Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

W. S. G. E.: Curieuse und sehr wunderbare Relation, von denen sich neuer Dingen in Servien erzeigenden Blut-Saugern oder Vampyrs. 1732.

Bild:
<< vorherige Seite

zwey Tractät de Mirac. mort. welche am meisten hieher gehören, auch nie gelesen habe, doch soviel von Kornmanno weiß, daß er viel Fabelhafftes eingemenget. Im übrigen ist die quaestio praejudicialis, ob und wie ein Geist überhaupt in einem Leib wircken könne, von mir hie überal zum voraus gesetzet worden.

§. 12.

Nur will ich noch erwehnen, wie die Leute dortiger Gegenden selber diese Avanture einem solchen principio zuzuschreiben scheinen. Denn bey der 1ten Nachricht A. 1725. sagten sie aus, daß ihr Dorf schon einmal vor diesem durch solchen übeln Geist zu Grund gegangen seye. Worinnen wir noch mehr können bestärcket werden, wenn wir abermal die Griechische Historie für uns nehmen, darinnen wir folgendes finden: Von einigen dergleichen excommunicirten Cörpern, davon wir oben geredet, welche sie Brucolaccas nennen, geben sie für, daß sie von dem Teufel eingenommen und gleichsam belebet würden, und daher den Menschen viel Schaden zufügten. Denn sie giengen öffters in der Nacht auf den Strassen herum, klopften an die Thüren, und rufften einen von den Hauß-Genossen mit

zwey Tractaͤt de Mirac. mort. welche am meisten hieher gehoͤren, auch nie gelesen habe, doch soviel von Kornmanno weiß, daß er viel Fabelhafftes eingemenget. Im uͤbrigen ist die quæstio præjudicialis, ob und wie ein Geist uͤberhaupt in einem Leib wircken koͤnne, von mir hie uͤberal zum voraus gesetzet worden.

§. 12.

Nur will ich noch erwehnen, wie die Leute dortiger Gegenden selber diese Avanture einem solchen principio zuzuschreiben scheinen. Denn bey der 1ten Nachricht A. 1725. sagten sie aus, daß ihr Dorf schon einmal vor diesem durch solchen uͤbeln Geist zu Grund gegangen seye. Worinnen wir noch mehr koͤnnen bestaͤrcket werden, wenn wir abermal die Griechische Historie fuͤr uns nehmen, darinnen wir folgendes finden: Von einigen dergleichen excommunicirten Coͤrpern, davon wir oben geredet, welche sie Brucolaccas nennen, geben sie fuͤr, daß sie von dem Teufel eingenommen und gleichsam belebet wuͤrden, und daher den Menschen viel Schaden zufuͤgten. Denn sie giengen oͤffters in der Nacht auf den Strassen herum, klopften an die Thuͤren, und rufften einen von den Hauß-Genossen mit

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0081" n="81"/>
zwey <hi rendition="#aq">Tracta&#x0364;t de Mirac. mort.</hi> welche am meisten hieher geho&#x0364;ren, auch nie gelesen habe, doch soviel von <hi rendition="#aq">Kornmanno</hi> weiß, daß er viel Fabelhafftes eingemenget. Im u&#x0364;brigen ist die <hi rendition="#aq">quæstio præjudicialis</hi>, ob und wie ein Geist u&#x0364;berhaupt in einem Leib wircken ko&#x0364;nne, von mir hie u&#x0364;beral zum voraus gesetzet worden.</p>
          </div>
          <div n="3">
            <head>§. 12.</head>
            <p>Nur will ich noch erwehnen, wie die Leute dortiger Gegenden selber diese <hi rendition="#aq">Avanture</hi> einem solchen <hi rendition="#aq">principio</hi> zuzuschreiben scheinen. Denn bey der 1ten Nachricht <hi rendition="#aq">A. 1725.</hi> sagten sie aus, daß ihr Dorf schon einmal vor diesem <hi rendition="#fr">durch solchen u&#x0364;beln Geist</hi> zu Grund gegangen seye. Worinnen wir noch mehr ko&#x0364;nnen besta&#x0364;rcket werden, wenn wir abermal die Griechische <hi rendition="#aq">Historie</hi> fu&#x0364;r uns nehmen, darinnen wir folgendes finden: Von einigen dergleichen <hi rendition="#aq">excommunici</hi>rten Co&#x0364;rpern, davon wir oben geredet, welche sie <hi rendition="#aq">Brucolaccas</hi> nennen, geben sie fu&#x0364;r, <hi rendition="#fr">daß sie von dem Teufel eingenommen und gleichsam belebet wu&#x0364;rden, und daher den Menschen viel Schaden zufu&#x0364;gten.</hi> Denn sie giengen o&#x0364;ffters in der Nacht auf den Strassen herum, klopften an die Thu&#x0364;ren, und rufften einen von den Hauß-Genossen mit
</p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[81/0081] zwey Tractaͤt de Mirac. mort. welche am meisten hieher gehoͤren, auch nie gelesen habe, doch soviel von Kornmanno weiß, daß er viel Fabelhafftes eingemenget. Im uͤbrigen ist die quæstio præjudicialis, ob und wie ein Geist uͤberhaupt in einem Leib wircken koͤnne, von mir hie uͤberal zum voraus gesetzet worden. §. 12. Nur will ich noch erwehnen, wie die Leute dortiger Gegenden selber diese Avanture einem solchen principio zuzuschreiben scheinen. Denn bey der 1ten Nachricht A. 1725. sagten sie aus, daß ihr Dorf schon einmal vor diesem durch solchen uͤbeln Geist zu Grund gegangen seye. Worinnen wir noch mehr koͤnnen bestaͤrcket werden, wenn wir abermal die Griechische Historie fuͤr uns nehmen, darinnen wir folgendes finden: Von einigen dergleichen excommunicirten Coͤrpern, davon wir oben geredet, welche sie Brucolaccas nennen, geben sie fuͤr, daß sie von dem Teufel eingenommen und gleichsam belebet wuͤrden, und daher den Menschen viel Schaden zufuͤgten. Denn sie giengen oͤffters in der Nacht auf den Strassen herum, klopften an die Thuͤren, und rufften einen von den Hauß-Genossen mit

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Geviertstriche „—“ werden als normale Gedankenstriche „–“ wiedergegeben.
  • Die Majuskelschreibweise Ae, Oe, Ue wird als Ä, Ö, Ü wiedergegeben.
  • Worttrennungen am Zeilenende werden ignoriert. Das Wort wird noch auf der gleichen Seite vervollständigt.
  • Virgeln werden als Komma wiedergegeben.
  • Reklamanten bleiben unberücksichtigt.
  • Die Transkription folgt im Übrigen dem Original.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732/81
Zitationshilfe: W. S. G. E.: Curieuse und sehr wunderbare Relation, von denen sich neuer Dingen in Servien erzeigenden Blut-Saugern oder Vampyrs. 1732, S. 81. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732/81>, abgerufen am 20.04.2019.