Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670.

Bild:
<< vorherige Seite
Kurtzbündige
Zur 12 und folgenden zeilen des 155 blats.

HIesige geschicht beschreibet Moses im 40 haupt-
stükke seines ersten buchs zwar weitleuftig genug/
doch gleichwohl setzt er nicht ausdrüklich hinzu/ warüm
der König seine zween Kämmerer zum gefängnüsse
verdammet. Aber die Arabischen Geschichte nennen ihre
verbrechen mit ausgedrükten worten: als auch mehr-
gemelter Greiffensohn in Josefs Lebensbeschrei-
bung.

Zurletzten zeile des 160 blats.

DIesen zweifachen Traum des Königes erzehlet
Moses/ im 41 hauptstükke seines 1 buchs/ aus-
führlich: als auch Flavius Josef in seinen Jüdischen
Geschichten/ und Pierius am 28 bl. seiner heiligen
Bilderschriften.

Zur 10 und folgenden zeilen des 162 blats.

SUnt enim Somnia ex diurna cogitatione quasi in si-
dibus cessantis impulsus extremae quaedam motio-
nes, quae ex impulsu resultant, eoque cessante adhuc
aliquandiu perdurant; inquit Gregor. Nicenus Tract. de
opificio hominis c.
13. Wer mehr von den Treumen zu
wissen begehret/ der kan des Apomasaris/ sonder-
lich aber des Artemidorus Traumbücher/ aufschla-
gen; als auch den Aristoteles in seinem Buche von
den Treumen/ und unsren Schatz der ungesund-
heit/
im 21 haupst. des 2 B. am 162 bl. u. a. m.

Zur 7 zeile des 167 blats.

DIeses erzehlet Moses/ im 9 und folgenden spr.
des 41 h. seines 1 buches.

Zu
Kurtzbuͤndige
Zur 12 und folgenden zeilen des 155 blats.

HIeſige geſchicht beſchreibet Moſes im 40 haupt-
ſtuͤkke ſeines erſten buchs zwar weitleuftig genug/
doch gleichwohl ſetzt er nicht ausdruͤklich hinzu/ waruͤm
der Koͤnig ſeine zween Kaͤmmerer zum gefaͤngnuͤſſe
verdam̃et. Aber die Arabiſchen Geſchichte nennen ihre
verbrechen mit ausgedruͤkten worten: als auch mehr-
gemelter Greiffenſohn in Joſefs Lebensbeſchrei-
bung.

Zurletzten zeile des 160 blats.

DIeſen zweifachen Traum des Koͤniges erzehlet
Moſes/ im 41 hauptſtuͤkke ſeines 1 buchs/ aus-
fuͤhrlich: als auch Flavius Joſef in ſeinen Juͤdiſchen
Geſchichten/ und Pierius am 28 bl. ſeiner heiligen
Bilderſchriften.

Zur 10 und folgenden zeilen des 162 blats.

SUnt enim Somnia ex diurna cogitatione quaſi in ſi-
dibus ceſſantis impulſus extremæ quædam motio-
nes, quæ ex impulſu reſultant, eoque ceſſante adhuc
aliquandiu perdurant; inquit Gregor. Nicenus Tract. de
opificio hominis c.
13. Wer mehr von den Treumen zu
wiſſen begehret/ der kan des Apomaſaris/ ſonder-
lich aber des Artemidorus Traumbuͤcher/ aufſchla-
gen; als auch den Ariſtoteles in ſeinem Buche von
den Treumen/ und unſren Schatz der ungeſund-
heit/
im 21 haupſt. des 2 B. am 162 bl. u. a. m.

Zur 7 zeile des 167 blats.

DIeſes erzehlet Moſes/ im 9 und folgenden ſpr.
des 41 h. ſeines 1 buches.

Zu
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0488" n="464"/>
          <fw place="top" type="header">Kurtzbu&#x0364;ndige</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Zur 12 und folgenden zeilen des 155 blats.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">H</hi>Ie&#x017F;ige ge&#x017F;chicht be&#x017F;chreibet <hi rendition="#fr">Mo&#x017F;es</hi> im 40 haupt-<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;kke &#x017F;eines er&#x017F;ten buchs zwar weitleuftig genug/<lb/>
doch gleichwohl &#x017F;etzt er nicht ausdru&#x0364;klich hinzu/ waru&#x0364;m<lb/>
der Ko&#x0364;nig &#x017F;eine zween Ka&#x0364;mmerer zum gefa&#x0364;ngnu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e<lb/>
verdam&#x0303;et. Aber die Arabi&#x017F;chen Ge&#x017F;chichte nennen ihre<lb/>
verbrechen mit ausgedru&#x0364;kten worten: als auch mehr-<lb/>
gemelter <hi rendition="#fr">Greiffen&#x017F;ohn</hi> in <hi rendition="#fr">Jo&#x017F;efs</hi> Lebensbe&#x017F;chrei-<lb/>
bung.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Zurletzten zeile des 160 blats.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Ie&#x017F;en zweifachen Traum des Ko&#x0364;niges erzehlet<lb/><hi rendition="#fr">Mo&#x017F;es/</hi> im 41 haupt&#x017F;tu&#x0364;kke &#x017F;eines 1 buchs/ aus-<lb/>
fu&#x0364;hrlich: als auch <hi rendition="#fr">Flavius Jo&#x017F;ef</hi> in &#x017F;einen Ju&#x0364;di&#x017F;chen<lb/>
Ge&#x017F;chichten/ und <hi rendition="#fr">Pierius</hi> am 28 bl. &#x017F;einer heiligen<lb/>
Bilder&#x017F;chriften.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Zur 10 und folgenden zeilen des 162 blats.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">S</hi>Unt enim Somnia ex diurna cogitatione qua&#x017F;i in &#x017F;i-<lb/>
dibus ce&#x017F;&#x017F;antis impul&#x017F;us extremæ quædam motio-<lb/>
nes, quæ ex impul&#x017F;u re&#x017F;ultant, eoque ce&#x017F;&#x017F;ante adhuc<lb/>
aliquandiu perdurant; inquit <hi rendition="#i">Gregor. Nicenus</hi> Tract. de<lb/>
opificio hominis c.</hi> 13. Wer mehr von den Treumen zu<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en begehret/ der kan des <hi rendition="#fr">Apoma&#x017F;aris/</hi> &#x017F;onder-<lb/>
lich aber des <hi rendition="#fr">Artemidorus</hi> Traumbu&#x0364;cher/ auf&#x017F;chla-<lb/>
gen; als auch den <hi rendition="#fr">Ari&#x017F;toteles</hi> in &#x017F;einem Buche von<lb/>
den Treumen/ und un&#x017F;ren <hi rendition="#fr">Schatz der unge&#x017F;und-<lb/>
heit/</hi> im 21 haup&#x017F;t. des 2 B. am 162 bl. u. a. m.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Zur 7 zeile des 167 blats.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Ie&#x017F;es erzehlet <hi rendition="#fr">Mo&#x017F;es/</hi> im 9 und folgenden &#x017F;pr.<lb/>
des 41 h. &#x017F;eines 1 buches.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Zu</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[464/0488] Kurtzbuͤndige Zur 12 und folgenden zeilen des 155 blats. HIeſige geſchicht beſchreibet Moſes im 40 haupt- ſtuͤkke ſeines erſten buchs zwar weitleuftig genug/ doch gleichwohl ſetzt er nicht ausdruͤklich hinzu/ waruͤm der Koͤnig ſeine zween Kaͤmmerer zum gefaͤngnuͤſſe verdam̃et. Aber die Arabiſchen Geſchichte nennen ihre verbrechen mit ausgedruͤkten worten: als auch mehr- gemelter Greiffenſohn in Joſefs Lebensbeſchrei- bung. Zurletzten zeile des 160 blats. DIeſen zweifachen Traum des Koͤniges erzehlet Moſes/ im 41 hauptſtuͤkke ſeines 1 buchs/ aus- fuͤhrlich: als auch Flavius Joſef in ſeinen Juͤdiſchen Geſchichten/ und Pierius am 28 bl. ſeiner heiligen Bilderſchriften. Zur 10 und folgenden zeilen des 162 blats. SUnt enim Somnia ex diurna cogitatione quaſi in ſi- dibus ceſſantis impulſus extremæ quædam motio- nes, quæ ex impulſu reſultant, eoque ceſſante adhuc aliquandiu perdurant; inquit Gregor. Nicenus Tract. de opificio hominis c. 13. Wer mehr von den Treumen zu wiſſen begehret/ der kan des Apomaſaris/ ſonder- lich aber des Artemidorus Traumbuͤcher/ aufſchla- gen; als auch den Ariſtoteles in ſeinem Buche von den Treumen/ und unſren Schatz der ungeſund- heit/ im 21 haupſt. des 2 B. am 162 bl. u. a. m. Zur 7 zeile des 167 blats. DIeſes erzehlet Moſes/ im 9 und folgenden ſpr. des 41 h. ſeines 1 buches. Zu

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/488
Zitationshilfe: Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670, S. 464. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/488>, abgerufen am 16.10.2019.