Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Letzte Ehre Zum Seligen Ruhebettlein. Oels, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite
St!
Zu Letzten Ehren
St!
Auffgerichtet
St!
Dem Weiland
Wohl-Edlen/ Vesten und Hoch-benamten
Herrn Johann Schmeissen/
von Ehren-Preiß-Berg.

Seiner Kuhr-Fürst[l]: Durch[l]: zu Brandenburg/

Wohl-verdient-gewesenen Factori.

Durch reine versezzung 178. Buchstaben/ also:

ER Preist den Höchsten Gott und rühmt
Jhn in der Höh'/
in lauter Freud' auch lust: Lebt ohne leid/ gefahr
Hoch in der Sternen-Burg/ dort bey der Engel-Schaar/
Uns bleibt nur angst zum Zweck/ wenn auf uns schnelt
ein Wee!
Jhr Meine Trawret nicht/ die Ehre gönnet Mir:
Jch Lebe numehr wohl in schöner Himmels-Zier!
(a) den 8. Chr:
2. Sont. Adv:
Des Herrn lohann SCh Melssens Von Ehren-
Prelß-Berg (a) abLeben
b) den 8. Brach
H. Dreyfal[-]
tigkeit.
hats aLso In OeLsse (b) MIt elLfertIger
FeDer betraVret
Jacob Sturm von Sprem-Berg/
aus dem Marg-Graftuhm Nieder-
Lansitz/ der Rechten/ Poesie- und
Historien Geflissener.
Und
St!
Zu Letzten Ehren
St!
Auffgerichtet
St!
Dem Weiland
Wohl-Edlen/ Veſten und Hoch-benamten
Herrn Johann Schmeiſſen/
von Ehren-Preiß-Berg.

Seiner Kuhr-Fuͤrſt[l]: Durch[l]: zu Brandenburg/

Wohl-verdient-geweſenen Factori.

Durch reine verſezzung 178. Buchſtaben/ alſo:

ER Preiſt den Hoͤchſten Gott und ruͤhmt
Jhn in der Hoͤh’/
in lauter Freud’ auch luſt: Lebt ohne leid/ gefahr
Hoch in deꝛ Sternen-Burg/ dort bey deꝛ Engel-Schaaꝛ/
Uns bleibt nur angſt zum Zweck/ wenn auf uns ſchnelt
ein Wee!
Jhr Meine Trawret nicht/ die Ehre goͤnnet Mir:
Jch Lebe numehr wohl in ſchoͤner Himmels-Zier!
(a) den 8. Chr:
2. Sont. Adv:
Des Herrn lohann SCh Melſſens Von Ehren-
Prelß-Berg (a) abLeben
b) den 8. Brach
H. Dreyfal[-]
tigkeit.
hats aLſo In OeLſſe (b) MIt elLfertIger
FeDer betraVret
Jacob Sturm von Sprem-Berg/
aus dem Marg-Graftuhm Nieder-
Lanſitz/ der Rechten/ Poeſie- und
Hiſtorien Gefliſſener.
Und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsEpicedia" n="1">
        <pb facs="#f0020" n="[20]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">St!<lb/>
Zu Letzten Ehren<lb/>
St!<lb/>
Auffgerichtet<lb/>
St!<lb/>
Dem Weiland<lb/>
Wohl-Edlen/ Ve&#x017F;ten und Hoch-benamten<lb/><hi rendition="#fr">Herrn Johann Schmei&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
von Ehren-Preiß-Berg.</hi><lb/>
Seiner Kuhr-Fu&#x0364;r&#x017F;t<supplied>l</supplied>: Durch<supplied>l</supplied>: zu Brandenburg/</hi><lb/>
Wohl-verdient-gewe&#x017F;enen <hi rendition="#aq">Factori.</hi></head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">Durch reine ver&#x017F;ezzung 178. Buch&#x017F;taben/ al&#x017F;o:</hi> </p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>R Prei&#x017F;t den Ho&#x0364;ch&#x017F;ten <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Gott</hi></hi> und ru&#x0364;hmt</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Jhn in der Ho&#x0364;h&#x2019;/</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">in lauter Freud&#x2019; auch lu&#x017F;t: Lebt ohne leid/ gefahr</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Hoch in de&#xA75B; Sternen-Burg/ dort bey de&#xA75B; Engel-Schaa&#xA75B;/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Uns bleibt nur ang&#x017F;t zum Zweck/ wenn auf uns &#x017F;chnelt</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">ein Wee!</hi> </hi> </l><lb/>
            <l>Jhr Meine Trawret nicht/ die <hi rendition="#fr">Ehre</hi> go&#x0364;nnet Mir:</l><lb/>
            <l>Jch Lebe numehr wohl in &#x017F;cho&#x0364;ner Himmels-Zier!</l>
          </lg><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et"><note place="left">(a) den 8. Chr:<lb/>
2. Sont. Adv:</note><hi rendition="#aq">D</hi>es Herrn lohann S<hi rendition="#aq">C</hi>h <hi rendition="#aq">M</hi>el&#x017F;&#x017F;ens <hi rendition="#aq">V</hi>on Ehren-<lb/>
Prelß-Berg <hi rendition="#aq">(a)</hi> abLeben<lb/><note place="left">b) den 8. Brach<lb/>
H. Dreyfal<supplied>-</supplied><lb/>
tigkeit.</note>hats a<hi rendition="#aq">L</hi>&#x017F;o <hi rendition="#aq">I</hi>n Oe<hi rendition="#aq">L</hi>&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">(b) MI</hi>t el<hi rendition="#aq">L</hi>fert<hi rendition="#aq">I</hi>ger<lb/>
Fe<hi rendition="#aq">D</hi>er betra<hi rendition="#aq">V</hi>ret<lb/><hi rendition="#b">Jacob Sturm von Sprem-Berg/</hi><lb/>
aus dem Marg-Graftuhm Nieder-<lb/>
Lan&#x017F;itz/ der Rechten/ Poe&#x017F;ie- und<lb/>
Hi&#x017F;torien Gefli&#x017F;&#x017F;ener.</hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <fw type="catch" place="bottom">Und</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[20]/0020] St! Zu Letzten Ehren St! Auffgerichtet St! Dem Weiland Wohl-Edlen/ Veſten und Hoch-benamten Herrn Johann Schmeiſſen/ von Ehren-Preiß-Berg. Seiner Kuhr-Fuͤrſtl: Durchl: zu Brandenburg/ Wohl-verdient-geweſenen Factori. Durch reine verſezzung 178. Buchſtaben/ alſo: ER Preiſt den Hoͤchſten Gott und ruͤhmt Jhn in der Hoͤh’/ in lauter Freud’ auch luſt: Lebt ohne leid/ gefahr Hoch in deꝛ Sternen-Burg/ dort bey deꝛ Engel-Schaaꝛ/ Uns bleibt nur angſt zum Zweck/ wenn auf uns ſchnelt ein Wee! Jhr Meine Trawret nicht/ die Ehre goͤnnet Mir: Jch Lebe numehr wohl in ſchoͤner Himmels-Zier! Des Herrn lohann SCh Melſſens Von Ehren- Prelß-Berg (a) abLeben hats aLſo In OeLſſe (b) MIt elLfertIger FeDer betraVret Jacob Sturm von Sprem-Berg/ aus dem Marg-Graftuhm Nieder- Lanſitz/ der Rechten/ Poeſie- und Hiſtorien Gefliſſener. Und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/389174
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/389174/20
Zitationshilfe: [N. N.]: Letzte Ehre Zum Seligen Ruhebettlein. Oels, 1659, S. [20]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/389174/20>, abgerufen am 18.05.2022.