Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silber, Wolfgang u. a.: Nœnia in obitum luctuosiss. [s. l.], [1623].

Bild:
<< vorherige Seite
§ §
Jch zum Gedächtnüß wollen schreibn:
Vnd sol ob Gott wol also bleibn
Vnser Freundschafft biß in den Todt/
Da sich wird enden alle Not.
Gott helff daß wir im Himmelreich/
Mit allen lieben Vnsrign gleich/
Jn Ewigr Wonn vnd Seeligkeit/
Einander sehn in kurtzer zeit.
Amen/ Amen/ nach Gottes will/
Wenns jhm gefellt/ so ist mein Ziel.
Dann ich gewiß/ Er werd vns gebn/
Nach Trawren/ das recht Frewdenlebn/
Jn Christo Jesu vnserm HERRN/
Zu seines Nahmens Lob/ vnd Ehrn.
Wer solchs begehrt zu dieser stundt/
Sprech Amen. Amen von Hertzen grundt.

Mit Fried vnd Freud fahr ich dahin/
Selig sterben ist mein gewin.
Amen/ das helff mir Gott/
Jn Christi Nahmen/ Amen.
Mea spes, DcVs, VnICa, VIVIt.
In
§ ✝ §
Jch zum Gedaͤchtnuͤß wollen ſchreibn:
Vnd ſol ob Gott wol alſo bleibn
Vnſer Freundſchafft biß in den Todt/
Da ſich wird enden alle Not.
Gott helff daß wir im Himmelreich/
Mit allen lieben Vnſrign gleich/
Jn Ewigr Wonn vnd Seeligkeit/
Einander ſehn in kurtzer zeit.
Amen/ Amen/ nach Gottes will/
Wenns jhm gefellt/ ſo iſt mein Ziel.
Dann ich gewiß/ Er werd vns gebn/
Nach Trawren/ das recht Frewdenlebn/
Jn Chriſto Jeſu vnſerm HERRN/
Zu ſeines Nahmens Lob/ vnd Ehrn.
Wer ſolchs begehrt zu dieſer ſtundt/
Sprech Amen. Amen von Hertzen grundt.

Mit Fried vnd Freud fahr ich dahin/
Selig ſterben iſt mein gewin.
Amen/ das helff mir Gott/
Jn Chriſti Nahmen/ Amen.
Mea ſpes, DcVs, VnICa, VIVIt.
In
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsEpicedia" n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0010" n="[72]"/>
            <fw type="header" place="top">§ &#x271D; §</fw><lb/>
            <l>Jch zum Geda&#x0364;chtnu&#x0364;ß wollen &#x017F;chreibn:</l><lb/>
            <l>Vnd &#x017F;ol ob Gott wol al&#x017F;o bleibn</l><lb/>
            <l>Vn&#x017F;er Freund&#x017F;chafft biß in den Todt/</l><lb/>
            <l>Da &#x017F;ich wird enden alle Not.</l><lb/>
            <l>Gott helff daß wir im Himmelreich/</l><lb/>
            <l>Mit allen lieben Vn&#x017F;rign gleich/</l><lb/>
            <l>Jn Ewigr Wonn vnd Seeligkeit/</l><lb/>
            <l>Einander &#x017F;ehn in kurtzer zeit.</l><lb/>
            <l>Amen/ Amen/ nach Gottes will/</l><lb/>
            <l>Wenns jhm gefellt/ &#x017F;o i&#x017F;t mein Ziel.</l><lb/>
            <l>Dann ich gewiß/ Er werd vns gebn/</l><lb/>
            <l>Nach Trawren/ das recht Frewdenlebn/</l><lb/>
            <l>Jn Chri&#x017F;to Je&#x017F;u vn&#x017F;erm HERRN/</l><lb/>
            <l>Zu &#x017F;eines Nahmens Lob/ vnd Ehrn.</l><lb/>
            <l>Wer &#x017F;olchs begehrt zu die&#x017F;er &#x017F;tundt/</l><lb/>
            <l>Sprech Amen. Amen von Hertzen grundt.</l>
          </lg><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">&#x2720;</hi> </p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head/>
          <lg type="poem">
            <l> <hi rendition="#fr">Mit Fried vnd Freud fahr ich dahin/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Selig &#x017F;terben i&#x017F;t mein gewin.</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Amen/ das helff mir Gott/</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#et">Jn Chri&#x017F;ti Nahmen/ Amen.</hi> </hi> </l>
          </lg><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#aq">Mea &#x017F;pes, DcVs, VnICa, VIVIt.</hi> </hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq">In</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[72]/0010] § ✝ § Jch zum Gedaͤchtnuͤß wollen ſchreibn: Vnd ſol ob Gott wol alſo bleibn Vnſer Freundſchafft biß in den Todt/ Da ſich wird enden alle Not. Gott helff daß wir im Himmelreich/ Mit allen lieben Vnſrign gleich/ Jn Ewigr Wonn vnd Seeligkeit/ Einander ſehn in kurtzer zeit. Amen/ Amen/ nach Gottes will/ Wenns jhm gefellt/ ſo iſt mein Ziel. Dann ich gewiß/ Er werd vns gebn/ Nach Trawren/ das recht Frewdenlebn/ Jn Chriſto Jeſu vnſerm HERRN/ Zu ſeines Nahmens Lob/ vnd Ehrn. Wer ſolchs begehrt zu dieſer ſtundt/ Sprech Amen. Amen von Hertzen grundt. ✠ Mit Fried vnd Freud fahr ich dahin/ Selig ſterben iſt mein gewin. Amen/ das helff mir Gott/ Jn Chriſti Nahmen/ Amen. Mea ſpes, DcVs, VnICa, VIVIt. In

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/522329
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/522329/10
Zitationshilfe: Silber, Wolfgang u. a.: Nœnia in obitum luctuosiss. [s. l.], [1623], S. [72]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/522329/10>, abgerufen am 29.07.2021.