Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Etner, Martin: Christliche Leichpredigt/ Vber die Wort. Wittenberg, 1618.

Bild:
<< vorherige Seite
[Christlic]he Leichpredigt.


JEsus/ Der vns gemacht
ist von Gott zurWeißheit/ zur Gerech-

tigkeit/ zur Heiligung vnd zur Erlösung/ Der vns
führet in der Weißheit seines Wortes/ Der vns gerecht
macht/ vnd hernach heiliget durch seinen heiligen Geist/
Den Er vber vns außgegossen/ vnd Der vns endlich auch
erlösen vnd vorsetzen wird/ in eine solche Herrligkeit/ die
kein Auge gesehen/ kein Ohre gehöret/ vnd die in keines
Menschen Hertzen kommen/ Gebe Gnade/ daß wir sol-
chem zu jederzeit mit danckbarem Gemü-
the nachdencken möchten/
Amen.

ANdächtige/ Geliebte in Christo
dem HErren/ Es haben etliche weisen
Heyden/ die gröste Weißheit des Men-
schen in contemplatione mortis, In stä-
ter betrachtunge des Todes/ zubestehen/
nicht vnfüglichen gemeinet/ Sintemal es
auch der heilige Mann Gottes Moses dafür helt/ wann er
betet: Herr/ Lehre vns bedencken/ daß wir sterben müs-
sen/ auff daß wir klug werden/ Psal. 90. Wil derowegen
vns gebür[en]/ daß wir stets an vnseren Tod gedencken sollen/

das
A ij
[Chriſtlic]he Leichpredigt.


JEſus/ Der vns gemacht
iſt von Gott zurWeißheit/ zur Gerech-

tigkeit/ zur Heiligung vnd zur Erloͤſung/ Der vns
fuͤhret in der Weißheit ſeines Wortes/ Der vns gerecht
macht/ vnd hernach heiliget durch ſeinen heiligen Geiſt/
Den Er vber vns außgegoſſen/ vnd Der vns endlich auch
erloͤſen vnd vorſetzen wird/ in eine ſolche Herrligkeit/ die
kein Auge geſehen/ kein Ohre gehoͤret/ vnd die in keines
Menſchen Hertzen kommen/ Gebe Gnade/ daß wir ſol-
chem zu jederzeit mit danckbarem Gemuͤ-
the nachdencken moͤchten/
Amen.

ANdaͤchtige/ Geliebte in Chriſto
dem HErren/ Es haben etliche weiſen
Heyden/ die groͤſte Weißheit des Men-
ſchen in contemplatione mortis, In ſtaͤ-
ter betrachtunge des Todes/ zubeſtehen/
nicht vnfuͤglichen gemeinet/ Sintemal es
auch der heilige Mann Gottes Moſes dafuͤr helt/ wann er
betet: Herr/ Lehre vns bedencken/ daß wir ſterben muͤſ-
ſen/ auff daß wir klug werden/ Pſal. 90. Wil derowegen
vns gebuͤr[en]/ daß wir ſtets an vnſeren Tod gedencken ſollẽ/

das
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#b"><supplied>Chri&#x017F;tlic</supplied>he Leichpredigt.</hi> </fw><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#fr">JE&#x017F;us/ Der vns gemacht<lb/>
i&#x017F;t von Gott zurWeißheit/ zur Gerech-</hi><lb/>
tigkeit/ zur Heiligung vnd zur Erlo&#x0364;&#x017F;ung/ Der vns<lb/>
fu&#x0364;hret in der Weißheit &#x017F;eines Wortes/ Der vns gerecht<lb/>
macht/ vnd hernach heiliget durch &#x017F;einen heiligen Gei&#x017F;t/<lb/>
Den Er vber vns außgego&#x017F;&#x017F;en/ vnd Der vns endlich auch<lb/>
erlo&#x0364;&#x017F;en vnd vor&#x017F;etzen wird/ in eine &#x017F;olche Herrligkeit/ die<lb/>
kein Auge ge&#x017F;ehen/ kein Ohre geho&#x0364;ret/ vnd die in keines<lb/><hi rendition="#c">Men&#x017F;chen Hertzen kommen/ Gebe Gnade/ daß wir &#x017F;ol-<lb/>
chem zu jederzeit mit danckbarem Gemu&#x0364;-<lb/>
the nachdencken mo&#x0364;chten/<lb/>
Amen.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">A</hi>Nda&#x0364;chtige/ Geliebte in Chri&#x017F;to</hi><lb/>
dem HErren/ Es haben etliche wei&#x017F;en<lb/>
Heyden/ die gro&#x0364;&#x017F;te Weißheit des Men-<lb/>
&#x017F;chen <hi rendition="#aq">in contemplatione mortis,</hi> In &#x017F;ta&#x0364;-<lb/>
ter betrachtunge des Todes/ zube&#x017F;tehen/<lb/>
nicht vnfu&#x0364;glichen gemeinet/ Sintemal es<lb/>
auch der heilige Mann Gottes Mo&#x017F;es dafu&#x0364;r helt/ wann er<lb/>
betet: <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herr/</hi></hi> Lehre vns bedencken/ daß wir &#x017F;terben mu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ auff daß wir klug werden/ P&#x017F;al. 90. Wil derowegen<lb/>
vns gebu&#x0364;r<supplied>en</supplied>/ daß wir &#x017F;tets an vn&#x017F;eren Tod gedencken &#x017F;olle&#x0303;/<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">das</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Chriſtliche Leichpredigt. JEſus/ Der vns gemacht iſt von Gott zurWeißheit/ zur Gerech- tigkeit/ zur Heiligung vnd zur Erloͤſung/ Der vns fuͤhret in der Weißheit ſeines Wortes/ Der vns gerecht macht/ vnd hernach heiliget durch ſeinen heiligen Geiſt/ Den Er vber vns außgegoſſen/ vnd Der vns endlich auch erloͤſen vnd vorſetzen wird/ in eine ſolche Herrligkeit/ die kein Auge geſehen/ kein Ohre gehoͤret/ vnd die in keines Menſchen Hertzen kommen/ Gebe Gnade/ daß wir ſol- chem zu jederzeit mit danckbarem Gemuͤ- the nachdencken moͤchten/ Amen. ANdaͤchtige/ Geliebte in Chriſto dem HErren/ Es haben etliche weiſen Heyden/ die groͤſte Weißheit des Men- ſchen in contemplatione mortis, In ſtaͤ- ter betrachtunge des Todes/ zubeſtehen/ nicht vnfuͤglichen gemeinet/ Sintemal es auch der heilige Mann Gottes Moſes dafuͤr helt/ wann er betet: Herr/ Lehre vns bedencken/ daß wir ſterben muͤſ- ſen/ auff daß wir klug werden/ Pſal. 90. Wil derowegen vns gebuͤren/ daß wir ſtets an vnſeren Tod gedencken ſollẽ/ das A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509966
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509966/3
Zitationshilfe: Etner, Martin: Christliche Leichpredigt/ Vber die Wort. Wittenberg, 1618, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509966/3>, abgerufen am 29.07.2021.