Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zwinger, Theodor: Christliche Leichpredigt/ Von Vnverhofften. Basel, 1633.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
durch die schädlichen trennungen der Reformierten Evan-
gelischen dermalen eins/ wann doch Gott etlichen die au-
gen eröffnen wolte/ möchte auffgehaben/ vnd zu einer
rechten Christlichen Concordia, wie es ja wol sein köndte
vnd solte/ möchte geschritten werden: damit wir auch
köndten versicheret seyn/ daß diß angefangene Defen-
sion-
werck einen bestand haben werde.

Jch will aber alles beschliessen mit dem hertzlichen
Psal. 122.wunsch/ der im Psalmen geschrieben stehet; Wünschet
Jerusalem glück. Es müsse wol gehen/ denen/
die dich lieben. Es müsse friede seyn jnwendig
deiner Mauren/ vnd glück in deinen Pallästen.
Vmb meiner brüder vnd freunde willen/ will ich
dir frieden wünschen. Vmb des Hauses willen
des Herren vnsers Gottes/ will ich dein bestes
suchen.

Gott der da ist ein Gott des friedens/ gebe/ daß dieser
wunsch heut vnd alle tage erfüllet werde!
AMEN!



Gebätt nach der Predigt.

EWiger/ allmächtiger/ barmhertziger GOtt vnd
Vatter/ du stellest vns allhie für augen zwey traurige specta-
cul
deren beyden Adenlichen Personen/ welche verruckter ta-
gen vnder den grimmigen händen jhrer abgesagten Feinden jhr zeit-
lich Leben haben lassen müssen. Du erinnerest vns dabey erstlich
vnserer sünden vnd blut-schulden/ welche gleich sind/ wie Rosinfarb/
dardurch wir deinen zorn verursachen/ vnd vns selber den lauff vn-

sers

Chꝛiſtliche Leichpredigt.
durch die ſchaͤdlichen treñungen der Refoꝛmierten Evan-
geliſchen dermalen eins/ wann doch Gott etlichen die au-
gen eroͤffnen wolte/ moͤchte auffgehaben/ vnd zu einer
rechten Chꝛiſtlichen Concordia, wie es ja wol ſein koͤndte
vnd ſolte/ moͤchte geſchritten werden: damit wir auch
koͤndten verſicheret ſeyn/ daß diß angefangene Defen-
ſion-
werck einen beſtand haben werde.

Jch will aber alles beſchlieſſen mit dem hertzlichen
Pſal. 122.wunſch/ der im Pſalmen geſchrieben ſtehet; Wünſchet
Jeruſalem glück. Es muͤſſe wol gehen/ denen/
die dich lieben. Es muͤſſe friede ſeyn jnwendig
deiner Mauren/ vnd glück in deinen Pallaͤſten.
Vmb meiner bruͤder vnd freunde willen/ will ich
dir frieden wünſchen. Vmb des Hauſes willen
des Herꝛen vnſers Gottes/ will ich dein beſtes
ſuchen.

Gott der da iſt ein Gott des friedens/ gebe/ daß dieſer
wunſch heut vnd alle tage erfuͤllet werde!
AMEN!



Gebaͤtt nach der Predigt.

EWiger/ allmaͤchtiger/ barmhertziger GOtt vnd
Vatter/ du ſtelleſt vns allhie fuͤr augen zwey traurige ſpecta-
cul
deren beyden Adenlichen Perſonen/ welche verꝛuckter ta-
gen vnder den grimmigen haͤnden jhrer abgeſagten Feinden jhꝛ zeit-
lich Leben haben laſſen muͤſſen. Du erinnereſt vns dabey erſtlich
vnſerer ſuͤnden vnd blůt-ſchulden/ welche gleich ſind/ wie Roſinfarb/
dardurch wir deinen zoꝛn verurſachen/ vnd vns ſelber den lauff vn-

ſers
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0046" n="46"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Ch&#xA75B;i&#x017F;tliche Leichpredigt.</hi></fw><lb/>
durch die &#x017F;cha&#x0364;dlichen tren&#x0303;ungen der Refo&#xA75B;mierten Evan-<lb/>
geli&#x017F;chen dermalen eins/ wann doch Gott etlichen die au-<lb/>
gen ero&#x0364;ffnen wolte/ mo&#x0364;chte auffgehaben/ vnd zu einer<lb/>
rechten Ch&#xA75B;i&#x017F;tlichen <hi rendition="#aq">Concordia,</hi> wie es ja wol &#x017F;ein ko&#x0364;ndte<lb/>
vnd &#x017F;olte/ mo&#x0364;chte ge&#x017F;chritten werden: damit wir auch<lb/>
ko&#x0364;ndten ver&#x017F;icheret &#x017F;eyn/ daß diß angefangene <hi rendition="#aq">Defen-<lb/>
&#x017F;ion-</hi>werck einen be&#x017F;tand haben werde.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Jch will aber alles be&#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en mit dem hertzlichen<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 122.</note>wun&#x017F;ch/ der im P&#x017F;almen ge&#x017F;chrieben &#x017F;tehet; <hi rendition="#fr">Wün&#x017F;chet<lb/>
Jeru&#x017F;alem glück. Es mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e wol gehen/ denen/<lb/>
die dich lieben. Es mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e friede &#x017F;eyn jnwendig<lb/>
deiner Mauren/ vnd glück in deinen Palla&#x0364;&#x017F;ten.<lb/>
Vmb meiner bru&#x0364;der vnd freunde willen/ will ich<lb/>
dir frieden wün&#x017F;chen. Vmb des Hau&#x017F;es willen<lb/>
des Her&#xA75B;en vn&#x017F;ers Gottes/ will ich dein be&#x017F;tes<lb/>
&#x017F;uchen.</hi></p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">Gott der da i&#x017F;t ein Gott des friedens/ gebe/ daß die&#x017F;er<lb/>
wun&#x017F;ch heut vnd alle tage erfu&#x0364;llet werde!<lb/><hi rendition="#g">AMEN!</hi></hi> </p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Geba&#x0364;tt nach der Predigt.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Wiger/ allma&#x0364;chtiger/ barmhertziger GOtt vnd</hi><lb/>
Vatter/ du &#x017F;telle&#x017F;t vns allhie fu&#x0364;r augen zwey traurige <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">&#x017F;pecta-<lb/>
cul</hi></hi> deren beyden Adenlichen Per&#x017F;onen/ welche ver&#xA75B;uckter ta-<lb/>
gen vnder den grimmigen ha&#x0364;nden jhrer abge&#x017F;agten Feinden jh&#xA75B; zeit-<lb/>
lich Leben haben la&#x017F;&#x017F;en mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. Du erinnere&#x017F;t vns dabey er&#x017F;tlich<lb/>
vn&#x017F;erer &#x017F;u&#x0364;nden vnd bl&#x016F;t-&#x017F;chulden/ welche gleich &#x017F;ind/ wie Ro&#x017F;infarb/<lb/>
dardurch wir deinen zo&#xA75B;n verur&#x017F;achen/ vnd vns &#x017F;elber den lauff vn-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">&#x017F;ers</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[46/0046] Chꝛiſtliche Leichpredigt. durch die ſchaͤdlichen treñungen der Refoꝛmierten Evan- geliſchen dermalen eins/ wann doch Gott etlichen die au- gen eroͤffnen wolte/ moͤchte auffgehaben/ vnd zu einer rechten Chꝛiſtlichen Concordia, wie es ja wol ſein koͤndte vnd ſolte/ moͤchte geſchritten werden: damit wir auch koͤndten verſicheret ſeyn/ daß diß angefangene Defen- ſion-werck einen beſtand haben werde. Jch will aber alles beſchlieſſen mit dem hertzlichen wunſch/ der im Pſalmen geſchrieben ſtehet; Wünſchet Jeruſalem glück. Es muͤſſe wol gehen/ denen/ die dich lieben. Es muͤſſe friede ſeyn jnwendig deiner Mauren/ vnd glück in deinen Pallaͤſten. Vmb meiner bruͤder vnd freunde willen/ will ich dir frieden wünſchen. Vmb des Hauſes willen des Herꝛen vnſers Gottes/ will ich dein beſtes ſuchen. Pſal. 122. Gott der da iſt ein Gott des friedens/ gebe/ daß dieſer wunſch heut vnd alle tage erfuͤllet werde! AMEN! Gebaͤtt nach der Predigt. EWiger/ allmaͤchtiger/ barmhertziger GOtt vnd Vatter/ du ſtelleſt vns allhie fuͤr augen zwey traurige ſpecta- cul deren beyden Adenlichen Perſonen/ welche verꝛuckter ta- gen vnder den grimmigen haͤnden jhrer abgeſagten Feinden jhꝛ zeit- lich Leben haben laſſen muͤſſen. Du erinnereſt vns dabey erſtlich vnſerer ſuͤnden vnd blůt-ſchulden/ welche gleich ſind/ wie Roſinfarb/ dardurch wir deinen zoꝛn verurſachen/ vnd vns ſelber den lauff vn- ſers

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523762
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523762/46
Zitationshilfe: Zwinger, Theodor: Christliche Leichpredigt/ Von Vnverhofften. Basel, 1633, S. 46. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523762/46>, abgerufen am 26.07.2021.