Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hartman, Adam-Samuel: Das Lebendige Wasser. Lissa, 1684.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche Leich-Predigt.

Es fraget sich demnach: Wer sind sie denn? die GOtt in War-
heit lieb haben? Welche haben Jhn in der That lieb.

Antwort. a. Die/ welche seine Gunst über alles schätzen/ Jhn
für ihr höchstes Gutt halten/ an die Philipper am dritten Capitel.Phil. 3, 20.
Alles gegen Jhm für Koth und für nichts achten.

b. Die nach Jhm verlangen/ hier in seiner Wohnung und Ver-Psalm 84.
Phil.
1, 23.

samlung/ dort in seiner Herrligkeit zu seyn/ wie Paulus an die Phi-
lipper am ersten Capittel.

g. Die das jenige hassen was er hasset/ oder die Jenigen hassen/
die Er hasset. Jch hasse die dich hassen/ und verdreust mich auff
Sie. Jch hasse Sie mit rechtem Ernst/ spricht David in demPs. 139, 4.
hundert und neun und dreyßigsten Psalm.

d. Die seine Geboth halten. Das ist die Liebe zu GOTT/
daß wir seine Gebothe halten/ und seine Gebothe sind nicht schwär.
1. Johannis am dritten Capittel.1. Joh. 3.

e. Die umb seinet willen gerne und willig leyden. Die Liebe kan
viel leyden. Mehr als Jacob umb der Rahel, mehr als Sichem
umb der Dina willen. Darumb waren die Apostel froh/ daß Sie
würdig geachtet wurden/ umm des Namens CHRJSTJ willen/Act. 6.
Schmach zu leiden. in der Apostel-Geschicht am sechsten Capitel.
Und Petrus solte seine Liebe zu Christo dadurch erweisen/ daß ErJoh. 21--19
Jhn durch seinen Tod solte preisen. Johannis am 21. Cap.

z. Die Jhm in der Heiligkeit und andern Eigenschafften nach-
arten/ wie ein Kind seinem Vater und Mutter. Seyd barm-
hertzig/ wie auch euer Vater barmhertzig ist/
spricht Christus
beym Luca am sechsten Capittel.Luc. 6--36.

Usus II. So prüfet Euch dann/ geliebte in dem HERREN/
nach diesen Stücken/ sonderlich ob Jhr GOtt liebet? Jst es so?
daß jhr Jhn in der That und Warheit liebet? Wohl dann/ so ver-
sichert Euch/ daß GOTT auch Euch/ je und je habe geliebet; und
noch liebet/ dann seyd ihr die aller-Glückseeligsten unter allen Crea-

turen.
C
Chriſtliche Leich-Predigt.

Es fraget ſich demnach: Wer ſind ſie deñ? die GOtt in War-
heit lieb haben? Welche haben Jhn in der That lieb.

Antwort. α. Die/ welche ſeine Gunſt uͤber alles ſchaͤtzen/ Jhn
fuͤr ihr höchſtes Gutt halten/ an die Philipper am dritten Capitel.Phil. 3, 20.
Alles gegen Jhm fuͤr Koth und fuͤr nichts achten.

β. Die nach Jhm verlangen/ hier in ſeiner Wohnung und Ver-Pſalm 84.
Phil.
1, 23.

ſamlung/ dort in ſeiner Herꝛligkeit zu ſeyn/ wie Paulus an die Phi-
lipper am erſten Capittel.

γ. Die das jenige haſſen was er haſſet/ oder die Jenigen haſſen/
die Er haſſet. Jch haſſe die dich haſſen/ und verdreuſt mich auff
Sie. Jch haſſe Sie mit rechtem Ernſt/ ſpricht David in demPſ. 139, 4.
hundert und neun und dreyßigſten Pſalm.

δ. Die ſeine Geboth halten. Das iſt die Liebe zu GOTT/
daß wir ſeine Gebothe halten/ und ſeine Gebothe ſind nicht ſchwaͤr.
1. Johannis am dritten Capittel.1. Joh. 3.

ε. Die umb ſeinet willen gerne und willig leyden. Die Liebe kan
viel leyden. Mehr als Jacob umb der Rahel, mehr als Sichem
umb der Dina willen. Darumb waren die Apoſtel froh/ daß Sie
wuͤrdig geachtet wurden/ um̃ des Namens CHRJSTJ willen/Act. 6.
Schmach zu leiden. in der Apoſtel-Geſchicht am ſechſten Capitel.
Und Petrus ſolte ſeine Liebe zu Chriſto dadurch erweiſen/ daß ErJoh. 21--19
Jhn durch ſeinen Tod ſolte preiſen. Johannis am 21. Cap.

ζ. Die Jhm in der Heiligkeit und andern Eigenſchafften nach-
arten/ wie ein Kind ſeinem Vater und Mutter. Seyd barm-
hertzig/ wie auch euer Vater barmhertzig iſt/
ſpricht Chriſtus
beym Luca am ſechſten Capittel.Luc. 6--36.

Uſus II. So pruͤfet Euch dann/ geliebte in dem HERREN/
nach dieſen Stuͤcken/ ſonderlich ob Jhr GOtt liebet? Jſt es ſo?
daß jhr Jhn in der That und Warheit liebet? Wohl dann/ ſo ver-
ſichert Euch/ daß GOTT auch Euch/ je und je habe geliebet; und
noch liebet/ dañ ſeyd ihr die aller-Gluͤckſeeligſten unter allen Crea-

turen.
C
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0019" n="17"/>
            <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</hi> </fw><lb/>
            <p>Es fraget &#x017F;ich demnach: Wer &#x017F;ind &#x017F;ie den&#x0303;? die GOtt in War-<lb/>
heit lieb haben? Welche haben Jhn in der That lieb.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Antwort.</hi> &#x03B1;. Die/ welche &#x017F;eine Gun&#x017F;t u&#x0364;ber alles &#x017F;cha&#x0364;tzen/ Jhn<lb/>
fu&#x0364;r ihr höch&#x017F;tes Gutt halten/ an die Philipper am dritten Capitel.<note place="right"><hi rendition="#aq">Phil.</hi> 3, 20.</note><lb/>
Alles gegen Jhm fu&#x0364;r Koth und fu&#x0364;r nichts achten.</p><lb/>
            <p>&#x03B2;. Die nach Jhm verlangen/ hier in &#x017F;einer Wohnung und Ver-<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;alm 84.<lb/>
Phil.</hi> 1, 23.</note><lb/>
&#x017F;amlung/ dort in &#x017F;einer Her&#xA75B;ligkeit zu &#x017F;eyn/ wie Paulus an die Phi-<lb/>
lipper am er&#x017F;ten Capittel.</p><lb/>
            <p>&#x03B3;. Die das jenige ha&#x017F;&#x017F;en was er ha&#x017F;&#x017F;et/ oder die Jenigen ha&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
die Er ha&#x017F;&#x017F;et. Jch ha&#x017F;&#x017F;e die dich ha&#x017F;&#x017F;en/ und verdreu&#x017F;t mich auff<lb/>
Sie. Jch ha&#x017F;&#x017F;e Sie mit rechtem Ern&#x017F;t/ &#x017F;pricht David in dem<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;.</hi> 139, 4.</note><lb/>
hundert und neun und dreyßig&#x017F;ten P&#x017F;alm.</p><lb/>
            <p>&#x03B4;. Die &#x017F;eine Geboth halten. <hi rendition="#fr">Das i&#x017F;t die Liebe zu GOTT/</hi><lb/>
daß wir &#x017F;eine Gebothe halten/ und &#x017F;eine Gebothe &#x017F;ind nicht &#x017F;chwa&#x0364;r.<lb/>
1. Johannis am dritten Capittel.<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Joh.</hi> 3.</note></p><lb/>
            <p>&#x03B5;. Die umb &#x017F;einet willen gerne und willig leyden. Die Liebe kan<lb/>
viel leyden. Mehr als <hi rendition="#aq">Jacob</hi> umb der <hi rendition="#aq">Rahel,</hi> mehr als <hi rendition="#aq">Sichem</hi><lb/>
umb der <hi rendition="#aq">Dina</hi> willen. Darumb waren die Apo&#x017F;tel froh/ daß Sie<lb/>
wu&#x0364;rdig geachtet wurden/ um&#x0303; des Namens CHRJSTJ willen/<note place="right"><hi rendition="#aq">Act.</hi> 6.</note><lb/>
Schmach zu leiden. in der Apo&#x017F;tel-Ge&#x017F;chicht am &#x017F;ech&#x017F;ten Capitel.<lb/>
Und Petrus &#x017F;olte &#x017F;eine Liebe zu Chri&#x017F;to dadurch erwei&#x017F;en/ daß Er<note place="right"><hi rendition="#aq">Joh.</hi> 21--19</note><lb/>
Jhn durch &#x017F;einen Tod &#x017F;olte prei&#x017F;en. Johannis am 21. Cap.</p><lb/>
            <p>&#x03B6;. Die Jhm in der Heiligkeit und andern Eigen&#x017F;chafften nach-<lb/>
arten/ wie ein Kind &#x017F;einem Vater und Mutter. <hi rendition="#fr">Seyd barm-<lb/>
hertzig/ wie auch euer Vater barmhertzig i&#x017F;t/</hi> &#x017F;pricht Chri&#x017F;tus<lb/>
beym Luca am &#x017F;ech&#x017F;ten Capittel.<note place="right"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 6--36.</note></p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">U&#x017F;us II.</hi> So pru&#x0364;fet Euch dann/ geliebte in dem HERREN/<lb/>
nach die&#x017F;en Stu&#x0364;cken/ &#x017F;onderlich <hi rendition="#fr">ob Jhr GOtt liebet?</hi> J&#x017F;t es &#x017F;o?<lb/>
daß jhr Jhn in der That und Warheit liebet? Wohl dann/ &#x017F;o ver-<lb/>
&#x017F;ichert Euch/ daß GOTT auch Euch/ je und je habe geliebet; und<lb/>
noch liebet/ dan&#x0303; &#x017F;eyd ihr die aller-Glu&#x0364;ck&#x017F;eelig&#x017F;ten unter allen Crea-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">C</fw><fw type="catch" place="bottom">turen.</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0019] Chriſtliche Leich-Predigt. Es fraget ſich demnach: Wer ſind ſie deñ? die GOtt in War- heit lieb haben? Welche haben Jhn in der That lieb. Antwort. α. Die/ welche ſeine Gunſt uͤber alles ſchaͤtzen/ Jhn fuͤr ihr höchſtes Gutt halten/ an die Philipper am dritten Capitel. Alles gegen Jhm fuͤr Koth und fuͤr nichts achten. Phil. 3, 20. β. Die nach Jhm verlangen/ hier in ſeiner Wohnung und Ver- ſamlung/ dort in ſeiner Herꝛligkeit zu ſeyn/ wie Paulus an die Phi- lipper am erſten Capittel. Pſalm 84. Phil. 1, 23. γ. Die das jenige haſſen was er haſſet/ oder die Jenigen haſſen/ die Er haſſet. Jch haſſe die dich haſſen/ und verdreuſt mich auff Sie. Jch haſſe Sie mit rechtem Ernſt/ ſpricht David in dem hundert und neun und dreyßigſten Pſalm. Pſ. 139, 4. δ. Die ſeine Geboth halten. Das iſt die Liebe zu GOTT/ daß wir ſeine Gebothe halten/ und ſeine Gebothe ſind nicht ſchwaͤr. 1. Johannis am dritten Capittel. 1. Joh. 3. ε. Die umb ſeinet willen gerne und willig leyden. Die Liebe kan viel leyden. Mehr als Jacob umb der Rahel, mehr als Sichem umb der Dina willen. Darumb waren die Apoſtel froh/ daß Sie wuͤrdig geachtet wurden/ um̃ des Namens CHRJSTJ willen/ Schmach zu leiden. in der Apoſtel-Geſchicht am ſechſten Capitel. Und Petrus ſolte ſeine Liebe zu Chriſto dadurch erweiſen/ daß Er Jhn durch ſeinen Tod ſolte preiſen. Johannis am 21. Cap. Act. 6. Joh. 21--19 ζ. Die Jhm in der Heiligkeit und andern Eigenſchafften nach- arten/ wie ein Kind ſeinem Vater und Mutter. Seyd barm- hertzig/ wie auch euer Vater barmhertzig iſt/ ſpricht Chriſtus beym Luca am ſechſten Capittel. Luc. 6--36. Uſus II. So pruͤfet Euch dann/ geliebte in dem HERREN/ nach dieſen Stuͤcken/ ſonderlich ob Jhr GOtt liebet? Jſt es ſo? daß jhr Jhn in der That und Warheit liebet? Wohl dann/ ſo ver- ſichert Euch/ daß GOTT auch Euch/ je und je habe geliebet; und noch liebet/ dañ ſeyd ihr die aller-Gluͤckſeeligſten unter allen Crea- turen. C

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/354524
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/354524/19
Zitationshilfe: Hartman, Adam-Samuel: Das Lebendige Wasser. Lissa, 1684, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/354524/19>, abgerufen am 24.05.2022.