Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffrich, Jakob: Terra viventium. Oels, 1636.

Bild:
<< vorherige Seite
vnd Ehren Predigt.

Es haben vor Zeiten vnd noch heutiges Tages gelehrte
Leuthe viel disputiret de Summo Bono, von dem Höch-
sten gutt: Hier haben wir das rechte Höchste gutt/ darnach
wir täglich trachten sollen. Es wird aber im Ewigen lebeIn Vita ae-
terna erit.
1.
Bonun Do-
minij.

sein. 1. Bonum Dominii, Das gutt des HERREN/
oder gutte Herrschafft. Matth. 19. stehet/ niemandt ist gutt
denn der einige Gott. Dieser gutte Gott ist der Jehovah
oder HErr/ wie Amos sagt am 9 Cap. Er heisset HErr.Matth. 19.
17.

Vnd Judith spricht im 9 Cap. Du heissest billich HErr.
Vnter diesem HERREN ist gutt wohnen/ denn Er istAmos 9. 6.
der aller schöneste vnter den Menschen kindern/ Psalm. 45.Jud. 9. 10.
Schöner denn Saul vnd Absolon: Alexander M. vndPsal. 45. 2.
Xerxes, welche beyde Könige die aller schönesten Personen
inn jhren Ländern vnd Herrschafften gewesen. Vnter
jhm ist gutt wohnen/ denn Er ist der aller Sanfftmüttigste/Matth. 11.
.
29.

wie Er selber bezeuget/ Matth. 11. Lernet von mir/ denn
Jch bin Sanfftmüttig vnd von Hertzen Demüttig.

Jener Herr erzürnete sich baldt/ da sein Bürger von
seiner Stadt sagete: Diese Stadt stehet von aussen wie
Jerusalem/ jnwendig aber wie Bethlehem, vnd sagte im
Zorn zu jhm: Gefelt dir nicht mein Bethlehem/ so suche
dir ein Jerusalem/ vnd muste also von stundt an die Stadt
reumen. Aber dort wird es heissen wie Christussaget Ioh. 6.Joh. 6. 37.
Wer zu mir kompt/ den wil Jch nicht hinauß stossen.
Wehe dem Lande darinnen kein König/ sondern ein Anar-
chia,
vnd alles bundt vber Ecke gehet/ wie die Exempel
der Kinder Jsrael bezeugen/ wenn Sie keinen Regenten
hatten/ welches sonderlich auch auß dem Buch der RichterJud. 2. . 18.
19.

am 2 Cap. zu sehen! Hier aber ist der HErr aller Herren/
vnd König aller Könige. 1. Tim. 6. Wehe dem Lande/ des1. Tim. 6.
.
15.

König ein kindt ist/ stehet im Prediger Salom: am 10 Cap.Pred. 10.
. 16.

Aber
E ij
vnd Ehren Predigt.

Es haben vor Zeiten vnd noch heutiges Tages gelehrte
Leuthe viel diſputiret de Summo Bono, von dem Hoͤch-
ſten gutt: Hier haben wir das rechte Hoͤchſte gutt/ darnach
wir taͤglich trachten ſollen. Es wird aber im Ewigen lebeIn Vitâ æ-
ternâ erit.
1.
Bonũ Do-
minij.

ſein. 1. Bonum Dominii, Das gutt des HERREN/
oder gutte Herꝛſchafft. Matth. 19. ſtehet/ niemandt iſt gutt
denn der einige Gott. Dieſer gutte Gott iſt der Jehovah
oder HErr/ wie Amos ſagt am 9 Cap. Er heiſſet HErr.Matth. 19.
17.

Vnd Judith ſpricht im 9 Cap. Du heiſſeſt billich HErr.
Vnter dieſem HERREN iſt gutt wohnen/ denn Er iſtAmos 9. ꝟ 6.
der aller ſchoͤneſte vnter den Menſchen kindern/ Pſalm. 45.Jud. 9. ꝟ 10.
Schoͤner denn Saul vnd Abſolon: Alexander M. vndPſal. 45. ꝟ 2.
Xerxes, welche beyde Koͤnige die aller ſchoͤneſten Perſonen
inn jhren Laͤndern vnd Herꝛſchafften geweſen. Vnter
jhm iſt gutt wohnen/ deñ Er iſt der aller Sanfftmuͤttigſte/Matth. 11.
ꝟ.
29.

wie Er ſelber bezeuget/ Matth. 11. Lernet von mir/ denn
Jch bin Sanfftmuͤttig vnd von Hertzen Demuͤttig.

Jener Herr erzuͤrnete ſich baldt/ da ſein Buͤrger von
ſeiner Stadt ſagete: Dieſe Stadt ſtehet von auſſen wie
Jeruſalem/ jnwendig aber wie Bethlehem, vnd ſagte im
Zorn zu jhm: Gefelt dir nicht mein Bethlehem/ ſo ſuche
dir ein Jeruſalem/ vnd muſte alſo von ſtundt an die Stadt
reumen. Aber doꝛt wird es heiſſen wie Chꝛiſtusſaget Ioh. 6.Joh. 6. ꝟ 37.
Wer zu mir kompt/ den wil Jch nicht hinauß ſtoſſen.
Wehe dem Lande dariñen kein Koͤnig/ ſondern ein Anar-
chia,
vnd alles bundt vber Ecke gehet/ wie die Exempel
der Kinder Jſrael bezeugen/ wenn Sie keinen Regenten
hatten/ welches ſonderlich auch auß dem Buch der RichterJud. 2. ꝟ. 18.
19.

am 2 Cap. zu ſehen! Hier aber iſt der HErr aller Herꝛen/
vnd Koͤnig aller Koͤnige. 1. Tim. 6. Wehe dem Lande/ des1. Tim. 6.
ꝟ.
15.

Koͤnig ein kindt iſt/ ſtehet im Pꝛediger Salom: am 10 Cap.Pred. 10.
ꝟ. 16.

Aber
E ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0035" n="[35]"/>
            <fw type="header" place="top">vnd Ehren Predigt.</fw><lb/>
            <p>Es haben vor Zeiten vnd noch heutiges Tages gelehrte<lb/>
Leuthe viel <hi rendition="#aq">di&#x017F;putiret de Summo Bono,</hi> von dem Ho&#x0364;ch-<lb/>
&#x017F;ten gutt: Hier haben wir das rechte Ho&#x0364;ch&#x017F;te gutt/ darnach<lb/>
wir ta&#x0364;glich trachten &#x017F;ollen. Es wird aber im Ewigen lebe<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">In Vitâ æ-<lb/>
ternâ erit.<lb/>
1.<lb/>
Bonu&#x0303; Do-<lb/>
minij.</hi></hi></note><lb/>
&#x017F;ein. 1. <hi rendition="#aq">Bonum <hi rendition="#k">Dominii,</hi></hi> Das gutt des <hi rendition="#g">HERREN/</hi><lb/>
oder gutte Her&#xA75B;&#x017F;chafft. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Matth.</hi> 19.</hi> &#x017F;tehet/ niemandt i&#x017F;t gutt<lb/>
denn der einige Gott. Die&#x017F;er gutte Gott i&#x017F;t der <hi rendition="#aq">Jehovah</hi><lb/>
oder HErr/ wie <hi rendition="#aq">Amos</hi> &#x017F;agt am 9 Cap. Er hei&#x017F;&#x017F;et HErr.<note place="right"><hi rendition="#aq">Matth. 19.<lb/>
&#xA75F;</hi> 17.</note><lb/>
Vnd <hi rendition="#aq">Judith</hi> &#x017F;pricht im 9 Cap. Du hei&#x017F;&#x017F;e&#x017F;t billich HErr.<lb/>
Vnter die&#x017F;em <hi rendition="#g">HERREN</hi> i&#x017F;t gutt wohnen/ denn Er i&#x017F;t<note place="right"><hi rendition="#aq">Amos 9. &#xA75F;</hi> 6.</note><lb/>
der aller &#x017F;cho&#x0364;ne&#x017F;te vnter den Men&#x017F;chen kindern/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">P&#x017F;alm.</hi> 45.</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Jud. 9. &#xA75F;</hi> 10.</note><lb/>
Scho&#x0364;ner denn <hi rendition="#aq">Saul</hi> vnd <hi rendition="#aq">Ab&#x017F;olon: Alexander M.</hi> vnd<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 45. &#xA75F;</hi> 2.</note><lb/><hi rendition="#aq">Xerxes,</hi> welche beyde Ko&#x0364;nige die aller &#x017F;cho&#x0364;ne&#x017F;ten Per&#x017F;onen<lb/>
inn jhren La&#x0364;ndern vnd Her&#xA75B;&#x017F;chafften gewe&#x017F;en. Vnter<lb/>
jhm i&#x017F;t gutt wohnen/ den&#x0303; Er i&#x017F;t der aller Sanfftmu&#x0364;ttig&#x017F;te/<note place="right"><hi rendition="#aq">Matth. 11.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 29.</note><lb/>
wie Er &#x017F;elber bezeuget/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Matth.</hi> 11.</hi> Lernet von mir/ denn<lb/>
Jch bin Sanfftmu&#x0364;ttig vnd von Hertzen Demu&#x0364;ttig.</p><lb/>
            <p>Jener Herr erzu&#x0364;rnete &#x017F;ich baldt/ da &#x017F;ein Bu&#x0364;rger von<lb/>
&#x017F;einer Stadt &#x017F;agete: Die&#x017F;e Stadt &#x017F;tehet von au&#x017F;&#x017F;en wie<lb/>
Jeru&#x017F;alem/ jnwendig aber wie <hi rendition="#aq">Bethlehem,</hi> vnd &#x017F;agte im<lb/>
Zorn zu jhm: Gefelt dir nicht mein Bethlehem/ &#x017F;o &#x017F;uche<lb/>
dir ein Jeru&#x017F;alem/ vnd mu&#x017F;te al&#x017F;o von &#x017F;tundt an die Stadt<lb/>
reumen. Aber do&#xA75B;t wird es hei&#x017F;&#x017F;en wie Ch&#xA75B;i&#x017F;tus&#x017F;aget <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Ioh.</hi> 6.</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Joh. 6. &#xA75F;</hi> 37.</note><lb/>
Wer zu mir kompt/ den wil Jch nicht hinauß &#x017F;to&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Wehe dem Lande darin&#x0303;en kein Ko&#x0364;nig/ &#x017F;ondern ein <hi rendition="#aq">Anar-<lb/>
chia,</hi> vnd alles bundt vber Ecke gehet/ wie die Exempel<lb/>
der Kinder J&#x017F;rael bezeugen/ wenn Sie keinen Regenten<lb/>
hatten/ welches &#x017F;onderlich auch auß dem Buch der Richter<note place="right"><hi rendition="#aq">Jud. 2. &#xA75F;.</hi> 18.<lb/>
19.</note><lb/>
am 2 Cap. zu &#x017F;ehen! Hier aber i&#x017F;t der HErr aller Her&#xA75B;en/<lb/>
vnd Ko&#x0364;nig aller Ko&#x0364;nige. <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Tim.</hi> 6.</hi> Wehe dem Lande/ des<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Tim. 6.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 15.</note><lb/>
Ko&#x0364;nig ein kindt i&#x017F;t/ &#x017F;tehet im P&#xA75B;ediger <hi rendition="#aq">Salom:</hi> am 10 Cap.<note place="right">Pred. 10.<lb/><hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 16.</note><lb/>
<fw type="sig" place="bottom">E ij</fw><fw type="catch" place="bottom">Aber</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[35]/0035] vnd Ehren Predigt. Es haben vor Zeiten vnd noch heutiges Tages gelehrte Leuthe viel diſputiret de Summo Bono, von dem Hoͤch- ſten gutt: Hier haben wir das rechte Hoͤchſte gutt/ darnach wir taͤglich trachten ſollen. Es wird aber im Ewigen lebe ſein. 1. Bonum Dominii, Das gutt des HERREN/ oder gutte Herꝛſchafft. Matth. 19. ſtehet/ niemandt iſt gutt denn der einige Gott. Dieſer gutte Gott iſt der Jehovah oder HErr/ wie Amos ſagt am 9 Cap. Er heiſſet HErr. Vnd Judith ſpricht im 9 Cap. Du heiſſeſt billich HErr. Vnter dieſem HERREN iſt gutt wohnen/ denn Er iſt der aller ſchoͤneſte vnter den Menſchen kindern/ Pſalm. 45. Schoͤner denn Saul vnd Abſolon: Alexander M. vnd Xerxes, welche beyde Koͤnige die aller ſchoͤneſten Perſonen inn jhren Laͤndern vnd Herꝛſchafften geweſen. Vnter jhm iſt gutt wohnen/ deñ Er iſt der aller Sanfftmuͤttigſte/ wie Er ſelber bezeuget/ Matth. 11. Lernet von mir/ denn Jch bin Sanfftmuͤttig vnd von Hertzen Demuͤttig. In Vitâ æ- ternâ erit. 1. Bonũ Do- minij. Matth. 19. ꝟ 17. Amos 9. ꝟ 6. Jud. 9. ꝟ 10. Pſal. 45. ꝟ 2. Matth. 11. ꝟ. 29. Jener Herr erzuͤrnete ſich baldt/ da ſein Buͤrger von ſeiner Stadt ſagete: Dieſe Stadt ſtehet von auſſen wie Jeruſalem/ jnwendig aber wie Bethlehem, vnd ſagte im Zorn zu jhm: Gefelt dir nicht mein Bethlehem/ ſo ſuche dir ein Jeruſalem/ vnd muſte alſo von ſtundt an die Stadt reumen. Aber doꝛt wird es heiſſen wie Chꝛiſtusſaget Ioh. 6. Wer zu mir kompt/ den wil Jch nicht hinauß ſtoſſen. Wehe dem Lande dariñen kein Koͤnig/ ſondern ein Anar- chia, vnd alles bundt vber Ecke gehet/ wie die Exempel der Kinder Jſrael bezeugen/ wenn Sie keinen Regenten hatten/ welches ſonderlich auch auß dem Buch der Richter am 2 Cap. zu ſehen! Hier aber iſt der HErr aller Herꝛen/ vnd Koͤnig aller Koͤnige. 1. Tim. 6. Wehe dem Lande/ des Koͤnig ein kindt iſt/ ſtehet im Pꝛediger Salom: am 10 Cap. Aber Joh. 6. ꝟ 37. Jud. 2. ꝟ. 18. 19. 1. Tim. 6. ꝟ. 15. Pred. 10. ꝟ. 16. E ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/511795
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/511795/35
Zitationshilfe: Scheffrich, Jakob: Terra viventium. Oels, 1636, S. [35]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/511795/35>, abgerufen am 01.07.2022.