Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite
der Sphär. Trigonometrie.
Die 13. Aufgabe.

32. Aus der gegebenen Seite EF und
dem anliegenden Winckel
F die Hypote-
nuse
BF zu finden.

Auflösung

Weil EF gegeben ist/ so wird auch der Bo-
gen ED/ folgends der Winckel C (§. 9.)/ ge-
geben. Und weil der Winckel F gegeben
ist/ so ist auch der Bogen AD (§. 9)/
folgends der Bogen AC bekandt. Derowe-
gen könnet ihr in dem rechtwincklichten Tri-
angel ABC die Seite AB/ das ist/ das Com-
plement der Hypotenuse BF finden (§. 28),
Solcher Gestalt verhält sich:

Wie der Sinus Totus
zu dem Cosinui des Winckels F.
So die Cotangens der Seite EF
zu der Cotangenti der Hypotenuse BF.

Die 14. Aufgabe.

33. Aus der gegebenen Hypotenuse BFFig. 3.
und der Seite EF den anliegenden Win-
ckel
F in dem rechtwincklichten Trian-
gel
EBF zu finden.

Auflösung.

Weil EF gegeben ist/ wießet ihr den Bo-
gen ED/ folgends den Winckel C. Und weil
BF gegeben wird/ wießet ihr auch AB. De-
rowegen könnet ihr in dem rechtwincklichten
Triangel ABC (§. 29) die Seite AC finden/

dessen
K 3
der Sphaͤr. Trigonometrie.
Die 13. Aufgabe.

32. Aus der gegebenen Seite EF und
dem anliegenden Winckel
F die Hypote-
nuſe
BF zu finden.

Aufloͤſung

Weil EF gegeben iſt/ ſo wird auch der Bo-
gen ED/ folgends der Winckel C (§. 9.)/ ge-
geben. Und weil der Winckel F gegeben
iſt/ ſo iſt auch der Bogen AD (§. 9)/
folgends der Bogen AC bekandt. Derowe-
gen koͤnnet ihr in dem rechtwincklichten Tri-
angel ABC die Seite AB/ das iſt/ das Com-
plement der Hypotenuſe BF finden (§. 28),
Solcher Geſtalt verhaͤlt ſich:

Wie der Sinus Totus
zu dem Coſinui des Winckels F.
So die Cotangens der Seite EF
zu der Cotangenti der Hypotenuſe BF.

Die 14. Aufgabe.

33. Aus der gegebenen Hypotenuſe BFFig. 3.
und der Seite EF den anliegenden Win-
ckel
F in dem rechtwincklichten Trian-
gel
EBF zu finden.

Aufloͤſung.

Weil EF gegeben iſt/ wießet ihr den Bo-
gen ED/ folgends den Winckel C. Und weil
BF gegeben wird/ wießet ihr auch AB. De-
rowegen koͤnnet ihr in dem rechtwincklichten
Triangel ABC (§. 29) die Seite AC finden/

deſſen
K 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0163" n="141"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der Spha&#x0364;r. Trigonometrie.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Die 13. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#fr">32. Aus der gegebenen Seite</hi> <hi rendition="#aq">EF</hi> <hi rendition="#fr">und<lb/>
dem anliegenden Winckel</hi> <hi rendition="#aq">F</hi> <hi rendition="#fr">die Hypote-<lb/>
nu&#x017F;e</hi> <hi rendition="#aq">BF</hi> <hi rendition="#fr">zu finden.</hi> </p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung</hi> </head><lb/>
            <p>Weil <hi rendition="#aq">EF</hi> gegeben i&#x017F;t/ &#x017F;o wird auch der Bo-<lb/>
gen <hi rendition="#aq">ED/</hi> folgends der Winckel <hi rendition="#aq">C</hi> (§. 9.)/ ge-<lb/>
geben. Und weil der Winckel <hi rendition="#aq">F</hi> gegeben<lb/>
i&#x017F;t/ &#x017F;o i&#x017F;t auch der Bogen <hi rendition="#aq">AD</hi> (§. 9)/<lb/>
folgends der Bogen <hi rendition="#aq">AC</hi> bekandt. Derowe-<lb/>
gen ko&#x0364;nnet ihr in dem rechtwincklichten Tri-<lb/>
angel <hi rendition="#aq">ABC</hi> die Seite <hi rendition="#aq">AB/</hi> das i&#x017F;t/ das Com-<lb/>
plement der Hypotenu&#x017F;e <hi rendition="#aq">BF</hi> finden (§. 28),<lb/>
Solcher Ge&#x017F;talt verha&#x0364;lt &#x017F;ich:</p><lb/>
            <p>Wie der <hi rendition="#aq">Sinus Totus</hi><lb/><hi rendition="#et">zu dem <hi rendition="#aq">Co&#x017F;inui</hi> des Winckels <hi rendition="#aq">F.</hi></hi><lb/>
So die <hi rendition="#aq">Cotangens</hi> der Seite <hi rendition="#aq">EF</hi><lb/><hi rendition="#et">zu der <hi rendition="#aq">Cotangenti</hi> der Hypotenu&#x017F;e <hi rendition="#aq">BF.</hi></hi></p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Die 14. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#fr">33. Aus der gegebenen Hypotenu&#x017F;e</hi> <hi rendition="#aq">BF</hi> <note place="right"><hi rendition="#aq">Fig.</hi> 3.</note><lb/> <hi rendition="#fr">und der Seite</hi> <hi rendition="#aq">EF</hi> <hi rendition="#fr">den anliegenden Win-<lb/>
ckel</hi> <hi rendition="#aq">F</hi> <hi rendition="#fr">in dem rechtwincklichten Trian-<lb/>
gel</hi> <hi rendition="#aq">EBF</hi> <hi rendition="#fr">zu finden.</hi> </p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung.</hi> </head><lb/>
            <p>Weil <hi rendition="#aq">EF</hi> gegeben i&#x017F;t/ wießet ihr den Bo-<lb/>
gen <hi rendition="#aq">ED/</hi> folgends den Winckel <hi rendition="#aq">C.</hi> Und weil<lb/><hi rendition="#aq">BF</hi> gegeben wird/ wießet ihr auch <hi rendition="#aq">AB.</hi> De-<lb/>
rowegen ko&#x0364;nnet ihr in dem rechtwincklichten<lb/>
Triangel <hi rendition="#aq">ABC</hi> (§. 29) die Seite <hi rendition="#aq">AC</hi> finden/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K 3</fw><fw place="bottom" type="catch">de&#x017F;&#x017F;en</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[141/0163] der Sphaͤr. Trigonometrie. Die 13. Aufgabe. 32. Aus der gegebenen Seite EF und dem anliegenden Winckel F die Hypote- nuſe BF zu finden. Aufloͤſung Weil EF gegeben iſt/ ſo wird auch der Bo- gen ED/ folgends der Winckel C (§. 9.)/ ge- geben. Und weil der Winckel F gegeben iſt/ ſo iſt auch der Bogen AD (§. 9)/ folgends der Bogen AC bekandt. Derowe- gen koͤnnet ihr in dem rechtwincklichten Tri- angel ABC die Seite AB/ das iſt/ das Com- plement der Hypotenuſe BF finden (§. 28), Solcher Geſtalt verhaͤlt ſich: Wie der Sinus Totus zu dem Coſinui des Winckels F. So die Cotangens der Seite EF zu der Cotangenti der Hypotenuſe BF. Die 14. Aufgabe. 33. Aus der gegebenen Hypotenuſe BF und der Seite EF den anliegenden Win- ckel F in dem rechtwincklichten Trian- gel EBF zu finden. Fig. 3. Aufloͤſung. Weil EF gegeben iſt/ wießet ihr den Bo- gen ED/ folgends den Winckel C. Und weil BF gegeben wird/ wießet ihr auch AB. De- rowegen koͤnnet ihr in dem rechtwincklichten Triangel ABC (§. 29) die Seite AC finden/ deſſen K 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/163
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 141. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/163>, abgerufen am 14.10.2019.