Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübener, George: Epitaphium Zieglerianum Oder Zieglerisches Grab- und EhrenGedächtnüs. Tauchritz, 1666.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
nüs/ allen Christlichen Matroneo zum Unterricht/ und uns
allerseits zur Erbauung unsers Christenthums/ und Beför-
derung unser Seeligkeit gereichen möge/ beten wir mit An-
dacht/ was uns Christus selbst gelehret/ und mit seinem al-
lerheiligsten Munde geheiliget hat: Vater unser.

Text: 2, Timoth. 4 v. 7. 8.
vers. 7.JCh habe einen guten Kampff gekämpffet/
Jch habe den Lauff vollendet/ Jch habe

vers. 8.Glauben gehalten. Hinfort ist mir beygele-
get die Krone der Gerechtigkeit/ welche mir der
Herr/ an jenem Tage/ der gerechte Richter ge-
ben wird/ nicht mir aber alleine/ sondern auch
allen/ die seine Erscheinung lieb haben.

Exordium
Ezech. 24.
v.
15.
ANdächtige/ in Christo Jesu Geliebte/ und zum
Theil Hochbetrübte/ Christ-Adeliche Klag- und
Trauer Hertzen: Jst iemals unter den Menschen-
Kindern/ iemand eine erschreckliche/ und Uhrplötz-
liche unverhoffte Trauer-Post zukommen/ so ist es gewis-
lich dem Propheten Ezechiel wiederfahren; Denn nach dem
derselbige itzo den Kindern von Jsrael/ Jhre Abgötterey
Ezech. 23.verwiesen/ und Jhnen die zukünfftigen Straffen/ welche sie
häuffig betreffen würden/ vermeldet hatte/ Siehe/ da höre-
te Er alsobald eine Stimme/ die sprach zu Jhm: Du Men-
schen Kind/
ich wil dir deine AugenLust wegnehmen/ durch
eine Plage/ Ezech. 24. Jn diesen Worten kündiget der gros-
se GOTT dem Propheten an/ die Hertzschneidende Todes-

Post/

Chriſtliche Leich-Predigt.
nuͤs/ allen Chriſtlichen Matroneo zum Unterricht/ und uns
allerſeits zur Erbauung unſers Chriſtenthums/ und Befoͤr-
derung unſer Seeligkeit gereichen moͤge/ beten wir mit An-
dacht/ was uns Chriſtus ſelbſt gelehret/ und mit ſeinem al-
lerheiligſten Munde geheiliget hat: Vater unſer.

Text: 2, Timoth. 4 v. 7. 8.
verſ. 7.JCh habe einen guten Kampff gekaͤmpffet/
Jch habe den Lauff vollendet/ Jch habe

verſ. 8.Glauben gehalten. Hinfort iſt mir beygele-
get die Krone der Gerechtigkeit/ welche mir der
Herr/ an jenem Tage/ der gerechte Richter ge-
ben wird/ nicht mir aber alleine/ ſondern auch
allen/ die ſeine Erſcheinung lieb haben.

Exordium
Ezech. 24.
v.
15.
ANdaͤchtige/ in Chriſto Jeſu Geliebte/ und zum
Theil Hochbetruͤbte/ Chriſt-Adeliche Klag- und
Trauer Hertzen: Jſt iemals unter den Menſchen-
Kindern/ iemand eine erſchreckliche/ und Uhrploͤtz-
liche unverhoffte Trauer-Poſt zukommen/ ſo iſt es gewis-
lich dem Propheten Ezechiel wiederfahren; Deñ nach dem
derſelbige itzo den Kindern von Jſrael/ Jhre Abgoͤtterey
Ezech. 23.verwieſen/ und Jhnen die zukuͤnfftigen Straffen/ welche ſie
haͤuffig betreffen wuͤrden/ vermeldet hatte/ Siehe/ da hoͤre-
te Er alſobald eine Stim̃e/ die ſprach zu Jhm: Du Men-
ſchen Kind/
ich wil dir deine AugenLuſt wegnehmen/ durch
eine Plage/ Ezech. 24. Jn dieſen Worten kuͤndiget der groſ-
ſe GOTT dem Propheten an/ die Hertzſchneidende Todes-

Poſt/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0010" n="[10]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</hi></fw><lb/>
nu&#x0364;s/ allen Chri&#x017F;tlichen <hi rendition="#aq">Matroneo</hi> zum Unterricht/ und uns<lb/>
aller&#x017F;eits zur Erbauung un&#x017F;ers Chri&#x017F;tenthums/ und Befo&#x0364;r-<lb/>
derung un&#x017F;er Seeligkeit gereichen mo&#x0364;ge/ beten wir mit An-<lb/>
dacht/ was uns Chri&#x017F;tus &#x017F;elb&#x017F;t gelehret/ und mit &#x017F;einem al-<lb/>
lerheilig&#x017F;ten Munde geheiliget hat: <hi rendition="#et">Vater un&#x017F;er.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Text: 2, Timoth. 4 v.</hi> 7. 8.</hi> </hi> </bibl><lb/>
            <quote>
              <note place="left"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">ver&#x017F;.</hi> 7.</hi> </note> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">J</hi>Ch habe einen guten Kampff geka&#x0364;mpffet/<lb/>
Jch habe den Lauff vollendet/ Jch habe</hi><lb/>
              <note place="left"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">ver&#x017F;.</hi> 8.</hi> </note> <hi rendition="#fr">Glauben gehalten. Hinfort i&#x017F;t mir beygele-<lb/>
get die Krone der Gerechtigkeit/ welche mir der<lb/>
Herr/ an jenem Tage/ der gerechte Richter ge-<lb/>
ben wird/ nicht mir aber alleine/ &#x017F;ondern auch<lb/>
allen/ die &#x017F;eine Er&#x017F;cheinung lieb haben.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Exordium<lb/>
Ezech. 24.<lb/>
v.</hi> 15.</hi></note><hi rendition="#in">A</hi>Nda&#x0364;chtige/ in Chri&#x017F;to Je&#x017F;u Geliebte/ und zum<lb/>
Theil Hochbetru&#x0364;bte/ Chri&#x017F;t-Adeliche Klag- und<lb/>
Trauer Hertzen: J&#x017F;t iemals unter den Men&#x017F;chen-<lb/>
Kindern/ iemand eine er&#x017F;chreckliche/ und Uhrplo&#x0364;tz-<lb/>
liche unverhoffte <hi rendition="#fr">Trauer-Po&#x017F;t</hi> zukommen/ &#x017F;o i&#x017F;t es gewis-<lb/>
lich dem Propheten <hi rendition="#aq">Ezechiel</hi> wiederfahren; Den&#x0303; nach dem<lb/>
der&#x017F;elbige itzo den Kindern von J&#x017F;rael/ Jhre Abgo&#x0364;tterey<lb/><note place="left"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Ezech.</hi> 23.</hi></note>verwie&#x017F;en/ und Jhnen die zuku&#x0364;nfftigen Straffen/ welche &#x017F;ie<lb/>
ha&#x0364;uffig betreffen wu&#x0364;rden/ vermeldet hatte/ Siehe/ da ho&#x0364;re-<lb/>
te Er al&#x017F;obald eine Stim&#x0303;e/ die &#x017F;prach zu Jhm: <hi rendition="#fr">Du Men-<lb/>
&#x017F;chen Kind/</hi> ich wil dir deine <hi rendition="#fr">AugenLu&#x017F;t</hi> wegnehmen/ durch<lb/>
eine Plage/ <hi rendition="#aq">Ezech.</hi> 24. Jn die&#x017F;en Worten ku&#x0364;ndiget der gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e GOTT dem Propheten an/ die Hertz&#x017F;chneidende Todes-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Po&#x017F;t/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[10]/0010] Chriſtliche Leich-Predigt. nuͤs/ allen Chriſtlichen Matroneo zum Unterricht/ und uns allerſeits zur Erbauung unſers Chriſtenthums/ und Befoͤr- derung unſer Seeligkeit gereichen moͤge/ beten wir mit An- dacht/ was uns Chriſtus ſelbſt gelehret/ und mit ſeinem al- lerheiligſten Munde geheiliget hat: Vater unſer. Text: 2, Timoth. 4 v. 7. 8. JCh habe einen guten Kampff gekaͤmpffet/ Jch habe den Lauff vollendet/ Jch habe Glauben gehalten. Hinfort iſt mir beygele- get die Krone der Gerechtigkeit/ welche mir der Herr/ an jenem Tage/ der gerechte Richter ge- ben wird/ nicht mir aber alleine/ ſondern auch allen/ die ſeine Erſcheinung lieb haben. ANdaͤchtige/ in Chriſto Jeſu Geliebte/ und zum Theil Hochbetruͤbte/ Chriſt-Adeliche Klag- und Trauer Hertzen: Jſt iemals unter den Menſchen- Kindern/ iemand eine erſchreckliche/ und Uhrploͤtz- liche unverhoffte Trauer-Poſt zukommen/ ſo iſt es gewis- lich dem Propheten Ezechiel wiederfahren; Deñ nach dem derſelbige itzo den Kindern von Jſrael/ Jhre Abgoͤtterey verwieſen/ und Jhnen die zukuͤnfftigen Straffen/ welche ſie haͤuffig betreffen wuͤrden/ vermeldet hatte/ Siehe/ da hoͤre- te Er alſobald eine Stim̃e/ die ſprach zu Jhm: Du Men- ſchen Kind/ ich wil dir deine AugenLuſt wegnehmen/ durch eine Plage/ Ezech. 24. Jn dieſen Worten kuͤndiget der groſ- ſe GOTT dem Propheten an/ die Hertzſchneidende Todes- Poſt/ Exordium Ezech. 24. v. 15. Ezech. 23.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/354522
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/354522/10
Zitationshilfe: Hübener, George: Epitaphium Zieglerianum Oder Zieglerisches Grab- und EhrenGedächtnüs. Tauchritz, 1666, S. [10]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/354522/10>, abgerufen am 27.07.2021.