Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623.

Bild:
<< vorherige Seite

Auß der Epistel Pauli/ Rom. 14.
men/ Sap. 2. Aber wie hefftig ist dieses zu-
wieder vnserm dritten Arcano Apostoli-
co,
sintemahl fromme Christen im Gegen-
theil wissen/ das sie sehlige Leute seyn/ bey-
des im Leben vnd im Todt/ laut dieser schö-
nen Wort Pauli: Leben wir so leben
wir dem Herrn/ sterben wir so
sterben wir dem HErrn/ darumb
wir leben oder sterben so sind wir
deß HErrn.
Lutherus hat hierüber garDomini in
Nominati-
vo & Geni-
tivo.

schöne Gedancken/ wenn er spricht: Domi-
ni sumus, & in Nominativo & in Geni-
tivo casu,
Die sehlig Verstorbenen sind
deß HERRN/ in Genitivo, sie sind
auch selbsten HErrn in Nominativo:
Deß HErrn sind die sehlig Verstorbe-
nen/ als Christi liebe Schäfflein/ welchen er
das ewige Leben gibt/ nimmermehr sollen
sie vmbkommen/ vnd wird sie auß Christi
Händen niemand reissen/ Joh. 10. HErrn
aber in Nominativo sind die sehlig Ver-
storbene auff mancherley Art vnd Weiß:

Sie
F iij

Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14.
men/ Sap. 2. Aber wie hefftig iſt dieſes zu-
wieder vnſerm dritten Arcano Apoſtoli-
co,
ſintemahl fromme Chriſten im Gegen-
theil wiſſen/ das ſie ſehlige Leute ſeyn/ bey-
des im Leben vnd im Todt/ laut dieſer ſchoͤ-
nen Wort Pauli: Leben wir ſo leben
wir dem Herrn/ ſterben wir ſo
ſterben wir dem HErrn/ darumb
wir leben oder ſterben ſo ſind wir
deß HErrn.
Lutherus hat hieruͤber garDomini in
Nominati-
vo & Geni-
tivo.

ſchoͤne Gedancken/ wenn er ſpricht: Domi-
ni ſumus, & in Nominativo & in Geni-
tivo caſu,
Die ſehlig Verſtorbenen ſind
deß HERRN/ in Genitivo, ſie ſind
auch ſelbſten HErrn in Nominativo:
Deß HErrn ſind die ſehlig Verſtorbe-
nen/ als Chriſti liebe Schaͤfflein/ welchen er
das ewige Leben gibt/ nimmermehr ſollen
ſie vmbkommen/ vnd wird ſie auß Chriſti
Haͤnden niemand reiſſen/ Joh. 10. HErrn
aber in Nominativo ſind die ſehlig Ver-
ſtorbene auff mancherley Art vnd Weiß:

Sie
F iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0045" n="[45]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Auß der Epi&#x017F;tel Pauli/ Rom. 14.</hi></fw><lb/>
men/ Sap. 2. Aber wie hefftig i&#x017F;t die&#x017F;es zu-<lb/>
wieder vn&#x017F;erm dritten <hi rendition="#aq">Arcano Apo&#x017F;toli-<lb/>
co,</hi> &#x017F;intemahl fromme Chri&#x017F;ten im Gegen-<lb/>
theil wi&#x017F;&#x017F;en/ das &#x017F;ie &#x017F;ehlige Leute &#x017F;eyn/ bey-<lb/>
des im Leben vnd im Todt/ laut die&#x017F;er &#x017F;cho&#x0364;-<lb/>
nen Wort Pauli: <hi rendition="#fr">Leben wir &#x017F;o leben<lb/>
wir dem <hi rendition="#k">Herrn/</hi> &#x017F;terben wir &#x017F;o<lb/>
&#x017F;terben wir dem HErrn/ darumb<lb/>
wir leben oder &#x017F;terben &#x017F;o &#x017F;ind wir<lb/>
deß HErrn.</hi> Lutherus hat hieru&#x0364;ber gar<note place="right"><hi rendition="#aq">Domini in<lb/>
Nominati-<lb/>
vo &amp; Geni-<lb/>
tivo.</hi></note><lb/>
&#x017F;cho&#x0364;ne Gedancken/ wenn er &#x017F;pricht: <hi rendition="#aq">Domi-<lb/>
ni &#x017F;umus, &amp; in Nominativo &amp; in Geni-<lb/>
tivo ca&#x017F;u,</hi> Die &#x017F;ehlig Ver&#x017F;torbenen &#x017F;ind<lb/>
deß <hi rendition="#g">HERRN/</hi> <hi rendition="#aq">in Genitivo,</hi> &#x017F;ie &#x017F;ind<lb/>
auch &#x017F;elb&#x017F;ten HErrn <hi rendition="#aq">in Nominativo:</hi><lb/><hi rendition="#fr">Deß HErrn</hi> &#x017F;ind die &#x017F;ehlig Ver&#x017F;torbe-<lb/>
nen/ als Chri&#x017F;ti liebe Scha&#x0364;fflein/ welchen er<lb/>
das ewige Leben gibt/ nimmermehr &#x017F;ollen<lb/>
&#x017F;ie vmbkommen/ vnd wird &#x017F;ie auß Chri&#x017F;ti<lb/>
Ha&#x0364;nden niemand rei&#x017F;&#x017F;en/ Joh. 10. HErrn<lb/>
aber <hi rendition="#aq">in Nominativo</hi> &#x017F;ind die &#x017F;ehlig Ver-<lb/>
&#x017F;torbene auff mancherley Art vnd Weiß:<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F iij</fw><fw place="bottom" type="catch">Sie</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[45]/0045] Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14. men/ Sap. 2. Aber wie hefftig iſt dieſes zu- wieder vnſerm dritten Arcano Apoſtoli- co, ſintemahl fromme Chriſten im Gegen- theil wiſſen/ das ſie ſehlige Leute ſeyn/ bey- des im Leben vnd im Todt/ laut dieſer ſchoͤ- nen Wort Pauli: Leben wir ſo leben wir dem Herrn/ ſterben wir ſo ſterben wir dem HErrn/ darumb wir leben oder ſterben ſo ſind wir deß HErrn. Lutherus hat hieruͤber gar ſchoͤne Gedancken/ wenn er ſpricht: Domi- ni ſumus, & in Nominativo & in Geni- tivo caſu, Die ſehlig Verſtorbenen ſind deß HERRN/ in Genitivo, ſie ſind auch ſelbſten HErrn in Nominativo: Deß HErrn ſind die ſehlig Verſtorbe- nen/ als Chriſti liebe Schaͤfflein/ welchen er das ewige Leben gibt/ nimmermehr ſollen ſie vmbkommen/ vnd wird ſie auß Chriſti Haͤnden niemand reiſſen/ Joh. 10. HErrn aber in Nominativo ſind die ſehlig Ver- ſtorbene auff mancherley Art vnd Weiß: Sie Domini in Nominati- vo & Geni- tivo. F iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/522372
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/522372/45
Zitationshilfe: Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623, S. [45]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/522372/45>, abgerufen am 18.08.2022.