Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Trisner, Martin: Leichpredigt Auß dem 25. Capitel S. Matthaei. Thorn, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite


Den Erbarn vnd
Wolgeachten Johann/ Peter/ Christoph

vnd Stentzel Gebrüdern: So wol den Tugent-
samen Jungfrawen Sophia/ Anna/ Catharina/ Elisabeth/
Barbara Geschwistern/ Seligen Herrn PETRI ARTO MII,
weiland Polnischen Predigers in der Alten Stadt Thorn/
nachgelassenen Kindern/ meinen günstigen
vnd gutten Freunden.
Gottes Gnade sampt Wündschung aller
glückseligen Wolfart zuvor.

ERbare/ Wolgeachte/ Liebe/ Günsti-
ge vnd gutte Freunde/ Schmertzlich
ists/ wenn gute Freunde/ bekandten vnd
verwandten/ durch den zeitlichen Tod
gescheiden werden. Noch schmertzlicher ists/ wenn
solchs plötzlich vnd vnversehens geschiehet/ wie
es die tägliche erfahrung gnugsam bezeuget.
Nachdeme denn ewer lieber Vater seliger der
Ehrwirdige vnd Wolgelehrte Herr Petrus Arto-
mius
vor etlichen tagen auch seinen Abschied auß
dieser Welt durch den zeitlichen Tod genommen/
vnd aber solches vnversehens vnd geschwinde zu-
gangen/ Denn inner fünff Stunden ist Er ge-
sund/ kranck vnd tod gewesen/ So ist wol zuer-

achten/
A ij


Den Erbarn vnd
Wolgeachten Johann/ Peter/ Chriſtoph

vnd Stentzel Gebruͤdern: So wol den Tugent-
ſamen Jungfrawen Sophia/ Anna/ Catharina/ Eliſabeth/
Barbara Geſchwiſtern/ Seligen Herrn PETRI ARTO MII,
weiland Polniſchen Predigers in der Alten Stadt Thorn/
nachgelaſſenen Kindern/ meinen guͤnſtigen
vnd gutten Freunden.
Gottes Gnade ſampt Wuͤndſchung aller
gluͤckſeligen Wolfart zuvor.

ERbare/ Wolgeachte/ Liebe/ Guͤnſti-
ge vnd gutte Freunde/ Schmertzlich
iſts/ wenn gute Freunde/ bekandten vnd
verwandten/ durch den zeitlichen Tod
geſcheiden werden. Noch ſchmertzlicher iſts/ wenn
ſolchs ploͤtzlich vnd vnverſehens geſchiehet/ wie
es die taͤgliche erfahrung gnugſam bezeuget.
Nachdeme denn ewer lieber Vater ſeliger der
Ehrwirdige vnd Wolgelehrte Herꝛ Petrus Arto-
mius
vor etlichen tagen auch ſeinen Abſchied auß
dieſer Welt durch den zeitlichen Tod genommen/
vnd aber ſolches vnverſehens vnd geſchwinde zu-
gangen/ Denn inner fuͤnff Stunden iſt Er ge-
ſund/ kranck vnd tod geweſen/ So iſt wol zuer-

achten/
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="dedication">
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#b">Den Erbarn vnd<lb/>
Wolgeachten Johann/ Peter/ Chri&#x017F;toph</hi></hi><lb/>
vnd Stentzel Gebru&#x0364;dern: So wol den Tugent-<lb/>
&#x017F;amen Jungfrawen Sophia/ Anna/ Catharina/ Eli&#x017F;abeth/<lb/>
Barbara Ge&#x017F;chwi&#x017F;tern/ Seligen Herrn <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">PETRI ARTO MII,</hi></hi><lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">weiland Polni&#x017F;chen Predigers in der Alten Stadt Thorn/<lb/>
nachgela&#x017F;&#x017F;enen Kindern/ meinen gu&#x0364;n&#x017F;tigen<lb/>
vnd gutten Freunden.<lb/>
Gottes Gnade &#x017F;ampt Wu&#x0364;nd&#x017F;chung aller<lb/>
glu&#x0364;ck&#x017F;eligen Wolfart zuvor.</hi></hi></p>
      </div><lb/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>Rbare/ Wolgeachte/ Liebe/ Gu&#x0364;n&#x017F;ti-<lb/>
ge vnd gutte Freunde/ Schmertzlich<lb/>
i&#x017F;ts/ wenn gute Freunde/ bekandten vnd<lb/>
verwandten/ durch den zeitlichen Tod<lb/>
ge&#x017F;cheiden werden. Noch &#x017F;chmertzlicher i&#x017F;ts/ wenn<lb/>
&#x017F;olchs plo&#x0364;tzlich vnd vnver&#x017F;ehens ge&#x017F;chiehet/ wie<lb/>
es die ta&#x0364;gliche erfahrung gnug&#x017F;am bezeuget.<lb/>
Nachdeme denn ewer lieber Vater &#x017F;eliger der<lb/>
Ehrwirdige vnd Wolgelehrte Her&#xA75B; <hi rendition="#aq">Petrus Arto-<lb/>
mius</hi> vor etlichen tagen auch &#x017F;einen Ab&#x017F;chied auß<lb/>
die&#x017F;er Welt durch den zeitlichen Tod genommen/<lb/>
vnd aber &#x017F;olches vnver&#x017F;ehens vnd ge&#x017F;chwinde zu-<lb/>
gangen/ Denn inner fu&#x0364;nff Stunden i&#x017F;t Er ge-<lb/>
&#x017F;und/ kranck vnd tod gewe&#x017F;en/ So i&#x017F;t wol zuer-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">achten/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Den Erbarn vnd Wolgeachten Johann/ Peter/ Chriſtoph vnd Stentzel Gebruͤdern: So wol den Tugent- ſamen Jungfrawen Sophia/ Anna/ Catharina/ Eliſabeth/ Barbara Geſchwiſtern/ Seligen Herrn PETRI ARTO MII, weiland Polniſchen Predigers in der Alten Stadt Thorn/ nachgelaſſenen Kindern/ meinen guͤnſtigen vnd gutten Freunden. Gottes Gnade ſampt Wuͤndſchung aller gluͤckſeligen Wolfart zuvor. ERbare/ Wolgeachte/ Liebe/ Guͤnſti- ge vnd gutte Freunde/ Schmertzlich iſts/ wenn gute Freunde/ bekandten vnd verwandten/ durch den zeitlichen Tod geſcheiden werden. Noch ſchmertzlicher iſts/ wenn ſolchs ploͤtzlich vnd vnverſehens geſchiehet/ wie es die taͤgliche erfahrung gnugſam bezeuget. Nachdeme denn ewer lieber Vater ſeliger der Ehrwirdige vnd Wolgelehrte Herꝛ Petrus Arto- mius vor etlichen tagen auch ſeinen Abſchied auß dieſer Welt durch den zeitlichen Tod genommen/ vnd aber ſolches vnverſehens vnd geſchwinde zu- gangen/ Denn inner fuͤnff Stunden iſt Er ge- ſund/ kranck vnd tod geweſen/ So iſt wol zuer- achten/ A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523595
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523595/3
Zitationshilfe: Trisner, Martin: Leichpredigt Auß dem 25. Capitel S. Matthaei. Thorn, 1609, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523595/3>, abgerufen am 17.04.2021.