Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Güntherus, Wolfgang: König Davids Sterbekunst Oder Christliche Leichpredigt. Görlitz, 1634.

Bild:
<< vorherige Seite
Leichpredigt.

GEliebte vnd Andächtige in dem Her-
ren Jesu/ Was der gerechte GOTT/
wann er ein Land vmb der Sünden wil-
len heimsuchen vnd straffen wil/ für ei-
nen proceß zu halten pflege/ dasselbe zeuget an der
Geistreiche Prophet Esaias im dritten Capitel:
Sihe/ der HErr Zebaoth/ wird von Jerusa-Esa. 3. 1.
lem vnd Juda/ hinweg nemen allerley Vor-
rath/ allen Vorrath des Brodts/ vnd allen
Vorrath des Wassers/ Starcke/ vnd Kriegs-
Leute/ Richter/ Propheten/ Warsager vnd
Eltesten/ Hauptleute vber Funffzig vnnd
Ehrliche Leute/ Rähte vnd Weise/ Werck-
Leute vnd kluge Redener.

Es vermeldet der Prophet/ Das GOtt zur
straffe hinweg nehmen wolle/ was einem Lande
am nützlichsten vnd noth wendigsten/ am herrlich-
sten/ vnd am würdigsten/ die höchste Zierat/ den
höchsten Schatz/ welcher zum theil/ sein res ina-
nimatae/
leblose ding/ Zum theil aber res animatae/
solche ding/ welche das Leben haben. Zu den
Ersten gehöret/ was der Prophet saget/ Von
entziehung des Brods vnnd Wassers/ welches
die zwey nothwendigsten Stücke seindt/ die der
Mensch in diesem dürfftigen Leben nicht entrah-

ten
B iij
Leichpredigt.

GEliebte vnd Andaͤchtige in dem Her-
ren Jeſu/ Was der gerechte GOTT/
wann er ein Land vmb der Suͤnden wil-
len heimſuchen vnd ſtraffen wil/ fuͤr ei-
nen proceß zu halten pflege/ daſſelbe zeuget an der
Geiſtreiche Prophet Eſaias im dritten Capitel:
Sihe/ der HErr Zebaoth/ wird von Jeruſa-Eſa. 3. 1.
lem vnd Juda/ hinweg nemen allerley Vor-
rath/ allen Vorrath des Brodts/ vnd allen
Vorrath des Waſſers/ Starcke/ vnd Kriegs-
Leute/ Richter/ Propheten/ Warſager vnd
Elteſten/ Hauptleute vber Funffzig vnnd
Ehrliche Leute/ Raͤhte vnd Weiſe/ Werck-
Leute vnd kluge Redener.

Es vermeldet der Prophet/ Das GOtt zur
ſtraffe hinweg nehmen wolle/ was einem Lande
am nuͤtzlichſten vñ noth wendigſten/ am herrlich-
ſten/ vnd am wuͤrdigſten/ die hoͤchſte Zierat/ den
hoͤchſten Schatz/ welcher zum theil/ ſein res ina-
nimatæ/
lebloſe ding/ Zum theil aber res animatæ/
ſolche ding/ welche das Leben haben. Zu den
Erſten gehoͤret/ was der Prophet ſaget/ Von
entziehung des Brods vnnd Waſſers/ welches
die zwey nothwendigſten Stuͤcke ſeindt/ die der
Menſch in dieſem duͤrfftigen Leben nicht entrah-

ten
B iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0013"/>
        <fw type="header" place="top">Leichpredigt.</fw><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">G</hi>Eliebte vnd Anda&#x0364;chtige in dem Her-</hi><lb/>
ren <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Je&#x017F;u/</hi></hi></hi> Was der gerechte GOTT/<lb/>
wann er ein Land vmb der Su&#x0364;nden wil-<lb/>
len heim&#x017F;uchen vnd &#x017F;traffen wil/ fu&#x0364;r ei-<lb/>
nen <hi rendition="#aq">proceß</hi> zu halten pflege/ da&#x017F;&#x017F;elbe zeuget an der<lb/>
Gei&#x017F;treiche Prophet <hi rendition="#aq">E&#x017F;aias</hi> im dritten Capitel:<lb/><hi rendition="#fr">Sihe/ der HErr Zebaoth/ wird von Jeru&#x017F;a-</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 3. 1.</hi></note><lb/><hi rendition="#fr">lem vnd Juda/ hinweg nemen allerley Vor-<lb/>
rath/ allen Vorrath des Brodts/ vnd allen<lb/>
Vorrath des Wa&#x017F;&#x017F;ers/ Starcke/ vnd Kriegs-<lb/>
Leute/ Richter/ Propheten/ War&#x017F;ager vnd<lb/>
Elte&#x017F;ten/ Hauptleute vber Funffzig vnnd<lb/>
Ehrliche Leute/ Ra&#x0364;hte vnd Wei&#x017F;e/ Werck-<lb/>
Leute vnd kluge Redener.</hi></p><lb/>
          <p>Es vermeldet der Prophet/ Das GOtt zur<lb/>
&#x017F;traffe hinweg nehmen wolle/ was einem Lande<lb/>
am nu&#x0364;tzlich&#x017F;ten vn&#x0303; noth wendig&#x017F;ten/ am herrlich-<lb/>
&#x017F;ten/ vnd am wu&#x0364;rdig&#x017F;ten/ die ho&#x0364;ch&#x017F;te Zierat/ den<lb/>
ho&#x0364;ch&#x017F;ten Schatz/ welcher zum theil/ &#x017F;ein <hi rendition="#aq">res ina-<lb/>
nimatæ/</hi> leblo&#x017F;e ding/ Zum theil aber <hi rendition="#aq">res animatæ/</hi><lb/>
&#x017F;olche ding/ welche das Leben haben. Zu den<lb/><hi rendition="#fr">Er&#x017F;ten</hi> geho&#x0364;ret/ was der Prophet &#x017F;aget/ Von<lb/>
entziehung des Brods vnnd <hi rendition="#fr">Wa&#x017F;&#x017F;ers/</hi> welches<lb/>
die zwey nothwendig&#x017F;ten Stu&#x0364;cke &#x017F;eindt/ die der<lb/>
Men&#x017F;ch in die&#x017F;em du&#x0364;rfftigen Leben nicht entrah-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B iij</fw><fw type="catch" place="bottom">ten</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0013] Leichpredigt. GEliebte vnd Andaͤchtige in dem Her- ren Jeſu/ Was der gerechte GOTT/ wann er ein Land vmb der Suͤnden wil- len heimſuchen vnd ſtraffen wil/ fuͤr ei- nen proceß zu halten pflege/ daſſelbe zeuget an der Geiſtreiche Prophet Eſaias im dritten Capitel: Sihe/ der HErr Zebaoth/ wird von Jeruſa- lem vnd Juda/ hinweg nemen allerley Vor- rath/ allen Vorrath des Brodts/ vnd allen Vorrath des Waſſers/ Starcke/ vnd Kriegs- Leute/ Richter/ Propheten/ Warſager vnd Elteſten/ Hauptleute vber Funffzig vnnd Ehrliche Leute/ Raͤhte vnd Weiſe/ Werck- Leute vnd kluge Redener. Eſa. 3. 1. Es vermeldet der Prophet/ Das GOtt zur ſtraffe hinweg nehmen wolle/ was einem Lande am nuͤtzlichſten vñ noth wendigſten/ am herrlich- ſten/ vnd am wuͤrdigſten/ die hoͤchſte Zierat/ den hoͤchſten Schatz/ welcher zum theil/ ſein res ina- nimatæ/ lebloſe ding/ Zum theil aber res animatæ/ ſolche ding/ welche das Leben haben. Zu den Erſten gehoͤret/ was der Prophet ſaget/ Von entziehung des Brods vnnd Waſſers/ welches die zwey nothwendigſten Stuͤcke ſeindt/ die der Menſch in dieſem duͤrfftigen Leben nicht entrah- ten B iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509926
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509926/13
Zitationshilfe: Güntherus, Wolfgang: König Davids Sterbekunst Oder Christliche Leichpredigt. Görlitz, 1634, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509926/13>, abgerufen am 21.10.2021.