Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Feyerabend, Johann: Salutiferum Christi volo. Frankfurt (Oder), [1626].

Bild:
<< vorherige Seite
Christlicher LeichSermon.

Die Wort/ so wir bey angesteltem Leich-
begängnüs zu betrachten für vns genommen
haben/ die werden beschrieben vom H[.] Evangelisten
vnnd Apostel Johanne/ in der Evangelischen Hi-
stori am 17. Cap. v. 24. vnd lauten im
Deutschen also:

JEsus redet vnd sprach: Vater/ Jch
wil/ daß/ wo ich bin/ auch die bey
mir seyn/ die du mir gegeben hast/ daß
sie meine Herrligkeit sehen/ die du mir
gegeben hast.
POSTILLA.

WEliebte/ im hertzen Hochbetrübte/ Aus-Vrsach/ da-
durch Chri-
stus zu sol-
chem sehnli-
chen seu[ff][verlorenes Material - 1 Zeichen fehlt][er]
bewog[en]
worden.

er wehlte Freunde in Christo JEsu vn-
serm HErren/ Diese jetzt abgelesene
Wort sind genommen/ vnnd gleichsam der Be-
schluß aus dem schönen trostreichen Gebete/
welches der Sohn Gottes gebetet vnd gespro-
chen hat/ kurtz zuvor her/ als Er an sein bitte-
res Leiden vnd sterben hat gehen sollen; Denn
weil der HErr mit schmertzen hat sehen vnd er-
fahren müssen/ wie baldt nach der Stifftung
des hochwürdigen Abendmals der Teuffel ein
pomum eridos vnter seine Jünger vnd Apostel
geworffen/ vnd sie einen hader vnd zanck vnter

sich
B ij
Chriſtlicher LeichSermon.

Die Wort/ ſo wir bey angeſteltem Leich-
begaͤngnuͤs zu betrachten fuͤr vns genommen
haben/ die werden beſchrieben vom H[.] Evangeliſten
vnnd Apoſtel Johanne/ in der Evangeliſchen Hi-
ſtori am 17. Cap. v. 24. vnd lauten im
Deutſchen alſo:

JEſus redet vñ ſprach: Vater/ Jch
wil/ daß/ wo ich bin/ auch die bey
mir ſeyn/ die du mir gegeben haſt/ daß
ſie meine Herrligkeit ſehen/ die du mir
gegeben haſt.
POSTILLA.

WEliebte/ im hertzen Hochbetruͤbte/ Aus-Vrſach/ da-
durch Chri-
ſtus zu ſol-
chem ſehnli-
chen ſeu[ff][verlorenes Material – 1 Zeichen fehlt][er]
bewog[en]
worden.

er wehlte Freunde in Chriſto JEſu vn-
ſerm HErren/ Dieſe jetzt abgeleſene
Wort ſind genom̃en/ vnnd gleichſam der Be-
ſchluß aus dem ſchoͤnen troſtreichen Gebete/
welches der Sohn Gottes gebetet vnd geſpro-
chen hat/ kurtz zuvor her/ als Er an ſein bitte-
res Leiden vnd ſterben hat gehen ſollen; Deñ
weil der HErr mit ſchmertzen hat ſehen vnd er-
fahren muͤſſen/ wie baldt nach der Stifftung
des hochwuͤrdigen Abendmals der Teuffel ein
pomum ἔριδος vnter ſeine Juͤnger vnd Apoſtel
geworffen/ vnd ſie einen hader vñ zanck vnter

ſich
B ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0011" n="[11]"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Chri&#x017F;tlicher LeichSermon.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Die Wort/ &#x017F;o wir bey ange&#x017F;teltem Leich-</hi><lb/>
bega&#x0364;ngnu&#x0364;s zu betrachten fu&#x0364;r vns genommen<lb/>
haben/ die werden be&#x017F;chrieben vom H<supplied>.</supplied> Evangeli&#x017F;ten<lb/>
vnnd Apo&#x017F;tel Johanne/ in der Evangeli&#x017F;chen Hi-<lb/>
&#x017F;tori am 17. Cap. <hi rendition="#aq">v.</hi> 24. vnd lauten im<lb/>
Deut&#x017F;chen al&#x017F;o:</hi> </p><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">J</hi>E&#x017F;us redet vn&#x0303; &#x017F;prach: Vater/ Jch<lb/>
wil/ daß/ wo ich bin/ auch die bey<lb/>
mir &#x017F;eyn/ die du mir gegeben ha&#x017F;t/ daß<lb/>
&#x017F;ie meine Herrligkeit &#x017F;ehen/ die du mir<lb/>
gegeben ha&#x017F;t.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">POSTILLA.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>Eliebte/ im hertzen Hochbetru&#x0364;bte/ Aus-<note place="right">Vr&#x017F;ach/ da-<lb/>
durch Chri-<lb/>
&#x017F;tus zu &#x017F;ol-<lb/>
chem &#x017F;ehnli-<lb/>
chen &#x017F;eu<supplied>ff</supplied><gap reason="lost" unit="chars" quantity="1"/><supplied>er</supplied><lb/>
bewog<supplied>en</supplied><lb/>
worden.</note><lb/>
er wehlte Freunde in Chri&#x017F;to JE&#x017F;u vn-<lb/>
&#x017F;erm HErren/ Die&#x017F;e jetzt abgele&#x017F;ene<lb/>
Wort &#x017F;ind genom&#x0303;en/ vnnd gleich&#x017F;am der Be-<lb/>
&#x017F;chluß aus dem &#x017F;cho&#x0364;nen tro&#x017F;treichen Gebete/<lb/>
welches der Sohn Gottes gebetet vnd ge&#x017F;pro-<lb/>
chen hat/ kurtz zuvor her/ als Er an &#x017F;ein bitte-<lb/>
res Leiden vnd &#x017F;terben hat gehen &#x017F;ollen; Den&#x0303;<lb/>
weil der HErr mit &#x017F;chmertzen hat &#x017F;ehen vnd er-<lb/>
fahren mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ wie baldt nach der Stifftung<lb/>
des hochwu&#x0364;rdigen Abendmals der Teuffel ein<lb/><hi rendition="#aq">pomum</hi> &#x1F14;&#x03C1;&#x03B9;&#x03B4;&#x03BF;&#x03C2; vnter &#x017F;eine Ju&#x0364;nger vnd Apo&#x017F;tel<lb/>
geworffen/ vnd &#x017F;ie einen hader vn&#x0303; zanck vnter<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B ij</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x017F;ich</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[11]/0011] Chriſtlicher LeichSermon. Die Wort/ ſo wir bey angeſteltem Leich- begaͤngnuͤs zu betrachten fuͤr vns genommen haben/ die werden beſchrieben vom H. Evangeliſten vnnd Apoſtel Johanne/ in der Evangeliſchen Hi- ſtori am 17. Cap. v. 24. vnd lauten im Deutſchen alſo: JEſus redet vñ ſprach: Vater/ Jch wil/ daß/ wo ich bin/ auch die bey mir ſeyn/ die du mir gegeben haſt/ daß ſie meine Herrligkeit ſehen/ die du mir gegeben haſt. POSTILLA. WEliebte/ im hertzen Hochbetruͤbte/ Aus- er wehlte Freunde in Chriſto JEſu vn- ſerm HErren/ Dieſe jetzt abgeleſene Wort ſind genom̃en/ vnnd gleichſam der Be- ſchluß aus dem ſchoͤnen troſtreichen Gebete/ welches der Sohn Gottes gebetet vnd geſpro- chen hat/ kurtz zuvor her/ als Er an ſein bitte- res Leiden vnd ſterben hat gehen ſollen; Deñ weil der HErr mit ſchmertzen hat ſehen vnd er- fahren muͤſſen/ wie baldt nach der Stifftung des hochwuͤrdigen Abendmals der Teuffel ein pomum ἔριδος vnter ſeine Juͤnger vnd Apoſtel geworffen/ vnd ſie einen hader vñ zanck vnter ſich Vrſach/ da- durch Chri- ſtus zu ſol- chem ſehnli- chen ſeuff_er bewogen worden. B ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509967
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509967/11
Zitationshilfe: Feyerabend, Johann: Salutiferum Christi volo. Frankfurt (Oder), [1626], S. [11]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509967/11>, abgerufen am 16.05.2022.