Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite
der Astronomie.
Die 25. Erklährung.

505. Der Elongations-Winckel
ETR (welcher auch/ der Winckel an
der Erde genennet wird) ist der Un-
terscheid zwischen dem wahren Orte der

Sonne E und dem wahren Orte des
Planetens/ wo er von der Erde gese-
hen wird.

Die 26. Erklährung.

506. Die PARALLAXIS der Erd-
Bahn ist
SRT oder der Unterscheid
zwischen dem Commutations- und E-
longations-Winckel.

Anmerckung.

507. Es ist abermals ein herrlicher Beweiß für
die Bewegung der Erde umb die Sonne/ daß diese
Parallaxis grösser ist im Marte als im Jupiter und
grösser im Jupiter als im Saturno: denn der erste
ist der Erde näher als der andere/ der andere aber
näher als der dritte. Die Grösse der Parallaxis a-
ber richtet sich allzeit nach der Weite.

Die 25. Aufgabe.

508. Aus dem gegebenen Commuta-
tions-Winckel
TSR/ der Distantz der
Erde von der
Sonne TS und der Cur-
tirten Distantz des Planetens
SR den
Elongations-Winckel
STR/ die Paralla-
xin
der Erdbahn SRT und die Distantz
des Planetens von der Erde
TR zufin-
den.

Auf-
C c 4
der Aſtronomie.
Die 25. Erklaͤhrung.

505. Der Elongations-Winckel
ETR (welcher auch/ der Winckel an
der Erde genennet wird) iſt der Un-
terſcheid zwiſchen dem wahren Orte der

Sonne E und dem wahren Orte des
Planetens/ wo er von der Erde geſe-
hen wird.

Die 26. Erklaͤhrung.

506. Die PARALLAXIS der Erd-
Bahn iſt
SRT oder der Unterſcheid
zwiſchen dem Commutations- und E-
longations-Winckel.

Anmerckung.

507. Es iſt abermals ein herrlicher Beweiß fuͤr
die Bewegung der Erde umb die Sonne/ daß dieſe
Parallaxis groͤſſer iſt im Marte als im Jupiter und
groͤſſer im Jupiter als im Saturno: denn der erſte
iſt der Erde naͤher als der andere/ der andere aber
naͤher als der dritte. Die Groͤſſe der Parallaxis a-
ber richtet ſich allzeit nach der Weite.

Die 25. Aufgabe.

508. Aus dem gegebenen Commuta-
tions-Winckel
TSR/ der Diſtantz der
Erde von der
Sonne TS und der Cur-
tirten Diſtantz des Planetens
SR den
Elongations-Winckel
STR/ die Paralla-
xin
der Erdbahn SRT und die Diſtantz
des Planetens von der Erde
TR zufin-
den.

Auf-
C c 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0423" n="399"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der A&#x017F;tronomie.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 25. Erkla&#x0364;hrung.</hi> </head><lb/>
            <p>505. <hi rendition="#fr">Der Elongations-Winckel</hi><lb/><hi rendition="#aq">ETR</hi> <hi rendition="#fr">(welcher auch/ der Winckel an<lb/>
der Erde genennet wird) i&#x017F;t der Un-<lb/>
ter&#x017F;cheid zwi&#x017F;chen dem wahren Orte der</hi><lb/>
S<hi rendition="#fr">onne</hi> <hi rendition="#aq">E</hi> <hi rendition="#fr">und dem wahren Orte des<lb/>
Planetens/ wo er von der Erde ge&#x017F;e-<lb/>
hen wird.</hi></p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 26. Erkla&#x0364;hrung.</hi> </head><lb/>
            <p>506. <hi rendition="#fr">Die</hi> <hi rendition="#aq">PARALLAXIS</hi> <hi rendition="#fr">der Erd-<lb/>
Bahn i&#x017F;t</hi> <hi rendition="#aq">SRT</hi> <hi rendition="#fr">oder der Unter&#x017F;cheid<lb/>
zwi&#x017F;chen dem Commutations- und E-<lb/>
longations-Winckel.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>507. Es i&#x017F;t abermals ein herrlicher Beweiß fu&#x0364;r<lb/>
die Bewegung der Erde umb die Sonne/ daß die&#x017F;e<lb/><hi rendition="#aq">Parallaxis</hi> gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er i&#x017F;t im <hi rendition="#aq">Marte</hi> als im Jupiter und<lb/>
gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er im Jupiter als im Saturno: denn der er&#x017F;te<lb/>
i&#x017F;t der Erde na&#x0364;her als der andere/ der andere aber<lb/>
na&#x0364;her als der dritte. Die Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e der <hi rendition="#aq">Parallaxis</hi> a-<lb/>
ber richtet &#x017F;ich allzeit nach der Weite.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 25. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
            <p>508. <hi rendition="#fr">Aus dem gegebenen Commuta-<lb/>
tions-Winckel</hi> <hi rendition="#aq">TSR</hi>/ <hi rendition="#fr">der Di&#x017F;tantz der<lb/>
Erde von der</hi> S<hi rendition="#fr">onne</hi> <hi rendition="#aq">TS</hi> <hi rendition="#fr">und der Cur-<lb/>
tirten Di&#x017F;tantz des Planetens</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">SR</hi></hi> <hi rendition="#fr">den<lb/>
Elongations-Winckel</hi> <hi rendition="#aq">STR</hi>/ <hi rendition="#fr">die</hi> <hi rendition="#aq">Paralla-<lb/>
xin</hi> <hi rendition="#fr">der Erdbahn</hi> <hi rendition="#aq">SRT</hi> <hi rendition="#fr">und die Di&#x017F;tantz<lb/>
des Planetens von der Erde</hi> <hi rendition="#aq">TR</hi> <hi rendition="#fr">zufin-<lb/>
den.</hi></p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">C c 4</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Auf-</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[399/0423] der Aſtronomie. Die 25. Erklaͤhrung. 505. Der Elongations-Winckel ETR (welcher auch/ der Winckel an der Erde genennet wird) iſt der Un- terſcheid zwiſchen dem wahren Orte der Sonne E und dem wahren Orte des Planetens/ wo er von der Erde geſe- hen wird. Die 26. Erklaͤhrung. 506. Die PARALLAXIS der Erd- Bahn iſt SRT oder der Unterſcheid zwiſchen dem Commutations- und E- longations-Winckel. Anmerckung. 507. Es iſt abermals ein herrlicher Beweiß fuͤr die Bewegung der Erde umb die Sonne/ daß dieſe Parallaxis groͤſſer iſt im Marte als im Jupiter und groͤſſer im Jupiter als im Saturno: denn der erſte iſt der Erde naͤher als der andere/ der andere aber naͤher als der dritte. Die Groͤſſe der Parallaxis a- ber richtet ſich allzeit nach der Weite. Die 25. Aufgabe. 508. Aus dem gegebenen Commuta- tions-Winckel TSR/ der Diſtantz der Erde von der Sonne TS und der Cur- tirten Diſtantz des Planetens SR den Elongations-Winckel STR/ die Paralla- xin der Erdbahn SRT und die Diſtantz des Planetens von der Erde TR zufin- den. Auf- C c 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/423
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 399. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/423>, abgerufen am 21.10.2019.