Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Mollenfeld, Johann: Christliche Leichpredig/ Vber den Vnzeitigen. Gießen, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Ordo Ec-
clesiasti-
cus.
weg nehme im Geistlichen Stand/ vnd solches deutet er an
mit diesen wenigen Wörtlein. Der HErr Zebaoth wird
wegnemmen Propheten/ Warsager vnd Eltesten durch die
[fremdsprachliches Material - 1 Wort fehlt] Propheten werden nicht allein verstanden die Persoh-
nen/ so von kunftigen diengen weissagen/ als da gewessen
seind/ Elias/ Elisaeus Esaias/ Jeremias Ezechtas/ Daniel
vnd andere altes Testaments/ vnd Agabuß im newen Te-
stament/ sondern es werden alle rechtschaffene Lehrer vnnd
Prediger verstanden/ welche da die Heilige Schrifft recht
außlegen. Da hero sagt Poulus Rom. 12. 6. hatt jemand
weissagung das ist Leget jemand die schrifft aus/ so sey solche
auslegung vnnd weissagung dem Glauben gemeß. Jst
eben so viel als wan Petrus sagt in seiner ersten am 4. 12.
[fremdsprachliches Material - 3 Zeichen fehlen] 2So jemand redet der rede Gottes wort. 2. Durch die wahr-
sager verstehen wir nicht die Zauberer Christallen seher vnd
Seegensprecher/ welche den HErrn ein grewell seind vnnd
will sie ewig verdammen Deut. 18. 11. Apoc. 21. 8. & 22. 15.
Sondern wir wollen durch die Wahrsager verstanden ha-
ben die jenigen Prediger/ welche das Wörtlein orthotomeinn
wohl studiret haben/ vnd das Wortt der Wahrheit nach der
vermahnung Pauli recht Theilen. 2. Tim. 1. 15. Welche
auch kein blat furs maul nehmen sondern die Wahrheit re-
den nach der vermahnung Davids von hertzen 15. vnnd
vor die bittere Wahr heit streiten bis in den Todt Syr. 4. 33.

[fremdsprachliches Material - 3 Zeichen fehlen] 3Durch die Eltesten verstehen wir die von Welchen
Paulus saget 1. Tim. 5. die Eltesten/ die wohlfursteher die
halte man Zwifacher Ehren werth/ sonderlich die da arbei-
ten im Worth vnd in der Lehr. Diesen Vorrath trewer
Lehrer vnd Prediger sagt der Prophet werde auch der HErr
wegen des Volcks sunde weg nemen.

AblatioLehr vnd Vermahnung

MErck E. L. allhie/ das nicht eine geringe son-

der

Ordo Ec-
cleſiaſti-
cus.
weg nehme im Geiſtlichen Stand/ vnd ſolches deutet er an
mit dieſen wenigen Woͤrtlein. Der HErꝛ Zebaoth wird
wegnemmen Propheten/ Warſager vnd Elteſten durch die
[fremdsprachliches Material – 1 Wort fehlt] Propheten werden nicht allein verſtanden die Perſoh-
nen/ ſo von kunftigen diengen weiſſagen/ als da geweſſen
ſeind/ Elias/ Eliſæus Eſaias/ Jeremias Ezechtas/ Daniel
vnd andere altes Teſtaments/ vnd Agabuß im newen Te-
ſtament/ ſondern es werden alle rechtſchaffene Lehrer vnnd
Prediger verſtanden/ welche da die Heilige Schrifft recht
außlegen. Da hero ſagt Poulus Rom. 12. 6. hatt jemand
weiſſagung das iſt Leget jemand die ſchrifft aus/ ſo ſey ſolche
auslegung vnnd weiſſagung dem Glauben gemeß. Jſt
eben ſo viel als wan Petrus ſagt in ſeiner erſten am 4. 12.
[fremdsprachliches Material – 3 Zeichen fehlen] 2So jemand redet der rede Gottes wort. 2. Durch die wahr-
ſager verſtehen wir nicht die Zauberer Chriſtallen ſeher vnd
Seegenſprecher/ welche den HErrn ein grewell ſeind vnnd
will ſie ewig verdammen Deut. 18. 11. Apoc. 21. 8. & 22. 15.
Sondern wir wollen durch die Wahrſager verſtanden ha-
ben die jenigen Prediger/ welche das Woͤrtlein ὀρθοτομει̃ν
wohl ſtudiret haben/ vnd das Wortt der Wahrheit nach der
vermahnung Pauli recht Theilen. 2. Tim. 1. 15. Welche
auch kein blat furs maul nehmen ſondern die Wahrheit re-
den nach der vermahnung Davids von hertzen 15. vnnd
vor die bittere Wahr heit ſtreiten bis in den Todt Syr. 4. 33.

[fremdsprachliches Material – 3 Zeichen fehlen] 3Durch die Elteſten verſtehen wir die von Welchen
Paulus ſaget 1. Tim. 5. die Elteſten/ die wohlfurſteher die
halte man Zwifacher Ehren werth/ ſonderlich die da arbei-
ten im Worth vnd in der Lehr. Dieſen Vorrath trewer
Lehrer vnd Prediger ſagt der Prophet werde auch der HErꝛ
wegen des Volcks ſunde weg nemen.

AblatioLehr vnd Vermahnung

MErck E. L. allhie/ das nicht eine geringe ſon-

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0010" n="10.[10]"/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ordo Ec-<lb/>
cle&#x017F;ia&#x017F;ti-<lb/>
cus.</hi></hi></note>weg nehme im Gei&#x017F;tlichen Stand/ vnd &#x017F;olches deutet er an<lb/>
mit die&#x017F;en wenigen Wo&#x0364;rtlein. Der HEr&#xA75B; Zebaoth wird<lb/>
wegnemmen Propheten/ War&#x017F;ager vnd Elte&#x017F;ten durch die<lb/><gap reason="fm" unit="words" quantity="1"/> Propheten werden nicht allein ver&#x017F;tanden die Per&#x017F;oh-<lb/>
nen/ &#x017F;o von kunftigen diengen wei&#x017F;&#x017F;agen/ als da gewe&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;eind/ Elias/ Eli&#x017F;<hi rendition="#aq">æ</hi>us E&#x017F;aias/ Jeremias Ezechtas/ Daniel<lb/>
vnd andere altes Te&#x017F;taments/ vnd Agabuß im newen Te-<lb/>
&#x017F;tament/ &#x017F;ondern es werden alle recht&#x017F;chaffene Lehrer vnnd<lb/>
Prediger ver&#x017F;tanden/ welche da die Heilige Schrifft recht<lb/>
außlegen. Da hero &#x017F;agt Poulus Rom. 12. 6. hatt jemand<lb/>
wei&#x017F;&#x017F;agung das i&#x017F;t Leget jemand die &#x017F;chrifft aus/ &#x017F;o &#x017F;ey &#x017F;olche<lb/>
auslegung vnnd wei&#x017F;&#x017F;agung dem Glauben gemeß. J&#x017F;t<lb/>
eben &#x017F;o viel als wan Petrus &#x017F;agt in &#x017F;einer er&#x017F;ten am 4. 12.<lb/><note place="left"><gap reason="fm" unit="chars" quantity="3"/> 2</note>So jemand redet der rede Gottes wort. 2. Durch die wahr-<lb/>
&#x017F;ager ver&#x017F;tehen wir nicht die Zauberer Chri&#x017F;tallen &#x017F;eher vnd<lb/>
Seegen&#x017F;precher/ welche den HErrn ein grewell &#x017F;eind vnnd<lb/>
will &#x017F;ie ewig verdammen <hi rendition="#aq">Deut. 18. 11. Apoc. 21. 8. &amp;</hi> 22. 15.<lb/>
Sondern wir wollen durch die Wahr&#x017F;ager ver&#x017F;tanden ha-<lb/>
ben die jenigen Prediger/ welche das Wo&#x0364;rtlein &#x1F40;&#x03C1;&#x03B8;&#x03BF;&#x03C4;&#x03BF;&#x03BC;&#x03B5;&#x03B9;&#x0303;&#x03BD;<lb/>
wohl &#x017F;tudiret haben/ vnd das Wortt der Wahrheit nach der<lb/>
vermahnung Pauli recht Theilen. 2. Tim. 1. 15. Welche<lb/>
auch kein blat furs maul nehmen &#x017F;ondern die Wahrheit re-<lb/>
den nach der vermahnung Davids von hertzen 15. vnnd<lb/>
vor die bittere Wahr heit &#x017F;treiten bis in den Todt Syr. 4. 33.</p><lb/>
            <p><note place="left"><gap reason="fm" unit="chars" quantity="3"/> 3</note>Durch die Elte&#x017F;ten ver&#x017F;tehen wir die von Welchen<lb/>
Paulus &#x017F;aget 1. Tim. 5. die Elte&#x017F;ten/ die wohlfur&#x017F;teher die<lb/>
halte man Zwifacher Ehren werth/ &#x017F;onderlich die da arbei-<lb/>
ten im Worth vnd in der Lehr. Die&#x017F;en Vorrath trewer<lb/>
Lehrer vnd Prediger &#x017F;agt der Prophet werde auch der HEr&#xA75B;<lb/>
wegen des Volcks &#x017F;unde weg nemen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>
              <note place="left"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Ablatio</hi> </hi> </note> <hi rendition="#b">Lehr vnd Vermahnung</hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">M</hi>Erck E. L. allhie/ das nicht eine geringe &#x017F;on-</hi><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[10.[10]/0010] weg nehme im Geiſtlichen Stand/ vnd ſolches deutet er an mit dieſen wenigen Woͤrtlein. Der HErꝛ Zebaoth wird wegnemmen Propheten/ Warſager vnd Elteſten durch die _ Propheten werden nicht allein verſtanden die Perſoh- nen/ ſo von kunftigen diengen weiſſagen/ als da geweſſen ſeind/ Elias/ Eliſæus Eſaias/ Jeremias Ezechtas/ Daniel vnd andere altes Teſtaments/ vnd Agabuß im newen Te- ſtament/ ſondern es werden alle rechtſchaffene Lehrer vnnd Prediger verſtanden/ welche da die Heilige Schrifft recht außlegen. Da hero ſagt Poulus Rom. 12. 6. hatt jemand weiſſagung das iſt Leget jemand die ſchrifft aus/ ſo ſey ſolche auslegung vnnd weiſſagung dem Glauben gemeß. Jſt eben ſo viel als wan Petrus ſagt in ſeiner erſten am 4. 12. So jemand redet der rede Gottes wort. 2. Durch die wahr- ſager verſtehen wir nicht die Zauberer Chriſtallen ſeher vnd Seegenſprecher/ welche den HErrn ein grewell ſeind vnnd will ſie ewig verdammen Deut. 18. 11. Apoc. 21. 8. & 22. 15. Sondern wir wollen durch die Wahrſager verſtanden ha- ben die jenigen Prediger/ welche das Woͤrtlein ὀρθοτομει̃ν wohl ſtudiret haben/ vnd das Wortt der Wahrheit nach der vermahnung Pauli recht Theilen. 2. Tim. 1. 15. Welche auch kein blat furs maul nehmen ſondern die Wahrheit re- den nach der vermahnung Davids von hertzen 15. vnnd vor die bittere Wahr heit ſtreiten bis in den Todt Syr. 4. 33. Ordo Ec- cleſiaſti- cus. ___ 2 Durch die Elteſten verſtehen wir die von Welchen Paulus ſaget 1. Tim. 5. die Elteſten/ die wohlfurſteher die halte man Zwifacher Ehren werth/ ſonderlich die da arbei- ten im Worth vnd in der Lehr. Dieſen Vorrath trewer Lehrer vnd Prediger ſagt der Prophet werde auch der HErꝛ wegen des Volcks ſunde weg nemen. ___ 3 Lehr vnd Vermahnung MErck E. L. allhie/ das nicht eine geringe ſon- der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523641
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523641/10
Zitationshilfe: Mollenfeld, Johann: Christliche Leichpredig/ Vber den Vnzeitigen. Gießen, 1616, S. 10.[10]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523641/10>, abgerufen am 14.04.2021.