Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670.

Bild:
<< vorherige Seite

Kurtzbündige
ward/ und derselben gebiete schreibet/ bezeuget: und in
der Arabischen sprache/ die der Egiptischen sehr nahe
verwant ist/ heisset qhd Kahara überwinden/ und
qhd Kahar, sieg/ oder überwindung. Daher ist der
nahme lqhdh Alcahira, das ist/ eine überwinde-
rin
; weil sie Muassus im zeichen des Mars/ der
ein überwinder der Welt ist
/ erbauet; wie Elma-
zin
am 227 bl. seiner Sarazenischen Geschichte bezeu-
get. Und also ist der nahme Nitokris aus Nit oder
Neit/ und kar/ als sagte man Nitokaris/ oder Nit-
karis
/ zusammengeflossen; und kan besser nicht/ als ei-
ne sieghafte Minerve verdeutschet werden.

Zur 18 und folgenden zeilen des 12 blats.

DEr Krokodil ist der Egiptischen Könige sinbild:
1/ weil er Egipten eigen ist/ und sonst nirgend/ zum
wenigsten so groß nicht/ gefunden wird; 2/ weil er ein
land- und wasser-tier ist/ wie Pierius am 69/ und 186
bl. des 2 t. seiner Eg. sinbilder bezeuget/ und die Egip-
tischen Könige auch zu wasser und lande gebieten;
3/ weil er gegen die bösen böse/ und gegen die guhten
guht und dankbar zu sein pfleget/ wie Pierius eben-
mäßig am 97 bl. seines 2 t. meldet; 4/ weil er die boß-
heit anzeiget/ wie Diodohr im 1 b. anmärket; 5/ weil
er augen hat/ die gleichsam aus der tieffe herfür ragen;
6/ weil er des aufganges/ und des niederganges sinbild
ist/ jenes durch itztgemelte aus der tieffe herfür ragende
augen/ und dieses durch seinen niedergebogenen und
unter sich sehenden kopf: dan er ist autokupton kai kato-
phes to zoon, von natur ein niedersehendes und
nach der erde zu gebüktes tier
; wie Horus Apol-
lo
in seinen Egiptischen Bilderschriften angemärket.
Dahin zielet auch Ezechiel im 3 sp. des 29 h. Siehe!
Ich wil an dich/ Farao/ du König in Egipten
/

du

Kurtzbuͤndige
ward/ und derſelben gebiete ſchreibet/ bezeuget: und in
der Arabiſchen ſprache/ die der Egiptiſchen ſehr nahe
verwant iſt/ heiſſet קהד Kahara uͤberwinden/ und
קהד Kahar, ſieg/ oder uͤberwindung. Daher iſt der
nahme אלקאהדה Alcahira, das iſt/ eine uͤberwinde-
rin
; weil ſie Muaſſus im zeichen des Mars/ der
ein uͤberwinder der Welt iſt
/ erbauet; wie Elma-
zin
am 227 bl. ſeiner Sarazeniſchen Geſchichte bezeu-
get. Und alſo iſt der nahme Nitokris aus Nit oder
Neit/ und kar/ als ſagte man Nitokaris/ oder Nit-
karis
/ zuſammengefloſſen; und kan beſſer nicht/ als ei-
ne ſieghafte Minerve verdeutſchet werden.

Zur 18 und folgenden zeilen des 12 blats.

DEr Krokodil iſt der Egiptiſchen Koͤnige ſinbild:
1/ weil er Egipten eigen iſt/ und ſonſt nirgend/ zum
wenigſten ſo groß nicht/ gefunden wird; 2/ weil er ein
land- und waſſer-tier iſt/ wie Pierius am 69/ und 186
bl. des 2 t. ſeiner Eg. ſinbilder bezeuget/ und die Egip-
tiſchen Koͤnige auch zu waſſer und lande gebieten;
3/ weil er gegen die boͤſen boͤſe/ und gegen die guhten
guht und dankbar zu ſein pfleget/ wie Pierius eben-
maͤßig am 97 bl. ſeines 2 t. meldet; 4/ weil er die boß-
heit anzeiget/ wie Diodohr im 1 b. anmaͤrket; 5/ weil
er augen hat/ die gleichſam aus der tieffe herfuͤr ragen;
6/ weil er des aufganges/ und des niederganges ſinbild
iſt/ jenes durch itztgemelte aus der tieffe herfuͤr ragende
augen/ und dieſes durch ſeinen niedergebogenen und
unter ſich ſehenden kopf: dan er iſt ἀυτόκυπτον καὶ κατω-
ϕὲς τὸ ζῶον, von natur ein niederſehendes und
nach der erde zu gebuͤktes tier
; wie Horus Apol-
lo
in ſeinen Egiptiſchen Bilderſchriften angemaͤrket.
Dahin zielet auch Ezechiel im 3 ſp. des 29 h. Siehe!
Ich wil an dich/ Farao/ du Koͤnig in Egipten
/

du
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0420" n="396"/><fw place="top" type="header">Kurtzbu&#x0364;ndige</fw><lb/>
ward/ und der&#x017F;elben gebiete &#x017F;chreibet/ bezeuget: und in<lb/>
der Arabi&#x017F;chen &#x017F;prache/ die der Egipti&#x017F;chen &#x017F;ehr nahe<lb/>
verwant i&#x017F;t/ hei&#x017F;&#x017F;et &#x05E7;&#x05D4;&#x05D3; <hi rendition="#aq">Kahara</hi> <hi rendition="#fr">u&#x0364;berwinden</hi>/ und<lb/>
&#x05E7;&#x05D4;&#x05D3; <hi rendition="#aq">Kahar,</hi> <hi rendition="#fr">&#x017F;ieg</hi>/ oder <hi rendition="#fr">u&#x0364;berwindung</hi>. Daher i&#x017F;t der<lb/>
nahme &#x05D0;&#x05DC;&#x05E7;&#x05D0;&#x05D4;&#x05D3;&#x05D4; <hi rendition="#aq">Alcahira,</hi> das i&#x017F;t/ eine <hi rendition="#fr">u&#x0364;berwinde-<lb/>
rin</hi>; weil &#x017F;ie <hi rendition="#fr">Mua&#x017F;&#x017F;us</hi> im zeichen des <hi rendition="#fr">Mars/ der<lb/>
ein u&#x0364;berwinder der Welt i&#x017F;t</hi>/ erbauet; wie <hi rendition="#fr">Elma-<lb/>
zin</hi> am 227 bl. &#x017F;einer Sarazeni&#x017F;chen Ge&#x017F;chichte bezeu-<lb/>
get. Und al&#x017F;o i&#x017F;t der nahme <hi rendition="#fr">Nitokris</hi> aus <hi rendition="#fr">Nit</hi> oder<lb/><hi rendition="#fr">Neit</hi>/ und <hi rendition="#fr">kar</hi>/ als &#x017F;agte man <hi rendition="#fr">Nitokaris</hi>/ oder <hi rendition="#fr">Nit-<lb/>
karis</hi>/ zu&#x017F;ammengeflo&#x017F;&#x017F;en; und kan be&#x017F;&#x017F;er nicht/ als ei-<lb/>
ne <hi rendition="#fr">&#x017F;ieghafte Minerve</hi> verdeut&#x017F;chet werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#fr">Zur 18 und folgenden zeilen des 12 blats</hi>.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Er <hi rendition="#fr">Krokodil</hi> i&#x017F;t der Egipti&#x017F;chen Ko&#x0364;nige &#x017F;inbild:<lb/>
1/ weil er Egipten eigen i&#x017F;t/ und &#x017F;on&#x017F;t nirgend/ zum<lb/>
wenig&#x017F;ten &#x017F;o groß nicht/ gefunden wird; 2/ weil er ein<lb/>
land- und wa&#x017F;&#x017F;er-tier i&#x017F;t/ wie <hi rendition="#fr">Pierius</hi> am 69/ und 186<lb/>
bl. des 2 t. &#x017F;einer Eg. &#x017F;inbilder bezeuget/ und die Egip-<lb/>
ti&#x017F;chen Ko&#x0364;nige auch zu wa&#x017F;&#x017F;er und lande gebieten;<lb/>
3/ weil er gegen die bo&#x0364;&#x017F;en bo&#x0364;&#x017F;e/ und gegen die guhten<lb/>
guht und dankbar zu &#x017F;ein pfleget/ wie <hi rendition="#fr">Pierius</hi> eben-<lb/>
ma&#x0364;ßig am 97 bl. &#x017F;eines 2 t. meldet; 4/ weil er die boß-<lb/>
heit anzeiget/ wie <hi rendition="#fr">Diodohr</hi> im 1 b. anma&#x0364;rket; 5/ weil<lb/>
er augen hat/ die gleich&#x017F;am aus der tieffe herfu&#x0364;r ragen;<lb/>
6/ weil er des aufganges/ und des niederganges &#x017F;inbild<lb/>
i&#x017F;t/ jenes durch itztgemelte aus der tieffe herfu&#x0364;r ragende<lb/>
augen/ und die&#x017F;es durch &#x017F;einen niedergebogenen und<lb/>
unter &#x017F;ich &#x017F;ehenden kopf: dan er i&#x017F;t &#x1F00;&#x03C5;&#x03C4;&#x03CC;&#x03BA;&#x03C5;&#x03C0;&#x03C4;&#x03BF;&#x03BD; &#x03BA;&#x03B1;&#x1F76; &#x03BA;&#x03B1;&#x03C4;&#x03C9;-<lb/>
&#x03D5;&#x1F72;&#x03C2; &#x03C4;&#x1F78; &#x03B6;&#x1FF6;&#x03BF;&#x03BD;, <hi rendition="#fr">von natur ein nieder&#x017F;ehendes und<lb/>
nach der erde zu gebu&#x0364;ktes tier</hi>; wie <hi rendition="#fr">Horus Apol-<lb/>
lo</hi> in &#x017F;einen Egipti&#x017F;chen Bilder&#x017F;chriften angema&#x0364;rket.<lb/>
Dahin zielet auch <hi rendition="#fr">Ezechiel</hi> im 3 &#x017F;p. des 29 h. <hi rendition="#fr">Siehe!<lb/>
Ich wil an dich/ Farao/ du Ko&#x0364;nig in Egipten</hi>/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">du</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[396/0420] Kurtzbuͤndige ward/ und derſelben gebiete ſchreibet/ bezeuget: und in der Arabiſchen ſprache/ die der Egiptiſchen ſehr nahe verwant iſt/ heiſſet קהד Kahara uͤberwinden/ und קהד Kahar, ſieg/ oder uͤberwindung. Daher iſt der nahme אלקאהדה Alcahira, das iſt/ eine uͤberwinde- rin; weil ſie Muaſſus im zeichen des Mars/ der ein uͤberwinder der Welt iſt/ erbauet; wie Elma- zin am 227 bl. ſeiner Sarazeniſchen Geſchichte bezeu- get. Und alſo iſt der nahme Nitokris aus Nit oder Neit/ und kar/ als ſagte man Nitokaris/ oder Nit- karis/ zuſammengefloſſen; und kan beſſer nicht/ als ei- ne ſieghafte Minerve verdeutſchet werden. Zur 18 und folgenden zeilen des 12 blats. DEr Krokodil iſt der Egiptiſchen Koͤnige ſinbild: 1/ weil er Egipten eigen iſt/ und ſonſt nirgend/ zum wenigſten ſo groß nicht/ gefunden wird; 2/ weil er ein land- und waſſer-tier iſt/ wie Pierius am 69/ und 186 bl. des 2 t. ſeiner Eg. ſinbilder bezeuget/ und die Egip- tiſchen Koͤnige auch zu waſſer und lande gebieten; 3/ weil er gegen die boͤſen boͤſe/ und gegen die guhten guht und dankbar zu ſein pfleget/ wie Pierius eben- maͤßig am 97 bl. ſeines 2 t. meldet; 4/ weil er die boß- heit anzeiget/ wie Diodohr im 1 b. anmaͤrket; 5/ weil er augen hat/ die gleichſam aus der tieffe herfuͤr ragen; 6/ weil er des aufganges/ und des niederganges ſinbild iſt/ jenes durch itztgemelte aus der tieffe herfuͤr ragende augen/ und dieſes durch ſeinen niedergebogenen und unter ſich ſehenden kopf: dan er iſt ἀυτόκυπτον καὶ κατω- ϕὲς τὸ ζῶον, von natur ein niederſehendes und nach der erde zu gebuͤktes tier; wie Horus Apol- lo in ſeinen Egiptiſchen Bilderſchriften angemaͤrket. Dahin zielet auch Ezechiel im 3 ſp. des 29 h. Siehe! Ich wil an dich/ Farao/ du Koͤnig in Egipten/ du

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/420
Zitationshilfe: Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670, S. 396. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/420>, abgerufen am 18.10.2019.