Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670.

Bild:
<< vorherige Seite

Kurtzbündige
bedeutet/ wie wir im mehr gemelten Dichterischem
Sternhimmel
erwiesen/ allein das widerspiel solte
verstanden werden.

Statius l. 3 Silvarum:

Acer anhelantes incendit Sirius agros.

Idem:

Illos implacido lethalis Sir ius igni.

Lucanus libro 10:

-- rapidus qua Sirius ignes
exerit.

Valerius Flaccus l. 1:

Sic cum stabulis, & messibus ingens
ira Deaum, & Calabri populator Sirius arvi
incubuit.

Nonnus:

Meta Seirion, astera Maires,
aitheros aston ego se, kai asteroenta telesso
agkhi kunos proteron, staphulen ina kai su pepaines
botruos es litheian akontizon sethen aiglen.

das ist/ sagt Osiris oder Bachus zu seinem Hunde/
oder vielmehr zum Anubis/ oder aber Kaleb/ der des
Moses/ welchen Vossius vor den dritten Osiris
helt/ getreuer mitgefährte war: ich wil dich nach
dem
Sirius/ der Mirjam oder Marien sterne/
(dan Maira scheinet aus Maria oder Mirjam/
dem nahmen der schwester des Moses/ gebildet zu
sein) zum bürger des Himmels/ und mit vielen
sternen/ bei dem vördersten
Hunde/ leuchten ma-
chen; damit du die weinbeeren zeitigest/ indem
du deine strahlen auf die trauben wirfest
.

Zur dritten zeile des 2 blats.

ORus oder Horus/ oros, den die Egipter auch
Kemin nenten/ des Osiris und der Isis sohn/

war

Kurtzbuͤndige
bedeutet/ wie wir im mehr gemelten Dichteriſchem
Sternhimmel
erwieſen/ allein das widerſpiel ſolte
verſtanden werden.

Statius l. 3 Silvarum:

Acer anhelantes incendit Sirius agros.

Idem:

Illos implacido lethalis Sir ius igni.

Lucanus libro 10:

rapidus qua Sirius ignes
exerit.

Valerius Flaccus l. 1:

Sic cùm ſtabulis, & meſſibus ingens
ira Deûm, & Calabri populator Sirius arvi
incubuit.

Nonnus:

Μετὰ Σείριον, ἀστέρα Μαίρης,
αἰϑέρος ἀστὸν ἐγώ σε, καὶ ἀστερόεντα τελέςςω
ἄγχι κυνὸς πρότερον, σταϕυλὴν ἵνα καὶ σὺ πεπαίνης
βότρυος ἐς λιϑείαν ἀκοντίζων σέϑεν αἴγλην.

das iſt/ ſagt Oſiris oder Bachus zu ſeinem Hunde/
oder vielmehr zum Anubis/ oder aber Kaleb/ der des
Moſes/ welchen Voſſius vor den dritten Oſiris
helt/ getreuer mitgefaͤhrte war: ich wil dich nach
dem
Sirius/ der Mirjam oder Marien ſterne/
(dan Maira ſcheinet aus Maria oder Mirjam/
dem nahmen der ſchweſter des Moſes/ gebildet zu
ſein) zum buͤrger des Himmels/ und mit vielen
ſternen/ bei dem voͤrderſten
Hunde/ leuchten ma-
chen; damit du die weinbeeren zeitigeſt/ indem
du deine ſtrahlen auf die trauben wirfeſt
.

Zur dritten zeile des 2 blats.

ORus oder Horus/ ὧρος, den die Egipter auch
Kemin nenten/ des Oſiris und der Iſis ſohn/

war
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0402" n="378"/><fw place="top" type="header">Kurtzbu&#x0364;ndige</fw><lb/>
bedeutet/ wie wir im mehr gemelten <hi rendition="#fr">Dichteri&#x017F;chem<lb/>
Sternhimmel</hi> erwie&#x017F;en/ allein das wider&#x017F;piel &#x017F;olte<lb/>
ver&#x017F;tanden werden.</p><lb/>
            <quote>
              <p> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Statius</hi> l. 3 Silvarum:</hi> </p><lb/>
              <lg type="poem">
                <l> <hi rendition="#aq">Acer anhelantes incendit <hi rendition="#i">Sirius</hi> agros.</hi> </l>
              </lg><lb/>
              <p> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Idem:</hi> </hi> </p><lb/>
              <lg type="poem">
                <l> <hi rendition="#aq">Illos implacido lethalis <hi rendition="#i">Sir ius</hi> igni.</hi> </l>
              </lg><lb/>
              <p> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Lucanus</hi> libro 10:</hi> </p><lb/>
              <lg type="poem">
                <l>&#x2014; <hi rendition="#aq">rapidus qua <hi rendition="#i">Sirius</hi> ignes</hi></l><lb/>
                <l> <hi rendition="#i">exerit.</hi> </l>
              </lg><lb/>
              <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Valerius Flaccus</hi> l.</hi> 1:</p><lb/>
              <lg type="poem">
                <l> <hi rendition="#aq">Sic cùm &#x017F;tabulis, &amp; me&#x017F;&#x017F;ibus ingens</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#aq">ira Deûm, &amp; Calabri populator <hi rendition="#i">Sirius</hi> arvi</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#i">incubuit.</hi> </l>
              </lg><lb/>
              <p> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Nonnus:</hi> </hi> </p><lb/>
              <lg type="poem">
                <l>&#x039C;&#x03B5;&#x03C4;&#x1F70; &#x03A3;&#x03B5;&#x03AF;&#x03C1;&#x03B9;&#x03BF;&#x03BD;, &#x1F00;&#x03C3;&#x03C4;&#x03AD;&#x03C1;&#x03B1; &#x039C;&#x03B1;&#x03AF;&#x03C1;&#x03B7;&#x03C2;,</l><lb/>
                <l>&#x03B1;&#x1F30;&#x03D1;&#x03AD;&#x03C1;&#x03BF;&#x03C2; &#x1F00;&#x03C3;&#x03C4;&#x1F78;&#x03BD; &#x1F10;&#x03B3;&#x03CE; &#x03C3;&#x03B5;, &#x03BA;&#x03B1;&#x1F76; &#x1F00;&#x03C3;&#x03C4;&#x03B5;&#x03C1;&#x03CC;&#x03B5;&#x03BD;&#x03C4;&#x03B1; &#x03C4;&#x03B5;&#x03BB;&#x03AD;&#x03C2;&#x03C2;&#x03C9;</l><lb/>
                <l>&#x1F04;&#x03B3;&#x03C7;&#x03B9; &#x03BA;&#x03C5;&#x03BD;&#x1F78;&#x03C2; &#x03C0;&#x03C1;&#x03CC;&#x03C4;&#x03B5;&#x03C1;&#x03BF;&#x03BD;, &#x03C3;&#x03C4;&#x03B1;&#x03D5;&#x03C5;&#x03BB;&#x1F74;&#x03BD; &#x1F35;&#x03BD;&#x03B1; &#x03BA;&#x03B1;&#x1F76; &#x03C3;&#x1F7A; &#x03C0;&#x03B5;&#x03C0;&#x03B1;&#x03AF;&#x03BD;&#x03B7;&#x03C2;</l><lb/>
                <l>&#x03B2;&#x03CC;&#x03C4;&#x03C1;&#x03C5;&#x03BF;&#x03C2; &#x1F10;&#x03C2; &#x03BB;&#x03B9;&#x03D1;&#x03B5;&#x03AF;&#x03B1;&#x03BD; &#x1F00;&#x03BA;&#x03BF;&#x03BD;&#x03C4;&#x03AF;&#x03B6;&#x03C9;&#x03BD; &#x03C3;&#x03AD;&#x03D1;&#x03B5;&#x03BD; &#x03B1;&#x1F34;&#x03B3;&#x03BB;&#x03B7;&#x03BD;.</l>
              </lg>
            </quote><lb/>
            <p>das i&#x017F;t/ &#x017F;agt <hi rendition="#fr">O&#x017F;iris</hi> oder <hi rendition="#fr">Bachus</hi> zu &#x017F;einem <hi rendition="#fr">Hunde</hi>/<lb/>
oder vielmehr zum <hi rendition="#fr">Anubis</hi>/ oder aber <hi rendition="#fr">Kaleb</hi>/ der des<lb/><hi rendition="#fr">Mo&#x017F;es</hi>/ welchen <hi rendition="#fr">Vo&#x017F;&#x017F;ius</hi> vor den <hi rendition="#fr">dritten O&#x017F;iris</hi><lb/>
helt/ getreuer mitgefa&#x0364;hrte war: <hi rendition="#fr">ich wil dich nach<lb/>
dem</hi> Sirius/ <hi rendition="#fr">der</hi> Mirjam <hi rendition="#fr">oder</hi> Marien <hi rendition="#fr">&#x017F;terne</hi>/<lb/>
(dan <hi rendition="#fr">Maira</hi> &#x017F;cheinet aus <hi rendition="#fr">Maria</hi> oder <hi rendition="#fr">Mirjam</hi>/<lb/>
dem nahmen der &#x017F;chwe&#x017F;ter des <hi rendition="#fr">Mo&#x017F;es</hi>/ gebildet zu<lb/>
&#x017F;ein) <hi rendition="#fr">zum bu&#x0364;rger des Himmels/ und mit vielen<lb/>
&#x017F;ternen/ bei dem vo&#x0364;rder&#x017F;ten</hi> Hunde/ <hi rendition="#fr">leuchten ma-<lb/>
chen; damit du die weinbeeren zeitige&#x017F;t/ indem<lb/>
du deine &#x017F;trahlen auf die trauben wirfe&#x017F;t</hi>.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Zur dritten zeile des 2 blats.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">O</hi>Rus</hi> oder <hi rendition="#fr">Horus</hi>/ &#x1F67;&#x03C1;&#x03BF;&#x03C2;, den die Egipter auch<lb/><hi rendition="#fr">Kemin</hi> nenten/ des <hi rendition="#fr">O&#x017F;iris</hi> und der <hi rendition="#fr">I&#x017F;is</hi> &#x017F;ohn/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">war</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[378/0402] Kurtzbuͤndige bedeutet/ wie wir im mehr gemelten Dichteriſchem Sternhimmel erwieſen/ allein das widerſpiel ſolte verſtanden werden. Statius l. 3 Silvarum: Acer anhelantes incendit Sirius agros. Idem: Illos implacido lethalis Sir ius igni. Lucanus libro 10: — rapidus qua Sirius ignes exerit. Valerius Flaccus l. 1: Sic cùm ſtabulis, & meſſibus ingens ira Deûm, & Calabri populator Sirius arvi incubuit. Nonnus: Μετὰ Σείριον, ἀστέρα Μαίρης, αἰϑέρος ἀστὸν ἐγώ σε, καὶ ἀστερόεντα τελέςςω ἄγχι κυνὸς πρότερον, σταϕυλὴν ἵνα καὶ σὺ πεπαίνης βότρυος ἐς λιϑείαν ἀκοντίζων σέϑεν αἴγλην. das iſt/ ſagt Oſiris oder Bachus zu ſeinem Hunde/ oder vielmehr zum Anubis/ oder aber Kaleb/ der des Moſes/ welchen Voſſius vor den dritten Oſiris helt/ getreuer mitgefaͤhrte war: ich wil dich nach dem Sirius/ der Mirjam oder Marien ſterne/ (dan Maira ſcheinet aus Maria oder Mirjam/ dem nahmen der ſchweſter des Moſes/ gebildet zu ſein) zum buͤrger des Himmels/ und mit vielen ſternen/ bei dem voͤrderſten Hunde/ leuchten ma- chen; damit du die weinbeeren zeitigeſt/ indem du deine ſtrahlen auf die trauben wirfeſt. Zur dritten zeile des 2 blats. ORus oder Horus/ ὧρος, den die Egipter auch Kemin nenten/ des Oſiris und der Iſis ſohn/ war

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/402
Zitationshilfe: Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670, S. 378. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/402>, abgerufen am 20.10.2019.