Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeiller, Martin: Centuria Variarum Quæstionum. Bd. 1. Ulm, 1658.

Bild:
<< vorherige Seite


Jnhalt der Fragen.
1.
OB der König Salomo/ Davids
Sohn/ selig worden seye?
2. Ob ein Mensch allein durch natür-
liche Wissenschafften von GOTT/ kön-
ne selig werden?
3. Warumb die Heyden/ die doch ver-
nünfftige Menschen gewesen/ Bilder/
und Götzen verehret haben?
4. Ob GOTT dem HErrn alle Ding
gegenwärtig seyn? und ob seine Vorse-
hung sich allein auf Wichtige/ und grosse
Sachen erstrecke? Und wie die Men-
schen zu der Sachen Wissenschafft ge-
langen?
5. Ob es erlaubt seye/ der jenigen Kir-
chen zu besuchen/ so mit Uns/ in Glau-
bens Sachen nicht einig seyn: Jtem/ ob
man mit denselben umbgehen möge?
6. Ob man mit gutem Gewissen/ Ei-
nem/ so nicht unserer Religion ist/ dienen
könne?
7. Welche bey den Jüden/ die vor-
nemste Feste gewesen? Daselbst auch von
der Juden Monaten.
8. Ob der Jüden/ Türcken/ und an-
derer Völcker/ so ausser der Christlichen

Kir-
)( iiij


Jnhalt der Fragen.
1.
OB der Koͤnig Salomo/ Davids
Sohn/ ſelig worden ſeye?
2. Ob ein Menſch allein durch natuͤr-
liche Wiſſenſchafften von GOTT/ koͤn-
ne ſelig werden?
3. Warumb die Heyden/ die doch ver-
nuͤnfftige Menſchen geweſen/ Bilder/
und Goͤtzen verehret haben?
4. Ob GOTT dem HErꝛn alle Ding
gegenwaͤrtig ſeyn? und ob ſeine Vorſe-
hung ſich allein auf Wichtige/ und groſſe
Sachen erſtrecke? Und wie die Men-
ſchen zu der Sachen Wiſſenſchafft ge-
langen?
5. Ob es erlaubt ſeye/ der jenigen Kir-
chen zu beſuchen/ ſo mit Uns/ in Glau-
bens Sachen nicht einig ſeyn: Jtem/ ob
man mit denſelben umbgehen moͤge?
6. Ob man mit gutem Gewiſſen/ Ei-
nem/ ſo nicht unſerer Religion iſt/ dienen
koͤnne?
7. Welche bey den Juͤden/ die vor-
nemſte Feſte geweſen? Daſelbſt auch von
der Juden Monaten.
8. Ob der Juͤden/ Tuͤrcken/ und an-
derer Voͤlcker/ ſo auſſer der Chriſtlichen

Kir-
)( iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="contents">
        <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Jnhalt der Fragen.</hi> </hi> </head><lb/>
        <list>
          <item> <hi rendition="#c">1.</hi><lb/> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">O</hi>B der Ko&#x0364;nig Salomo/ Davids<lb/>
Sohn/ &#x017F;elig worden &#x017F;eye?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">2. Ob ein Men&#x017F;ch allein durch natu&#x0364;r-<lb/>
liche Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafften von GOTT/ ko&#x0364;n-<lb/>
ne &#x017F;elig werden?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">3. Warumb die Heyden/ die doch ver-<lb/>
nu&#x0364;nfftige Men&#x017F;chen gewe&#x017F;en/ Bilder/<lb/>
und Go&#x0364;tzen verehret haben?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">4. Ob GOTT dem HEr&#xA75B;n alle Ding<lb/>
gegenwa&#x0364;rtig &#x017F;eyn? und ob &#x017F;eine Vor&#x017F;e-<lb/>
hung &#x017F;ich allein auf Wichtige/ und gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Sachen er&#x017F;trecke? Und wie die Men-<lb/>
&#x017F;chen zu der Sachen Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft ge-<lb/>
langen?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">5. Ob es erlaubt &#x017F;eye/ der jenigen Kir-<lb/>
chen zu be&#x017F;uchen/ &#x017F;o mit Uns/ in Glau-<lb/>
bens Sachen nicht einig &#x017F;eyn: Jtem/ ob<lb/>
man mit den&#x017F;elben umbgehen mo&#x0364;ge?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">6. Ob man mit gutem Gewi&#x017F;&#x017F;en/ Ei-<lb/>
nem/ &#x017F;o nicht un&#x017F;erer Religion i&#x017F;t/ dienen<lb/>
ko&#x0364;nne?</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">7. Welche bey den Ju&#x0364;den/ die vor-<lb/>
nem&#x017F;te Fe&#x017F;te gewe&#x017F;en? Da&#x017F;elb&#x017F;t auch von<lb/>
der Juden Monaten.</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#fr">8. Ob der Ju&#x0364;den/ Tu&#x0364;rcken/ und an-<lb/>
derer Vo&#x0364;lcker/ &#x017F;o au&#x017F;&#x017F;er der Chri&#x017F;tlichen</hi><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">)( iiij</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Kir-</hi> </fw><lb/>
          </item>
        </list>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Jnhalt der Fragen. 1. OB der Koͤnig Salomo/ Davids Sohn/ ſelig worden ſeye? 2. Ob ein Menſch allein durch natuͤr- liche Wiſſenſchafften von GOTT/ koͤn- ne ſelig werden? 3. Warumb die Heyden/ die doch ver- nuͤnfftige Menſchen geweſen/ Bilder/ und Goͤtzen verehret haben? 4. Ob GOTT dem HErꝛn alle Ding gegenwaͤrtig ſeyn? und ob ſeine Vorſe- hung ſich allein auf Wichtige/ und groſſe Sachen erſtrecke? Und wie die Men- ſchen zu der Sachen Wiſſenſchafft ge- langen? 5. Ob es erlaubt ſeye/ der jenigen Kir- chen zu beſuchen/ ſo mit Uns/ in Glau- bens Sachen nicht einig ſeyn: Jtem/ ob man mit denſelben umbgehen moͤge? 6. Ob man mit gutem Gewiſſen/ Ei- nem/ ſo nicht unſerer Religion iſt/ dienen koͤnne? 7. Welche bey den Juͤden/ die vor- nemſte Feſte geweſen? Daſelbſt auch von der Juden Monaten. 8. Ob der Juͤden/ Tuͤrcken/ und an- derer Voͤlcker/ ſo auſſer der Chriſtlichen Kir- )( iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658/7
Zitationshilfe: Zeiller, Martin: Centuria Variarum Quæstionum. Bd. 1. Ulm, 1658, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria01_1658/7>, abgerufen am 22.08.2019.