Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Just, Georg: Leichpredigt/ Bey dem Begrebnus des weiland Edlen. Jena, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

Auß dem 47. Capit. deß I. Buchs Moisis.
fallen lassen/ dardurch wir erquicket vnd le-
bendig gemacht werden/ vnd vnsere Gebeine
herfür grunen wie das Graß/ vnd vnsere
Leibe zur ewigen Freude vnd Herrligkeit auff-
erstehen sollen.

Diesen Text/ von dem Ertzvater Jacob/Vrsach
des fürge-
[n]ommenen
Texts.

haben wir bey dieser Christlichen Leichen für
vns genommen zuerkleren/ auff daß wir Vr-
sach haben/ vnser kurtzes vnd elendes Leben
fleissig zubetrachten/ darbey wir dieses stuck
handlen wollen vnd sagen:

Von deß Menschen Leben/Proposi-
tio
vnd
Jnhalt der
Predigt.

wie dasselbe von dem Ertz-
vater Jacob eigentlich vnd
deutlich beschrieben wirdt.

Der trewe barmhertzige GOtt wolle
vns darzu seine Gnade vnd heiligen Geist
vmb Christi willen verleihen/ Amen.

FVr das Erste/ Es schreibet Moses der
Mann Gottes in vorgehendem Cap.Gen. 41.
42.

Wie zu Zeiten des Ertzvaters Jacob
im Lande Canaan/ darinnen er gewohnet ei-

ne
B

Auß dem 47. Capit. deß I. Buchs Moiſis.
fallen laſſen/ dardurch wir erquicket vnd le-
bendig gemacht werden/ vnd vnſere Gebeine
herfuͤr grunen wie das Graß/ vnd vnſere
Leibe zur ewigen Freude vnd Herꝛligkeit auff-
erſtehen ſollen.

Dieſen Text/ von dem Ertzvater Jacob/Vrſach
des fuͤrge-
[n]ommenen
Texts.

haben wir bey dieſer Chriſtlichen Leichen fuͤr
vns genommen zuerkleren/ auff daß wir Vr-
ſach haben/ vnſer kurtzes vnd elendes Leben
fleiſsig zubetrachten/ darbey wir dieſes ſtuck
handlen wollen vnd ſagen:

Von deß Menſchen Leben/Propoſi-
tio
vnd
Jnhalt der
Predigt.

wie daſſelbe von dem Ertz-
vater Jacob eigentlich vnd
deutlich beſchrieben wirdt.

Der trewe barmhertzige GOtt wolle
vns darzu ſeine Gnade vnd heiligen Geiſt
vmb Chriſti willen verleihen/ Amen.

FVr das Erſte/ Es ſchreibet Moſes der
Mann Gottes in vorgehendem Cap.Gen. 41.
42.

Wie zu Zeiten des Ertzvaters Jacob
im Lande Canaan/ darinnen er gewohnet ei-

ne
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0009" n="[9]"/><fw place="top" type="header">Auß dem 47. Capit. deß <hi rendition="#aq">I.</hi> Buchs Moi&#x017F;is.</fw><lb/>
fallen la&#x017F;&#x017F;en/ dardurch wir erquicket vnd le-<lb/>
bendig gemacht werden/ vnd vn&#x017F;ere Gebeine<lb/>
herfu&#x0364;r grunen wie das Graß/ vnd vn&#x017F;ere<lb/>
Leibe zur ewigen Freude vnd Her&#xA75B;ligkeit auff-<lb/>
er&#x017F;tehen &#x017F;ollen.</p><lb/>
          <p>Die&#x017F;en Text/ von dem Ertzvater Jacob/<note place="right">Vr&#x017F;ach<lb/>
des fu&#x0364;rge-<lb/><supplied>n</supplied>ommenen<lb/>
Texts.</note><lb/>
haben wir bey die&#x017F;er Chri&#x017F;tlichen Leichen fu&#x0364;r<lb/>
vns genommen zuerkleren/ auff daß wir Vr-<lb/>
&#x017F;ach haben/ vn&#x017F;er kurtzes vnd elendes Leben<lb/>
flei&#x017F;sig zubetrachten/ darbey wir die&#x017F;es &#x017F;tuck<lb/>
handlen wollen vnd &#x017F;agen:</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p> <hi rendition="#fr">Von deß Men&#x017F;chen Leben/</hi> <note place="right"><hi rendition="#aq">Propo&#x017F;i-<lb/>
tio</hi> vnd<lb/>
Jnhalt der<lb/>
Predigt.</note><lb/> <hi rendition="#fr">wie da&#x017F;&#x017F;elbe von dem Ertz-<lb/>
vater Jacob eigentlich vnd<lb/>
deutlich be&#x017F;chrieben wirdt.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Der trewe barmhertzige GOtt wolle<lb/>
vns darzu &#x017F;eine Gnade vnd heiligen Gei&#x017F;t<lb/>
vmb Chri&#x017F;ti willen verleihen/ Amen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#in">F</hi>Vr das Er&#x017F;te/ Es &#x017F;chreibet Mo&#x017F;es der<lb/>
Mann Gottes in vorgehendem Cap.<note place="right">Gen. 41.<lb/>
42.</note><lb/>
Wie zu Zeiten des Ertzvaters Jacob<lb/>
im Lande Canaan/ darinnen er gewohnet ei-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B</fw><fw place="bottom" type="catch">ne</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] Auß dem 47. Capit. deß I. Buchs Moiſis. fallen laſſen/ dardurch wir erquicket vnd le- bendig gemacht werden/ vnd vnſere Gebeine herfuͤr grunen wie das Graß/ vnd vnſere Leibe zur ewigen Freude vnd Herꝛligkeit auff- erſtehen ſollen. Dieſen Text/ von dem Ertzvater Jacob/ haben wir bey dieſer Chriſtlichen Leichen fuͤr vns genommen zuerkleren/ auff daß wir Vr- ſach haben/ vnſer kurtzes vnd elendes Leben fleiſsig zubetrachten/ darbey wir dieſes ſtuck handlen wollen vnd ſagen: Vrſach des fuͤrge- nommenen Texts. Von deß Menſchen Leben/ wie daſſelbe von dem Ertz- vater Jacob eigentlich vnd deutlich beſchrieben wirdt. Propoſi- tio vnd Jnhalt der Predigt. Der trewe barmhertzige GOtt wolle vns darzu ſeine Gnade vnd heiligen Geiſt vmb Chriſti willen verleihen/ Amen. FVr das Erſte/ Es ſchreibet Moſes der Mann Gottes in vorgehendem Cap. Wie zu Zeiten des Ertzvaters Jacob im Lande Canaan/ darinnen er gewohnet ei- ne Gen. 41. 42. B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509946
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509946/9
Zitationshilfe: Just, Georg: Leichpredigt/ Bey dem Begrebnus des weiland Edlen. Jena, 1607, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509946/9>, abgerufen am 17.05.2022.