Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Girbig, Matthaeus: Trewer vnd Beständiger Christ-Ritter Privilegium und Gnaden-Brieff. Liegnitz, 1653.

Bild:
<< vorherige Seite

Denen Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Ge-
strengen Hochbenambten

Herren Hanß Heinrich von Niebelschütz auff Elgot/
Polschbortschen/ Gleinitz und Linden/ deß Königl.
Gurawischen Mannrechts vornehmen Assessori.

Herren Friedrich von Kotwitz von und auff Köben/
Groß- und Klein-Reichen.
Herren Friedrich von Hock auff Mulgast und
Klein-Räudichen.

Herren Gottfriedt
Herren Balthasar
von Niesemeuschel Gebrüder auff
Striem und Pelkave.
Herren Friedrich Alexander
Herren Christoph Georg
von Hocke Gebrüder auff
Räschen und Schmögerletn.
Wie denn auch Dehnen
Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Viel-Ehren und Tu-
gend-Reichen und Hochtugendsamen
Frawen und Jungfrawen

Frawen Annae Niebelschützin Geborne von Zedtritzen.
Frawen Barbarae Helenae Kottwitzin Geborne von
Wengerßckin.
Jungfrawen Annae Geborne von Niesemeuschelin.
Jungfrawen Annae Marianae Geborne von Hockin.

Ubergiebt auff begehren/ deß numehr Seel. H. Dyhres
Hoch-Adelichen Anverwandten und hinterblibenen
Erben/ diese in gemeinen Kirchen und Landtrau-
ren gehaltene einfältige Leich-Predigt Schul-
digster massen
Matthaeus Girbig.

Denen Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Ge-
ſtrengen Hochbenambten

Herren Hanß Heinrich von Niebelſchuͤtz auff Elgot/
Polſchbortſchen/ Gleinitz und Linden/ deß Koͤnigl.
Gurawiſchen Mannrechts vornehmen Aſſeſſori.

Herren Friedrich von Kotwitz von und auff Koͤben/
Groß- und Klein-Reichen.
Herren Friedrich von Hock auff Mulgaſt und
Klein-Raͤudichen.

Herren Gottfriedt
Herren Balthaſar
von Nieſemeuſchel Gebruͤder auff
Striem und Pelkave.
Herren Friedrich Alexander
Herren Chriſtoph Georg
von Hocke Gebruͤder auff
Raͤſchen und Schmoͤgerletn.
Wie denn auch Dehnen
Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Viel-Ehren und Tu-
gend-Reichen und Hochtugendſamen
Frawen und Jungfrawen

Frawen Annæ Niebelſchuͤtzin Geborne von Zedtritzen.
Frawen Barbaræ Helenæ Kottwitzin Geborne von
Wengerßckin.
Jungfrawen Annæ Geborne von Nieſemeuſchelin.
Jungfrawen Annæ Marianæ Geborne von Hockin.

Ubergiebt auff begehren/ deß numehr Seel. H. Dyhres
Hoch-Adelichen Anverwandten und hinterblibenen
Erben/ dieſe in gemeinen Kirchen und Landtrau-
ren gehaltene einfaͤltige Leich-Predigt Schul-
digſter maſſen
Matthæus Girbig.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="[2]"/>
      <div type="dedication">
        <head/>
        <p><hi rendition="#c">Denen Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Ge-<lb/>
&#x017F;trengen Hochbenambten</hi><lb/><hi rendition="#fr">Herren Hanß Heinrich von Niebel&#x017F;chu&#x0364;tz auff Elgot/</hi><lb/><hi rendition="#et">Pol&#x017F;chbort&#x017F;chen/ Gleinitz und Linden/ deß Ko&#x0364;nigl.<lb/>
Gurawi&#x017F;chen Mannrechts vornehmen <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e&#x017F;&#x017F;ori.</hi></hi><lb/><hi rendition="#fr">Herren Friedrich von Kotwitz von und auff Ko&#x0364;ben/</hi><lb/><hi rendition="#et">Groß- und Klein-Reichen.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Herren Friedrich von Hock auff Mulga&#x017F;t und</hi><lb/><hi rendition="#et">Klein-Ra&#x0364;udichen.</hi><lb/><list><item><list rendition="#rightBraced"><item><hi rendition="#fr">Herren Gottfriedt</hi></item><lb/><item><hi rendition="#fr">Herren Baltha&#x017F;ar</hi></item></list> von Nie&#x017F;emeu&#x017F;chel Gebru&#x0364;der auff<lb/><hi rendition="#et">Striem und Pelkave.</hi></item></list><lb/><list><item><list rendition="#rightBraced"><item><hi rendition="#fr">Herren Friedrich Alexander</hi></item><lb/><item><hi rendition="#fr">Herren Chri&#x017F;toph Georg</hi></item></list> von Hocke Gebru&#x0364;der auff<lb/><hi rendition="#et">Ra&#x0364;&#x017F;chen und Schmo&#x0364;gerletn.</hi></item></list><lb/><hi rendition="#c">Wie denn auch Dehnen<lb/><hi rendition="#fr">Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Viel-Ehren und Tu-<lb/>
gend-Reichen und Hochtugend&#x017F;amen<lb/>
Frawen und Jungfrawen</hi></hi><lb/>
Frawen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Annæ</hi></hi></hi> Niebel&#x017F;chu&#x0364;tzin Geborne von Zedtritzen.<lb/>
Frawen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Barbaræ Helenæ</hi></hi></hi> Kottwitzin Geborne von<lb/><hi rendition="#et">Wengerßckin.</hi><lb/>
Jungfrawen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Annæ</hi></hi></hi> Geborne von Nie&#x017F;emeu&#x017F;chelin.<lb/>
Jungfrawen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Annæ Marianæ</hi></hi></hi> Geborne von Hockin.</p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">U</hi>bergiebt auff begehren/ deß numehr Seel. H. Dyhres<lb/>
Hoch-Adelichen Anverwandten und hinterblibenen<lb/>
Erben/ die&#x017F;e in gemeinen Kirchen und Landtrau-<lb/>
ren gehaltene einfa&#x0364;ltige Leich-Predigt Schul-<lb/>
dig&#x017F;ter ma&#x017F;&#x017F;en<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Matthæus Girbig</hi></hi>.</hi></hi> </salute>
        </closer>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[2]/0002] Denen Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Ge- ſtrengen Hochbenambten Herren Hanß Heinrich von Niebelſchuͤtz auff Elgot/ Polſchbortſchen/ Gleinitz und Linden/ deß Koͤnigl. Gurawiſchen Mannrechts vornehmen Aſſeſſori. Herren Friedrich von Kotwitz von und auff Koͤben/ Groß- und Klein-Reichen. Herren Friedrich von Hock auff Mulgaſt und Klein-Raͤudichen. Herren Gottfriedt Herren Balthaſar von Nieſemeuſchel Gebruͤder auff Striem und Pelkave. Herren Friedrich Alexander Herren Chriſtoph Georg von Hocke Gebruͤder auff Raͤſchen und Schmoͤgerletn. Wie denn auch Dehnen Hoch und Wohl-Edelgebohrnen Viel-Ehren und Tu- gend-Reichen und Hochtugendſamen Frawen und Jungfrawen Frawen Annæ Niebelſchuͤtzin Geborne von Zedtritzen. Frawen Barbaræ Helenæ Kottwitzin Geborne von Wengerßckin. Jungfrawen Annæ Geborne von Nieſemeuſchelin. Jungfrawen Annæ Marianæ Geborne von Hockin. Ubergiebt auff begehren/ deß numehr Seel. H. Dyhres Hoch-Adelichen Anverwandten und hinterblibenen Erben/ dieſe in gemeinen Kirchen und Landtrau- ren gehaltene einfaͤltige Leich-Predigt Schul- digſter maſſen Matthæus Girbig.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/354499
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/354499/2
Zitationshilfe: Girbig, Matthaeus: Trewer vnd Beständiger Christ-Ritter Privilegium und Gnaden-Brieff. Liegnitz, 1653, S. [2]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/354499/2>, abgerufen am 25.06.2022.