Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoepner, Johann: LeichPredigt/ Vber das Trostsprüchlein. Leipzig, 1632.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche LeichPredigt/
nig zu beschweren/ als die Kinder Jsrael/ da sie auß
dem Diensthause Egypti geführet worden/ oder
als ein armer Sclave vnd Gefangener/ der auß dem
Gefangniß erlöset/ vnd auff freyen Fuß gestellet
wird.

Solche HertzensAngst/ Noth/ Jammer vnd
Elend hat vns auch der HErr Christus mit in das
heilige Vater vnser gesetzet in die siebende Bitte/
daß wir GOtt dem himlischen Vater solche Noth
sollen zu aller Zeit fürtragen/ biß daß wir darauß
errettet werden. Davon ist nu weiter nicht zu sa-
gen/ ein jeglicher Christ erfehret es bey sich selber/
vnd wird keinem fehlen an einem zimlichen Cata-
logo
oder Register/ wenn er an seine Angst vnd
Noth gedencket die er allbereit außgestanden hat:
Was er aber noch für sich hat/ das weiß Gott al-
lein/ vnd stehet in seinen Händen/ der helffe vns
durch seinen Geist alle Angst dieser Welt vberwin-
den.

Fürs Ander/ Was bittet nu David von
seinem lieben Gott[?] Antwort: Dreyerley bittet
der Königliche Prophet David von GOtt dem
Herrn. Erstlich/ daß er jhn auß seinen Nöhten
führen wolle. Fürs Ander/ daß er sein Jammer
vnd Elend wolle ansehen. Fürs Dritte/ bittet er
vmb Vergebung seiner Sünde.

Die erste Bitte/ daß jhn Gott auß seinen Nöh-
ten führen wolle/ gründet David im Glauben auff
die Allmacht Gottes/ solche Allmacht ist ein star-

cker

Chriſtliche LeichPredigt/
nig zu beſchweren/ als die Kinder Jſrael/ da ſie auß
dem Dienſthauſe Egypti gefuͤhret worden/ oder
als ein armer Sclave vnd Gefangener/ der auß dem
Gefangniß erloͤſet/ vnd auff freyen Fuß geſtellet
wird.

Solche HertzensAngſt/ Noth/ Jammer vnd
Elend hat vns auch der HErꝛ Chriſtus mit in das
heilige Vater vnſer geſetzet in die ſiebende Bitte/
daß wir GOtt dem himliſchen Vater ſolche Noth
ſollen zu aller Zeit fuͤrtragen/ biß daß wir darauß
errettet werden. Davon iſt nu weiter nicht zu ſa-
gen/ ein jeglicher Chriſt erfehret es bey ſich ſelber/
vnd wird keinem fehlen an einem zimlichen Cata-
logo
oder Regiſter/ wenn er an ſeine Angſt vnd
Noth gedencket die er allbereit außgeſtanden hat:
Was er aber noch fuͤr ſich hat/ das weiß Gott al-
lein/ vnd ſtehet in ſeinen Haͤnden/ der helffe vns
durch ſeinen Geiſt alle Angſt dieſer Welt vberwin-
den.

Fuͤrs Ander/ Was bittet nu David von
ſeinem lieben Gott[?] Antwort: Dreyerley bittet
der Koͤnigliche Prophet David von GOtt dem
Herrn. Erſtlich/ daß er jhn auß ſeinen Noͤhten
fuͤhren wolle. Fuͤrs Ander/ daß er ſein Jammer
vnd Elend wolle anſehen. Fuͤrs Dritte/ bittet er
vmb Vergebung ſeiner Suͤnde.

Die erſte Bitte/ daß jhn Gott auß ſeinen Noͤh-
ten fuͤhren wolle/ gruͤndet David im Glauben auff
die Allmacht Gottes/ ſolche Allmacht iſt ein ſtar-

cker
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0012" n="[12]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche LeichPredigt/</fw><lb/>
nig zu be&#x017F;chweren/ als die Kinder J&#x017F;rael/ da &#x017F;ie auß<lb/>
dem Dien&#x017F;thau&#x017F;e Egypti gefu&#x0364;hret worden/ oder<lb/>
als ein armer <hi rendition="#aq">Sclave</hi> vnd Gefangener/ der auß dem<lb/>
Gefangniß erlo&#x0364;&#x017F;et/ vnd auff freyen Fuß ge&#x017F;tellet<lb/>
wird.</p><lb/>
            <p>Solche HertzensAng&#x017F;t/ Noth/ Jammer vnd<lb/>
Elend hat vns auch der HEr&#xA75B; Chri&#x017F;tus mit in das<lb/>
heilige Vater vn&#x017F;er ge&#x017F;etzet in die &#x017F;iebende Bitte/<lb/>
daß wir GOtt dem himli&#x017F;chen Vater &#x017F;olche Noth<lb/>
&#x017F;ollen zu aller Zeit fu&#x0364;rtragen/ biß daß wir darauß<lb/>
errettet werden. Davon i&#x017F;t nu weiter nicht zu &#x017F;a-<lb/>
gen/ ein jeglicher Chri&#x017F;t erfehret es bey &#x017F;ich &#x017F;elber/<lb/>
vnd wird keinem fehlen an einem zimlichen <hi rendition="#aq">Cata-<lb/>
logo</hi> oder Regi&#x017F;ter/ wenn er an &#x017F;eine Ang&#x017F;t vnd<lb/>
Noth gedencket die er allbereit außge&#x017F;tanden hat:<lb/>
Was er aber noch fu&#x0364;r &#x017F;ich hat/ das weiß Gott al-<lb/>
lein/ vnd &#x017F;tehet in &#x017F;einen Ha&#x0364;nden/ der helffe vns<lb/>
durch &#x017F;einen Gei&#x017F;t alle Ang&#x017F;t die&#x017F;er Welt vberwin-<lb/>
den.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><hi rendition="#fr">Fu&#x0364;rs Ander/ Was bittet nu David von</hi><lb/>
&#x017F;einem lieben Gott<supplied>?</supplied> Antwort: Dreyerley bittet<lb/>
der Ko&#x0364;nigliche Prophet David von GOtt dem<lb/><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herrn.</hi></hi> Er&#x017F;tlich/ daß er jhn auß &#x017F;einen No&#x0364;hten<lb/>
fu&#x0364;hren wolle. Fu&#x0364;rs Ander/ daß er &#x017F;ein Jammer<lb/>
vnd Elend wolle an&#x017F;ehen. Fu&#x0364;rs Dritte/ bittet er<lb/>
vmb Vergebung &#x017F;einer Su&#x0364;nde.</p><lb/>
            <p>Die er&#x017F;te Bitte/ daß jhn Gott auß &#x017F;einen No&#x0364;h-<lb/>
ten fu&#x0364;hren wolle/ gru&#x0364;ndet David im Glauben auff<lb/>
die Allmacht Gottes/ &#x017F;olche Allmacht i&#x017F;t ein &#x017F;tar-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">cker</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[12]/0012] Chriſtliche LeichPredigt/ nig zu beſchweren/ als die Kinder Jſrael/ da ſie auß dem Dienſthauſe Egypti gefuͤhret worden/ oder als ein armer Sclave vnd Gefangener/ der auß dem Gefangniß erloͤſet/ vnd auff freyen Fuß geſtellet wird. Solche HertzensAngſt/ Noth/ Jammer vnd Elend hat vns auch der HErꝛ Chriſtus mit in das heilige Vater vnſer geſetzet in die ſiebende Bitte/ daß wir GOtt dem himliſchen Vater ſolche Noth ſollen zu aller Zeit fuͤrtragen/ biß daß wir darauß errettet werden. Davon iſt nu weiter nicht zu ſa- gen/ ein jeglicher Chriſt erfehret es bey ſich ſelber/ vnd wird keinem fehlen an einem zimlichen Cata- logo oder Regiſter/ wenn er an ſeine Angſt vnd Noth gedencket die er allbereit außgeſtanden hat: Was er aber noch fuͤr ſich hat/ das weiß Gott al- lein/ vnd ſtehet in ſeinen Haͤnden/ der helffe vns durch ſeinen Geiſt alle Angſt dieſer Welt vberwin- den. Fuͤrs Ander/ Was bittet nu David von ſeinem lieben Gott? Antwort: Dreyerley bittet der Koͤnigliche Prophet David von GOtt dem Herrn. Erſtlich/ daß er jhn auß ſeinen Noͤhten fuͤhren wolle. Fuͤrs Ander/ daß er ſein Jammer vnd Elend wolle anſehen. Fuͤrs Dritte/ bittet er vmb Vergebung ſeiner Suͤnde. Die erſte Bitte/ daß jhn Gott auß ſeinen Noͤh- ten fuͤhren wolle/ gruͤndet David im Glauben auff die Allmacht Gottes/ ſolche Allmacht iſt ein ſtar- cker

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510780
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510780/12
Zitationshilfe: Hoepner, Johann: LeichPredigt/ Vber das Trostsprüchlein. Leipzig, 1632, S. [12]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510780/12>, abgerufen am 28.07.2021.