rob. Seyd ihr ein wolbeſtellter Kartenmacher?
Pet. Ja Herr/ ich meyne es/ daß ich den Titul
verdiene.

Rob. Wer hat euch denn beſtallt?
Pet. Der jenige/ der mir das Privilegium gege-
ben hat/ wenn ein ander Kartenmacher in mein
Gehe-
R r 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp>
              <p><pb facs="#f0602" n="263[261]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Comica.</hi></hi></hi></fw><lb/>
Ku&#x0364;n&#x017F;te herunter: Aber wer einmahl in der Kirche<lb/>
auffwarten hilfft/ dem i&#x017F;t doch flugs/ als wenn er<lb/>
gegen andern Leuten be&#x017F;&#x017F;er wa&#x0364;re.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Sigh.</hi> </speaker>
              <p>Ich wu&#x0364;n&#x017F;che euch Glu&#x0364;cke zur Einbildung.<lb/>
Aber von was handelt eure <hi rendition="#aq">Com&#x0153;di</hi>e?</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Grol.</hi> </speaker>
              <p>Ich habe die traurige Ge&#x017F;chicht vom Glo-<lb/>
cken-Gie&#x017F;&#x017F;er zu Halber&#x017F;tadt/ der vor etlichen hun-<lb/>
dert Jahren &#x017F;einen Ge&#x017F;ellen er&#x017F;tochen hat/ in<lb/>
reimwei&#x017F;ichte Ver&#x017F;e gebracht.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Sigh.</hi> </speaker>
              <p>Die <hi rendition="#aq">Pedes</hi> werden euch nicht fehlen/ denn<lb/>
die <hi rendition="#aq">Scan&#x017F;ion</hi> habt ihr &#x017F;chon am Glocken&#x017F;trange.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Grol.</hi> </speaker>
              <p>O mit mir darff niemand Hebra&#x0364;i&#x017F;ch reden.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Sigh.</hi> </speaker>
              <p>So &#x017F;etzt euch hin/ und erwartet un&#x017F;ere<lb/>
deut&#x017F;che <hi rendition="#aq">Re&#x017F;olution.</hi></p>
            </sp>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">E</hi>r&#x017F;ter <hi rendition="#in">H</hi>andlung</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Neundter Aufftrit.</hi> </head><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Die vorigen und</hi> <hi rendition="#aq">Peter.</hi> </hi> </stage><lb/>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Cur&#x017F;.</hi> </speaker>
              <p><hi rendition="#aq">Peter</hi> Meffert/ wohlbe&#x017F;tellter Kartenma-<lb/>
cher zum Jachandelberge.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Peter.</hi> </speaker>
              <p>Herr/ das bin ich.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Rob.</hi> </speaker>
              <p>Seyd ihr ein wolbe&#x017F;tellter Kartenmacher?</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Pet.</hi> </speaker>
              <p>Ja Herr/ ich meyne es/ daß ich den Titul<lb/>
verdiene.</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Rob.</hi> </speaker>
              <p>Wer hat euch denn be&#x017F;tallt?</p><lb/>
            </sp>
            <sp>
              <speaker> <hi rendition="#aq">Pet.</hi> </speaker>
              <p>Der jenige/ der mir das <hi rendition="#aq">Privilegium</hi> gege-<lb/>
ben hat/ wenn ein ander Kartenmacher in mein<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">R r 3</fw><fw place="bottom" type="catch">Gehe-</fw><lb/></p>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[263[261]/0602] Comica. Kuͤnſte herunter: Aber wer einmahl in der Kirche auffwarten hilfft/ dem iſt doch flugs/ als wenn er gegen andern Leuten beſſer waͤre. Sigh. Ich wuͤnſche euch Gluͤcke zur Einbildung. Aber von was handelt eure Comœdie? Grol. Ich habe die traurige Geſchicht vom Glo- cken-Gieſſer zu Halberſtadt/ der vor etlichen hun- dert Jahren ſeinen Geſellen erſtochen hat/ in reimweiſichte Verſe gebracht. Sigh. Die Pedes werden euch nicht fehlen/ denn die Scanſion habt ihr ſchon am Glockenſtrange. Grol. O mit mir darff niemand Hebraͤiſch reden. Sigh. So ſetzt euch hin/ und erwartet unſere deutſche Reſolution. Erſter Handlung Neundter Aufftrit. Die vorigen und Peter. Curſ. Peter Meffert/ wohlbeſtellter Kartenma- cher zum Jachandelberge. Peter. Herr/ das bin ich. Rob. Seyd ihr ein wolbeſtellter Kartenmacher? Pet. Ja Herr/ ich meyne es/ daß ich den Titul verdiene. Rob. Wer hat euch denn beſtallt? Pet. Der jenige/ der mir das Privilegium gege- ben hat/ wenn ein ander Kartenmacher in mein Gehe- R r 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683/602
Zitationshilfe: Weise, Christian: Zittauisches Theatrum. Zittau, 1683, S. 263[261]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weise_theatrum_1683/602>, abgerufen am 17.10.2019.