Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hartman, Adam-Samuel: Das Lebendige Wasser. Lissa, 1684.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
spricht durch den Propheten Esaiam[?] Jch werde gesucht von
dehnen die nicht nach mir fragten/ Jch werde funden von
dehnen die mich nicht suchten.
in seiner Weissagung am fünff-Es. 65, 1.
und sechtzigsten Capittel. Tx. Jch habe dich zu mir gezogen.
Gewahret

Zum Andern/ daß GOtt den Sündern/ nach ihrer Be-
tehrung/ [verlorenes Material - 1 Wort fehlt] jhre Sünden nicht auffrücke/ ja jhrer nicht
einst gedencke. Jch wil jhnen ihre Missethaten vergeben/
und jhrer Sünden nicht mehr gedencken/
Redet Er wieder-
umb durch den Mund des Propheten Jeremiä in seiner Weissa-Jer. 31.--34.
gung am ein und dreißigsten Capittel. Er machts wie die Engel/
die sich im Himmel freuen über einen Sünder der Busse
thut.
beym Luca am funffzehenden Capittel. Gewiß unser Hey-Luc. 15.
land hat/ gegen niemand so grosse Leutseeligkeit bezeuget/ als gegen
offentliche Sünder. ER brachte dem Zachaeo Heyl in sein
Hauß.
Lucä am neunzehnden Capittel. Er ließ ein sündlichesLuc. 19.-5.
Weib seine Füsse küssen/ mit Thränen waschen/ mit jhren
Haaren trucken.
beym Luca am siebenden Capittel. Er ist nachLuc. 7, 38, 39
seiner Aufferstehung am allerErsten Mariae MagdalenaeMarc. 16-9.
erschienen. Marci am sechzehenden Capittel. Und Petrum, der
Jhn dreymahl verleugnet hatte/ liebete Er nach seiner Be-
kehrung nichts weniger als vor seinem Falle/ ja Er erwieß
jhm mehr Gnade/ als andern Jüngern/ und offenbahrete
sich Jhm eher als Jhnen/
nach seiner Aufferstehung. in der er-1. Cor. 11-5.
sten Epistel an die Corinther am eilfften Capittel. Und an statt/
daß Er ihme seine Sünden hätte auffrücken sollen/ tröstete Er
jhn nur destomehr/ und bestettigte auffs neue den Beruff seines
Apostel-Ampts. Johannis am 21. Capittel. GwahretJoh. 21-15.

Zum Dritten. Daß GOtt/ nach der Bekehrung/ den
Seinigen zu gut hält/ die jhnen noch anklebenden Mängel
und Unvollkommenheiten/ Schwachheiten/ derer sie doch

so viel

Chriſtliche Leich-Predigt.
ſpricht durch den Propheten Eſaiam[?] Jch werde geſucht von
dehnen die nicht nach mir fragten/ Jch werde funden von
dehnen die mich nicht ſuchten.
in ſeiner Weiſſagung am fuͤnff-Eſ. 65, 1.
und ſechtzigſten Capittel. Tx. Jch habe dich zu mir gezogen.
Gewahret

Zum Andern/ daß GOtt den Suͤndern/ nach ihrer Be-
tehrung/ [verlorenes Material – 1 Wort fehlt] jhre Suͤnden nicht auffruͤcke/ ja jhrer nicht
einſt gedencke. Jch wil jhnen ihre Miſſethaten vergeben/
und jhrer Suͤnden nicht mehr gedencken/
Redet Er wieder-
umb durch den Mund des Propheten Jeremiaͤ in ſeiner Weiſſa-Jer. 31.--34.
gung am ein und dreißigſten Capittel. Er machts wie die Engel/
die ſich im Himmel freuen uͤber einen Suͤnder der Buſſe
thut.
beym Luca am funffzehenden Capittel. Gewiß unſer Hey-Luc. 15.
land hat/ gegen niemand ſo groſſe Leutſeeligkeit bezeuget/ als gegen
offentliche Suͤnder. ER brachte dem Zachæo Heyl in ſein
Hauß.
Lucaͤ am neunzehnden Capittel. Er ließ ein ſuͤndlichesLuc. 19.-5.
Weib ſeine Fuͤſſe kuͤſſen/ mit Thraͤnen waſchen/ mit jhren
Haaren trucken.
beym Luca am ſiebenden Capittel. Er iſt nachLuc. 7, 38, 39
ſeiner Aufferſtehung am allerErſten Mariæ MagdalenæMarc. 16-9.
erſchienen. Marci am ſechzehenden Capittel. Und Petrum, der
Jhn dreymahl verleugnet hatte/ liebete Er nach ſeiner Be-
kehrung nichts weniger als vor ſeinem Falle/ ja Er erwieß
jhm mehr Gnade/ als andern Juͤngern/ und offenbahrete
ſich Jhm eher als Jhnen/
nach ſeiner Aufferſtehung. in der er-1. Cor. 11-5.
ſten Epiſtel an die Corinther am eilfften Capittel. Und an ſtatt/
daß Er ihme ſeine Suͤnden haͤtte auffruͤcken ſollen/ troͤſtete Er
jhn nur deſtomehr/ und beſtettigte auffs neue den Beruff ſeines
Apoſtel-Ampts. Johannis am 21. Capittel. GwahretJoh. 21-15.

Zum Dritten. Daß GOtt/ nach der Bekehrung/ den
Seinigen zu gut haͤlt/ die jhnen noch anklebenden Maͤngel
und Unvollkommenheiten/ Schwachheiten/ derer ſie doch

ſo viel
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0025" n="23"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</hi></fw><lb/>
&#x017F;pricht durch den Propheten <hi rendition="#aq">E&#x017F;aiam<supplied>?</supplied></hi> <hi rendition="#fr">Jch werde ge&#x017F;ucht von<lb/>
dehnen die nicht nach mir fragten/ Jch werde funden von<lb/>
dehnen die mich nicht &#x017F;uchten.</hi> in &#x017F;einer Wei&#x017F;&#x017F;agung am fu&#x0364;nff-<note place="right"><hi rendition="#aq">E&#x017F;.</hi> 65, 1.</note><lb/>
und &#x017F;echtzig&#x017F;ten Capittel. <hi rendition="#aq">Tx.</hi> <hi rendition="#fr">Jch habe dich zu mir gezogen.</hi><lb/>
Gewahret</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Zum Andern/ daß GOtt den Su&#x0364;ndern/ nach ihrer Be-<lb/>
tehrung/ <gap reason="lost" unit="words" quantity="1"/> jhre Su&#x0364;nden nicht auffru&#x0364;cke/ ja jhrer nicht<lb/>
ein&#x017F;t gedencke. Jch wil jhnen ihre Mi&#x017F;&#x017F;ethaten vergeben/<lb/>
und jhrer Su&#x0364;nden nicht mehr gedencken/</hi> Redet Er wieder-<lb/>
umb durch den Mund des Propheten Jeremia&#x0364; in &#x017F;einer Wei&#x017F;&#x017F;a-<note place="right"><hi rendition="#aq">Jer.</hi> 31.--34.</note><lb/>
gung am ein und dreißig&#x017F;ten Capittel. Er machts wie die <hi rendition="#fr">Engel/<lb/>
die &#x017F;ich im Himmel freuen u&#x0364;ber einen Su&#x0364;nder der Bu&#x017F;&#x017F;e<lb/>
thut.</hi> beym Luca am funffzehenden Capittel. Gewiß un&#x017F;er Hey-<note place="right"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 15.</note><lb/>
land hat/ gegen niemand &#x017F;o gro&#x017F;&#x017F;e Leut&#x017F;eeligkeit bezeuget/ als gegen<lb/>
offentliche Su&#x0364;nder. <hi rendition="#fr">ER brachte dem</hi> <hi rendition="#aq">Zachæo</hi> <hi rendition="#fr">Heyl in &#x017F;ein<lb/>
Hauß.</hi> Luca&#x0364; am neunzehnden Capittel. <hi rendition="#fr">Er ließ ein &#x017F;u&#x0364;ndliches</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 19.-5.</note><lb/><hi rendition="#fr">Weib &#x017F;eine Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ mit Thra&#x0364;nen wa&#x017F;chen/ mit jhren<lb/>
Haaren trucken.</hi> beym Luca am &#x017F;iebenden Capittel. <hi rendition="#fr">Er i&#x017F;t nach</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Luc.</hi> 7, 38, 39</note><lb/><hi rendition="#fr">&#x017F;einer Auffer&#x017F;tehung am allerEr&#x017F;ten</hi> <hi rendition="#aq">Mariæ Magdalenæ</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Marc.</hi> 16-9.</note><lb/><hi rendition="#fr">er&#x017F;chienen.</hi> Marci am &#x017F;echzehenden Capittel. <hi rendition="#fr">Und</hi> <hi rendition="#aq">Petrum,</hi> <hi rendition="#fr">der<lb/>
Jhn dreymahl verleugnet hatte/ liebete Er nach &#x017F;einer Be-<lb/>
kehrung nichts weniger als vor &#x017F;einem Falle/ ja Er erwieß<lb/>
jhm mehr Gnade/ als andern Ju&#x0364;ngern/ und offenbahrete<lb/>
&#x017F;ich Jhm eher als Jhnen/</hi> nach &#x017F;einer Auffer&#x017F;tehung. in der er-<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 11-5.</note><lb/>
&#x017F;ten Epi&#x017F;tel an die Corinther am eilfften Capittel. Und an &#x017F;tatt/<lb/>
daß Er ihme &#x017F;eine Su&#x0364;nden ha&#x0364;tte auffru&#x0364;cken &#x017F;ollen/ tro&#x0364;&#x017F;tete Er<lb/>
jhn nur de&#x017F;tomehr/ und be&#x017F;tettigte auffs neue den Beruff &#x017F;eines<lb/>
Apo&#x017F;tel-Ampts. Johannis am 21. Capittel. <hi rendition="#et">Gwahret</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Joh.</hi> 21-15.</note></p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Zum Dritten. Daß GOtt/ nach der Bekehrung/ den<lb/>
Seinigen zu gut ha&#x0364;lt/ die jhnen noch anklebenden Ma&#x0364;ngel<lb/>
und Unvollkommenheiten/ Schwachheiten/ derer &#x017F;ie doch</hi><lb/>
              <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#fr">&#x017F;o viel</hi> </fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[23/0025] Chriſtliche Leich-Predigt. ſpricht durch den Propheten Eſaiam? Jch werde geſucht von dehnen die nicht nach mir fragten/ Jch werde funden von dehnen die mich nicht ſuchten. in ſeiner Weiſſagung am fuͤnff- und ſechtzigſten Capittel. Tx. Jch habe dich zu mir gezogen. Gewahret Eſ. 65, 1. Zum Andern/ daß GOtt den Suͤndern/ nach ihrer Be- tehrung/ _ jhre Suͤnden nicht auffruͤcke/ ja jhrer nicht einſt gedencke. Jch wil jhnen ihre Miſſethaten vergeben/ und jhrer Suͤnden nicht mehr gedencken/ Redet Er wieder- umb durch den Mund des Propheten Jeremiaͤ in ſeiner Weiſſa- gung am ein und dreißigſten Capittel. Er machts wie die Engel/ die ſich im Himmel freuen uͤber einen Suͤnder der Buſſe thut. beym Luca am funffzehenden Capittel. Gewiß unſer Hey- land hat/ gegen niemand ſo groſſe Leutſeeligkeit bezeuget/ als gegen offentliche Suͤnder. ER brachte dem Zachæo Heyl in ſein Hauß. Lucaͤ am neunzehnden Capittel. Er ließ ein ſuͤndliches Weib ſeine Fuͤſſe kuͤſſen/ mit Thraͤnen waſchen/ mit jhren Haaren trucken. beym Luca am ſiebenden Capittel. Er iſt nach ſeiner Aufferſtehung am allerErſten Mariæ Magdalenæ erſchienen. Marci am ſechzehenden Capittel. Und Petrum, der Jhn dreymahl verleugnet hatte/ liebete Er nach ſeiner Be- kehrung nichts weniger als vor ſeinem Falle/ ja Er erwieß jhm mehr Gnade/ als andern Juͤngern/ und offenbahrete ſich Jhm eher als Jhnen/ nach ſeiner Aufferſtehung. in der er- ſten Epiſtel an die Corinther am eilfften Capittel. Und an ſtatt/ daß Er ihme ſeine Suͤnden haͤtte auffruͤcken ſollen/ troͤſtete Er jhn nur deſtomehr/ und beſtettigte auffs neue den Beruff ſeines Apoſtel-Ampts. Johannis am 21. Capittel. Gwahret Jer. 31.--34. Luc. 15. Luc. 19.-5. Luc. 7, 38, 39 Marc. 16-9. 1. Cor. 11-5. Joh. 21-15. Zum Dritten. Daß GOtt/ nach der Bekehrung/ den Seinigen zu gut haͤlt/ die jhnen noch anklebenden Maͤngel und Unvollkommenheiten/ Schwachheiten/ derer ſie doch ſo viel

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/354524
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/354524/25
Zitationshilfe: Hartman, Adam-Samuel: Das Lebendige Wasser. Lissa, 1684, S. 23. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/354524/25>, abgerufen am 25.06.2022.