Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639].

Bild:
<< vorherige Seite

Der Liebhaber Gottes
vnd alßdenn erscheinets/ welche trew sein biß an den
p) Apoc. 2. v. 10.Todt/ (p) vnd welche zur Zeit der Anfechtung ab-
q) Luc. 8. v 13.fallen. (q)

Gleich wie ein Baum durch den Wind probi-
ret wird/ ob er auch tieff vnd feste gewurtzelt sey: Al-
so wenn der Wind der Trübsalen vnd Verfolgun-
gen auff vns zustürmet/ wird vnsere standhafftigkeit
geprüfet:

Das Creutz probiret auch: 6. das gantze
Esa. 26. v. 16.Christenthumb/ denn da lernen wir ruffen vnd be-
r) Matt. 16 v. 24.ten/ Esa 26. wir lernen Christo folgen (r) vnnd
s) Rom. 8. v. 29.gleichförmig werden (s) wir lernen die Sünde er-
t) Ier. 30. v. 11.kennen (t) in summa Christlich leben/ vnnd seelig
sterben. Darumb sagt die Braut Christi [verlorenes Material - 1 Zeichen fehlt]ant.
4. Stehe auff Nordwind/ vnd komm Sudwind vnd
wehe durch meinen Garten/ daß seine Würtze trif-
fen: Also ist das Creutze eine Probe:

Darnach fürs Ander dienet auch das Creutz
Das Creutz dienet
2. Zum Lobe.
der Kinder Gottes

II. Zu sonderbahrem Lobe.

Dieweil die Creutzträger in vnserm Text gar
ein herrliches vnd tröstliches Creutz-Lob haben. Denn
da lobet sie S Paulus:

Erstlich wegen jhrer sonderbahren Wissen-
schafft/
daß sie im Creutz das lernen/ was andere
nicht wissen/ denn vexatio dat intellectum/ An-
Esa. 28. v. 19.fechtung lehret auffs Wort mercken/ Esa. 28 dar-
umb sagt auch David: Es ist mir lieb/ daß du mich

gedemüttiget

Der Liebhaber Gottes
vnd alßdenn erſcheinets/ welche trew ſein biß an den
p) Apoc. 2. v. 10.Todt/ (p) vnd welche zur Zeit der Anfechtung ab-
q) Luc. 8. v 13.fallen. (q)

Gleich wie ein Baum durch den Wind probi-
ret wird/ ob er auch tieff vnd feſte gewurtzelt ſey: Al-
ſo wenn der Wind der Truͤbſalen vnd Verfolgun-
gen auff vns zuſtuͤrmet/ wird vnſere ſtandhafftigkeit
gepruͤfet:

Das Creutz probiret auch: 6. das gantze
Eſa. 26. v. 16.Chriſtenthumb/ denn da lernen wir ruffen vnd be-
r) Matt. 16 v. 24.ten/ Eſa 26. wir lernen Chriſto folgen (r) vnnd
s) Rom. 8. v. 29.gleichfoͤrmig werden (s) wir lernen die Suͤnde er-
t) Ier. 30. v. 11.kennen (t) in ſumma Chriſtlich leben/ vnnd ſeelig
ſterben. Darumb ſagt die Braut Chriſti [verlorenes Material – 1 Zeichen fehlt]ant.
4. Stehe auff Nordwind/ vnd kom̃ Sudwind vnd
wehe durch meinen Garten/ daß ſeine Wuͤrtze trif-
fen: Alſo iſt das Creutze eine Probe:

Darnach fuͤrs Ander dienet auch das Creutz
Das Creutz dienet
2. Zum Lobe.
der Kinder Gottes

II. Zu ſonderbahrem Lobe.

Dieweil die Creutztraͤger in vnſerm Text gar
ein herrliches vnd troͤſtliches Creutz-Lob haben. Deñ
da lobet ſie S Paulus:

Erſtlich wegen jhrer ſonderbahren Wiſſen-
ſchafft/
daß ſie im Creutz das lernen/ was andere
nicht wiſſen/ denn vexatio dat intellectum/ An-
Eſa. 28. v. 19.fechtung lehret auffs Wort mercken/ Eſa. 28 dar-
umb ſagt auch David: Es iſt mir lieb/ daß du mich

gedemuͤttiget
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <p><pb facs="#f0038" n="[38]"/><fw type="header" place="top">Der Liebhaber Gottes</fw><lb/>
vnd alßdenn er&#x017F;cheinets/ welche trew &#x017F;ein biß an den<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">p) Apoc.</hi> 2. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 10.</note>Todt/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(p)</hi></hi> vnd welche zur Zeit der Anfechtung ab-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">q) Luc.</hi> 8. <hi rendition="#i">v</hi></hi> 13.</note>fallen. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(q)</hi></hi></p><lb/>
                  <p>Gleich wie ein Baum durch den Wind probi-<lb/>
ret wird/ ob er auch tieff vnd fe&#x017F;te gewurtzelt &#x017F;ey: Al-<lb/>
&#x017F;o wenn der Wind der Tru&#x0364;b&#x017F;alen vnd Verfolgun-<lb/>
gen auff vns zu&#x017F;tu&#x0364;rmet/ wird vn&#x017F;ere &#x017F;tandhafftigkeit<lb/>
gepru&#x0364;fet:</p><lb/>
                  <p>Das Creutz probiret auch: 6. <hi rendition="#fr">das gantze</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">E&#x017F;a.</hi> 26. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 16.</note><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;tenthumb/</hi> denn da lernen wir ruffen vnd be-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">r) Matt.</hi> 16 <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 24.</note>ten/ E&#x017F;a 26. wir lernen Chri&#x017F;to folgen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(r)</hi></hi> vnnd<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">s) Rom.</hi> 8. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 29.</note>gleichfo&#x0364;rmig werden <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(s)</hi></hi> wir lernen die Su&#x0364;nde er-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">t) Ier.</hi> 30. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 11.</note>kennen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">(t)</hi></hi> in &#x017F;umma Chri&#x017F;tlich leben/ vnnd &#x017F;eelig<lb/>
&#x017F;terben. Darumb &#x017F;agt die Braut Chri&#x017F;ti <hi rendition="#aq"><gap reason="lost" unit="chars" quantity="1"/>ant.</hi><lb/>
4. Stehe auff Nordwind/ vnd kom&#x0303; Sudwind vnd<lb/>
wehe durch meinen Garten/ daß &#x017F;eine Wu&#x0364;rtze trif-<lb/>
fen: Al&#x017F;o i&#x017F;t das Creutze eine Probe<hi rendition="#i">:</hi></p><lb/>
                  <p>Darnach <hi rendition="#fr">fu&#x0364;rs Ander</hi> dienet auch das Creutz<lb/><note place="left">Das Creutz dienet<lb/>
2. Zum Lobe.</note>der Kinder Gottes</p>
                </div><lb/>
                <div n="6">
                  <head> <hi rendition="#aq">II.</hi> <hi rendition="#fr">Zu &#x017F;onderbahrem Lobe.</hi> </head><lb/>
                  <p>Dieweil die Creutztra&#x0364;ger in vn&#x017F;erm Text gar<lb/>
ein herrliches vnd tro&#x0364;&#x017F;tliches Creutz-Lob haben. Den&#x0303;<lb/>
da lobet &#x017F;ie S Paulus:</p><lb/>
                  <p>Er&#x017F;tlich wegen jhrer &#x017F;onderbahren <hi rendition="#fr">Wi&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
&#x017F;chafft/</hi> daß &#x017F;ie im Creutz das lernen/ was andere<lb/>
nicht wi&#x017F;&#x017F;en/ denn <hi rendition="#aq">vexatio dat intellectum/</hi> An-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">E&#x017F;a.</hi> 28. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 19.</note>fechtung lehret auffs Wort mercken/ E&#x017F;a. 28 dar-<lb/>
umb &#x017F;agt auch David: Es i&#x017F;t mir lieb/ daß du mich<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">gedemu&#x0364;ttiget</fw><lb/></p>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[38]/0038] Der Liebhaber Gottes vnd alßdenn erſcheinets/ welche trew ſein biß an den Todt/ (p) vnd welche zur Zeit der Anfechtung ab- fallen. (q) p) Apoc. 2. v. 10. q) Luc. 8. v 13. Gleich wie ein Baum durch den Wind probi- ret wird/ ob er auch tieff vnd feſte gewurtzelt ſey: Al- ſo wenn der Wind der Truͤbſalen vnd Verfolgun- gen auff vns zuſtuͤrmet/ wird vnſere ſtandhafftigkeit gepruͤfet: Das Creutz probiret auch: 6. das gantze Chriſtenthumb/ denn da lernen wir ruffen vnd be- ten/ Eſa 26. wir lernen Chriſto folgen (r) vnnd gleichfoͤrmig werden (s) wir lernen die Suͤnde er- kennen (t) in ſumma Chriſtlich leben/ vnnd ſeelig ſterben. Darumb ſagt die Braut Chriſti _ant. 4. Stehe auff Nordwind/ vnd kom̃ Sudwind vnd wehe durch meinen Garten/ daß ſeine Wuͤrtze trif- fen: Alſo iſt das Creutze eine Probe: Eſa. 26. v. 16. r) Matt. 16 v. 24. s) Rom. 8. v. 29. t) Ier. 30. v. 11. Darnach fuͤrs Ander dienet auch das Creutz der Kinder Gottes Das Creutz dienet 2. Zum Lobe. II. Zu ſonderbahrem Lobe. Dieweil die Creutztraͤger in vnſerm Text gar ein herrliches vnd troͤſtliches Creutz-Lob haben. Deñ da lobet ſie S Paulus: Erſtlich wegen jhrer ſonderbahren Wiſſen- ſchafft/ daß ſie im Creutz das lernen/ was andere nicht wiſſen/ denn vexatio dat intellectum/ An- fechtung lehret auffs Wort mercken/ Eſa. 28 dar- umb ſagt auch David: Es iſt mir lieb/ daß du mich gedemuͤttiget Eſa. 28. v. 19.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/409693
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/409693/38
Zitationshilfe: Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639], S. [38]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/409693/38>, abgerufen am 22.05.2022.