Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche Leichpredigt.
ser Welt auffErden: Allein an dich HErr
Jesu Christ/ gleube ich/ hoffend gewiß/ der
Himmel soll mir werden/ Den du erwor-
ben hast/ mit deinem Blute/ am Creutz ge-
storben mir zu gute/ etc.

Vnd ist darauff
also in Christi wahrem Erkentniß vnd an-
ruffung/ seliglich eingeschlaffen im 51. Ja-
re seines Alters/ Vnd ruhet nun von aller
Mühe vnnd Arbeit. Wie er Christo gele-
bet/ so ist er auch in Christo gestorben/ vnd
wird auch vngezweiffelt am Jüngesten
Tage frölich zum ewigen Leben auffer-
stehen.

Der gütige Gott vnd Vater im Hi-
mel/ der gebe dem Leibe eine selige ruhe/ der
Seelen Frewde die Fülle/ vnnd liebliches
Wesen ewiglich. Helffe vns auch alle-
sampt/ wann vnser Stündlin kömpt/ mit
gnaden hernach/ vnd bring Leib vnd Seel/
als die zwene besten Freunde/ am Jünge-
sten Tage mit frewden wieder zusammen/
daß wir mit vnsern Augen Gott schawen
von Angesicht zu Angesicht/ vnd ewig bey
jhm leben.

Es
C v
Chriſtliche Leichpredigt.
ſer Welt auffErden: Allein an dich HErr
Jeſu Chriſt/ gleube ich/ hoffend gewiß/ der
Himmel ſoll mir werden/ Den du erwor-
ben haſt/ mit deinem Blute/ am Creutz ge-
ſtorben mir zu gute/ etc.

Vnd iſt darauff
alſo in Chriſti wahrem Erkentniß vnd an-
ruffung/ ſeliglich eingeſchlaffen im 51. Ja-
re ſeines Alters/ Vnd ruhet nun von aller
Muͤhe vnnd Arbeit. Wie er Chriſto gele-
bet/ ſo iſt er auch in Chriſto geſtorben/ vnd
wird auch vngezweiffelt am Juͤngeſten
Tage froͤlich zum ewigen Leben auffer-
ſtehen.

Der guͤtige Gott vnd Vater im Hi-
mel/ der gebe dem Leibe eine ſelige ruhe/ der
Seelen Frewde die Fuͤlle/ vnnd liebliches
Weſen ewiglich. Helffe vns auch alle-
ſampt/ wann vnſer Stuͤndlin koͤmpt/ mit
gnaden hernach/ vnd bring Leib vnd Seel/
als die zwene beſten Freunde/ am Juͤnge-
ſten Tage mit frewden wieder zuſammen/
daß wir mit vnſern Augen Gott ſchawen
von Angeſicht zu Angeſicht/ vnd ewig bey
jhm leben.

Es
C v
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <cit>
              <quote><pb facs="#f0041" n="41"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
&#x017F;er Welt auffErden: Allein an dich HErr<lb/>
Je&#x017F;u Chri&#x017F;t/ gleube ich/ hoffend gewiß/ der<lb/>
Himmel &#x017F;oll mir werden/ Den du erwor-<lb/>
ben ha&#x017F;t/ mit deinem Blute/ am Creutz ge-<lb/>
&#x017F;torben mir zu gute/ etc.</quote>
              <bibl/>
            </cit>
            <p>Vnd i&#x017F;t darauff<lb/>
al&#x017F;o in Chri&#x017F;ti wahrem Erkentniß vnd an-<lb/>
ruffung/ &#x017F;eliglich einge&#x017F;chlaffen im 51. Ja-<lb/>
re &#x017F;eines Alters/ Vnd ruhet nun von aller<lb/>
Mu&#x0364;he vnnd Arbeit. Wie er Chri&#x017F;to gele-<lb/>
bet/ &#x017F;o i&#x017F;t er auch in Chri&#x017F;to ge&#x017F;torben/ vnd<lb/>
wird auch vngezweiffelt am Ju&#x0364;nge&#x017F;ten<lb/>
Tage fro&#x0364;lich zum ewigen Leben auffer-<lb/>
&#x017F;tehen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <p>Der gu&#x0364;tige Gott vnd Vater im Hi-<lb/>
mel/ der gebe dem Leibe eine &#x017F;elige ruhe/ der<lb/>
Seelen Frewde die Fu&#x0364;lle/ vnnd liebliches<lb/>
We&#x017F;en ewiglich. Helffe vns auch alle-<lb/>
&#x017F;ampt/ wann vn&#x017F;er Stu&#x0364;ndlin ko&#x0364;mpt/ mit<lb/>
gnaden hernach/ vnd bring Leib vnd Seel/<lb/>
als die zwene be&#x017F;ten Freunde/ am Ju&#x0364;nge-<lb/>
&#x017F;ten Tage mit frewden wieder zu&#x017F;ammen/<lb/>
daß wir mit vn&#x017F;ern Augen Gott &#x017F;chawen<lb/>
von Ange&#x017F;icht zu Ange&#x017F;icht/ vnd ewig bey<lb/>
jhm leben.</p><lb/>
            <fw type="sig" place="bottom">C v</fw>
            <fw type="catch" place="bottom">Es</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[41/0041] Chriſtliche Leichpredigt. ſer Welt auffErden: Allein an dich HErr Jeſu Chriſt/ gleube ich/ hoffend gewiß/ der Himmel ſoll mir werden/ Den du erwor- ben haſt/ mit deinem Blute/ am Creutz ge- ſtorben mir zu gute/ etc. Vnd iſt darauff alſo in Chriſti wahrem Erkentniß vnd an- ruffung/ ſeliglich eingeſchlaffen im 51. Ja- re ſeines Alters/ Vnd ruhet nun von aller Muͤhe vnnd Arbeit. Wie er Chriſto gele- bet/ ſo iſt er auch in Chriſto geſtorben/ vnd wird auch vngezweiffelt am Juͤngeſten Tage froͤlich zum ewigen Leben auffer- ſtehen. Der guͤtige Gott vnd Vater im Hi- mel/ der gebe dem Leibe eine ſelige ruhe/ der Seelen Frewde die Fuͤlle/ vnnd liebliches Weſen ewiglich. Helffe vns auch alle- ſampt/ wann vnſer Stuͤndlin koͤmpt/ mit gnaden hernach/ vnd bring Leib vnd Seel/ als die zwene beſten Freunde/ am Juͤnge- ſten Tage mit frewden wieder zuſammen/ daß wir mit vnſern Augen Gott ſchawen von Angeſicht zu Angeſicht/ vnd ewig bey jhm leben. Es C v

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/378827
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/378827/41
Zitationshilfe: Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612, S. 41. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/378827/41>, abgerufen am 18.04.2021.