Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite

Die 61. Frag/ des 4. Hundert.
weil/ in dem lezten/ der Verheißene Meßias er-
scheinen werde. Hat 2. Capitel.

XI. Zacharias hat auch zur selbigen Zeit
geprediget/ und mit dem gedachten Haggaeo den
Bau des andern Tempels getriben. Seine Pro-
pheceyung hat 14. Capitel.

XII. Malachias wird für den Lezten
Propheten von allen gehalten. Wann Er aber
nach dem Zacharia geweißaget habe/ kan man
aigentlich nicht wißen. Dann was Hieronymus
an Paulum,
und Eustochium schreibet/ daß die
Juden vermeinen/ Er seye des Esdrae Schreiber
gewesen/ daß trifft mit der Zeit nicht zue. Jns
gemein helt man darfür/ Er habe 200. oder
300. Jahr vor der Geburt Christi gelebt. Er
selber sagt cap. 2. v. 2. bald wird kommen zu sei-
nem Tempel der HErr/ den ihr suchet/ und der
Engel des Bunds/ des Jhr begeret. Er hat 4.
Capitel.

Die 61. Frag.
Was hastu bey etlichen andern Büchern
des alten Testaments/ sovil die Personen/
und die Zeit/ anbelangt/ zu erinnern?

JOsua noch in Egypten gebo-
ren/ war aus dem Stammen E-
phraim/ und des Mosis Diener/
auch/ nach seinem Tode/ des Jsraelitischen
Volcks Heerführer/ nach dem Er zuvor/ aus
Rephidim/ dem zehenden Feldlager (deren die

Jsrae-

Die 61. Frag/ des 4. Hundert.
weil/ in dem lezten/ der Verheißene Meßias er-
ſcheinen werde. Hat 2. Capitel.

XI. Zacharias hat auch zur ſelbigen Zeit
geprediget/ und mit dem gedachten Haggæo den
Bau des andern Tempels getriben. Seine Pro-
pheceyung hat 14. Capitel.

XII. Malachias wird fuͤr den Lezten
Propheten von allen gehalten. Wann Er aber
nach dem Zacharia geweißaget habe/ kan man
aigentlich nicht wißen. Dann was Hieronymus
an Paulum,
und Euſtochium ſchreibet/ daß die
Juden vermeinen/ Er ſeye des Esdræ Schreiber
geweſen/ daß trifft mit der Zeit nicht zue. Jns
gemein helt man darfuͤr/ Er habe 200. oder
300. Jahr vor der Geburt Chriſti gelebt. Er
ſelber ſagt cap. 2. v. 2. bald wird kommen zu ſei-
nem Tempel der HErꝛ/ den ihr ſuchet/ und der
Engel des Bunds/ des Jhr begeret. Er hat 4.
Capitel.

Die 61. Frag.
Was haſtu bey etlichen andern Buͤchern
des alten Teſtaments/ ſovil die Perſonen/
und die Zeit/ anbelangt/ zu erinnern?

JOſua noch in Egypten gebo-
ren/ war aus dem Stammen E-
phraim/ und des Moſis Diener/
auch/ nach ſeinem Tode/ des Jſraelitiſchen
Volcks Heerfuͤhrer/ nach dem Er zuvor/ aus
Rephidim/ dem zehenden Feldlager (deren die

Jſrae-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0336" n="312"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Die 61. Frag/ des 4. Hundert.</hi></fw><lb/>
weil/ in dem lezten/ der Verheißene Meßias er-<lb/>
&#x017F;cheinen werde. Hat 2. Capitel.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">XI.</hi></hi><hi rendition="#fr">Zacharias</hi> hat auch zur &#x017F;elbigen Zeit<lb/>
geprediget/ und mit dem gedachten <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Haggæo</hi></hi> den<lb/>
Bau des andern Tempels getriben. Seine Pro-<lb/>
pheceyung hat 14. Capitel.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">XII.</hi></hi><hi rendition="#fr">Malachias</hi> wird fu&#x0364;r den Lezten<lb/>
Propheten von allen gehalten. Wann Er aber<lb/>
nach dem Zacharia geweißaget habe/ kan man<lb/>
aigentlich nicht wißen. Dann was <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Hieronymus<lb/>
an Paulum,</hi></hi> und <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Eu&#x017F;tochium</hi></hi> &#x017F;chreibet/ daß die<lb/>
Juden vermeinen/ Er &#x017F;eye des <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Esdræ</hi></hi> Schreiber<lb/>
gewe&#x017F;en/ daß trifft mit der Zeit nicht zue. Jns<lb/>
gemein helt man darfu&#x0364;r/ Er habe 200. oder<lb/>
300. Jahr vor der Geburt Chri&#x017F;ti gelebt. Er<lb/>
&#x017F;elber &#x017F;agt <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">cap. 2. v.</hi></hi> 2. bald wird kommen zu &#x017F;ei-<lb/>
nem Tempel der HEr&#xA75B;/ den ihr &#x017F;uchet/ und der<lb/>
Engel des Bunds/ des Jhr begeret. Er hat 4.<lb/>
Capitel.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Die 61. Frag.</hi><lb/><hi rendition="#b">Was ha&#x017F;tu bey etlichen andern Bu&#x0364;chern</hi><lb/>
des alten Te&#x017F;taments/ &#x017F;ovil die Per&#x017F;onen/<lb/>
und die Zeit/ anbelangt/ zu erinnern?</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi><hi rendition="#fr">O&#x017F;ua noch in Egypten gebo-</hi><lb/>
ren/ war aus dem Stammen E-<lb/>
phraim/ und des Mo&#x017F;is Diener/<lb/>
auch/ nach &#x017F;einem Tode/ des J&#x017F;raeliti&#x017F;chen<lb/>
Volcks Heerfu&#x0364;hrer/ nach dem Er zuvor/ aus<lb/>
Rephidim/ dem zehenden Feldlager (deren die<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">J&#x017F;rae-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[312/0336] Die 61. Frag/ des 4. Hundert. weil/ in dem lezten/ der Verheißene Meßias er- ſcheinen werde. Hat 2. Capitel. XI. Zacharias hat auch zur ſelbigen Zeit geprediget/ und mit dem gedachten Haggæo den Bau des andern Tempels getriben. Seine Pro- pheceyung hat 14. Capitel. XII. Malachias wird fuͤr den Lezten Propheten von allen gehalten. Wann Er aber nach dem Zacharia geweißaget habe/ kan man aigentlich nicht wißen. Dann was Hieronymus an Paulum, und Euſtochium ſchreibet/ daß die Juden vermeinen/ Er ſeye des Esdræ Schreiber geweſen/ daß trifft mit der Zeit nicht zue. Jns gemein helt man darfuͤr/ Er habe 200. oder 300. Jahr vor der Geburt Chriſti gelebt. Er ſelber ſagt cap. 2. v. 2. bald wird kommen zu ſei- nem Tempel der HErꝛ/ den ihr ſuchet/ und der Engel des Bunds/ des Jhr begeret. Er hat 4. Capitel. Die 61. Frag. Was haſtu bey etlichen andern Buͤchern des alten Teſtaments/ ſovil die Perſonen/ und die Zeit/ anbelangt/ zu erinnern? JOſua noch in Egypten gebo- ren/ war aus dem Stammen E- phraim/ und des Moſis Diener/ auch/ nach ſeinem Tode/ des Jſraelitiſchen Volcks Heerfuͤhrer/ nach dem Er zuvor/ aus Rephidim/ dem zehenden Feldlager (deren die Jſrae-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/336
Zitationshilfe: Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660, S. 312. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/336>, abgerufen am 23.08.2019.