Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Breuer, Balthasar: Christliche Leichpredigt/ Vber die selige Hinfahrt. Liegnitz, [1613].

Bild:
<< vorherige Seite

Knechte/ Esai. 64. Luc. 17. Sondern Heiligen sein vnd heis-
sen die lieben Christen ein jeder in seinem stande darumb/ das
sie mit David vnd Paulo jhre eigene Vnheiligkeit erkennen
vnd beseufftzen/ Psal. 51. Rom. 7. mit warem Glauben an
die aller Heiligsten Bluttströpflein JEsu Christi/ welcher
vns von GOtt zur Heiligung gemacht ist/ sich halten/ 1.
Joh. 1. 1. Cor. 1. Vnd durch anregung vnd hülffe des in-
wohnenden Heiligen Geistes sich befleissen Gotte zu dienen
in Heiligkeit vnd Gerechtigkeit/ die jm gefellig ist. 1. Cor. 3.
Luc.
1. Eben in diesem verstande werden sie auch sonst in
GOttes Wort genant gutte Bäume/ gepflantzet an die
Wasserbächen/ Psal. 1. gutte Weitzenkörnlein Matth. 13.
das Heilige Volck/ ein Volck des Eigenthumbs/ das aus-
erwehlte Geschlecht/ das Königliche Priesterthumb 1. Pet.
2. Item Kinder des Lichtes/ Kinder der Verheissung/ Kin-
der des lebendigen Gottes/ des Himlischen Vaters/ Chri-
sti Schäflein/ Christi Freunde/ Brüder vnd Gliedmassen/
Werckzeuge des Heiligen Geistes/ Tempel vnd Wohnun-
gen der H. Dreyfaltigkeit/ (Luc. 16. Galat. 4. Hos. 2.
Matth. 5. Joh. 10. 15. 20. 1. Cor. 6. Marc. 13. Joh.
14.)
Vnd was solcher herrlicher Ehrentittel/ schöner tröstlicher
Namen mehr sein.

Nu von solchen heiligen gleubigen Christenleuten sagt
vnser Psalter Sprüchlein/ das sie der HErr der getreue
Gott jhr hertzfromer lieber Vater wunderlich führe/ nicht
allein in vnvermeinteörter/ ämpter/ Heyrahten vnd der-
gleichen/ wie bey ander gelegenheit gehandelt wird; son-
dern auch durch mancherley Creutz/ Trübsal vnd sonsten
der vernunfft seltzame zufälle/ vnd davon ist hier vornem-
lich die rede. Ach freylich wunderlich machts der liebe
GOtt dißfals mit den seinen. Wunderlich im leben/ wun-
derlich im sterben. Das nicht allein die vbersichtige Welt

seltzam

Knechte/ Eſai. 64. Luc. 17. Sondern Heiligen ſein vñ heiſ-
ſen die lieben Chriſten ein jeder in ſeinem ſtande darumb/ das
ſie mit David vnd Paulo jhre eigene Vnheiligkeit erkennen
vnd beſeufftzen/ Pſal. 51. Rom. 7. mit warem Glauben an
die aller Heiligſten Bluttstroͤpflein JEſu Chriſti/ welcher
vns von GOtt zur Heiligung gemacht iſt/ ſich halten/ 1.
Joh. 1. 1. Cor. 1. Vnd durch anregung vnd huͤlffe des in-
wohnenden Heiligen Geiſtes ſich befleiſſen Gotte zu dienen
in Heiligkeit vnd Gerechtigkeit/ die jm gefellig iſt. 1. Cor. 3.
Luc.
1. Eben in dieſem verſtande werden ſie auch ſonſt in
GOttes Wort genant gutte Baͤume/ gepflantzet an die
Waſſerbaͤchen/ Pſal. 1. gutte Weitzenkoͤrnlein Matth. 13.
das Heilige Volck/ ein Volck des Eigenthumbs/ das aus-
erwehlte Geſchlecht/ das Koͤnigliche Prieſterthumb 1. Pet.
2. Item Kinder des Lichtes/ Kinder der Verheiſſung/ Kin-
der des lebendigen Gottes/ des Himliſchen Vaters/ Chri-
ſti Schaͤflein/ Chriſti Freunde/ Bruͤder vnd Gliedmaſſen/
Werckzeuge des Heiligen Geiſtes/ Tempel vnd Wohnun-
gen der H. Dreyfaltigkeit/ (Luc. 16. Galat. 4. Hoſ. 2.
Matth. 5. Joh. 10. 15. 20. 1. Cor. 6. Marc. 13. Joh.
14.)
Vnd was ſolcher herrlicher Ehrentittel/ ſchoͤner troͤſtlicher
Namen mehr ſein.

Nu von ſolchen heiligen gleubigen Chriſtenleuten ſagt
vnſer Pſalter Spruͤchlein/ das ſie der HErr der getreue
Gott jhr hertzfromer lieber Vater wunderlich fuͤhre/ nicht
allein in vnvermeinteoͤrter/ aͤmpter/ Heyrahten vnd der-
gleichen/ wie bey ander gelegenheit gehandelt wird; ſon-
dern auch durch mancherley Creutz/ Truͤbſal vnd ſonſten
der vernunfft ſeltzame zufaͤlle/ vnd davon iſt hier vornem-
lich die rede. Ach freylich wunderlich machts der liebe
GOtt dißfals mit den ſeinen. Wunderlich im leben/ wun-
derlich im ſterben. Das nicht allein die vberſichtige Welt

ſeltzam
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0006" n="[6]"/>
Knechte/ <hi rendition="#aq">E&#x017F;ai. 64. Luc.</hi> 17. Sondern Heiligen &#x017F;ein vn&#x0303; hei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en die lieben Chri&#x017F;ten ein jeder in &#x017F;einem &#x017F;tande darumb/ das<lb/>
&#x017F;ie mit David vnd Paulo jhre eigene Vnheiligkeit erkennen<lb/>
vnd be&#x017F;eufftzen/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 51. Rom.</hi> 7. mit warem Glauben an<lb/>
die aller Heilig&#x017F;ten Bluttstro&#x0364;pflein JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti/ welcher<lb/>
vns von GOtt zur Heiligung gemacht i&#x017F;t/ &#x017F;ich halten/ 1.<lb/><hi rendition="#aq">Joh. 1. 1. Cor.</hi> 1. Vnd durch anregung vnd hu&#x0364;lffe des in-<lb/>
wohnenden Heiligen Gei&#x017F;tes &#x017F;ich beflei&#x017F;&#x017F;en Gotte zu dienen<lb/>
in Heiligkeit vnd Gerechtigkeit/ die jm gefellig i&#x017F;t. 1. <hi rendition="#aq">Cor. 3.<lb/>
Luc.</hi> 1. Eben in die&#x017F;em ver&#x017F;tande werden &#x017F;ie auch &#x017F;on&#x017F;t in<lb/>
GOttes Wort genant gutte Ba&#x0364;ume/ gepflantzet an die<lb/>
Wa&#x017F;&#x017F;erba&#x0364;chen/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 1. gutte Weitzenko&#x0364;rnlein <hi rendition="#aq">Matth.</hi> 13.<lb/>
das Heilige Volck/ ein Volck des Eigenthumbs/ das aus-<lb/>
erwehlte Ge&#x017F;chlecht/ das Ko&#x0364;nigliche Prie&#x017F;terthumb 1. <hi rendition="#aq">Pet.</hi><lb/>
2. Item Kinder des Lichtes/ Kinder der Verhei&#x017F;&#x017F;ung/ Kin-<lb/>
der des lebendigen Gottes/ des Himli&#x017F;chen Vaters/ Chri-<lb/>
&#x017F;ti Scha&#x0364;flein/ Chri&#x017F;ti Freunde/ Bru&#x0364;der vnd Gliedma&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
Werckzeuge des Heiligen Gei&#x017F;tes/ Tempel vnd Wohnun-<lb/>
gen der H. Dreyfaltigkeit/ (<hi rendition="#aq">Luc. 16. Galat. 4. Ho&#x017F;. 2.<lb/>
Matth. 5. Joh. 10. 15. 20. 1. Cor. 6. Marc. 13. Joh.</hi> 14.)<lb/>
Vnd was &#x017F;olcher herrlicher Ehrentittel/ &#x017F;cho&#x0364;ner tro&#x0364;&#x017F;tlicher<lb/>
Namen mehr &#x017F;ein.</p><lb/>
            <p>Nu von &#x017F;olchen heiligen gleubigen Chri&#x017F;tenleuten &#x017F;agt<lb/>
vn&#x017F;er P&#x017F;alter Spru&#x0364;chlein/ das &#x017F;ie der HErr der getreue<lb/>
Gott jhr hertzfromer lieber Vater wunderlich fu&#x0364;hre/ nicht<lb/>
allein in vnvermeinteo&#x0364;rter/ a&#x0364;mpter/ Heyrahten vnd der-<lb/>
gleichen/ wie bey ander gelegenheit gehandelt wird; &#x017F;on-<lb/>
dern auch durch mancherley Creutz/ Tru&#x0364;b&#x017F;al vnd &#x017F;on&#x017F;ten<lb/>
der vernunfft &#x017F;eltzame zufa&#x0364;lle/ vnd davon i&#x017F;t hier vornem-<lb/>
lich die rede. Ach freylich wunderlich machts der liebe<lb/>
GOtt dißfals mit den &#x017F;einen. Wunderlich im leben/ wun-<lb/>
derlich im &#x017F;terben. Das nicht allein die vber&#x017F;ichtige Welt<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">&#x017F;eltzam</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[6]/0006] Knechte/ Eſai. 64. Luc. 17. Sondern Heiligen ſein vñ heiſ- ſen die lieben Chriſten ein jeder in ſeinem ſtande darumb/ das ſie mit David vnd Paulo jhre eigene Vnheiligkeit erkennen vnd beſeufftzen/ Pſal. 51. Rom. 7. mit warem Glauben an die aller Heiligſten Bluttstroͤpflein JEſu Chriſti/ welcher vns von GOtt zur Heiligung gemacht iſt/ ſich halten/ 1. Joh. 1. 1. Cor. 1. Vnd durch anregung vnd huͤlffe des in- wohnenden Heiligen Geiſtes ſich befleiſſen Gotte zu dienen in Heiligkeit vnd Gerechtigkeit/ die jm gefellig iſt. 1. Cor. 3. Luc. 1. Eben in dieſem verſtande werden ſie auch ſonſt in GOttes Wort genant gutte Baͤume/ gepflantzet an die Waſſerbaͤchen/ Pſal. 1. gutte Weitzenkoͤrnlein Matth. 13. das Heilige Volck/ ein Volck des Eigenthumbs/ das aus- erwehlte Geſchlecht/ das Koͤnigliche Prieſterthumb 1. Pet. 2. Item Kinder des Lichtes/ Kinder der Verheiſſung/ Kin- der des lebendigen Gottes/ des Himliſchen Vaters/ Chri- ſti Schaͤflein/ Chriſti Freunde/ Bruͤder vnd Gliedmaſſen/ Werckzeuge des Heiligen Geiſtes/ Tempel vnd Wohnun- gen der H. Dreyfaltigkeit/ (Luc. 16. Galat. 4. Hoſ. 2. Matth. 5. Joh. 10. 15. 20. 1. Cor. 6. Marc. 13. Joh. 14.) Vnd was ſolcher herrlicher Ehrentittel/ ſchoͤner troͤſtlicher Namen mehr ſein. Nu von ſolchen heiligen gleubigen Chriſtenleuten ſagt vnſer Pſalter Spruͤchlein/ das ſie der HErr der getreue Gott jhr hertzfromer lieber Vater wunderlich fuͤhre/ nicht allein in vnvermeinteoͤrter/ aͤmpter/ Heyrahten vnd der- gleichen/ wie bey ander gelegenheit gehandelt wird; ſon- dern auch durch mancherley Creutz/ Truͤbſal vnd ſonſten der vernunfft ſeltzame zufaͤlle/ vnd davon iſt hier vornem- lich die rede. Ach freylich wunderlich machts der liebe GOtt dißfals mit den ſeinen. Wunderlich im leben/ wun- derlich im ſterben. Das nicht allein die vberſichtige Welt ſeltzam

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510581
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510581/6
Zitationshilfe: Breuer, Balthasar: Christliche Leichpredigt/ Vber die selige Hinfahrt. Liegnitz, [1613], S. [6]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510581/6>, abgerufen am 16.04.2021.