Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630.

Bild:
<< vorherige Seite

außgebeten haben. Dessen sie auch gewiß
werden theilhafftig werden/ wo fern sie nur/
in jhres lieben Herrn Vatern fußstapffen tre-
ten/ vnd seinem Exempel nach/ wie kein zwei-
fel/ jhrem Gott trew verbleiben werden.

Zum VI. Gleich wie sich der ErtzVater
Jacob vor seinem ende fein bedacht/ sein hauß
beschickt/ vnd sich auff ein seliges ende berei-
tet; Also hat vnser seliger Mitbruder auch
gethan. Er hat sich zu seinem Tode fleissig
praepariret, vnd als ein wachender trewer
Knecht/ mit frewden vnd verlangen/ auff sei-
nes Herrn zukunfft gewartet. Kurtz vor sei-
nen seligen ende/ als ich jhn/ in seiner kranckheit
besuchte/ brauchte er vnter vielen andern schö-
nen reden/ auch die wort Ambrosij, Mori non
timeo, qvia bonum DOMINUM habeo.

VII. Vom ErtzVater Jacob lesen wir/
das er vor seinem Ende auff seinem Bette die
Füße zusammen gethan/ Gen: 49. Vnser se-
liger Herr Magister hat bey lebens zeiten auch
manchen sawren schweren Amptsgang thun
mussen; Aber vmbs ende seines lebens/ hat er
auff seinem Todes-vnd-Sichbetlein auch sei-

ne
E iij

außgebeten haben. Deſſen ſie auch gewiß
werden theilhafftig werden/ wo fern ſie nur/
in jhres lieben Herrn Vatern fußſtapffen tre-
ten/ vnd ſeinem Exempel nach/ wie kein zwei-
fel/ jhrem Gott trew verbleiben werden.

Zum VI. Gleich wie ſich der ErtzVater
Jacob vor ſeinem ende fein bedacht/ ſein hauß
beſchickt/ vnd ſich auff ein ſeliges ende berei-
tet; Alſo hat vnſer ſeliger Mitbruder auch
gethan. Er hat ſich zu ſeinem Tode fleiſſig
præpariret, vnd als ein wachender trewer
Knecht/ mit frewden vnd verlangen/ auff ſei-
nes Herrn zukunfft gewartet. Kurtz vor ſei-
nẽ ſeligẽ ende/ als ich jhn/ in ſeiner kranckheit
beſuchte/ brauchte er vnter vielen andern ſchoͤ-
nen reden/ auch die wort Ambroſij, Mori non
timeo, qvia bonum DOMINUM habeo.

VII. Vom ErtzVater Jacob leſen wir/
das er vor ſeinem Ende auff ſeinem Bette die
Fuͤße zuſammen gethan/ Gen: 49. Vnſer ſe-
liger Herr Magiſter hat bey lebens zeiten auch
manchen ſawren ſchweren Amptsgang thun
muſſen; Aber vmbs ende ſeines lebens/ hat er
auff ſeinem Todes-vnd-Sichbetlein auch ſei-

ne
E iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0037" n="[37]"/>
außgebeten haben. De&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie auch gewiß<lb/>
werden theilhafftig werden/ wo fern &#x017F;ie nur/<lb/>
in jhres lieben Herrn Vatern fuß&#x017F;tapffen tre-<lb/>
ten/ vnd &#x017F;einem Exempel nach/ wie kein zwei-<lb/>
fel/ jhrem Gott trew verbleiben werden.</p><lb/>
          <p>Zum <hi rendition="#aq">VI.</hi> Gleich wie &#x017F;ich der ErtzVater<lb/>
Jacob vor &#x017F;einem ende fein bedacht/ &#x017F;ein hauß<lb/>
be&#x017F;chickt/ vnd &#x017F;ich auff ein &#x017F;eliges ende berei-<lb/>
tet; Al&#x017F;o hat vn&#x017F;er &#x017F;eliger Mitbruder auch<lb/>
gethan. Er hat &#x017F;ich zu &#x017F;einem Tode flei&#x017F;&#x017F;ig<lb/><hi rendition="#aq">præpariret,</hi> vnd als ein wachender trewer<lb/>
Knecht/ mit frewden vnd verlangen/ auff &#x017F;ei-<lb/>
nes Herrn zukunfft gewartet. Kurtz vor &#x017F;ei-<lb/>
ne&#x0303; &#x017F;elige&#x0303; ende/ als ich jhn/ in &#x017F;einer kranckheit<lb/>
be&#x017F;uchte/ brauchte er vnter vielen andern &#x017F;cho&#x0364;-<lb/>
nen reden/ auch die wort <hi rendition="#aq">Ambro&#x017F;ij, Mori non<lb/>
timeo, qvia bonum DOMINUM habeo.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">VII.</hi> Vom ErtzVater Jacob le&#x017F;en wir/<lb/>
das er vor &#x017F;einem Ende auff &#x017F;einem Bette die<lb/>
Fu&#x0364;ße zu&#x017F;ammen gethan/ Gen: 49. Vn&#x017F;er &#x017F;e-<lb/>
liger Herr <hi rendition="#aq">Magi&#x017F;ter</hi> hat bey lebens zeiten auch<lb/>
manchen &#x017F;awren &#x017F;chweren Amptsgang thun<lb/>
mu&#x017F;&#x017F;en; Aber vmbs ende &#x017F;eines lebens/ hat er<lb/>
auff &#x017F;einem Todes-vnd-Sichbetlein auch &#x017F;ei-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">E iij</fw><fw type="catch" place="bottom">ne</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[37]/0037] außgebeten haben. Deſſen ſie auch gewiß werden theilhafftig werden/ wo fern ſie nur/ in jhres lieben Herrn Vatern fußſtapffen tre- ten/ vnd ſeinem Exempel nach/ wie kein zwei- fel/ jhrem Gott trew verbleiben werden. Zum VI. Gleich wie ſich der ErtzVater Jacob vor ſeinem ende fein bedacht/ ſein hauß beſchickt/ vnd ſich auff ein ſeliges ende berei- tet; Alſo hat vnſer ſeliger Mitbruder auch gethan. Er hat ſich zu ſeinem Tode fleiſſig præpariret, vnd als ein wachender trewer Knecht/ mit frewden vnd verlangen/ auff ſei- nes Herrn zukunfft gewartet. Kurtz vor ſei- nẽ ſeligẽ ende/ als ich jhn/ in ſeiner kranckheit beſuchte/ brauchte er vnter vielen andern ſchoͤ- nen reden/ auch die wort Ambroſij, Mori non timeo, qvia bonum DOMINUM habeo. VII. Vom ErtzVater Jacob leſen wir/ das er vor ſeinem Ende auff ſeinem Bette die Fuͤße zuſammen gethan/ Gen: 49. Vnſer ſe- liger Herr Magiſter hat bey lebens zeiten auch manchen ſawren ſchweren Amptsgang thun muſſen; Aber vmbs ende ſeines lebens/ hat er auff ſeinem Todes-vnd-Sichbetlein auch ſei- ne E iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/522407
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/522407/37
Zitationshilfe: Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630, S. [37]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/522407/37>, abgerufen am 25.10.2021.