Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

der Astronomie.
verhält sich das Stück des Circkuls PAK
zu dem gantzen Circul/ wie das Ellipti-
sche
PAC zu der gantzen Ellipsi.

Anmerckung.

448. Der Beweiß sol in dem vierdten Theile ge-
geben werden/ wo wir den Jnhalt der Ellipsis zu su-
chen anweisen.

Zusatz.

449. Derowegen könnet ihr die mittlere
Anomalie durch das Stücke des Eccentri-
schen Circuls PAK ausdrucken (§. 428).

Die 13. Aufgabe.

450. Aus der gegebenen Eccentri-
schen Anomalie
PK und Eccentrität BA
die mittlere Anomalie eines jeden Pla-
netens zu finden.

Auflösung.

Die gantze Arbeit kommet darauf an/ daß
ihr findet/ wie viel solcher Theile das Stücke
des Eccentrischen Circuls KAP hat/ derglei-
chen dem gantzen Circul 360 zukommen (§.
424). Es bestehet aber solches aus dem
Sectore PBK und dem Triangel ABK. Je-
ner hält so viel Theile als er Grade und Mi-
nuten hat. Darumb müsset ihr nur finden/
wie viele dem Triangel AKB zukommen: wel-
ches folgender gestalt geschiehet:

1. Aus dem gegebenen halben Diameter des
Eccentrischen Circuls PB suchet den Jn-
halt desselben (§. 163 Geom.).
Aus

der Aſtronomie.
verhaͤlt ſich das Stuͤck des Circkuls PAK
zu dem gantzen Circul/ wie das Ellipti-
ſche
PAC zu der gantzen Ellipſi.

Anmerckung.

448. Der Beweiß ſol in dem vierdten Theile ge-
geben werden/ wo wir den Jnhalt der Ellipſis zu ſu-
chen anweiſen.

Zuſatz.

449. Derowegen koͤnnet ihr die mittlere
Anomalie durch das Stuͤcke des Eccentri-
ſchen Circuls PAK ausdrucken (§. 428).

Die 13. Aufgabe.

450. Aus der gegebenen Eccentri-
ſchen Anomalie
PK und Eccentritaͤt BA
die mittlere Anomalie eines jeden Pla-
netens zu finden.

Aufloͤſung.

Die gantze Arbeit kommet darauf an/ daß
ihr findet/ wie viel ſolcher Theile das Stuͤcke
des Eccentriſchen Circuls KAP hat/ derglei-
chen dem gantzen Circul 360 zukommen (§.
424). Es beſtehet aber ſolches aus dem
Sectore PBK und dem Triangel ABK. Je-
ner haͤlt ſo viel Theile als er Grade und Mi-
nuten hat. Darumb muͤſſet ihr nur finden/
wie viele dem Triangel AKB zukommen: wel-
ches folgender geſtalt geſchiehet:

1. Aus dem gegebenen halben Diameter des
Eccentriſchen Circuls PB ſuchet den Jn-
halt deſſelben (§. 163 Geom.).
Aus
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p>
              <pb facs="#f0397" n="373"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der A&#x017F;tronomie.</hi> </fw><lb/> <hi rendition="#fr">verha&#x0364;lt &#x017F;ich das Stu&#x0364;ck des Circkuls</hi> <hi rendition="#aq">PAK</hi><lb/> <hi rendition="#fr">zu dem gantzen Circul/ wie das Ellipti-<lb/>
&#x017F;che</hi> <hi rendition="#aq">PAC</hi> <hi rendition="#fr">zu der gantzen</hi> <hi rendition="#aq">Ellip&#x017F;i.</hi> </p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>448. Der Beweiß &#x017F;ol in dem vierdten Theile ge-<lb/>
geben werden/ wo wir den Jnhalt der <hi rendition="#aq">Ellip&#x017F;is</hi> zu &#x017F;u-<lb/>
chen anwei&#x017F;en.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Zu&#x017F;atz.</hi> </head><lb/>
              <p>449. Derowegen ko&#x0364;nnet ihr die mittlere<lb/>
Anomalie durch das Stu&#x0364;cke des Eccentri-<lb/>
&#x017F;chen Circuls <hi rendition="#aq">PAK</hi> ausdrucken (§. 428).</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 13. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
            <p>450. A<hi rendition="#fr">us der gegebenen Eccentri-<lb/>
&#x017F;chen Anomalie</hi> <hi rendition="#aq">PK</hi> <hi rendition="#fr">und</hi> <hi rendition="#aq">Eccentrit</hi><hi rendition="#fr">a&#x0364;t</hi> <hi rendition="#aq">BA</hi><lb/><hi rendition="#fr">die mittlere Anomalie eines jeden Pla-<lb/>
netens zu finden.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung.</hi> </head><lb/>
              <p>Die gantze Arbeit kommet darauf an/ daß<lb/>
ihr findet/ wie viel &#x017F;olcher Theile das Stu&#x0364;cke<lb/>
des Eccentri&#x017F;chen Circuls <hi rendition="#aq">KAP</hi> hat/ derglei-<lb/>
chen dem gantzen Circul 360 zukommen (§.<lb/>
424). Es be&#x017F;tehet aber &#x017F;olches aus dem<lb/><hi rendition="#aq">Sectore PBK</hi> und dem Triangel <hi rendition="#aq">ABK.</hi> Je-<lb/>
ner ha&#x0364;lt &#x017F;o viel Theile als er Grade und Mi-<lb/>
nuten hat. Darumb mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;et ihr nur finden/<lb/>
wie viele dem Triangel <hi rendition="#aq">AKB</hi> zukommen: wel-<lb/>
ches folgender ge&#x017F;talt ge&#x017F;chiehet:</p><lb/>
              <list>
                <item>1. Aus dem gegebenen halben Diameter des<lb/>
Eccentri&#x017F;chen Circuls <hi rendition="#aq">PB</hi> &#x017F;uchet den Jn-<lb/>
halt de&#x017F;&#x017F;elben (§. 163 <hi rendition="#aq">Geom.</hi>).</item>
              </list><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">Aus</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[373/0397] der Aſtronomie. verhaͤlt ſich das Stuͤck des Circkuls PAK zu dem gantzen Circul/ wie das Ellipti- ſche PAC zu der gantzen Ellipſi. Anmerckung. 448. Der Beweiß ſol in dem vierdten Theile ge- geben werden/ wo wir den Jnhalt der Ellipſis zu ſu- chen anweiſen. Zuſatz. 449. Derowegen koͤnnet ihr die mittlere Anomalie durch das Stuͤcke des Eccentri- ſchen Circuls PAK ausdrucken (§. 428). Die 13. Aufgabe. 450. Aus der gegebenen Eccentri- ſchen Anomalie PK und Eccentritaͤt BA die mittlere Anomalie eines jeden Pla- netens zu finden. Aufloͤſung. Die gantze Arbeit kommet darauf an/ daß ihr findet/ wie viel ſolcher Theile das Stuͤcke des Eccentriſchen Circuls KAP hat/ derglei- chen dem gantzen Circul 360 zukommen (§. 424). Es beſtehet aber ſolches aus dem Sectore PBK und dem Triangel ABK. Je- ner haͤlt ſo viel Theile als er Grade und Mi- nuten hat. Darumb muͤſſet ihr nur finden/ wie viele dem Triangel AKB zukommen: wel- ches folgender geſtalt geſchiehet: 1. Aus dem gegebenen halben Diameter des Eccentriſchen Circuls PB ſuchet den Jn- halt deſſelben (§. 163 Geom.). Aus

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/397
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 373. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/397>, abgerufen am 16.10.2019.