Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kühn, Johann Heinrich: J. N. J. Reichthum Göttlicher Güte. Lebenslauff. Dresden, 1675.

Bild:
erste Seite
Lebenslauff.
Folget der Lebens-Lauff/
wie derselbige zu S. Annenberg abge-
lesen worden.

EUrer Christl. Liebe ist auch zuver-
melden/ wie daß den 8. Junij
instehenden Jahres/ in der Chur-
fürstl. Sächs. Residentz-Stadt
Dreßden/ in seinem Erlöser Chri-
sto JESU sanfft und selig entschlaffen Herr
Johann Fleischer/
von dessen ehrlicher An-
kunfft/ Geburt/ Christlichen Leben und Wan-
del/ auch sel. Ableiben aus dieser Welt/ ist hier-
von so viel nöthig/ kürtzlich zuwissen: So ist
der selig Verstorbene/ von gar ehrlichen und
Christlichen Eltern auf diese Welt geboren
worden im Jahr 1651. den 15. Aprilis. Sein
lieber Vater ist/ (Titul) Herr Albrecht Fleischer/
vornehmer Handelsmann allhier; Seine liebe
Mutter ist die Wohl-Erbare/ Viel-Ehr- und
Tugendreiche Frau/ Catharina/ des weiland
Wohl-Ehrenvesten/ Vorachtbarn/ und Wohl-
weisen Herrn Thomae Gensels/ Churfürstl.
Durchl. zu Sachsen wohlbestellten Land- und
Trancksteuer-Einnehmers/ auch Bürgermei-
sters allhier/ sel. nachgelassene Frau Tochter.

Von
a
Lebenslauff.
Folget der Lebens-Lauff/
wie derſelbige zu S. Annenberg abge-
leſen worden.

EUrer Chriſtl. Liebe iſt auch zuver-
melden/ wie daß den 8. Junij
inſtehenden Jahres/ in der Chur-
fürſtl. Sächſ. Reſidentz-Stadt
Dreßden/ in ſeinem Erlöſer Chri-
ſto JESU ſanfft und ſelig entſchlaffen Herr
Johann Fleiſcher/
von deſſen ehrlicher An-
kunfft/ Geburt/ Chriſtlichen Leben und Wan-
del/ auch ſel. Ableiben aus dieſer Welt/ iſt hier-
von ſo viel nöthig/ kürtzlich zuwiſſen: So iſt
der ſelig Verſtorbene/ von gar ehrlichen und
Chriſtlichen Eltern auf dieſe Welt geboren
worden im Jahr 1651. den 15. Aprilis. Sein
lieber Vater iſt/ (Titul) Herr Albrecht Fleiſcher/
vornehmer Handelsmann allhier; Seine liebe
Mutter iſt die Wohl-Erbare/ Viel-Ehr- und
Tugendreiche Frau/ Catharina/ des weiland
Wohl-Ehrenveſten/ Vorachtbarn/ und Wohl-
weiſen Herrn Thomæ Genſels/ Churfürſtl.
Durchl. zu Sachſen wohlbeſtellten Land- und
Tranckſteuer-Einnehmers/ auch Bürgermei-
ſters allhier/ ſel. nachgelaſſene Frau Tochter.

Von
a
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" n="1"/>
      <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#b">Lebenslauff.</hi> </fw><lb/>
      <div type="fsCurriculumVitae" n="1">
        <head><hi rendition="#fr">Folget der Lebens-Lauff/</hi><lb/>
wie der&#x017F;elbige zu S. Annenberg abge-<lb/>
le&#x017F;en worden.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>Urer Chri&#x017F;tl. Liebe i&#x017F;t auch zuver-<lb/>
melden/ wie daß den 8. Junij<lb/>
in&#x017F;tehenden Jahres/ in der Chur-<lb/>
für&#x017F;tl. Säch&#x017F;. Re&#x017F;identz-Stadt<lb/>
Dreßden/ in &#x017F;einem Erlö&#x017F;er Chri-<lb/>
&#x017F;to <hi rendition="#g">JESU</hi> &#x017F;anfft und &#x017F;elig ent&#x017F;chlaffen <hi rendition="#fr">Herr<lb/>
Johann Flei&#x017F;cher/</hi> von de&#x017F;&#x017F;en ehrlicher An-<lb/>
kunfft/ Geburt/ Chri&#x017F;tlichen Leben und Wan-<lb/>
del/ auch &#x017F;el. Ableiben aus die&#x017F;er Welt/ i&#x017F;t hier-<lb/>
von &#x017F;o viel nöthig/ kürtzlich zuwi&#x017F;&#x017F;en: So i&#x017F;t<lb/>
der &#x017F;elig Ver&#x017F;torbene/ von gar ehrlichen und<lb/>
Chri&#x017F;tlichen Eltern auf die&#x017F;e Welt geboren<lb/>
worden im Jahr 1651. den 15. Aprilis. Sein<lb/>
lieber Vater i&#x017F;t/ (<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Titul</hi></hi>) <hi rendition="#fr">Herr Albrecht Flei&#x017F;cher/</hi><lb/>
vornehmer Handelsmann allhier; Seine liebe<lb/>
Mutter i&#x017F;t die Wohl-Erbare/ Viel-Ehr- und<lb/>
Tugendreiche Frau/ <hi rendition="#fr">Catharina/</hi> des weiland<lb/>
Wohl-Ehrenve&#x017F;ten/ Vorachtbarn/ und Wohl-<lb/>
wei&#x017F;en Herrn Thom<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">æ</hi></hi> Gen&#x017F;els/ Churfür&#x017F;tl.<lb/>
Durchl. zu Sach&#x017F;en wohlbe&#x017F;tellten Land- und<lb/>
Tranck&#x017F;teuer-Einnehmers/ auch Bürgermei-<lb/>
&#x017F;ters allhier/ &#x017F;el. nachgela&#x017F;&#x017F;ene Frau Tochter.<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">a</fw><fw type="catch" place="bottom">Von</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1/0001] Lebenslauff. Folget der Lebens-Lauff/ wie derſelbige zu S. Annenberg abge- leſen worden. EUrer Chriſtl. Liebe iſt auch zuver- melden/ wie daß den 8. Junij inſtehenden Jahres/ in der Chur- fürſtl. Sächſ. Reſidentz-Stadt Dreßden/ in ſeinem Erlöſer Chri- ſto JESU ſanfft und ſelig entſchlaffen Herr Johann Fleiſcher/ von deſſen ehrlicher An- kunfft/ Geburt/ Chriſtlichen Leben und Wan- del/ auch ſel. Ableiben aus dieſer Welt/ iſt hier- von ſo viel nöthig/ kürtzlich zuwiſſen: So iſt der ſelig Verſtorbene/ von gar ehrlichen und Chriſtlichen Eltern auf dieſe Welt geboren worden im Jahr 1651. den 15. Aprilis. Sein lieber Vater iſt/ (Titul) Herr Albrecht Fleiſcher/ vornehmer Handelsmann allhier; Seine liebe Mutter iſt die Wohl-Erbare/ Viel-Ehr- und Tugendreiche Frau/ Catharina/ des weiland Wohl-Ehrenveſten/ Vorachtbarn/ und Wohl- weiſen Herrn Thomæ Genſels/ Churfürſtl. Durchl. zu Sachſen wohlbeſtellten Land- und Tranckſteuer-Einnehmers/ auch Bürgermei- ſters allhier/ ſel. nachgelaſſene Frau Tochter. Von a

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/508612a
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/508612a/1
Zitationshilfe: Kühn, Johann Heinrich: J. N. J. Reichthum Göttlicher Güte. Lebenslauff. Dresden, 1675, S. 1. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/508612a/1>, abgerufen am 15.06.2021.