Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche Leichpredigt.
Vom Andern.

ZVm andern/ wenn wir Chri-
sten vns nach solcher Regel recht
vnd richtig (vermittelst Göttlicher
Gnaden/ vnd hülff deß heiligen Geistes) ge-
halten haben/ so soll alßdenn das vnser fe-
ster Trost seyn/ sagt vnser Text:

Darumb wir leben oder ster-
ben/ so sind wir deß HErrn. Denn
darzu ist Christus auch gestorben/
vnd wieder lebendig worden/ daß
er vber Todte vnd Lebendige HErr
sey.

Hiezu aber gehöret ein scharffes Exa-
men/ daß sich ein jeder Christ zum öfftern-
mahl selbst erforsche/ Schickestu dich denn
also/ daß du getrost in der Warheit sagen
mögest: Jm Leben vnd im Sterben bin ich
deß HErrn Christi/ nicht also/ wie Dauid
Psalm. 24. saget/ daß Himmel vnd E-
den des HErrn/ als des Schöpffers sind.

Oder/
Chriſtliche Leichpredigt.
Vom Andern.

ZVm andern/ wenn wir Chri-
ſten vns nach ſolcher Regel recht
vnd richtig (vermittelſt Goͤttlicher
Gnaden/ vnd huͤlff deß heiligen Geiſtes) ge-
halten haben/ ſo ſoll alßdenn das vnſer fe-
ſter Troſt ſeyn/ ſagt vnſer Text:

Darumb wir leben oder ſter-
ben/ ſo ſind wir deß HErrn. Denn
darzu iſt Chriſtus auch geſtorben/
vnd wieder lebendig worden/ daß
er vber Todte vnd Lebendige HErr
ſey.

Hiezu aber gehoͤret ein ſcharffes Exa-
men/ daß ſich ein jeder Chriſt zum oͤfftern-
mahl ſelbſt erforſche/ Schickeſtu dich denn
alſo/ daß du getroſt in der Warheit ſagen
moͤgeſt: Jm Leben vnd im Sterben bin ich
deß HErrn Chriſti/ nicht alſo/ wie Dauid
Pſalm. 24. ſaget/ daß Himmel vnd E-
den des HErrn/ als des Schoͤpffers ſind.

Oder/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <pb facs="#f0029" n="29"/>
          <fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>Vom Andern.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">Z</hi>Vm andern/ wenn wir Chri-</hi><lb/>
&#x017F;ten vns nach &#x017F;olcher Regel recht<lb/>
vnd richtig (vermittel&#x017F;t Go&#x0364;ttlicher<lb/>
Gnaden/ vnd hu&#x0364;lff deß heiligen Gei&#x017F;tes) ge-<lb/>
halten haben/ &#x017F;o &#x017F;oll alßdenn das vn&#x017F;er fe-<lb/>
&#x017F;ter Tro&#x017F;t &#x017F;eyn/ &#x017F;agt vn&#x017F;er Text:</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Darumb wir leben oder &#x017F;ter-<lb/>
ben/ &#x017F;o &#x017F;ind wir deß HErrn. Denn<lb/>
darzu i&#x017F;t Chri&#x017F;tus auch ge&#x017F;torben/<lb/>
vnd wieder lebendig worden/ daß<lb/>
er vber Todte vnd Lebendige HErr<lb/>
&#x017F;ey.</hi> </p><lb/>
            <p>Hiezu aber geho&#x0364;ret ein &#x017F;charffes Exa-<lb/>
men/ daß &#x017F;ich ein jeder Chri&#x017F;t zum o&#x0364;fftern-<lb/>
mahl &#x017F;elb&#x017F;t erfor&#x017F;che/ Schicke&#x017F;tu dich denn<lb/>
al&#x017F;o/ daß du getro&#x017F;t in der Warheit &#x017F;agen<lb/>
mo&#x0364;ge&#x017F;t: Jm Leben vnd im Sterben bin ich<lb/>
deß HErrn Chri&#x017F;ti/ nicht al&#x017F;o/ wie Dauid<lb/>
P&#x017F;alm. 24. &#x017F;aget/ daß Himmel vnd E-<lb/>
den des HErrn/ als des Scho&#x0364;pffers &#x017F;ind.<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Oder/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[29/0029] Chriſtliche Leichpredigt. Vom Andern. ZVm andern/ wenn wir Chri- ſten vns nach ſolcher Regel recht vnd richtig (vermittelſt Goͤttlicher Gnaden/ vnd huͤlff deß heiligen Geiſtes) ge- halten haben/ ſo ſoll alßdenn das vnſer fe- ſter Troſt ſeyn/ ſagt vnſer Text: Darumb wir leben oder ſter- ben/ ſo ſind wir deß HErrn. Denn darzu iſt Chriſtus auch geſtorben/ vnd wieder lebendig worden/ daß er vber Todte vnd Lebendige HErr ſey. Hiezu aber gehoͤret ein ſcharffes Exa- men/ daß ſich ein jeder Chriſt zum oͤfftern- mahl ſelbſt erforſche/ Schickeſtu dich denn alſo/ daß du getroſt in der Warheit ſagen moͤgeſt: Jm Leben vnd im Sterben bin ich deß HErrn Chriſti/ nicht alſo/ wie Dauid Pſalm. 24. ſaget/ daß Himmel vnd E- den des HErrn/ als des Schoͤpffers ſind. Oder/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/378827
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/378827/29
Zitationshilfe: Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612, S. 29. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/378827/29>, abgerufen am 14.04.2021.