Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seilerus, Tobias: THRENOLOGIA. Christliche Leich vnd EhrenSermon, Bey dem Adelichen Leichbegengniß Der Edlen/ viel- Ehren Tugendtreichen Frawen Barbaræ/ gebornen Zettritzin. Leipzig, 1605.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
ten Gott für seinen Himmelsthron senden/ so sendet er
herab seine himmelbreite Barmhertzigkeit vnnd Erlö-
sung. Vnd Bernhardus spricht: Oratio vincit inuin-
cibilem, & ligat omnipotentem,
Das Gebet vber-
windet den vnüberwindlichen/ vnd bindet den Allmech-
tigen.

7.Der siebende Ehrenschild ist/ Beneficentia erga pau-
peres,
wolthetigkeit gegen den Armen/ welche mit seuff-
tzenden hertzen/ vnd threnenden augen beklagen/ daß sie
nicht jhre Erbfraw/ sondern jhre Mutter verloren.

8.Der achte vnd fürnembste Ehrenschild ist gewesen
euthanasia, die selige Sterbekunst/ welche sie bey gesunden
lebtagen fleissig studiret/ vnd an jhrem Simeonisstünd-
lein seliglich practiciret.

V. VITAE EXITVS

Denn als sie der Allgewaltige lebendige
Gott/ der aller Menschen mechtig ist/ vnd einem jeden
sein Ziel gesteckt/ das er nicht vberschreiten kan/ nach dem
sie sich 26. wochen vbel befunden/ mit schwerer leibes
schwachheit. Als: Febri continua, maligna & acuta,
mit einem hitzigen jmmerwehrenden Feber/ nach seinem
allergnedigsten väterlichen willen anheimgesucht/ Jst sie
14. tage lagerhafftig blieben.

Auff jhrem Siechbette/ als sich die kranckheit bey
jhr vermehret/ hat sie sich reguliret nach dem güldenen
Spruche Syrachs am 38.

Mein Kind/ wenn du kranck wirst/ so bitte den HEr-
ren/ so wird er dich gesund machen. Laß von der sünde/
vnd mache deine hände vnstrefflich/ vnnd reinige dein
hertz von aller missethat/ darnach laß den Artzt zu dir.

Vnd

Chriſtliche Leichpredigt.
ten Gott fuͤr ſeinen Himmelsthron ſenden/ ſo ſendet er
herab ſeine himmelbreite Barmhertzigkeit vnnd Erloͤ-
ſung. Vnd Bernhardus ſpricht: Oratio vincit inuin-
cibilem, & ligat omnipotentem,
Das Gebet vber-
windet den vnuͤberwindlichen/ vnd bindet den Allmech-
tigen.

7.Der ſiebende Ehrenſchild iſt/ Beneficentia erga pau-
peres,
wolthetigkeit gegen den Armen/ welche mit ſeuff-
tzenden hertzen/ vnd threnenden augen beklagen/ daß ſie
nicht jhre Erbfraw/ ſondern jhre Mutter verloren.

8.Der achte vnd fuͤrnembſte Ehrenſchild iſt geweſen
έυθανασία, die ſelige Sterbekunſt/ welche ſie bey geſunden
lebtagen fleiſſig ſtudiret/ vnd an jhrem Simeonisſtuͤnd-
lein ſeliglich practiciret.

V. VITAE EXITVS

Denn als ſie der Allgewaltige lebendige
Gott/ der aller Menſchen mechtig iſt/ vnd einem jeden
ſein Ziel geſteckt/ das er nicht vberſchreiten kan/ nach dem
ſie ſich 26. wochen vbel befunden/ mit ſchwerer leibes
ſchwachheit. Als: Febri continua, maligna & acuta,
mit einem hitzigen jmmerwehrenden Feber/ nach ſeinem
allergnedigſten vaͤterlichen willen anheimgeſucht/ Jſt ſie
14. tage lagerhafftig blieben.

Auff jhrem Siechbette/ als ſich die kranckheit bey
jhr vermehret/ hat ſie ſich reguliret nach dem guͤldenen
Spruche Syrachs am 38.

Mein Kind/ wenn du kranck wirſt/ ſo bitte den HEr-
ren/ ſo wird er dich geſund machen. Laß von der ſuͤnde/
vnd mache deine haͤnde vnſtrefflich/ vnnd reinige dein
hertz von aller miſſethat/ darnach laß den Artzt zu dir.

Vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0046"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
ten Gott fu&#x0364;r &#x017F;einen Himmelsthron &#x017F;enden/ &#x017F;o &#x017F;endet er<lb/>
herab &#x017F;eine himmelbreite Barmhertzigkeit vnnd Erlo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;ung. Vnd <hi rendition="#aq"><persName>Bernhardus</persName></hi> &#x017F;pricht: <hi rendition="#aq">Oratio vincit inuin-<lb/>
cibilem, &amp; ligat omnipotentem,</hi> Das Gebet vber-<lb/>
windet den vnu&#x0364;berwindlichen/ vnd bindet den Allmech-<lb/>
tigen.</p><lb/>
            <p><note place="left">7.</note>Der &#x017F;iebende Ehren&#x017F;child i&#x017F;t/ <hi rendition="#aq">Beneficentia erga pau-<lb/>
peres,</hi> wolthetigkeit gegen den Armen/ welche mit &#x017F;euff-<lb/>
tzenden hertzen/ vnd threnenden augen beklagen/ daß &#x017F;ie<lb/>
nicht jhre Erbfraw/ &#x017F;ondern jhre Mutter verloren.</p><lb/>
            <p><note place="left">8.</note>Der achte vnd fu&#x0364;rnemb&#x017F;te Ehren&#x017F;child i&#x017F;t gewe&#x017F;en<lb/>
&#x03AD;&#x03C5;&#x03B8;&#x03B1;&#x03BD;&#x03B1;&#x03C3;&#x03AF;&#x03B1;, die &#x017F;elige Sterbekun&#x017F;t/ welche &#x017F;ie bey ge&#x017F;unden<lb/>
lebtagen flei&#x017F;&#x017F;ig &#x017F;tudiret/ vnd an jhrem Simeonis&#x017F;tu&#x0364;nd-<lb/>
lein &#x017F;eliglich practiciret.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">V. <hi rendition="#g">VITAE EXITVS</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Denn als &#x017F;ie der Allgewaltige lebendige</hi><lb/>
Gott/ der aller Men&#x017F;chen mechtig i&#x017F;t/ vnd einem jeden<lb/>
&#x017F;ein Ziel ge&#x017F;teckt/ das er nicht vber&#x017F;chreiten kan/ nach dem<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;ich 26. wochen vbel befunden/ mit &#x017F;chwerer leibes<lb/>
&#x017F;chwachheit. Als: <hi rendition="#aq">Febri continua, maligna &amp; acuta,</hi><lb/>
mit einem hitzigen jmmerwehrenden Feber/ nach &#x017F;einem<lb/>
allergnedig&#x017F;ten va&#x0364;terlichen willen anheimge&#x017F;ucht/ J&#x017F;t &#x017F;ie<lb/>
14. tage lagerhafftig blieben.</p><lb/>
            <p>Auff jhrem Siechbette/ als &#x017F;ich die kranckheit bey<lb/>
jhr vermehret/ hat &#x017F;ie &#x017F;ich reguliret nach dem gu&#x0364;ldenen<lb/>
Spruche <persName>Syrachs</persName> am 38.</p><lb/>
            <p>Mein Kind/ wenn du kranck wir&#x017F;t/ &#x017F;o bitte den HEr-<lb/>
ren/ &#x017F;o wird er dich ge&#x017F;und machen. Laß von der &#x017F;u&#x0364;nde/<lb/>
vnd mache deine ha&#x0364;nde vn&#x017F;trefflich/ vnnd reinige dein<lb/>
hertz von aller mi&#x017F;&#x017F;ethat/ darnach laß den Artzt zu dir.</p><lb/>
            <fw type="catch" place="bottom">Vnd</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0046] Chriſtliche Leichpredigt. ten Gott fuͤr ſeinen Himmelsthron ſenden/ ſo ſendet er herab ſeine himmelbreite Barmhertzigkeit vnnd Erloͤ- ſung. Vnd Bernhardus ſpricht: Oratio vincit inuin- cibilem, & ligat omnipotentem, Das Gebet vber- windet den vnuͤberwindlichen/ vnd bindet den Allmech- tigen. Der ſiebende Ehrenſchild iſt/ Beneficentia erga pau- peres, wolthetigkeit gegen den Armen/ welche mit ſeuff- tzenden hertzen/ vnd threnenden augen beklagen/ daß ſie nicht jhre Erbfraw/ ſondern jhre Mutter verloren. 7. Der achte vnd fuͤrnembſte Ehrenſchild iſt geweſen έυθανασία, die ſelige Sterbekunſt/ welche ſie bey geſunden lebtagen fleiſſig ſtudiret/ vnd an jhrem Simeonisſtuͤnd- lein ſeliglich practiciret. 8. V. VITAE EXITVS Denn als ſie der Allgewaltige lebendige Gott/ der aller Menſchen mechtig iſt/ vnd einem jeden ſein Ziel geſteckt/ das er nicht vberſchreiten kan/ nach dem ſie ſich 26. wochen vbel befunden/ mit ſchwerer leibes ſchwachheit. Als: Febri continua, maligna & acuta, mit einem hitzigen jmmerwehrenden Feber/ nach ſeinem allergnedigſten vaͤterlichen willen anheimgeſucht/ Jſt ſie 14. tage lagerhafftig blieben. Auff jhrem Siechbette/ als ſich die kranckheit bey jhr vermehret/ hat ſie ſich reguliret nach dem guͤldenen Spruche Syrachs am 38. Mein Kind/ wenn du kranck wirſt/ ſo bitte den HEr- ren/ ſo wird er dich geſund machen. Laß von der ſuͤnde/ vnd mache deine haͤnde vnſtrefflich/ vnnd reinige dein hertz von aller miſſethat/ darnach laß den Artzt zu dir. Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/343014
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/343014/46
Zitationshilfe: Seilerus, Tobias: THRENOLOGIA. Christliche Leich vnd EhrenSermon, Bey dem Adelichen Leichbegengniß Der Edlen/ viel- Ehren Tugendtreichen Frawen Barbaræ/ gebornen Zettritzin. Leipzig, 1605, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/343014/46>, abgerufen am 19.06.2021.