Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gerlach, Benjamin: Ein recht-Christlicher und vollkommener Ritters-Mann. Breslau, 1669.

Bild:
<< vorherige Seite


I. N. J.

HERR! Du bist der Richter/ wir
sind deine Kämpffer und Läuffer.
Du hast Kronen in der Hand. Un-
ser Leib und Seele ist derselben benö-
thigt. Verleihe uns Kräffte! Hülff
uns kämpffen/ und siegen. Cröne/
cröne uns/ O gütigster JESU.
Amen.

Andächtige/ nach GOttes Willen betrübte/
in Christo hertzlich geliebte Zuhörer.

ES ist ein Grosser unter uns gefal-
len. Dieser/ welcher die Nothdurfft
deß Landes mit treuen Schultern
unterstützete. Dieser/ welcher alle
verworrene Knoten mit gutem und
scharffsinnigen Rathe zerschnitte.
Dieser/ welcher/ wenns möglich/ niemanden ungeholffen
gelassen. Jch meine den Hoch-Wol-Edel-Gebornen/
Gestrengen/ Hochbenamten Herrn Niclas von Zedlitz
auff Wilkau/ Frauenhain/ Rungenpusch/ etc. Dieser

beyder
A ij


I. N. J.

HERR! Du biſt der Richter/ wir
ſind deine Kaͤmpffer und Laͤuffer.
Du haſt Kronen in der Hand. Un-
ſer Leib und Seele iſt derſelben benoͤ-
thigt. Verleihe uns Kraͤffte! Huͤlff
uns kaͤmpffen/ und ſiegen. Croͤne/
croͤne uns/ O guͤtigſter JESU.
Amen.

Andaͤchtige/ nach GOttes Willen betruͤbte/
in Chriſto hertzlich geliebte Zuhoͤrer.

ES iſt ein Groſſer unter uns gefal-
len. Dieſer/ welcher die Nothdurfft
deß Landes mit treuen Schultern
unterſtuͤtzete. Dieſer/ welcher alle
verworrene Knoten mit gutem und
ſcharffſinnigen Rathe zerſchnitte.
Dieſer/ welcher/ wenns moͤglich/ niemanden ungeholffen
gelaſſen. Jch meine den Hoch-Wol-Edel-Gebornen/
Geſtrengen/ Hochbenamten Herꝛn Niclas von Zedlitz
auff Wilkau/ Frauenhain/ Rungenpuſch/ ꝛc. Dieſer

beyder
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div n="2">
          <head/>
          <opener>
            <salute> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">I. N. J.</hi> </hi> </salute>
          </opener><lb/>
          <p><hi rendition="#g">HERR!</hi> Du bi&#x017F;t der Richter/ wir<lb/>
&#x017F;ind deine Ka&#x0364;mpffer und La&#x0364;uffer.<lb/>
Du ha&#x017F;t Kronen in der Hand. Un-<lb/>
&#x017F;er Leib und Seele i&#x017F;t der&#x017F;elben beno&#x0364;-<lb/>
thigt. Verleihe uns Kra&#x0364;ffte! Hu&#x0364;lff<lb/>
uns ka&#x0364;mpffen/ und &#x017F;iegen. Cro&#x0364;ne/<lb/>
cro&#x0364;ne uns/ O gu&#x0364;tig&#x017F;ter <hi rendition="#g">JESU</hi>.<lb/>
Amen.</p>
        </div><lb/>
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <salute> <hi rendition="#c">Anda&#x0364;chtige/ nach GOttes Willen betru&#x0364;bte/<lb/>
in Chri&#x017F;to hertzlich geliebte Zuho&#x0364;rer.</hi> </salute><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>S i&#x017F;t ein Gro&#x017F;&#x017F;er unter uns gefal-<lb/>
len. Die&#x017F;er/ welcher die Nothdurfft<lb/>
deß Landes mit treuen Schultern<lb/>
unter&#x017F;tu&#x0364;tzete. Die&#x017F;er/ welcher alle<lb/>
verworrene Knoten mit gutem und<lb/>
&#x017F;charff&#x017F;innigen Rathe zer&#x017F;chnitte.<lb/>
Die&#x017F;er/ welcher/ wenns mo&#x0364;glich/ niemanden ungeholffen<lb/>
gela&#x017F;&#x017F;en. Jch meine den Hoch-Wol-Edel-Gebornen/<lb/>
Ge&#x017F;trengen/ Hochbenamten Her&#xA75B;n Niclas von Zedlitz<lb/>
auff Wilkau/ Frauenhain/ Rungenpu&#x017F;ch/ &#xA75B;c. Die&#x017F;er<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">beyder</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] I. N. J. HERR! Du biſt der Richter/ wir ſind deine Kaͤmpffer und Laͤuffer. Du haſt Kronen in der Hand. Un- ſer Leib und Seele iſt derſelben benoͤ- thigt. Verleihe uns Kraͤffte! Huͤlff uns kaͤmpffen/ und ſiegen. Croͤne/ croͤne uns/ O guͤtigſter JESU. Amen. Andaͤchtige/ nach GOttes Willen betruͤbte/ in Chriſto hertzlich geliebte Zuhoͤrer. ES iſt ein Groſſer unter uns gefal- len. Dieſer/ welcher die Nothdurfft deß Landes mit treuen Schultern unterſtuͤtzete. Dieſer/ welcher alle verworrene Knoten mit gutem und ſcharffſinnigen Rathe zerſchnitte. Dieſer/ welcher/ wenns moͤglich/ niemanden ungeholffen gelaſſen. Jch meine den Hoch-Wol-Edel-Gebornen/ Geſtrengen/ Hochbenamten Herꝛn Niclas von Zedlitz auff Wilkau/ Frauenhain/ Rungenpuſch/ ꝛc. Dieſer beyder A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/354493
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/354493/3
Zitationshilfe: Gerlach, Benjamin: Ein recht-Christlicher und vollkommener Ritters-Mann. Breslau, 1669. , S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/354493/3>, abgerufen am 01.12.2021.