Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wetzel, Franz Xaver: Reisebegleiter für Jünglinge. Ravensburg, [1901].

Bild:
<< vorherige Seite


[Abbildung]
I. Die Zeit der Abreise.

Blutjung und ganz unerfahren ziehen manche
hinaus in die Welt. Es ist ihnen zu eng daheim
im niedrigen Stübchen, im kleinen Dörfchen. Sie
haben gehört von großen Städten mit ihren breiten
Straßen und siebenstöckigen Häusern, von feinen
Herren und Damen, die in noblen Kutschen fahren
oder auf englischen Ponys pfeilschnell dahinreiten,
von riesigen Fabriken mit 1000 und noch mehr
Arbeitern, die alle Geld wie Heu verdienen. So
eine Großstadt wie Berlin, Paris oder London
möchte ich doch einmal sehen, sagen sie. In Berlin
und Paris gebe es ja jetzt 21/2, in London gar 51/2
Millionen Menschen. Das muß ein Rennen und
Jagen, Laufen und Fahren, Lärmen und Wogen sein!

Es ist wahr, die Städte nehmen riesig zu. Es
gibt jetzt auf der ganzen Erde 270 Großstädte mit
über 100000 Einwohnern. Im deutschen Reiche
allein sind 33. Als Friedrich I. vor 200 Jahren
sich die preußische Königskrone aufs Haupt setzte,
zählte Berlin 18000 Einwohner. Jetzt sind dort,



[Abbildung]
I. Die Zeit der Abreise.

Blutjung und ganz unerfahren ziehen manche
hinaus in die Welt. Es ist ihnen zu eng daheim
im niedrigen Stübchen, im kleinen Dörfchen. Sie
haben gehört von großen Städten mit ihren breiten
Straßen und siebenstöckigen Häusern, von feinen
Herren und Damen, die in noblen Kutschen fahren
oder auf englischen Ponys pfeilschnell dahinreiten,
von riesigen Fabriken mit 1000 und noch mehr
Arbeitern, die alle Geld wie Heu verdienen. So
eine Großstadt wie Berlin, Paris oder London
möchte ich doch einmal sehen, sagen sie. In Berlin
und Paris gebe es ja jetzt 2½, in London gar 5½
Millionen Menschen. Das muß ein Rennen und
Jagen, Laufen und Fahren, Lärmen und Wogen sein!

Es ist wahr, die Städte nehmen riesig zu. Es
gibt jetzt auf der ganzen Erde 270 Großstädte mit
über 100000 Einwohnern. Im deutschen Reiche
allein sind 33. Als Friedrich I. vor 200 Jahren
sich die preußische Königskrone aufs Haupt setzte,
zählte Berlin 18000 Einwohner. Jetzt sind dort,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0009" xml:id="W544R3_001_1901_pb0003_0001" n="3"/>
        <figure rendition="#c" facs="images/txW544R3_001_1901_0011a"/>
        <head rendition="#c">I. Die Zeit der Abreise.</head><lb/>
        <p>Blutjung und ganz unerfahren ziehen manche<lb/>
hinaus in die Welt. Es ist ihnen zu eng daheim<lb/>
im niedrigen Stübchen, im kleinen Dörfchen. Sie<lb/>
haben gehört von großen Städten mit ihren breiten<lb/>
Straßen und siebenstöckigen Häusern, von feinen<lb/>
Herren und Damen, die in noblen Kutschen fahren<lb/>
oder auf englischen Ponys pfeilschnell dahinreiten,<lb/>
von riesigen Fabriken mit 1000 und noch mehr<lb/>
Arbeitern, die alle Geld wie Heu verdienen. So<lb/>
eine Großstadt wie Berlin, Paris oder London<lb/>
möchte ich doch einmal sehen, sagen sie. In Berlin<lb/>
und Paris gebe es ja jetzt 2½, in London gar 5½<lb/>
Millionen Menschen. Das muß ein Rennen und<lb/>
Jagen, Laufen und Fahren, Lärmen und Wogen sein!</p>
        <p>Es ist wahr, die Städte nehmen riesig zu. Es<lb/>
gibt jetzt auf der ganzen Erde 270 Großstädte mit<lb/>
über 100000 Einwohnern. Im deutschen Reiche<lb/>
allein sind 33. Als Friedrich I. vor 200 Jahren<lb/>
sich die preußische Königskrone aufs Haupt setzte,<lb/>
zählte Berlin 18000 Einwohner. Jetzt sind dort,<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[3/0009] [Abbildung] I. Die Zeit der Abreise. Blutjung und ganz unerfahren ziehen manche hinaus in die Welt. Es ist ihnen zu eng daheim im niedrigen Stübchen, im kleinen Dörfchen. Sie haben gehört von großen Städten mit ihren breiten Straßen und siebenstöckigen Häusern, von feinen Herren und Damen, die in noblen Kutschen fahren oder auf englischen Ponys pfeilschnell dahinreiten, von riesigen Fabriken mit 1000 und noch mehr Arbeitern, die alle Geld wie Heu verdienen. So eine Großstadt wie Berlin, Paris oder London möchte ich doch einmal sehen, sagen sie. In Berlin und Paris gebe es ja jetzt 2½, in London gar 5½ Millionen Menschen. Das muß ein Rennen und Jagen, Laufen und Fahren, Lärmen und Wogen sein! Es ist wahr, die Städte nehmen riesig zu. Es gibt jetzt auf der ganzen Erde 270 Großstädte mit über 100000 Einwohnern. Im deutschen Reiche allein sind 33. Als Friedrich I. vor 200 Jahren sich die preußische Königskrone aufs Haupt setzte, zählte Berlin 18000 Einwohner. Jetzt sind dort,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901/9
Zitationshilfe: Wetzel, Franz Xaver: Reisebegleiter für Jünglinge. Ravensburg, [1901], S. 3. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wetzel_reisebegleiter_1901/9>, abgerufen am 21.02.2020.