Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seilerus, Tobias: THRENOLOGIA. Christliche Leich vnd EhrenSermon, Bey dem Adelichen Leichbegengniß Der Edlen/ viel- Ehren Tugendtreichen Frawen Barbaræ/ gebornen Zettritzin. Leipzig, 1605.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
worts/ sanfft vnd selig eingeschlaffen/ vnd zu jhren Vä-
tern gesamlet sind. Es bezeugen solches noch heute vn-6.
ter vns/ viel gottselige Christhertzen/ die in starckem festen
glauben/ an den Allmechtigen Sündentreger Jesum
Christum
/ vnd tröstlicher zuuersicht auff die warheit sei-
nes seligmachenden Worts/ fein sanfft vnnd selig ein-
schlaffen/ vnd außleschen wie ein Liechtlein/ daß man kei-
nes todes an jhnen gewahr wird. Dannher Lutherus
wunderschön vnd denckwirdig saget:

Das ist gewißlich war/ Je fester du gleubest/ je we-
niger du zweiffelst/ je weniger du den Tod fühlen wirst:
Vnd je schwecher du an Gottes wort heltest/ je mehr du
zweifelst/ je mehr du den Tod fühlen wirst.

PERSONALIA.

VNd also ist auch Christlich/ selig/ sanfft
vnd wol mit anruffung des allerheiligsten Na-
mens Jesu Christi/ in warem glauben/ vnd hertz-
lichem vertrawen/ auff sein allerheiligstes verdienst/ den
22. Nouembris, des abgelauffenen 1604. Jahres zu
nacht vmb 12. vhr/ im HErren entschlaffen/ die Edle
vielEhrentugendreiche Fraw Barbara/ geborne Zett-
ritzin
/ des Edlen/ Gestrengen/ WolEhrenvesten vnnd
wolbenambten HErren/ Hansen von Zedlitz/ Herren
auff SiebenAich/ etc. hertzallerliebste Ehefraw/ jhres Al-
ters im 28. vnd Ehestandes im 7. Jahr/ ist außgegan-
gen/ wie man ein Liechtlein außleschet/ vnd ist gewißlich
nicht kommen ins Gericht/ hat den Tod nicht gesehen/
sondern ist vom Tode zum ewigen Leben hindurch ge-
drungen. Vnnd ist also aus diesem leid/ inn die ewige

frewd/
F

Chriſtliche Leichpredigt.
worts/ ſanfft vnd ſelig eingeſchlaffen/ vnd zu jhren Vaͤ-
tern geſamlet ſind. Es bezeugen ſolches noch heute vn-6.
ter vns/ viel gottſelige Chriſthertzen/ die in ſtarckem feſten
glauben/ an den Allmechtigen Suͤndentreger Jeſum
Chriſtum
/ vnd troͤſtlicher zuuerſicht auff die warheit ſei-
nes ſeligmachenden Worts/ fein ſanfft vnnd ſelig ein-
ſchlaffen/ vnd außleſchen wie ein Liechtlein/ daß man kei-
nes todes an jhnen gewahr wird. Dannher Lutherus
wunderſchoͤn vnd denckwirdig ſaget:

Das iſt gewißlich war/ Je feſter du gleubeſt/ je we-
niger du zweiffelſt/ je weniger du den Tod fuͤhlen wirſt:
Vnd je ſchwecher du an Gottes wort helteſt/ je mehr du
zweifelſt/ je mehr du den Tod fuͤhlen wirſt.

PERSONALIA.

VNd alſo iſt auch Chriſtlich/ ſelig/ ſanfft
vnd wol mit anruffung des allerheiligſten Na-
mens Jeſu Chriſti/ in warem glauben/ vnd hertz-
lichem vertrawen/ auff ſein allerheiligſtes verdienſt/ den
22. Nouembris, des abgelauffenen 1604. Jahres zu
nacht vmb 12. vhr/ im HErren entſchlaffen/ die Edle
vielEhrentugendreiche Fraw Barbara/ geborne Zett-
ritzin
/ des Edlen/ Geſtrengen/ WolEhrenveſten vnnd
wolbenambten HErren/ Hanſen von Zedlitz/ Herren
auff SiebenAich/ ꝛc. hertzallerliebſte Ehefraw/ jhres Al-
ters im 28. vnd Eheſtandes im 7. Jahr/ iſt außgegan-
gen/ wie man ein Liechtlein außleſchet/ vnd iſt gewißlich
nicht kommen ins Gericht/ hat den Tod nicht geſehen/
ſondern iſt vom Tode zum ewigen Leben hindurch ge-
drungen. Vnnd iſt alſo aus dieſem leid/ inn die ewige

frewd/
F
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0041" n="14"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
worts/ &#x017F;anfft vnd &#x017F;elig einge&#x017F;chlaffen/ vnd zu jhren Va&#x0364;-<lb/>
tern ge&#x017F;amlet &#x017F;ind. Es bezeugen &#x017F;olches noch heute vn-<note place="right">6.</note><lb/>
ter vns/ viel gott&#x017F;elige Chri&#x017F;thertzen/ die in &#x017F;tarckem fe&#x017F;ten<lb/>
glauben/ an den Allmechtigen Su&#x0364;ndentreger <persName>Je&#x017F;um<lb/>
Chri&#x017F;tum</persName>/ vnd tro&#x0364;&#x017F;tlicher zuuer&#x017F;icht auff die warheit &#x017F;ei-<lb/>
nes &#x017F;eligmachenden Worts/ fein &#x017F;anfft vnnd &#x017F;elig ein-<lb/>
&#x017F;chlaffen/ vnd außle&#x017F;chen wie ein Liechtlein/ daß man kei-<lb/>
nes todes an jhnen gewahr wird. Dannher <persName>Lutherus</persName><lb/>
wunder&#x017F;cho&#x0364;n vnd denckwirdig &#x017F;aget:</p><lb/>
            <p>Das i&#x017F;t gewißlich war/ Je fe&#x017F;ter du gleube&#x017F;t/ je we-<lb/>
niger du zweiffel&#x017F;t/ je weniger du den Tod fu&#x0364;hlen wir&#x017F;t:<lb/>
Vnd je &#x017F;chwecher du an Gottes wort helte&#x017F;t/ je mehr du<lb/>
zweifel&#x017F;t/ je mehr du den Tod fu&#x0364;hlen wir&#x017F;t.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">PERSONALIA.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">V</hi>Nd al&#x017F;o i&#x017F;t auch Chri&#x017F;tlich/ &#x017F;elig/ &#x017F;anfft<lb/>
vnd wol mit anruffung des allerheilig&#x017F;ten Na-<lb/>
mens <persName>Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti</persName>/ in warem glauben/ vnd hertz-<lb/>
lichem vertrawen/ auff &#x017F;ein allerheilig&#x017F;tes verdien&#x017F;t/ den<lb/>
22. <hi rendition="#aq">Nouembris,</hi> des abgelauffenen 1604. Jahres zu<lb/>
nacht vmb 12. vhr/ im HErren ent&#x017F;chlaffen/ die Edle<lb/>
vielEhrentugendreiche Fraw <persName>Barbara/ geborne Zett-<lb/>
ritzin</persName>/ des Edlen/ Ge&#x017F;trengen/ WolEhrenve&#x017F;ten vnnd<lb/>
wolbenambten HErren/ <persName>Han&#x017F;en von Zedlitz</persName>/ Herren<lb/>
auff SiebenAich/ &#xA75B;c. hertzallerlieb&#x017F;te Ehefraw/ jhres Al-<lb/>
ters im 28. vnd Ehe&#x017F;tandes im 7. Jahr/ i&#x017F;t außgegan-<lb/>
gen/ wie man ein Liechtlein außle&#x017F;chet/ vnd i&#x017F;t gewißlich<lb/>
nicht kommen ins Gericht/ hat den Tod nicht ge&#x017F;ehen/<lb/>
&#x017F;ondern i&#x017F;t vom Tode zum ewigen Leben hindurch ge-<lb/>
drungen. Vnnd i&#x017F;t al&#x017F;o aus die&#x017F;em leid/ inn die ewige<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">F</fw><fw type="catch" place="bottom">frewd/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[14/0041] Chriſtliche Leichpredigt. worts/ ſanfft vnd ſelig eingeſchlaffen/ vnd zu jhren Vaͤ- tern geſamlet ſind. Es bezeugen ſolches noch heute vn- ter vns/ viel gottſelige Chriſthertzen/ die in ſtarckem feſten glauben/ an den Allmechtigen Suͤndentreger Jeſum Chriſtum/ vnd troͤſtlicher zuuerſicht auff die warheit ſei- nes ſeligmachenden Worts/ fein ſanfft vnnd ſelig ein- ſchlaffen/ vnd außleſchen wie ein Liechtlein/ daß man kei- nes todes an jhnen gewahr wird. Dannher Lutherus wunderſchoͤn vnd denckwirdig ſaget: 6. Das iſt gewißlich war/ Je feſter du gleubeſt/ je we- niger du zweiffelſt/ je weniger du den Tod fuͤhlen wirſt: Vnd je ſchwecher du an Gottes wort helteſt/ je mehr du zweifelſt/ je mehr du den Tod fuͤhlen wirſt. PERSONALIA. VNd alſo iſt auch Chriſtlich/ ſelig/ ſanfft vnd wol mit anruffung des allerheiligſten Na- mens Jeſu Chriſti/ in warem glauben/ vnd hertz- lichem vertrawen/ auff ſein allerheiligſtes verdienſt/ den 22. Nouembris, des abgelauffenen 1604. Jahres zu nacht vmb 12. vhr/ im HErren entſchlaffen/ die Edle vielEhrentugendreiche Fraw Barbara/ geborne Zett- ritzin/ des Edlen/ Geſtrengen/ WolEhrenveſten vnnd wolbenambten HErren/ Hanſen von Zedlitz/ Herren auff SiebenAich/ ꝛc. hertzallerliebſte Ehefraw/ jhres Al- ters im 28. vnd Eheſtandes im 7. Jahr/ iſt außgegan- gen/ wie man ein Liechtlein außleſchet/ vnd iſt gewißlich nicht kommen ins Gericht/ hat den Tod nicht geſehen/ ſondern iſt vom Tode zum ewigen Leben hindurch ge- drungen. Vnnd iſt alſo aus dieſem leid/ inn die ewige frewd/ F

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/343014
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/343014/41
Zitationshilfe: Seilerus, Tobias: THRENOLOGIA. Christliche Leich vnd EhrenSermon, Bey dem Adelichen Leichbegengniß Der Edlen/ viel- Ehren Tugendtreichen Frawen Barbaræ/ gebornen Zettritzin. Leipzig, 1605, S. 14. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/343014/41>, abgerufen am 21.04.2024.