Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffrich, Jakob: Piorum fatum. Oels, 1626.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
des Friedens wohnen wird/ in Sichern wohnungen vnd
stoltzer ruhe. Hier ist ein fromer Christ in militia, im
Job. 7. . 1.Streitt/ Job. 7. Dort aber wird er in Requie & Pace,
in Ruhe vnnd Frieden sein. Da wird Abel nicht seinen
Gen. 4. . 9.Cain haben/ der jhn erschlagen wirdt/ Gen. 4. Da werden
Gen. 19. 16die Sodomiter den fromen Loth nicht mehr plagen/ Gen. 19.
Da wird Jacob keinen Esau haben/ vor dem er wird fliehen
Gen. 28.
.
10.
mussen/ Gen. 28. Da wird Moses nicht seinen Pharaonem
Ex. 5. seqq.
1. Sam. 18.
seqq.
haben/ Exod. 5. David seinen Saul. 1. Sam. 18. Elias seine
Baalspfaffen vnd Jesabel/ 1. Reg. 18. Christus vnnd die
Apostel die Phariseer/ Sadduceer vnd Gottlosen Juden:
1. Reg. 18.
seqq.
Die Fromen werden als dann von keinem Tyrannen vnd
Matth. 22.
&
26.
Verfolger mehr wissen: Sinthemal das Reich GOttes
nicht wird sein Essen vnd Trincken; Sondern frewde vnd
Rom. 14.
. 16. seq.
Friede im Heyligen Geist/ Rom. 14.

III.
Dulcissima
in sepul-
chro recre-
atio.
Die III. Vnd letzte Glückseligkeit wird sein Dulcissima
in sepulchro recreatio,
Die liebliche Ruhe im Grabe/
davon die letzten Wort in vnserm Sprüchlein also lauten:
Vnd ruhen in jhren Kammern. Der Mensch hat
Tria homi-
nis in mun-
do cubilia.
in dieser Welt drey Kammern. Die 1. Jst Uterus Ma-
ternus,
Der Mütterliche Leib. Diese Kammer ist/ 1. Cu-
1. Uterus
Maternus.
bile opacum, Ein finster Kammer/ von welcher Salo-
. cubile.
1. opacum.
mona, die Maccabeische Mutter zu jhrem siebenden vnd
letzten Sohne sagete/ 2. Maccab. 7. Du mein liebes Kind
2. Mac. 7.
.
27.
das ich 9. Monden vnter meinem Hertzen getragen habe.
2. Miracu-
losum.
2. Cubile Miraculosum, Ein Wunderbahre Kammer.
Wunderbahr ist solche Kammer/ Wenn wir das Kindt
in Mutterleibe ansehen/ welches eine Zeitlang darinnen
1. Forma-
tione.
schwehet vnd lebet. 1. Formatione, Jn der formirung vnd
Zubereittung: Welches Wunder mit Danckbarem hertzen
Ps. 139. 14.erkandte König David/ wenn Er spricht im 139 Psalm:

Jch

Chriſtliche Leichpredigt.
des Friedens wohnen wird/ in Sichern wohnungen vnd
ſtoltzer ruhe. Hier iſt ein fromer Chriſt in militiâ, im
Job. 7. ꝟ. 1.Streitt/ Job. 7. Dort aber wird er in Requie & Pace,
in Ruhe vnnd Frieden ſein. Da wird Abel nicht ſeinen
Gen. 4. ꝟ. 9.Cain haben/ der jhn erſchlagen wirdt/ Gen. 4. Da werden
Gen. 19. ꝟ 16die Sodomiter den fromen Loth nicht mehꝛ plagẽ/ Gen. 19.
Da wird Jacob keinen Eſau haben/ vor dem er wird fliehẽ
Gen. 28.
ꝟ.
10.
muſſen/ Gen. 28. Da wird Moſes nicht ſeinen Pharaonem
Ex. 5. ſeqq.
1. Sam. 18.
ſeqq.
haben/ Exod. 5. David ſeinen Saul. 1. Sam. 18. Elias ſeine
Baalspfaffen vnd Jeſabel/ 1. Reg. 18. Chriſtus vnnd die
Apoſtel die Phariſeer/ Sadduceer vñ Gottloſen Juden:
1. Reg. 18.
ſeqq.
Die Fromen werden als dann von keinem Tyrannen vnd
Matth. 22.
&
26.
Verfolger mehr wiſſen: Sinthemal das Reich GOttes
nicht wird ſein Eſſen vnd Trincken; Sondern frewde vnd
Rom. 14.
ꝟ. 16. ſeq.
Friede im Heyligen Geiſt/ Rom. 14.

III.
Dulciſſima
in ſepul-
chro recre-
atio.
Die III. Vnd letzte Gluͤckſeligkeit wird ſein Dulciſſima
in ſepulchro recreatio,
Die liebliche Ruhe im Grabe/
davon die letzten Woꝛt in vnſerm Spꝛuͤchlein alſo lauten:
Vnd ruhen in jhren Kammern. Der Menſch hat
Tria homi-
nis in mun-
do cubilia.
in dieſer Welt drey Kammern. Die 1. Jſt Uterus Ma-
ternus,
Der Muͤtterliche Leib. Dieſe Kammer iſt/ 1. Cu-
1. Uterus
Maternus.
bile opacum, Ein finſter Kammer/ von welcher Salo-
ꝗ. cubile.
1. opacum.
mona, die Maccabeiſche Mutter zu jhrem ſiebenden vnd
letzten Sohne ſagete/ 2. Maccab. 7. Du mein liebes Kind
2. Mac. 7.
ꝟ.
27.
das ich 9. Monden vnter meinem Hertzen getragen habe.
2. Miracu-
loſum.
2. Cubile Miraculoſum, Ein Wunderbahre Kammer.
Wunderbahr iſt ſolche Kammer/ Wenn wir das Kindt
in Mutterleibe anſehen/ welches eine Zeitlang darinnen
1. Forma-
tione.
ſchwehet vnd lebet. 1. Formatione, Jn der formirung vñ
Zubereittung: Welches Wunder mit Danckbarem hertzẽ
Pſ. 139. ꝟ 14.erkandte Koͤnig David/ wenn Er ſpricht im 139 Pſalm:

Jch
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0042" n="[42]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
des Friedens wohnen wird/ in Sichern wohnungen vnd<lb/>
&#x017F;toltzer ruhe. Hier i&#x017F;t ein fromer Chri&#x017F;t <hi rendition="#aq">in militiâ,</hi> im<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Job. 7. &#xA75F;.</hi> 1.</note>Streitt/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Job.</hi> 7.</hi> Dort aber wird er <hi rendition="#aq">in Requie &amp; Pace,</hi><lb/>
in Ruhe vnnd Frieden &#x017F;ein. Da wird <hi rendition="#aq">Abel</hi> nicht &#x017F;einen<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gen. 4. &#xA75F;.</hi> 9.</note><hi rendition="#aq">Cain</hi> haben/ der jhn er&#x017F;chlagen wirdt/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Gen.</hi> 4.</hi> Da werden<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gen. 19. &#xA75F;</hi> 16</note>die Sodomiter den fromen Loth nicht meh&#xA75B; plage&#x0303;/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Gen.</hi> 19.</hi><lb/>
Da wird Jacob keinen <hi rendition="#aq">E&#x017F;au</hi> haben/ vor dem er wird fliehe&#x0303;<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gen. 28.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 10.</note>mu&#x017F;&#x017F;en/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Gen.</hi> 28.</hi> Da wird <hi rendition="#aq">Mo&#x017F;es</hi> nicht &#x017F;einen <hi rendition="#aq">Pharaonem</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Ex. 5. &#x017F;eqq.<lb/>
1. Sam. 18.<lb/>
&#x017F;eqq.</hi></note>haben/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Exod.</hi> 5.</hi> David &#x017F;einen Saul. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">1. Sam. 18.</hi> Elias</hi> &#x017F;eine<lb/>
Baalspfaffen vnd Je&#x017F;abel/ <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Reg.</hi> 18.</hi> Chri&#x017F;tus vnnd die<lb/>
Apo&#x017F;tel die Phari&#x017F;eer/ Sadduceer vn&#x0303; Gottlo&#x017F;en Juden:<lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Reg. 18.<lb/>
&#x017F;eqq.</hi></note>Die Fromen werden als dann von keinem Tyrannen vnd<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Matth. 22.<lb/>
&amp;</hi> 26.</note>Verfolger mehr wi&#x017F;&#x017F;en: Sinthemal das Reich GOttes<lb/>
nicht wird &#x017F;ein E&#x017F;&#x017F;en vnd Trincken; Sondern frewde vnd<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom. 14.<lb/>
&#xA75F;. 16. &#x017F;eq.</hi></note>Friede im Heyligen Gei&#x017F;t/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 14.</hi></p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head/>
              <p><note place="left"><hi rendition="#aq">III.<lb/>
Dulci&#x017F;&#x017F;ima<lb/>
in &#x017F;epul-<lb/>
chro recre-<lb/>
atio.</hi></note>Die <hi rendition="#aq">III.</hi> Vnd letzte Glu&#x0364;ck&#x017F;eligkeit wird &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Dulci&#x017F;&#x017F;ima<lb/>
in &#x017F;epulchro recreatio,</hi> Die liebliche Ruhe im Grabe/<lb/>
davon die letzten Wo&#xA75B;t in vn&#x017F;erm Sp&#xA75B;u&#x0364;chlein al&#x017F;o lauten:<lb/><hi rendition="#fr">Vnd ruhen in jhren Kammern.</hi> Der Men&#x017F;ch hat<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Tria homi-<lb/>
nis in mun-<lb/>
do cubilia.</hi></note>in die&#x017F;er Welt drey Kammern. Die 1. J&#x017F;t <hi rendition="#aq">Uterus Ma-<lb/>
ternus,</hi> Der Mu&#x0364;tterliche Leib. Die&#x017F;e Kammer i&#x017F;t/ 1. <hi rendition="#aq">Cu-</hi><lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Uterus<lb/>
Maternus.</hi></note><hi rendition="#aq">bile opacum,</hi> Ein fin&#x017F;ter Kammer/ von welcher <hi rendition="#aq">Salo-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">&#xA757;. cubile.<lb/>
1. opacum.</hi></note><hi rendition="#aq">mona,</hi> die Maccabei&#x017F;che Mutter zu jhrem &#x017F;iebenden vnd<lb/>
letzten Sohne &#x017F;agete/ <hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Maccab.</hi> 7.</hi> Du mein liebes Kind<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Mac. 7.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 27.</note>das ich 9. Monden vnter meinem Hertzen getragen habe.<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Miracu-<lb/>
lo&#x017F;um.</hi></note>2. <hi rendition="#aq">Cubile Miraculo&#x017F;um,</hi> Ein Wunderbahre Kammer.<lb/>
Wunderbahr i&#x017F;t &#x017F;olche Kammer/ Wenn wir das Kindt<lb/>
in Mutterleibe an&#x017F;ehen/ welches eine Zeitlang darinnen<lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Forma-<lb/>
tione.</hi></note>&#x017F;chwehet vnd lebet. 1. <hi rendition="#aq">Formatione,</hi> Jn der formirung vn&#x0303;<lb/>
Zubereittung: Welches Wunder mit Danckbarem hertze&#x0303;<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;. 139. &#xA75F;</hi> 14.</note>erkandte Ko&#x0364;nig David/ wenn Er &#x017F;pricht im 139 P&#x017F;alm:<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Jch</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[42]/0042] Chriſtliche Leichpredigt. des Friedens wohnen wird/ in Sichern wohnungen vnd ſtoltzer ruhe. Hier iſt ein fromer Chriſt in militiâ, im Streitt/ Job. 7. Dort aber wird er in Requie & Pace, in Ruhe vnnd Frieden ſein. Da wird Abel nicht ſeinen Cain haben/ der jhn erſchlagen wirdt/ Gen. 4. Da werden die Sodomiter den fromen Loth nicht mehꝛ plagẽ/ Gen. 19. Da wird Jacob keinen Eſau haben/ vor dem er wird fliehẽ muſſen/ Gen. 28. Da wird Moſes nicht ſeinen Pharaonem haben/ Exod. 5. David ſeinen Saul. 1. Sam. 18. Elias ſeine Baalspfaffen vnd Jeſabel/ 1. Reg. 18. Chriſtus vnnd die Apoſtel die Phariſeer/ Sadduceer vñ Gottloſen Juden: Die Fromen werden als dann von keinem Tyrannen vnd Verfolger mehr wiſſen: Sinthemal das Reich GOttes nicht wird ſein Eſſen vnd Trincken; Sondern frewde vnd Friede im Heyligen Geiſt/ Rom. 14. Job. 7. ꝟ. 1. Gen. 4. ꝟ. 9. Gen. 19. ꝟ 16 Gen. 28. ꝟ. 10. Ex. 5. ſeqq. 1. Sam. 18. ſeqq. 1. Reg. 18. ſeqq. Matth. 22. & 26. Rom. 14. ꝟ. 16. ſeq. Die III. Vnd letzte Gluͤckſeligkeit wird ſein Dulciſſima in ſepulchro recreatio, Die liebliche Ruhe im Grabe/ davon die letzten Woꝛt in vnſerm Spꝛuͤchlein alſo lauten: Vnd ruhen in jhren Kammern. Der Menſch hat in dieſer Welt drey Kammern. Die 1. Jſt Uterus Ma- ternus, Der Muͤtterliche Leib. Dieſe Kammer iſt/ 1. Cu- bile opacum, Ein finſter Kammer/ von welcher Salo- mona, die Maccabeiſche Mutter zu jhrem ſiebenden vnd letzten Sohne ſagete/ 2. Maccab. 7. Du mein liebes Kind das ich 9. Monden vnter meinem Hertzen getragen habe. 2. Cubile Miraculoſum, Ein Wunderbahre Kammer. Wunderbahr iſt ſolche Kammer/ Wenn wir das Kindt in Mutterleibe anſehen/ welches eine Zeitlang darinnen ſchwehet vnd lebet. 1. Formatione, Jn der formirung vñ Zubereittung: Welches Wunder mit Danckbarem hertzẽ erkandte Koͤnig David/ wenn Er ſpricht im 139 Pſalm: Jch III. Dulciſſima in ſepul- chro recre- atio. Tria homi- nis in mun- do cubilia. 1. Uterus Maternus. ꝗ. cubile. 1. opacum. 2. Mac. 7. ꝟ. 27. 2. Miracu- loſum. 1. Forma- tione. Pſ. 139. ꝟ 14.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/511793
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/511793/42
Zitationshilfe: Scheffrich, Jakob: Piorum fatum. Oels, 1626, S. [42]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/511793/42>, abgerufen am 02.07.2022.