Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heyden, Benjamin: Frommer Christen Ewiges Gnaden-Trost- und Freuden-Liecht. St. Annaberg, 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

Frommer Christen ewiges Gnaden-
nüß mögen erqvicket/ wir alle in unsern Christenthumb erleuch-
tet/ und dadurch zum ewigen Liecht mögen befördert werden;
Solches nun von dem Vater deß Liechts/ von welchen alle gute
und vollkommene Gaben herab kommen/ zu erlangen/ sprechet
mit mir im wahren Glauben ein andächtiges Vater Unser/ etc.

TEXTUS.

Die Wort so unser seeliger Herr Mit-Bruder
Jhm selbst zu seinen Leichen-Text erwehlet/ und mit eigener
Hand auffgezeichnet/ sind genommen aus dem Propheten
Esaia am LX. c. v. 20. und lauten zu deutsch/
wie folget/ also:

DEr HERR wird dein
ewiges Liecht seyn/ und die
Tage deines Leides sollen ein
Ende haben.
Eingang.

Athanas.
Kircher. in
Oedip. AE-
gypt. T. II.
c. 3. p. 21, 22.
Zeiler. in Ep.
36. C. I. p. m.

105.
ES ist von undencklichen Zei-
ten her/ fast bey allen vernünfftigen Völ-
ckern der löbliche Brauch gehalten und wie
der fürtreffliche Kircherus und andere Ge-
lehrte berichten/ erstlich bey den Egyptiern
und Hebraeern auffkommen/ und folgends

zu

Frommer Chriſten ewiges Gnaden-
nuͤß moͤgen erqvicket/ wir alle in unſern Chriſtenthumb erleuch-
tet/ und dadurch zum ewigen Liecht moͤgen befoͤrdert werden;
Solches nun von dem Vater deß Liechts/ von welchen alle gute
und vollkommene Gaben herab kommen/ zu erlangen/ ſprechet
mit mir im wahren Glauben ein andaͤchtiges Vater Unſer/ ꝛc.

TEXTUS.

Die Wort ſo unſer ſeeliger Herr Mit-Bruder
Jhm ſelbſt zu ſeinen Leichen-Text erwehlet/ und mit eigener
Hand auffgezeichnet/ ſind genommen aus dem Propheten
Eſaia am LX. c. v. 20. und lauten zu deutſch/
wie folget/ alſo:

DEr HERR wird dein
ewiges Liecht ſeyn/ und die
Tage deines Leides ſollen ein
Ende haben.
Eingang.

Athanaſ.
Kircher. in
Oedip. Æ-
gypt. T. II.
c. 3. p. 21, 22.
Zeiler. in Ep.
36. C. I. p. m.

105.
ES iſt von undencklichen Zei-
ten her/ faſt bey allen vernuͤnfftigen Voͤl-
ckern der loͤbliche Brauch gehalten und wie
der fuͤrtreffliche Kircherus und andere Ge-
lehrte berichten/ erſtlich bey den Egyptiern
und Hebræern auffkommen/ und folgends

zu
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0010" n="[10]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Frommer Chri&#x017F;ten ewiges Gnaden-</hi></fw><lb/>
nu&#x0364;ß mo&#x0364;gen erqvicket/ wir alle in un&#x017F;ern Chri&#x017F;tenthumb erleuch-<lb/>
tet/ und dadurch zum ewigen Liecht mo&#x0364;gen befo&#x0364;rdert werden;<lb/>
Solches nun von dem Vater deß Liechts/ von welchen alle gute<lb/>
und vollkommene Gaben herab kommen/ zu erlangen/ &#x017F;prechet<lb/>
mit mir im wahren Glauben ein anda&#x0364;chtiges Vater Un&#x017F;er/ &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">TEXTUS.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Die Wort &#x017F;o un&#x017F;er &#x017F;eeliger Herr Mit-Bruder</hi><lb/>
Jhm &#x017F;elb&#x017F;t zu &#x017F;einen Leichen-Text erwehlet/ und mit eigener<lb/>
Hand auffgezeichnet/ &#x017F;ind genommen aus dem Propheten<lb/>
E&#x017F;aia am <hi rendition="#aq">LX. c. v.</hi> 20. und lauten zu deut&#x017F;ch/<lb/>
wie folget/ al&#x017F;o:</hi> </p><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">D</hi>Er HERR wird dein<lb/>
ewiges Liecht &#x017F;eyn/ und die<lb/>
Tage deines Leides &#x017F;ollen ein<lb/>
Ende haben.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Eingang.</hi> </head><lb/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Athana&#x017F;.<lb/>
Kircher. in<lb/>
Oedip. Æ-<lb/>
gypt. T. II.<lb/>
c. 3. p. 21, 22.<lb/>
Zeiler. in Ep.<lb/>
36. C. I. p. m.</hi><lb/>
105.</hi></note><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>S i&#x017F;t von undencklichen Zei-</hi><lb/>
ten her/ fa&#x017F;t bey allen vernu&#x0364;nfftigen Vo&#x0364;l-<lb/>
ckern der lo&#x0364;bliche Brauch gehalten und wie<lb/>
der fu&#x0364;rtreffliche <hi rendition="#aq">Kircherus</hi> und andere Ge-<lb/>
lehrte berichten/ er&#x017F;tlich bey den Egyptiern<lb/>
und Hebr<hi rendition="#aq">æ</hi>ern auffkommen/ und folgends<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zu</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[10]/0010] Frommer Chriſten ewiges Gnaden- nuͤß moͤgen erqvicket/ wir alle in unſern Chriſtenthumb erleuch- tet/ und dadurch zum ewigen Liecht moͤgen befoͤrdert werden; Solches nun von dem Vater deß Liechts/ von welchen alle gute und vollkommene Gaben herab kommen/ zu erlangen/ ſprechet mit mir im wahren Glauben ein andaͤchtiges Vater Unſer/ ꝛc. TEXTUS. Die Wort ſo unſer ſeeliger Herr Mit-Bruder Jhm ſelbſt zu ſeinen Leichen-Text erwehlet/ und mit eigener Hand auffgezeichnet/ ſind genommen aus dem Propheten Eſaia am LX. c. v. 20. und lauten zu deutſch/ wie folget/ alſo: DEr HERR wird dein ewiges Liecht ſeyn/ und die Tage deines Leides ſollen ein Ende haben. Eingang. ES iſt von undencklichen Zei- ten her/ faſt bey allen vernuͤnfftigen Voͤl- ckern der loͤbliche Brauch gehalten und wie der fuͤrtreffliche Kircherus und andere Ge- lehrte berichten/ erſtlich bey den Egyptiern und Hebræern auffkommen/ und folgends zu Athanaſ. Kircher. in Oedip. Æ- gypt. T. II. c. 3. p. 21, 22. Zeiler. in Ep. 36. C. I. p. m. 105.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/510974
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/510974/10
Zitationshilfe: Heyden, Benjamin: Frommer Christen Ewiges Gnaden-Trost- und Freuden-Liecht. St. Annaberg, 1676, S. [10]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/510974/10>, abgerufen am 13.04.2021.