Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoepner, Johann: Leichpredigt Vber das Trostsprüchlein S. Pauli. Leipzig, 1632.

Bild:
<< vorherige Seite

Da kein Krieg mehr noch Getümmel.
frühe ein Viertheil nach 4. Vhren von die-
ser Welt abgefordert hat/ nach dem sie jhres
Alters zwey vnd funffzigst halb Jahr we-
niger 3. Tage erreichet.

GOTT der Allmächtige/ der nun-
mehr jhre Seele in der Hand hat/ verleihe
dem Leibe eine sanffte Ruhe/ vnd am jüng-
sten Tage eine fröliche Aufferstehung
zum ewigen Leben/ vmb Chri-
sti willen/ Amen.



Ruhe

Da kein Krieg mehr noch Getuͤmmel.
fruͤhe ein Viertheil nach 4. Vhren von die-
ſer Welt abgefordert hat/ nach dem ſie jhres
Alters zwey vnd funffzigſt halb Jahr we-
niger 3. Tage erreichet.

GOTT der Allmaͤchtige/ der nun-
mehr jhre Seele in der Hand hat/ verleihe
dem Leibe eine ſanffte Ruhe/ vnd am juͤng-
ſten Tage eine froͤliche Aufferſtehung
zum ewigen Leben/ vmb Chri-
ſti willen/ Amen.



Ruhe
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0023" n="[23]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Da kein Krieg mehr noch Getu&#x0364;mmel.</hi></fw><lb/>
fru&#x0364;he ein Viertheil nach 4. Vhren von die-<lb/>
&#x017F;er Welt abgefordert hat/ nach dem &#x017F;ie jhres<lb/>
Alters zwey vnd funffzig&#x017F;t halb Jahr we-<lb/>
niger 3. Tage erreichet.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><hi rendition="#g">GOTT</hi> der Allma&#x0364;chtige/ der nun-<lb/>
mehr jhre Seele in der Hand hat/ verleihe<lb/>
dem Leibe eine &#x017F;anffte Ruhe/ vnd am ju&#x0364;ng-<lb/><hi rendition="#c">&#x017F;ten Tage eine fro&#x0364;liche Auffer&#x017F;tehung<lb/>
zum ewigen Leben/ vmb Chri-<lb/>
&#x017F;ti willen/ Amen.</hi></p>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw type="catch" place="bottom">Ruhe</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[23]/0023] Da kein Krieg mehr noch Getuͤmmel. fruͤhe ein Viertheil nach 4. Vhren von die- ſer Welt abgefordert hat/ nach dem ſie jhres Alters zwey vnd funffzigſt halb Jahr we- niger 3. Tage erreichet. GOTT der Allmaͤchtige/ der nun- mehr jhre Seele in der Hand hat/ verleihe dem Leibe eine ſanffte Ruhe/ vnd am juͤng- ſten Tage eine froͤliche Aufferſtehung zum ewigen Leben/ vmb Chri- ſti willen/ Amen. Ruhe

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510783
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510783/23
Zitationshilfe: Hoepner, Johann: Leichpredigt Vber das Trostsprüchlein S. Pauli. Leipzig, 1632, S. [23]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510783/23>, abgerufen am 03.03.2021.