Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeiller, Martin: Centuria Variarum Quæstionum. Bd. 1. Ulm, 1658.

Bild:
<< vorherige Seite


Die Erste Frag/
Ob der König Salomo/
Davids Sohn/ selig wor-
den?

MAn kan auß Gottes Wort noch
nicht gewiß entscheiden/ ob diser Kö-
nig/ den Gott an Weißheit/ Reich-
thum und Herrlichkeit/ über alle Kö-
nige deß Erdbodens/ erhoben/ seine
Sünde erkant/ und von gantzem Hertzen sich wider
zu Gott bekehret habe/ oder nicht. M. Caspar Mül-
ler/ in poenit. Hamburgica, I. Bußpredigt/ p. 21.
und in den Anmerckungen zu diesem Ort/ p. 377.
seqq.
sagt also: Ob König Salomo/ nach seinem
Sündenfall/ Buse gethan/ und selig worden sey/
ist eine schwere Frage. S. Hieronymus in cap. 1.
Ecclesiastae,
und in cap. 43. Ezechielis tom. 4.
schreibet/ Salomo habe am Ende seines Lebens Bu-
se gethan/ und kurtz vor seinem Tod/ das Buch ge-
schrieben/ welches der Prediger Salomonis genen-
net wird. Mit welchen übereinstimmet Chryso-
stomus, serm. contra concubinarios tom.
5.

und
A


Die Erſte Frag/
Ob der Koͤnig Salomo/
Davids Sohn/ ſelig wor-
den?

MAn kan auß Gottes Wort noch
nicht gewiß entſcheiden/ ob diſer Koͤ-
nig/ den Gott an Weißheit/ Reich-
thum und Herꝛlichkeit/ uͤber alle Koͤ-
nige deß Erdbodens/ erhoben/ ſeine
Suͤnde erkant/ und von gantzem Hertzen ſich wider
zu Gott bekehret habe/ oder nicht. M. Caſpar Muͤl-
ler/ in pœnit. Hamburgica, I. Bußpredigt/ p. 21.
und in den Anmerckungen zu dieſem Ort/ p. 377.
ſeqq.
ſagt alſo: Ob Koͤnig Salomo/ nach ſeinem
Suͤndenfall/ Buſe gethan/ und ſelig worden ſey/
iſt eine ſchwere Frage. S. Hieronymus in cap. 1.
Eccleſiaſtæ,
und in cap. 43. Ezechielis tom. 4.
ſchreibet/ Salomo habe am Ende ſeines Lebens Bu-
ſe gethan/ und kurtz vor ſeinem Tod/ das Buch ge-
ſchrieben/ welches der Prediger Salomonis genen-
net wird. Mit welchen uͤbereinſtimmet Chryſo-
ſtomus, ſerm. contra concubinarios tom.
5.

und
A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0017" n="1"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Die Er&#x017F;te Frag/<lb/>
Ob der Ko&#x0364;nig Salomo/<lb/>
Davids Sohn/ &#x017F;elig wor-<lb/>
den?</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">M</hi><hi rendition="#b">An kan auß Gottes Wort noch</hi><lb/>
nicht gewiß ent&#x017F;cheiden/ ob di&#x017F;er Ko&#x0364;-<lb/>
nig/ den Gott an Weißheit/ Reich-<lb/>
thum und Her&#xA75B;lichkeit/ u&#x0364;ber alle Ko&#x0364;-<lb/>
nige deß Erdbodens/ erhoben/ &#x017F;eine<lb/>
Su&#x0364;nde erkant/ und von gantzem Hertzen &#x017F;ich wider<lb/>
zu Gott bekehret habe/ oder nicht. <hi rendition="#aq">M.</hi> Ca&#x017F;par Mu&#x0364;l-<lb/>
ler/ <hi rendition="#aq">in p&#x0153;nit. Hamburgica, I.</hi> Bußpredigt/ <hi rendition="#aq">p.</hi> 21.<lb/>
und in den Anmerckungen zu die&#x017F;em Ort/ <hi rendition="#aq">p. 377.<lb/>
&#x017F;eqq.</hi> &#x017F;agt al&#x017F;o: Ob Ko&#x0364;nig Salomo/ nach &#x017F;einem<lb/>
Su&#x0364;ndenfall/ Bu&#x017F;e gethan/ und &#x017F;elig worden &#x017F;ey/<lb/>
i&#x017F;t eine &#x017F;chwere Frage. <hi rendition="#aq">S. Hieronymus in cap. 1.<lb/>
Eccle&#x017F;ia&#x017F;tæ,</hi> und <hi rendition="#aq">in cap. 43. Ezechielis tom.</hi> 4.<lb/>
&#x017F;chreibet/ Salomo habe am Ende &#x017F;eines Lebens Bu-<lb/>
&#x017F;e gethan/ und kurtz vor &#x017F;einem Tod/ das Buch ge-<lb/>
&#x017F;chrieben/ welches der Prediger Salomonis genen-<lb/>
net wird. Mit welchen u&#x0364;berein&#x017F;timmet <hi rendition="#aq">Chry&#x017F;o-<lb/>
&#x017F;tomus, &#x017F;erm. contra concubinarios tom.</hi> 5.<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A</fw><fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1/0017] Die Erſte Frag/ Ob der Koͤnig Salomo/ Davids Sohn/ ſelig wor- den? MAn kan auß Gottes Wort noch nicht gewiß entſcheiden/ ob diſer Koͤ- nig/ den Gott an Weißheit/ Reich- thum und Herꝛlichkeit/ uͤber alle Koͤ- nige deß Erdbodens/ erhoben/ ſeine Suͤnde erkant/ und von gantzem Hertzen ſich wider zu Gott bekehret habe/ oder nicht. M. Caſpar Muͤl- ler/ in pœnit. Hamburgica, I. Bußpredigt/ p. 21. und in den Anmerckungen zu dieſem Ort/ p. 377. ſeqq. ſagt alſo: Ob Koͤnig Salomo/ nach ſeinem Suͤndenfall/ Buſe gethan/ und ſelig worden ſey/ iſt eine ſchwere Frage. S. Hieronymus in cap. 1. Eccleſiaſtæ, und in cap. 43. Ezechielis tom. 4. ſchreibet/ Salomo habe am Ende ſeines Lebens Bu- ſe gethan/ und kurtz vor ſeinem Tod/ das Buch ge- ſchrieben/ welches der Prediger Salomonis genen- net wird. Mit welchen uͤbereinſtimmet Chryſo- ſtomus, ſerm. contra concubinarios tom. 5. und A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658/17
Zitationshilfe: Zeiller, Martin: Centuria Variarum Quæstionum. Bd. 1. Ulm, 1658, S. 1. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658/17>, abgerufen am 20.08.2019.