Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Feyerabend, Johann: Salutiferum Christi volo. Frankfurt (Oder), [1626].

Bild:
<< vorherige Seite

Christlicher LeichSermon.
dieser Welt nehmen/ vns nicht erstlange vmb
Herberg vnd Wohnung bekümmern dürffen/
wo wir bleiben sollen/ sondern werden bey jhm
ein willkomme ner GAST sein/ mit grossen Eh-
ren vnd Frewden vor viel tausend heiligen En-
gelein in die himlische Wohnung eingeholet
vnnd eingeführet werden. Denn wo ich bin/
spricht der HErr Christus Joh. 12. da sol meinv. 26.
Diener auch seyn. Vnd wer mir dienen wird/
den wird mein Vater ehren.

Sprichstu aber/ Wo ist denn der HErrObjectio.
Christus nach seiner Himmelfarth hinkom-
men? Jst er etwa inn einem vmbschriebenen
Ort im Himmel arrestiret vnnd verschlossen/
dahin seine Gleubige auch dermal eins gelan-
gen sollen? Antwort:

Die heilige Schrifft erwehnet zwar drey-Dreyer Him-
mel gedenc[kt]
die heilige
Schrifft.

erley von Gott erschaffener Himmel: Als da
ist: 1. Coelum aereum, der Lufft Himmel/ da
die Vogel jhren Flug haben/ davon Christus
redet Matth. 6. Adspicite volucres coeli, Sehetv. 6.
die Vogel vnter dem Himmel an. 2. Jst Coe-
lum sidereum,
der Gestirn Himmel/ oder das
Firmament/ da Sonne/ Mond vnd Sternen
jhre stelle haben: Davon König David redet
Psal. 19. Die Himmel erzehlen die Ehre GOt-v. 2.

tes/
D iij

Chriſtlicher LeichSermon.
dieſer Welt nehmen/ vns nicht erſtlange vmb
Herberg vnd Wohnung bekuͤmmern duͤrffen/
wo wir bleiben ſollen/ ſondern werden bey jhm
ein willkom̃e ner GAST ſein/ mit groſſen Eh-
ren vñ Frewden vor viel tauſend heiligen En-
gelein in die himliſche Wohnung eingeholet
vnnd eingefuͤhret werden. Denn wo ich bin/
ſpricht der HErr Chriſtus Joh. 12. da ſol meinv. 26.
Diener auch ſeyn. Vnd wer mir dienen wird/
den wird mein Vater ehren.

Sprichſtu aber/ Wo iſt denn der HErrObjectio.
Chriſtus nach ſeiner Himmelfarth hinkom-
men? Jſt er etwa inn einem vmbſchriebenen
Ort im Himmel arreſtiret vnnd verſchloſſen/
dahin ſeine Gleubige auch dermal eins gelan-
gen ſollen? Antwort:

Die heilige Schrifft erwehnet zwar drey-Dreyer Him-
mel gedenc[kt]
die heilige
Schrifft.

erley von Gott erſchaffener Himmel: Als da
iſt: 1. Cœlum aereum, der Lufft Himmel/ da
die Vogel jhren Flug haben/ davon Chriſtus
redet Matth. 6. Adſpicite volucres cœli, Sehetv. 6.
die Vogel vnter dem Himmel an. 2. Jſt Cœ-
lum ſidereum,
der Geſtirn Himmel/ oder das
Firmament/ da Sonne/ Mond vnd Sternen
jhre ſtelle haben: Davon Koͤnig David redet
Pſal. 19. Die Himmel erzehlen die Ehre GOt-v. 2.

tes/
D iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0029" n="[29]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tlicher LeichSermon.</hi></fw><lb/>
die&#x017F;er Welt nehmen/ vns nicht er&#x017F;tlange vmb<lb/>
Herberg vnd Wohnung beku&#x0364;mmern du&#x0364;rffen/<lb/>
wo wir bleiben &#x017F;ollen/ &#x017F;ondern werden bey jhm<lb/>
ein willkom&#x0303;e ner GAST &#x017F;ein/ mit gro&#x017F;&#x017F;en Eh-<lb/>
ren vn&#x0303; Frewden vor viel tau&#x017F;end heiligen En-<lb/>
gelein in die himli&#x017F;che Wohnung eingeholet<lb/>
vnnd eingefu&#x0364;hret werden. Denn wo ich bin/<lb/>
&#x017F;pricht der HErr Chri&#x017F;tus <hi rendition="#aq">Joh.</hi> 12. da &#x017F;ol mein<note place="right"><hi rendition="#aq">v.</hi> 26.</note><lb/>
Diener auch &#x017F;eyn. Vnd wer mir dienen wird/<lb/>
den wird mein Vater ehren.</p><lb/>
            <p>Sprich&#x017F;tu aber/ Wo i&#x017F;t denn der HErr<note place="right"><hi rendition="#aq">Objectio.</hi></note><lb/>
Chri&#x017F;tus nach &#x017F;einer Himmelfarth hinkom-<lb/>
men? J&#x017F;t er etwa inn einem vmb&#x017F;chriebenen<lb/>
Ort im Himmel <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">arre&#x017F;tiret</hi></hi> vnnd ver&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
dahin &#x017F;eine Gleubige auch dermal eins gelan-<lb/>
gen &#x017F;ollen? Antwort:</p><lb/>
            <p>Die heilige Schrifft erwehnet zwar drey-<note place="right">Dreyer Him-<lb/>
mel gedenc<supplied>kt</supplied><lb/>
die heilige<lb/>
Schrifft.</note><lb/>
erley von Gott er&#x017F;chaffener Himmel: Als da<lb/>
i&#x017F;t: <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">C&#x0153;lum aereum,</hi></hi> der Lufft Himmel/ da<lb/>
die Vogel jhren Flug haben/ davon Chri&#x017F;tus<lb/>
redet <hi rendition="#aq">Matth. 6. <hi rendition="#i">Ad&#x017F;picite volucres c&#x0153;li,</hi></hi> Sehet<note place="right"><hi rendition="#aq">v.</hi> 6.</note><lb/>
die Vogel vnter dem Himmel an. 2. J&#x017F;t <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">C&#x0153;-<lb/>
lum &#x017F;idereum,</hi></hi> der Ge&#x017F;tirn Himmel/ oder das<lb/>
Firmament/ da Sonne/ Mond vnd Sternen<lb/>
jhre &#x017F;telle haben: Davon Ko&#x0364;nig David redet<lb/><hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 19. Die Himmel erzehlen die Ehre GOt-<note place="right"><hi rendition="#aq">v.</hi> 2.</note><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D iij</fw><fw place="bottom" type="catch">tes/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[29]/0029] Chriſtlicher LeichSermon. dieſer Welt nehmen/ vns nicht erſtlange vmb Herberg vnd Wohnung bekuͤmmern duͤrffen/ wo wir bleiben ſollen/ ſondern werden bey jhm ein willkom̃e ner GAST ſein/ mit groſſen Eh- ren vñ Frewden vor viel tauſend heiligen En- gelein in die himliſche Wohnung eingeholet vnnd eingefuͤhret werden. Denn wo ich bin/ ſpricht der HErr Chriſtus Joh. 12. da ſol mein Diener auch ſeyn. Vnd wer mir dienen wird/ den wird mein Vater ehren. v. 26. Sprichſtu aber/ Wo iſt denn der HErr Chriſtus nach ſeiner Himmelfarth hinkom- men? Jſt er etwa inn einem vmbſchriebenen Ort im Himmel arreſtiret vnnd verſchloſſen/ dahin ſeine Gleubige auch dermal eins gelan- gen ſollen? Antwort: Objectio. Die heilige Schrifft erwehnet zwar drey- erley von Gott erſchaffener Himmel: Als da iſt: 1. Cœlum aereum, der Lufft Himmel/ da die Vogel jhren Flug haben/ davon Chriſtus redet Matth. 6. Adſpicite volucres cœli, Sehet die Vogel vnter dem Himmel an. 2. Jſt Cœ- lum ſidereum, der Geſtirn Himmel/ oder das Firmament/ da Sonne/ Mond vnd Sternen jhre ſtelle haben: Davon Koͤnig David redet Pſal. 19. Die Himmel erzehlen die Ehre GOt- tes/ Dreyer Him- mel gedenckt die heilige Schrifft. v. 6. v. 2. D iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509967
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509967/29
Zitationshilfe: Feyerabend, Johann: Salutiferum Christi volo. Frankfurt (Oder), [1626], S. [29]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509967/29>, abgerufen am 21.09.2021.