Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wetzel, Franz Xaver: Reisebegleiter für Jünglinge. Ravensburg, [1901].

Bild:
<< vorherige Seite


[Abbildung]
5. Der Bauernknecht und der Geselle.
I.

Nur nicht dienen! Lieber in die Fabrik oder
in ein Geschäft oder Bureau. Die Städte
wachsen, die Landbevölkerung nimmt ab. Im
Jahre 1882 betrug die landwirtschaftliche Be-
völkerung in Schlesien 1742841, im Jahre 1895
jedoch nur 1564085. Es haben also über 178000
Menschen in Schlesien innerhalb 13 Jahren die
landwirtschaftliche Arbeit aufgegeben. In der
bayerischen Pfalz haben sich im Jahre 1899 33737
Personen vom landwirtschaftlichen Betriebe losge-
sagt, während die Industrie einen Zugang von
84223, der Handel einen solchen von 19874 auf-
wies. Aehnlich oder noch schlimmer steht es in
anderen Ländern. Allüberall klagt man über die
Landflucht, die Uebervölkerung und Arbeitsnot in
den Städten, und niemand weiß, wie man dieser
Menschenverschiebung Einhalt thun kann. Da
müssen eben unsere Jünglinge selbst zur Einsicht
kommen, daß sie es auf dem Land viel schöner



[Abbildung]
5. Der Bauernknecht und der Geselle.
I.

Nur nicht dienen! Lieber in die Fabrik oder
in ein Geschäft oder Bureau. Die Städte
wachsen, die Landbevölkerung nimmt ab. Im
Jahre 1882 betrug die landwirtschaftliche Be-
völkerung in Schlesien 1742841, im Jahre 1895
jedoch nur 1564085. Es haben also über 178000
Menschen in Schlesien innerhalb 13 Jahren die
landwirtschaftliche Arbeit aufgegeben. In der
bayerischen Pfalz haben sich im Jahre 1899 33737
Personen vom landwirtschaftlichen Betriebe losge-
sagt, während die Industrie einen Zugang von
84223, der Handel einen solchen von 19874 auf-
wies. Aehnlich oder noch schlimmer steht es in
anderen Ländern. Allüberall klagt man über die
Landflucht, die Uebervölkerung und Arbeitsnot in
den Städten, und niemand weiß, wie man dieser
Menschenverschiebung Einhalt thun kann. Da
müssen eben unsere Jünglinge selbst zur Einsicht
kommen, daß sie es auf dem Land viel schöner

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="5">
        <pb facs="#f0043" xml:id="W544R3_001_1901_pb0037_0001" n="37"/>
        <figure rendition="#c" facs="images/txW544R3_001_1901_0045a"/>
        <head rendition="#c">5. Der Bauernknecht und der Geselle.</head><lb/>
        <div n="1">
          <head rendition="#c">I.</head><lb/>
          <p>Nur nicht dienen! Lieber in die Fabrik oder<lb/>
in ein Geschäft oder Bureau. Die Städte<lb/>
wachsen, die Landbevölkerung nimmt ab. Im<lb/>
Jahre 1882 betrug die landwirtschaftliche Be-<lb/>
völkerung in Schlesien 1742841, im Jahre 1895<lb/>
jedoch nur 1564085. Es haben also über 178000<lb/>
Menschen in Schlesien innerhalb 13 Jahren die<lb/>
landwirtschaftliche Arbeit aufgegeben. In der<lb/>
bayerischen Pfalz haben sich im Jahre 1899 33737<lb/>
Personen vom landwirtschaftlichen Betriebe losge-<lb/>
sagt, während die Industrie einen Zugang von<lb/>
84223, der Handel einen solchen von 19874 auf-<lb/>
wies. Aehnlich oder noch schlimmer steht es in<lb/>
anderen Ländern. Allüberall klagt man über die<lb/>
Landflucht, die Uebervölkerung und Arbeitsnot in<lb/>
den Städten, und niemand weiß, wie man dieser<lb/>
Menschenverschiebung Einhalt thun kann. Da<lb/>
müssen eben unsere Jünglinge selbst zur Einsicht<lb/>
kommen, daß sie es auf dem Land viel schöner<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0043] [Abbildung] 5. Der Bauernknecht und der Geselle. I. Nur nicht dienen! Lieber in die Fabrik oder in ein Geschäft oder Bureau. Die Städte wachsen, die Landbevölkerung nimmt ab. Im Jahre 1882 betrug die landwirtschaftliche Be- völkerung in Schlesien 1742841, im Jahre 1895 jedoch nur 1564085. Es haben also über 178000 Menschen in Schlesien innerhalb 13 Jahren die landwirtschaftliche Arbeit aufgegeben. In der bayerischen Pfalz haben sich im Jahre 1899 33737 Personen vom landwirtschaftlichen Betriebe losge- sagt, während die Industrie einen Zugang von 84223, der Handel einen solchen von 19874 auf- wies. Aehnlich oder noch schlimmer steht es in anderen Ländern. Allüberall klagt man über die Landflucht, die Uebervölkerung und Arbeitsnot in den Städten, und niemand weiß, wie man dieser Menschenverschiebung Einhalt thun kann. Da müssen eben unsere Jünglinge selbst zur Einsicht kommen, daß sie es auf dem Land viel schöner

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901/43
Zitationshilfe: Wetzel, Franz Xaver: Reisebegleiter für Jünglinge. Ravensburg, [1901], S. 37. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901/43>, abgerufen am 20.02.2020.