Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670.

Bild:
<< vorherige Seite
Blatweiser.
A.
ABimelech nimt dem Abraham die Sara/     387
Abissine begreift 72 königreiche/ 401. wie desselben
Oberherscher genennet wird/     399/ 400
Abrahams macht/     421/ 422
Abraxes/ eines abgottes nahme/ woher er gebildet/ und wem er
gegeben worden/     363
Adam und Eva liegen zu Hebron begraben/     316/ 526
Adler/ dessen mancherlei ahrten/     494/ 495
Adris/ was es bedeutet/ und wer also geheissen/     385
Alkair/ eine Egiptische stadt/ woher ihr nahme entsprossen/ und
was er bedeutet/ 352/ 396. Ob sie das alte Memfis sei/ 351.
begreift itzund das alte Babilon/     353
Alkannenbaum/     489
Alrian herschte in Egipten zu Josefs zeiten/     384/ 394
Amasis ebenmäßig/     394
Amiantstein/ wie er auf Hochdeutsch heisset/     505
Angesicht/ ein markt der Seele/     201
Apelles/ womit er seinem Venusbilde eine volkommene schönheit
gegeben/     8
Anubis ein Egiptischer Abgott/ 2. wer er gewesen/ und warüm
man ihn mit einem hundskopfe gebildet/     375
Apis/ ein götzennahme/ scheinet aus Josef gebildet/ 392. was er
auf Egiptisch heisset/ 393. Unterscheid zwischen Apis/ und
Serapis/ 393. Seine unterschiedliche götzenbilder/     394
Artznei vor die unfruchtbahrkeit/ 102; und ohnmacht/     300/ 522
Aertzte der Egipter unterschiedlich/     522
Asbest/ und Asfalt/ was es ist und heisset/     505/ 523
Assenat/ die jüngste Isis/ 364. ob sie desselben Potifars/ der den
Josef gekauft/ oder eines andern tochter gewesen/ 23/ 407/
408/ 409. wird gebohren/ und vom Könige zur tochter ange-
nommen/ 23: vom Ertzbischoffe geseegnet/ 24: und auf die
Sonnenburg gebracht/ 28. ihre schönheit und geschikligkeit/
29/ 30/ 31/ 203/ 213/ 224. ihr traum/ 92. Siehet den Josef
zum ersten mahle/ und was sie von ihm geurteilet/ 204/
205. wird durch seine reden bekehrt/ 206/ 207. Ein En-
gel erscheinet/ und bringt ihr eine fröhliche bohtschaft/ 211/
212/ 213. Ihr verlöbnüs mit dem Josef/ und brautschatz/
222/ 410/ 481: vermählung/ und beilager/ 243/ 244/ 249.
Sie steht in gefahr geraubt zu werden/ 291/ 292. ihre unbäs-
lig-
L l iij
Blatweiſer.
A.
ABimelech nimt dem Abraham die Sara/     387
Abiſſine begreift 72 koͤnigreiche/ 401. wie deſſelben
Oberherſcher genennet wird/     399/ 400
Abrahams macht/     421/ 422
Abraxes/ eines abgottes nahme/ woher er gebildet/ und wem er
gegeben worden/     363
Adam und Eva liegen zu Hebron begraben/     316/ 526
Adler/ deſſen mancherlei ahrten/     494/ 495
Adris/ was es bedeutet/ und wer alſo geheiſſen/     385
Alkair/ eine Egiptiſche ſtadt/ woher ihr nahme entſproſſen/ und
was er bedeutet/ 352/ 396. Ob ſie das alte Memfis ſei/ 351.
begreift itzund das alte Babilon/     353
Alkannenbaum/     489
Alrian herſchte in Egipten zu Joſefs zeiten/     384/ 394
Amaſis ebenmaͤßig/     394
Amiantſtein/ wie er auf Hochdeutſch heiſſet/     505
Angeſicht/ ein markt der Seele/     201
Apelles/ womit er ſeinem Venusbilde eine volkommene ſchoͤnheit
gegeben/     8
Anubis ein Egiptiſcher Abgott/ 2. wer er geweſen/ und waruͤm
man ihn mit einem hundskopfe gebildet/     375
Apis/ ein goͤtzennahme/ ſcheinet aus Joſef gebildet/ 392. was er
auf Egiptiſch heiſſet/ 393. Unterſcheid zwiſchen Apis/ und
Serapis/ 393. Seine unterſchiedliche goͤtzenbilder/     394
Artznei vor die unfruchtbahrkeit/ 102; und ohnmacht/     300/ 522
Aertzte der Egipter unterſchiedlich/     522
Asbeſt/ und Asfalt/ was es iſt und heiſſet/     505/ 523
Aſſenat/ die juͤngſte Iſis/ 364. ob ſie deſſelben Potifars/ der den
Joſef gekauft/ oder eines andern tochter geweſen/ 23/ 407/
408/ 409. wird gebohren/ und vom Koͤnige zur tochter ange-
nommen/ 23: vom Ertzbiſchoffe geſeegnet/ 24: und auf die
Sonnenburg gebracht/ 28. ihre ſchoͤnheit und geſchikligkeit/
29/ 30/ 31/ 203/ 213/ 224. ihr traum/ 92. Siehet den Joſef
zum erſten mahle/ und was ſie von ihm geurteilet/ 204/
205. wird durch ſeine reden bekehrt/ 206/ 207. Ein En-
gel erſcheinet/ und bringt ihr eine froͤhliche bohtſchaft/ 211/
212/ 213. Ihr verloͤbnuͤs mit dem Joſef/ und brautſchatz/
222/ 410/ 481: vermaͤhlung/ und beilager/ 243/ 244/ 249.
Sie ſteht in gefahr geraubt zu werden/ 291/ 292. ihre unbaͤs-
lig-
L l iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0557" n="[533]"/>
    </body>
    <back>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Blatwei&#x017F;er.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head>A.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#in">A</hi>Bimelech nimt dem Abraham die Sara/ <space dim="horizontal"/> 387</item><lb/>
            <item>Abi&#x017F;&#x017F;ine begreift 72 ko&#x0364;nigreiche/ 401. wie de&#x017F;&#x017F;elben<lb/>
Oberher&#x017F;cher genennet wird/ <space dim="horizontal"/> 399/ 400</item><lb/>
            <item>Abrahams macht/ <space dim="horizontal"/> 421/ 422</item><lb/>
            <item>Abraxes/ eines abgottes nahme/ woher er gebildet/ und wem er<lb/>
gegeben worden/ <space dim="horizontal"/> 363</item><lb/>
            <item>Adam und Eva liegen zu Hebron begraben/ <space dim="horizontal"/> 316/ 526</item><lb/>
            <item>Adler/ de&#x017F;&#x017F;en mancherlei ahrten/ <space dim="horizontal"/> 494/ 495</item><lb/>
            <item>Adris/ was es bedeutet/ und wer al&#x017F;o gehei&#x017F;&#x017F;en/ <space dim="horizontal"/> 385</item><lb/>
            <item>Alkair/ eine Egipti&#x017F;che &#x017F;tadt/ woher ihr nahme ent&#x017F;pro&#x017F;&#x017F;en/ und<lb/>
was er bedeutet/ 352/ 396. Ob &#x017F;ie das alte Memfis &#x017F;ei/ 351.<lb/>
begreift itzund das alte Babilon/ <space dim="horizontal"/> 353</item><lb/>
            <item>Alkannenbaum/ <space dim="horizontal"/> 489</item><lb/>
            <item>Alrian her&#x017F;chte in Egipten zu Jo&#x017F;efs zeiten/ <space dim="horizontal"/> 384/ 394</item><lb/>
            <item>Ama&#x017F;is ebenma&#x0364;ßig/ <space dim="horizontal"/> 394</item><lb/>
            <item>Amiant&#x017F;tein/ wie er auf Hochdeut&#x017F;ch hei&#x017F;&#x017F;et/ <space dim="horizontal"/> 505</item><lb/>
            <item>Ange&#x017F;icht/ ein markt der Seele/ <space dim="horizontal"/> 201</item><lb/>
            <item>Apelles/ womit er &#x017F;einem Venusbilde eine volkommene &#x017F;cho&#x0364;nheit<lb/>
gegeben/ <space dim="horizontal"/> 8</item><lb/>
            <item>Anubis ein Egipti&#x017F;cher Abgott/ 2. wer er gewe&#x017F;en/ und waru&#x0364;m<lb/>
man ihn mit einem hundskopfe gebildet/ <space dim="horizontal"/> 375</item><lb/>
            <item>Apis/ ein go&#x0364;tzennahme/ &#x017F;cheinet aus Jo&#x017F;ef gebildet/ 392. was er<lb/>
auf Egipti&#x017F;ch hei&#x017F;&#x017F;et/ 393. Unter&#x017F;cheid zwi&#x017F;chen Apis/ und<lb/>
Serapis/ 393. Seine unter&#x017F;chiedliche go&#x0364;tzenbilder/ <space dim="horizontal"/> 394</item><lb/>
            <item>Artznei vor die unfruchtbahrkeit/ 102; und ohnmacht/ <space dim="horizontal"/> 300/ 522</item><lb/>
            <item>Aertzte der Egipter unter&#x017F;chiedlich/ <space dim="horizontal"/> 522</item><lb/>
            <item>Asbe&#x017F;t/ und Asfalt/ was es i&#x017F;t und hei&#x017F;&#x017F;et/ <space dim="horizontal"/> 505/ 523</item><lb/>
            <item>A&#x017F;&#x017F;enat/ die ju&#x0364;ng&#x017F;te I&#x017F;is/ 364. ob &#x017F;ie de&#x017F;&#x017F;elben Potifars/ der den<lb/>
Jo&#x017F;ef gekauft/ oder eines andern tochter gewe&#x017F;en/ 23/ 407/<lb/>
408/ 409. wird gebohren/ und vom Ko&#x0364;nige zur tochter ange-<lb/>
nommen/ 23: vom Ertzbi&#x017F;choffe ge&#x017F;eegnet/ 24: und auf die<lb/>
Sonnenburg gebracht/ 28. ihre &#x017F;cho&#x0364;nheit und ge&#x017F;chikligkeit/<lb/>
29/ 30/ 31/ 203/ 213/ 224. ihr traum/ 92. Siehet den Jo&#x017F;ef<lb/>
zum er&#x017F;ten mahle/ und was &#x017F;ie von ihm geurteilet/ 204/<lb/>
205. wird durch &#x017F;eine reden bekehrt/ 206/ 207. Ein En-<lb/>
gel er&#x017F;cheinet/ und bringt ihr eine fro&#x0364;hliche boht&#x017F;chaft/ 211/<lb/>
212/ 213. Ihr verlo&#x0364;bnu&#x0364;s mit dem Jo&#x017F;ef/ und braut&#x017F;chatz/<lb/>
222/ 410/ 481: verma&#x0364;hlung/ und beilager/ 243/ 244/ 249.<lb/>
Sie &#x017F;teht in gefahr geraubt zu werden/ 291/ 292. ihre unba&#x0364;s-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">L l iij</fw><fw place="bottom" type="catch">lig-</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[533]/0557] Blatweiſer. A. ABimelech nimt dem Abraham die Sara/ 387 Abiſſine begreift 72 koͤnigreiche/ 401. wie deſſelben Oberherſcher genennet wird/ 399/ 400 Abrahams macht/ 421/ 422 Abraxes/ eines abgottes nahme/ woher er gebildet/ und wem er gegeben worden/ 363 Adam und Eva liegen zu Hebron begraben/ 316/ 526 Adler/ deſſen mancherlei ahrten/ 494/ 495 Adris/ was es bedeutet/ und wer alſo geheiſſen/ 385 Alkair/ eine Egiptiſche ſtadt/ woher ihr nahme entſproſſen/ und was er bedeutet/ 352/ 396. Ob ſie das alte Memfis ſei/ 351. begreift itzund das alte Babilon/ 353 Alkannenbaum/ 489 Alrian herſchte in Egipten zu Joſefs zeiten/ 384/ 394 Amaſis ebenmaͤßig/ 394 Amiantſtein/ wie er auf Hochdeutſch heiſſet/ 505 Angeſicht/ ein markt der Seele/ 201 Apelles/ womit er ſeinem Venusbilde eine volkommene ſchoͤnheit gegeben/ 8 Anubis ein Egiptiſcher Abgott/ 2. wer er geweſen/ und waruͤm man ihn mit einem hundskopfe gebildet/ 375 Apis/ ein goͤtzennahme/ ſcheinet aus Joſef gebildet/ 392. was er auf Egiptiſch heiſſet/ 393. Unterſcheid zwiſchen Apis/ und Serapis/ 393. Seine unterſchiedliche goͤtzenbilder/ 394 Artznei vor die unfruchtbahrkeit/ 102; und ohnmacht/ 300/ 522 Aertzte der Egipter unterſchiedlich/ 522 Asbeſt/ und Asfalt/ was es iſt und heiſſet/ 505/ 523 Aſſenat/ die juͤngſte Iſis/ 364. ob ſie deſſelben Potifars/ der den Joſef gekauft/ oder eines andern tochter geweſen/ 23/ 407/ 408/ 409. wird gebohren/ und vom Koͤnige zur tochter ange- nommen/ 23: vom Ertzbiſchoffe geſeegnet/ 24: und auf die Sonnenburg gebracht/ 28. ihre ſchoͤnheit und geſchikligkeit/ 29/ 30/ 31/ 203/ 213/ 224. ihr traum/ 92. Siehet den Joſef zum erſten mahle/ und was ſie von ihm geurteilet/ 204/ 205. wird durch ſeine reden bekehrt/ 206/ 207. Ein En- gel erſcheinet/ und bringt ihr eine froͤhliche bohtſchaft/ 211/ 212/ 213. Ihr verloͤbnuͤs mit dem Joſef/ und brautſchatz/ 222/ 410/ 481: vermaͤhlung/ und beilager/ 243/ 244/ 249. Sie ſteht in gefahr geraubt zu werden/ 291/ 292. ihre unbaͤs- lig- L l iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/557
Zitationshilfe: Zesen, Philipp von: Assenat. Amsterdam, 1670, S. [533]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zesen_assenat_1670/557>, abgerufen am 21.10.2019.