Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

der Astronomie.
ter/ aber dünner Ring bewege/ welcher über-
all von ihm gleich weit abstehet/ aber gegen
die Ecliptick incliniret ist/ und dessen Dia-
meter sich zu dem Diameter des Planetens
bey nahe verhält wie 9 zu 4.

Die 2. Anmerckung.

349. Cassini setzet den Diameter des Ringes zu
dem Diameter des Planetens wie 11 zu 5. (Du Hamel
Physic. part. 2. Tract. I. dissert. 3. c. 6. p. m. 110
Tom. 5 Philos. Vet. & Nov.) Hugenius (System.
Saturnino p.
78) eigentlich wie 4 zu 9' oder bey
nahe wie 11 zu 5.

Die 3. Anmerckung.

350. Der erste Mond des Saturni ist nach dem
Cassino kaum einen Diamettr des Ringes von seinem
Mittelpuncte weg/ der andere 11/4/ der dritte 1 2/3 /
der vierdte 4/ der fünfte 101/2. Du Hamel l. c. p. m.
113.

Der 2. Zusatz.

351. Der dunckele Strich im Cörper des
Saturni ist der Rand von dem Ringe und
daher der Ring ein vor sich finsterer Cörper.

Der 5. Lehrsatz.

352. Saturnus/ Jupiter/ Mars/ Ve-
nus und Mercurius sind solche Cörper
wie der Mond.

Beweiß.

Denn sie sind finster und haben vor sich
kein Licht/ als was sie von der Sonne bekom-
men: welches in der / dem und dar-
aus klahr ist/ weil beständig nur der Theil

er-
X 5

der Aſtronomie.
ter/ aber duͤnner Ring bewege/ welcher uͤber-
all von ihm gleich weit abſtehet/ aber gegen
die Ecliptick incliniret iſt/ und deſſen Dia-
meter ſich zu dem Diameter des Planetens
bey nahe verhaͤlt wie 9 zu 4.

Die 2. Anmerckung.

349. Casſini ſetzet den Diameter des Ringes zu
dem Diameter des Planetens wie 11 zu 5. (Du Hamel
Phyſic. part. 2. Tract. I. diſſert. 3. c. 6. p. m. 110
Tom. 5 Philoſ. Vet. & Nov.) Hugenius (Syſtem.
Saturnino p.
78) eigentlich wie 4 zu 9′ oder bey
nahe wie 11 zu 5.

Die 3. Anmerckung.

350. Der erſte Mond des Saturni iſt nach dem
Casſino kaum einen Diamettr des Ringes von ſeinem
Mittelpuncte weg/ der andere 1¼/ der dritte 1⅔/
der vierdte 4/ der fuͤnfte 10½. Du Hamel l. c. p. m.
113.

Der 2. Zuſatz.

351. Der dunckele Strich im Coͤrper des
Saturni iſt der Rand von dem Ringe und
daher der Ring ein vor ſich finſterer Coͤrper.

Der 5. Lehrſatz.

352. Saturnus/ Jupiter/ Mars/ Ve-
nus und Mercurius ſind ſolche Coͤrper
wie der Mond.

Beweiß.

Denn ſie ſind finſter und haben vor ſich
kein Licht/ als was ſie von der Sonne bekom-
men: welches in der ♀/ dem ☿ und ♂ dar-
aus klahr iſt/ weil beſtaͤndig nur der Theil

er-
X 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0345" n="321"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">der A&#x017F;tronomie.</hi></fw><lb/>
ter/ aber du&#x0364;nner Ring bewege/ welcher u&#x0364;ber-<lb/>
all von ihm gleich weit ab&#x017F;tehet/ aber gegen<lb/>
die Ecliptick incliniret i&#x017F;t/ und de&#x017F;&#x017F;en Dia-<lb/>
meter &#x017F;ich zu dem Diameter des Planetens<lb/>
bey nahe verha&#x0364;lt wie 9 zu 4.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Die 2. Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>349. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cas&#x017F;ini</hi></hi> &#x017F;etzet den Diameter des Ringes zu<lb/>
dem Diameter des Planetens wie 11 zu 5. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(Du Hamel</hi><lb/>
Phy&#x017F;ic. part. 2. Tract. I. di&#x017F;&#x017F;ert. 3. c. 6. p. m. 110<lb/>
Tom. 5 Philo&#x017F;. Vet. &amp; Nov.) Hugenius (Sy&#x017F;tem.<lb/>
Saturnino p.</hi> 78) eigentlich wie 4 zu 9&#x2032; oder bey<lb/>
nahe wie 11 zu 5.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Die 3. Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>350. Der er&#x017F;te Mond des <hi rendition="#aq">Saturni</hi> i&#x017F;t nach dem<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cas&#x017F;ino</hi></hi> kaum einen Diamettr des Ringes von &#x017F;einem<lb/>
Mittelpuncte weg/ der andere 1¼/ der dritte 1&#x2154;/<lb/>
der vierdte 4/ der fu&#x0364;nfte 10½. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Du Hamel</hi> l. c. p. m.</hi><lb/>
113.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Der 2. Zu&#x017F;atz.</hi> </head><lb/>
              <p>351. Der dunckele Strich im Co&#x0364;rper des<lb/><hi rendition="#aq">Saturni</hi> i&#x017F;t der Rand von dem Ringe und<lb/>
daher der Ring ein vor &#x017F;ich fin&#x017F;terer Co&#x0364;rper.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Der 5. Lehr&#x017F;atz.</hi> </head><lb/>
            <p>352. <hi rendition="#fr">Saturnus/ Jupiter/ Mars/ Ve-<lb/>
nus und Mercurius &#x017F;ind &#x017F;olche Co&#x0364;rper<lb/>
wie der Mond.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Beweiß.</hi> </head><lb/>
              <p>Denn &#x017F;ie &#x017F;ind fin&#x017F;ter und haben vor &#x017F;ich<lb/>
kein Licht/ als was &#x017F;ie von der Sonne bekom-<lb/>
men: welches in der &#x2640;/ dem &#x263F; und &#x2642; dar-<lb/>
aus klahr i&#x017F;t/ weil be&#x017F;ta&#x0364;ndig nur der Theil<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">X 5</fw><fw place="bottom" type="catch">er-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[321/0345] der Aſtronomie. ter/ aber duͤnner Ring bewege/ welcher uͤber- all von ihm gleich weit abſtehet/ aber gegen die Ecliptick incliniret iſt/ und deſſen Dia- meter ſich zu dem Diameter des Planetens bey nahe verhaͤlt wie 9 zu 4. Die 2. Anmerckung. 349. Casſini ſetzet den Diameter des Ringes zu dem Diameter des Planetens wie 11 zu 5. (Du Hamel Phyſic. part. 2. Tract. I. diſſert. 3. c. 6. p. m. 110 Tom. 5 Philoſ. Vet. & Nov.) Hugenius (Syſtem. Saturnino p. 78) eigentlich wie 4 zu 9′ oder bey nahe wie 11 zu 5. Die 3. Anmerckung. 350. Der erſte Mond des Saturni iſt nach dem Casſino kaum einen Diamettr des Ringes von ſeinem Mittelpuncte weg/ der andere 1¼/ der dritte 1⅔/ der vierdte 4/ der fuͤnfte 10½. Du Hamel l. c. p. m. 113. Der 2. Zuſatz. 351. Der dunckele Strich im Coͤrper des Saturni iſt der Rand von dem Ringe und daher der Ring ein vor ſich finſterer Coͤrper. Der 5. Lehrſatz. 352. Saturnus/ Jupiter/ Mars/ Ve- nus und Mercurius ſind ſolche Coͤrper wie der Mond. Beweiß. Denn ſie ſind finſter und haben vor ſich kein Licht/ als was ſie von der Sonne bekom- men: welches in der ♀/ dem ☿ und ♂ dar- aus klahr iſt/ weil beſtaͤndig nur der Theil er- X 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/345
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 321. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/345>, abgerufen am 23.10.2019.