Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

Anfangs-Gründe
für Meilen haben/ wenn ihr einen Grad der Breite in
15 Theile eintheilet (§. 19). Und dieses Maaßsta-
bes bedienet ihr euch/ wenn ihr die Oerter aus der ge-
gebenen Distantz von zweyen anderen auftraget.

Die 4. Anmerckung.

76, Was ins besondere bey Verfertigung der
Universal-Charten/ welche die halbe Erd-Kugel vor-
stellen/ in acht zu nehmen ist/ hat Varenius (in Geogr
Generali part. 2. lib. 3. prop. 6. p. m. 754 & seqq.)

weitläufftig erklähret: ich wil nur mit wenigem noch
etwas in folgender Aufgabe davon gedencken/ damit
die Anfänger sich einen dentlichen Begriff von den U-
niversal-Charten machen können.

Die 11. Aufgabe.

77. Eine Universal-Charte zu verfer-
tigen.

Fig. 13.
Auflösung.
1. Beschreibet einen Circul ABCD/ nach der
Grösse eurer Charte/ und ziehet zwey Dia-
meter AC und BD/ die einander in E
durchschneiden.
2. Nehmet die halbe Peripherie des Circuls
BAD für den ersten Medianum an/ und
theilet die gantze in 360°/ so ist B der Pol
und BD der Meridianus, der von dem er-
sten 90° weg ist/ und AC der AEquator.
3. Theilet demnach auch diesen in seine 360
Grade ein/ aber folgender Gestalt: Leget
das Lineal an den Pol D und jeden Grad
des Qvadrantes BA/ und mercket/ wo er
die Linie AC durchschneidet; diese Ein-
theilungen traget auch auf die andere Li-
nie EC.
4.

Anfangs-Gruͤnde
fuͤr Meilen haben/ wenn ihr einen Grad der Breite in
15 Theile eintheilet (§. 19). Und dieſes Maaßſta-
bes bedienet ihr euch/ wenn ihr die Oerter aus der ge-
gebenen Diſtantz von zweyen anderen auftraget.

Die 4. Anmerckung.

76, Was ins beſondere bey Verfertigung der
Univerſal-Charten/ welche die halbe Erd-Kugel vor-
ſtellen/ in acht zu nehmen iſt/ hat Varenius (in Geogr
Generali part. 2. lib. 3. prop. 6. p. m. 754 & ſeqq.)

weitlaͤufftig erklaͤhret: ich wil nur mit wenigem noch
etwas in folgender Aufgabe davon gedencken/ damit
die Anfaͤnger ſich einen dentlichen Begriff von den U-
niverſal-Charten machen koͤnnen.

Die 11. Aufgabe.

77. Eine Univerſal-Charte zu verfer-
tigen.

Fig. 13.
Aufloͤſung.
1. Beſchreibet einen Circul ABCD/ nach der
Groͤſſe eurer Charte/ und ziehet zwey Dia-
meter AC und BD/ die einander in E
durchſchneiden.
2. Nehmet die halbe Peripherie des Circuls
BAD fuͤr den erſten Medianum an/ und
theilet die gantze in 360°/ ſo iſt B der Pol
und BD der Meridianus, der von dem er-
ſten 90° weg iſt/ und AC der Æquator.
3. Theilet demnach auch dieſen in ſeine 360
Grade ein/ aber folgender Geſtalt: Leget
das Lineal an den Pol D und jeden Grad
des Qvadrantes BA/ und mercket/ wo er
die Linie AC durchſchneidet; dieſe Ein-
theilungen traget auch auf die andere Li-
nie EC.
4.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0552" n="499"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Anfangs-Gru&#x0364;nde</hi></fw><lb/>
fu&#x0364;r Meilen haben/ wenn ihr einen Grad der Breite in<lb/>
15 Theile eintheilet (§. 19). Und die&#x017F;es Maaß&#x017F;ta-<lb/>
bes bedienet ihr euch/ wenn ihr die Oerter aus der ge-<lb/>
gebenen Di&#x017F;tantz von zweyen anderen auftraget.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Die 4. Anmerckung.</hi> </head><lb/>
              <p>76, Was ins be&#x017F;ondere bey Verfertigung der<lb/>
Univer&#x017F;al-Charten/ welche die halbe Erd-Kugel vor-<lb/>
&#x017F;tellen/ in acht zu nehmen i&#x017F;t/ hat <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Varenius</hi> (in Geogr<lb/>
Generali part. 2. lib. 3. prop. 6. p. m. 754 &amp; &#x017F;eqq.)</hi><lb/>
weitla&#x0364;ufftig erkla&#x0364;hret: ich wil nur mit wenigem noch<lb/>
etwas in folgender Aufgabe davon gedencken/ damit<lb/>
die Anfa&#x0364;nger &#x017F;ich einen dentlichen Begriff von den U-<lb/>
niver&#x017F;al-Charten machen ko&#x0364;nnen.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die 11. Aufgabe.</hi> </head><lb/>
            <p>77. <hi rendition="#fr">Eine Univer&#x017F;al-Charte zu verfer-<lb/>
tigen.</hi></p>
            <note place="left"><hi rendition="#aq">Fig.</hi> 13.</note><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Auflo&#x0364;&#x017F;ung.</hi> </head><lb/>
              <list>
                <item>1. Be&#x017F;chreibet einen Circul <hi rendition="#aq">ABCD/</hi> nach der<lb/>
Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e eurer Charte/ und ziehet zwey Dia-<lb/>
meter <hi rendition="#aq">AC</hi> und <hi rendition="#aq">BD/</hi> die einander in <hi rendition="#aq">E</hi><lb/>
durch&#x017F;chneiden.</item><lb/>
                <item>2. Nehmet die halbe Peripherie des Circuls<lb/><hi rendition="#aq">BAD</hi> fu&#x0364;r den er&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Medianum</hi> an/ und<lb/>
theilet die gantze in 360°/ &#x017F;o i&#x017F;t <hi rendition="#aq">B</hi> der Pol<lb/>
und <hi rendition="#aq">BD</hi> der <hi rendition="#aq">Meridianus,</hi> der von dem er-<lb/>
&#x017F;ten 90° weg i&#x017F;t/ und <hi rendition="#aq">AC</hi> der <hi rendition="#aq">Æquator.</hi></item><lb/>
                <item>3. Theilet demnach auch die&#x017F;en in &#x017F;eine 360<lb/>
Grade ein/ aber folgender Ge&#x017F;talt: Leget<lb/>
das Lineal an den Pol <hi rendition="#aq">D</hi> und jeden Grad<lb/>
des Qvadrantes <hi rendition="#aq">BA/</hi> und mercket/ wo er<lb/>
die Linie <hi rendition="#aq">AC</hi> durch&#x017F;chneidet; die&#x017F;e Ein-<lb/>
theilungen traget auch auf die andere Li-<lb/>
nie <hi rendition="#aq">EC.</hi></item>
              </list><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">4.</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[499/0552] Anfangs-Gruͤnde fuͤr Meilen haben/ wenn ihr einen Grad der Breite in 15 Theile eintheilet (§. 19). Und dieſes Maaßſta- bes bedienet ihr euch/ wenn ihr die Oerter aus der ge- gebenen Diſtantz von zweyen anderen auftraget. Die 4. Anmerckung. 76, Was ins beſondere bey Verfertigung der Univerſal-Charten/ welche die halbe Erd-Kugel vor- ſtellen/ in acht zu nehmen iſt/ hat Varenius (in Geogr Generali part. 2. lib. 3. prop. 6. p. m. 754 & ſeqq.) weitlaͤufftig erklaͤhret: ich wil nur mit wenigem noch etwas in folgender Aufgabe davon gedencken/ damit die Anfaͤnger ſich einen dentlichen Begriff von den U- niverſal-Charten machen koͤnnen. Die 11. Aufgabe. 77. Eine Univerſal-Charte zu verfer- tigen. Aufloͤſung. 1. Beſchreibet einen Circul ABCD/ nach der Groͤſſe eurer Charte/ und ziehet zwey Dia- meter AC und BD/ die einander in E durchſchneiden. 2. Nehmet die halbe Peripherie des Circuls BAD fuͤr den erſten Medianum an/ und theilet die gantze in 360°/ ſo iſt B der Pol und BD der Meridianus, der von dem er- ſten 90° weg iſt/ und AC der Æquator. 3. Theilet demnach auch dieſen in ſeine 360 Grade ein/ aber folgender Geſtalt: Leget das Lineal an den Pol D und jeden Grad des Qvadrantes BA/ und mercket/ wo er die Linie AC durchſchneidet; dieſe Ein- theilungen traget auch auf die andere Li- nie EC. 4.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/552
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 3. Halle (Saale), 1710. , S. 499. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende03_1710/552>, abgerufen am 18.01.2020.