Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Tilesius, Gottfried: II. Christliche Predigten. Oels, 1622.

Bild:
<< vorherige Seite

Jetzt sehen wir durch einen Spiegel/ dann aber/ von An-
1. Cor. 13.gesicht zu Angesicht. Dafür sey jmmerdar gelobet vnd ge-
preiset/ Amen.

VI.
Fundan-
tium mu-
nificentia.
Vor das Sechste vnd Letzte/ Helt vns vnsere
Newe Cantzel für/ Fundantium munificentiam, die Mild:
vnd Freygebigkeit/ Zweyer Christlichen GOtt liebenden
Hertzen/ So vnsere Kirche mit einem so ansehlichen Legato
bedacht vnd versehen haben/ Dieselben sind/ Der Ehren-
veste/ Wolgeachte Herr
Andreas Bodenstein/
Bürger vnd Handelsmann in Breßlaw: Vnd
die Viel Ehrentugendsame Fraw
Susanna Rei-
mannin/ von Bolckenhain/ Seine Hertzgeliebte
Ehliche Haußfraw/
welche beyde Gottfürchtige hertzen/
mehr/ dann jhnen venrdancket werden kan/ bey dieser vnser
Kirchen praestiret vnd angewendet.

Dann Erstlich/ haben Sie diesen schönen vnd
vberauß künstlichen Predigstul gewißlich nicht ohne grosse
Vnkosten zu Breßlaw verfertigen/ hieher zuführen/ vnd in
vnserm Gotteshause/ wie derselbe heut von vielen mit ver-
wunderung angesehen wird/ auffrichten lassen.

Zum andern sind von jhnen die jenigen Gelder/
welche der weyland Ehrenveste/ Wolweise Herr Johannes
Reimann Seliger/ als dero geliebter Herr Vater/ vnnd
Schweher/ vor der Zeit/ zu vnser Kirchen vnnd Schulen
deputiret vnd verordnet/ dupliret, verbessert/ vnd auß sonder-
licher Liebe zum Gottesdienst/ noch so viel darzu gegeben
worden.

Zum dritten sehen wir/ da dieses schöne zierliche
Epitaphium vnd Grabe bilde/ welches Wolgedachter

Herr

Jetzt ſehen wir durch einen Spiegel/ dann aber/ von An-
1. Cor. 13.geſicht zu Angeſicht. Dafuͤr ſey jmmerdar gelobet vnd ge-
preiſet/ Amen.

VI.
Fundan-
tium mu-
nificẽtia.
Vor das Sechſte vnd Letzte/ Helt vns vnſere
Newe Cantzel fuͤr/ Fundantium munificentiam, die Mild:
vnd Freygebigkeit/ Zweyer Chriſtlichen GOtt liebenden
Hertzen/ So vnſere Kirche mit einem ſo anſehlichẽ Legato
bedacht vñ verſehen haben/ Dieſelben ſind/ Der Ehꝛen-
veſte/ Wolgeachte Herꝛ
Andreas Bodenſtein/
Buͤrger vnd Handelsmann in Breßlaw: Vnd
die Viel Ehrentugendſame Fraw
Suſanna Rei-
mannin/ von Bolckenhain/ Seine Hertzgeliebte
Ehliche Haußfraw/
welche beyde Gottfuͤrchtige hertzẽ/
mehr/ dann jhnen vẽrdancket werden kan/ bey dieſer vnſer
Kirchen præſtiret vnd angewendet.

Dann Erſtlich/ haben Sie dieſen ſchoͤnen vnd
vberauß kuͤnſtlichen Predigſtul gewißlich nicht ohne groſſe
Vnkoſten zu Breßlaw verfertigen/ hieher zufuͤhren/ vnd in
vnſerm Gotteshauſe/ wie derſelbe heut von vielen mit ver-
wunderung angeſehen wird/ auffrichten laſſen.

Zum andern ſind von jhnen die jenigen Gelder/
welche der weyland Ehrenveſte/ Wolweiſe Herꝛ Johannes
Reimann Seliger/ als dero geliebter Herꝛ Vater/ vnnd
Schweher/ vor der Zeit/ zu vnſer Kirchen vnnd Schulen
deputiret vñ veroꝛdnet/ dupliret, verbeſſert/ vnd auß ſonder-
licher Liebe zum Gottesdienſt/ noch ſo viel darzu gegeben
worden.

Zum dꝛitten ſehen wir/ da dieſes ſchoͤne zierliche
Epitaphium vnd Grabe bilde/ welches Wolgedachter

Herꝛ
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0048" n="[48]"/>
Jetzt &#x017F;ehen wir durch einen Spiegel/ dann aber/ von An-<lb/><note place="left"><hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 13.</hi></note>ge&#x017F;icht zu Ange&#x017F;icht. Dafu&#x0364;r &#x017F;ey jmmerdar gelobet vnd ge-<lb/>
prei&#x017F;et/ Amen.</p>
              </div>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head/>
              <p><note place="left"><hi rendition="#aq">VI.<lb/><hi rendition="#i">Fundan-<lb/>
tium mu-<lb/>
nifice&#x0303;tia.</hi></hi></note><hi rendition="#fr">Vor das Sech&#x017F;te vnd Letzte/ Helt vns vn&#x017F;ere</hi><lb/>
Newe Cantzel fu&#x0364;r/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Fundantium munificentiam,</hi></hi> die Mild:<lb/>
vnd Freygebigkeit/ Zweyer Chri&#x017F;tlichen GOtt liebenden<lb/>
Hertzen/ So vn&#x017F;ere Kirche mit einem &#x017F;o an&#x017F;ehliche&#x0303; <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Legato</hi></hi><lb/>
bedacht vn&#x0303; ver&#x017F;ehen haben/ Die&#x017F;elben &#x017F;ind/ <hi rendition="#fr">Der Eh&#xA75B;en-<lb/>
ve&#x017F;te/ Wolgeachte Her&#xA75B;</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#i"><hi rendition="#k">Andreas</hi></hi></hi></hi> <hi rendition="#fr">Boden&#x017F;tein/<lb/>
Bu&#x0364;rger vnd Handelsmann in Breßlaw: Vnd<lb/>
die Viel Ehrentugend&#x017F;ame Fraw</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Su&#x017F;anna</hi></hi> <hi rendition="#fr">Rei-<lb/>
mannin/ von Bolckenhain/ Seine Hertzgeliebte<lb/>
Ehliche Haußfraw/</hi> welche beyde Gottfu&#x0364;rchtige hertze&#x0303;/<lb/>
mehr/ dann jhnen ve&#x0303;rdancket werden kan/ bey die&#x017F;er vn&#x017F;er<lb/>
Kirchen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">præ&#x017F;tiret</hi></hi> vnd angewendet.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#fr">Dann Er&#x017F;tlich/ haben Sie die&#x017F;en &#x017F;cho&#x0364;nen vnd</hi><lb/>
vberauß ku&#x0364;n&#x017F;tlichen Predig&#x017F;tul gewißlich nicht ohne gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Vnko&#x017F;ten zu Breßlaw verfertigen/ hieher zufu&#x0364;hren/ vnd in<lb/>
vn&#x017F;erm Gotteshau&#x017F;e/ wie der&#x017F;elbe heut von vielen mit ver-<lb/>
wunderung ange&#x017F;ehen wird/ auffrichten la&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#fr">Zum andern &#x017F;ind von jhnen die jenigen Gelder/</hi><lb/>
welche der weyland Ehrenve&#x017F;te/ Wolwei&#x017F;e Her&#xA75B; Johannes<lb/>
Reimann Seliger/ als dero geliebter Her&#xA75B; Vater/ vnnd<lb/>
Schweher/ vor der Zeit/ zu vn&#x017F;er Kirchen vnnd Schulen<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">deputiret</hi></hi> vn&#x0303; vero&#xA75B;dnet/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">dupliret,</hi></hi> verbe&#x017F;&#x017F;ert/ vnd auß &#x017F;onder-<lb/>
licher Liebe zum Gottesdien&#x017F;t/ noch &#x017F;o viel darzu gegeben<lb/>
worden.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#fr">Zum d&#xA75B;itten &#x017F;ehen wir/ da die&#x017F;es &#x017F;cho&#x0364;ne zierliche</hi><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#i"><hi rendition="#k">Epitaphium</hi></hi></hi></hi> vnd Grabe bilde/ welches Wolgedachter<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Her&#xA75B;</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[48]/0048] Jetzt ſehen wir durch einen Spiegel/ dann aber/ von An- geſicht zu Angeſicht. Dafuͤr ſey jmmerdar gelobet vnd ge- preiſet/ Amen. 1. Cor. 13. Vor das Sechſte vnd Letzte/ Helt vns vnſere Newe Cantzel fuͤr/ Fundantium munificentiam, die Mild: vnd Freygebigkeit/ Zweyer Chriſtlichen GOtt liebenden Hertzen/ So vnſere Kirche mit einem ſo anſehlichẽ Legato bedacht vñ verſehen haben/ Dieſelben ſind/ Der Ehꝛen- veſte/ Wolgeachte Herꝛ Andreas Bodenſtein/ Buͤrger vnd Handelsmann in Breßlaw: Vnd die Viel Ehrentugendſame Fraw Suſanna Rei- mannin/ von Bolckenhain/ Seine Hertzgeliebte Ehliche Haußfraw/ welche beyde Gottfuͤrchtige hertzẽ/ mehr/ dann jhnen vẽrdancket werden kan/ bey dieſer vnſer Kirchen præſtiret vnd angewendet. VI. Fundan- tium mu- nificẽtia. Dann Erſtlich/ haben Sie dieſen ſchoͤnen vnd vberauß kuͤnſtlichen Predigſtul gewißlich nicht ohne groſſe Vnkoſten zu Breßlaw verfertigen/ hieher zufuͤhren/ vnd in vnſerm Gotteshauſe/ wie derſelbe heut von vielen mit ver- wunderung angeſehen wird/ auffrichten laſſen. Zum andern ſind von jhnen die jenigen Gelder/ welche der weyland Ehrenveſte/ Wolweiſe Herꝛ Johannes Reimann Seliger/ als dero geliebter Herꝛ Vater/ vnnd Schweher/ vor der Zeit/ zu vnſer Kirchen vnnd Schulen deputiret vñ veroꝛdnet/ dupliret, verbeſſert/ vnd auß ſonder- licher Liebe zum Gottesdienſt/ noch ſo viel darzu gegeben worden. Zum dꝛitten ſehen wir/ da dieſes ſchoͤne zierliche Epitaphium vnd Grabe bilde/ welches Wolgedachter Herꝛ

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510964
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510964/48
Zitationshilfe: Tilesius, Gottfried: II. Christliche Predigten. Oels, 1622, S. [48]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510964/48>, abgerufen am 14.05.2021.